Siemens WLM40WM14E446 Motor dreht nicht

Diskutiere Siemens WLM40WM14E446 Motor dreht nicht im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WLM40WM14E446 E-Nummer: WM14E446/89 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Motor dreht nicht Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WLM40WM14E446

E-Nummer: WM14E446/89

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Motor dreht nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Moin Zusammen,
bin langsam am Verzweifeln, Trommel dreht nicht, Motor scheint absolut "leblos" zu sein, der dreht sich keinen Millimeter.
Nach Löschung F21 (Motorfehler) funktioniert eigentlich alles, Bottich füllt sich mit Wasser, Abpumpen auch alles einwandfrei, Riemen i.O.
Prüfmodus und Motorprüfprogramm gemäß Anleitung Havelmatte durchgeführt, stets F21, Motor tot.
Motorkohlen habe ich bereits überprüft, losgeschraubt, wieder angeschlossen - die sind noch mehr als 30mm lang.
Auch kaum Kohlenstaub in der wenig genutzten Maschine (Zweitmaschine), Motor sieht noch aus wie neu, Ausblasen brauchte ich nix.
Kabelbruch und defekter Stecker halte ich für unwahrscheinlich, die Klemmen zum Rotor haben Durchgang, Tachoklemmen um und bei 100 Ohm.
Die Lötseite der Steuerungsplatine hinter dem Bedienfeld habe ich mir ebenfalls angeschaut, nichts auffälliges entdeckt auf der Platine.
Neue Motorkohlen (4er-Pack, mit und Ohne Halter, orig. Siemens) habe ich hier liegen, denke aber ein Einbau wäre nach meiner Einschätzung sinnlos - somit könnte ich die noch zurückschicken, waren nicht gerade billig.
Hat noch jemand eine Idee, besten Dank schon mal
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
vielen Dank soweit, der Tipp mit dem Hammerschlag gegen den Motor (so habe ich meinen Audi 60 vor einigen Jahrzehnten auch immer wieder in Gang bekommen, nur war es hier der Anlasser :-) Vorgehensweise war mir nicht unbekannt, habe ich bereits gemacht, leider vergeblich, Fehler F21 bleibt.
Die Kohlen hatte ich schon raus und wieder rein, wie gesagt, sehen fast noch neu aus, kaum Abnutzung, flutschen sauber in der Führung, liegen satt am Rotor an, Messung Klemme gegen Klemme war auch i.O., Durchgang vhd.
WM ist übrigens eine IQ300 Vario Perfect, 4 Jahre alt, wünsche allen noch schöne Festtage
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Motor unverändert stromlos, habe mal versucht, bei geöffneter Maschine auf der Seite liegend (WM natürlich) eine Spannungsmessung der Motorkohlen durchzuführen.
In Schleuderstellung bzw. 15 Minuten-Kurzprogramm müssten doch eigentlich die Kohlenklemmen unter Spannung stehen, habe aber nichts gemessen - Laugenpumpe läuft einwandfrei, hatte allerdings den Wasser-Zulauf geschlossen aus naheliegenden Gründen.
Wäre es möglich, dass wenn die Maschine kein Wasser bekommt, auch der Motor stromlos bleibt im Betriebszustand, z.B. Schleudern, Pos.9 ?
Wie sieht es eigtl. mit der Steuerungsplatine aus, ist diese anfällig bei den BSH-Geräten, gibt es da irgendwelche verdächtigen "Sollbruchstellen" (kenne das z.B. von Vissmann-Heizanlagen-Steuerungsplatinen). Rein optisch auf der Lötseite konnte ich zumindest nichts Verbranntes o.ä. feststellen, vllt. hat noch jemand eine Idee :-), besten Dank
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sollbruchstelle

Guten Abend Forum,


@Schraubermaxe
zu:
...diese anfällig bei den BSH-Geräten...Sollbruchstellen....

diese gibt es ( meiner Meinung nach :-) )und diese beziehen sich in letzter Zeit (hier im Forum) auf die 7-Beiner (LNK-etc-Typen samt Widerstand/einer Spule).
Diese haben aber meines Wissens mehr mit einem Totalausfall der Steuerplatine zu tun. Dafür haben wir hier unsere Experten z.B. Chris02 und Lötspitze.

Für deine Motoransteuerung, glaube ich, sind auf deiner Platine noch zwei Relais zuständig. Diese müßten, wenn deine Platine den Anschluss des Motorsteckers rechtsseitig hat, sich links daneben befinden.

Schaue dir einmal deine Platine unter der Lupe genauer in diesem Bereich an. Zudem würde ich zusätzlich das Kabel, welches für die Motorsteuerung zuständig ist, einmal durchmessen.

Versuche auch bitte ein paar Bilder vom Motor und der Platine hier einzubringen denn, evtl. habe ich ein Kabel und einen Motor zum testen da. Zudem haben hier einige schon, bei guten Bildern, sogar defekte Lötstellen und Bauteile entdecken können :-) .

Ich wünsche euch Allen noch einen schönen 2.ten Weihnachts-/Feiertag aus Dorsten(NRW)
Herbert
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
anbei einige Detailfotos
 

Anhänge

  • IMG_5212a.JPG
    IMG_5212a.JPG
    520,1 KB · Aufrufe: 286
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Motor / Steuerplatine
 

Anhänge

  • IMG_5208a.JPG
    IMG_5208a.JPG
    576 KB · Aufrufe: 276
  • IMG_5219a.JPG
    IMG_5219a.JPG
    596,1 KB · Aufrufe: 265
  • IMG_5252.JPG
    IMG_5252.JPG
    369,5 KB · Aufrufe: 271
  • IMG_5248.JPG
    IMG_5248.JPG
    455,8 KB · Aufrufe: 275
  • IMG_5277.JPG
    IMG_5277.JPG
    493,8 KB · Aufrufe: 281
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bin noch nicht so richtig weitergekommen, hab einiges probiert, u.a. Steuerplatine ausgebaut.
An der Diode, rechts von der Spule, vor dem blauen Elko sieht man ganz leichte "Schmauchspuren" (oder evtl. Kohlenstaub?).
PS: war etwas mühsam mit dem Hochladen, hat nun aber geklappt :-)
Wünsche einen schönen Sonntag
 

Anhänge

  • IMG_5199a.JPG
    IMG_5199a.JPG
    411,3 KB · Aufrufe: 250
  • IMG_5189a.JPG
    IMG_5189a.JPG
    502,8 KB · Aufrufe: 274
  • IMG_5217a.JPG
    IMG_5217a.JPG
    295,7 KB · Aufrufe: 243
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
hier noch einige Detailfotos von der Steuer-Platine, lt. Siemens-Ersatzteilliste müsste es die 11004420 sein, auch wenn meine Maschine mit der Endung (xxx/89) nicht gelistet ist, ist beim Motor ähnlich.
Habe mit der Lupe und viel Licht die Lötbahnen inspiziert, sieht soweit alles unauffällig aus, wie auch die Elkos
 

Anhänge

  • IMG_5222.JPG
    IMG_5222.JPG
    481,7 KB · Aufrufe: 276
  • IMG_5245.JPG
    IMG_5245.JPG
    576,4 KB · Aufrufe: 268
  • IMG_5246.JPG
    IMG_5246.JPG
    654,4 KB · Aufrufe: 257
  • IMG_5269.JPG
    IMG_5269.JPG
    414,4 KB · Aufrufe: 277
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Schraubermaxe

Wenn noch irgendeine LED leuchtet, liegt es nicht an der Spanungsversorgung.
Überprüfe ohmsch den Motor (Bild), bei den Wicklungen muss überall untereinander ein Durchgang vorhanden sein.

Gruß vom Schiffhexler

********:santa:
 

Anhänge

  • Sie-Mot-Ansclüsse.JPG
    Sie-Mot-Ansclüsse.JPG
    15,9 KB · Aufrufe: 222
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
287
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Auf Bild 5208a sieht es so aus als würde der, im Bild, obenliegende Kohlenhalter nicht senkrecht zur Achse stehen sondern etwas Richtung Motrorende geneigt. Kann am Foto liegen, aber vielleicht nochmal anschauen.
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Schiffhexler,

o.k., habe mir den Motorstecker noch einmal ausführlich vorgenommen, nun sämtl. Klemmen gemessen mit Ohmmeter, wie folgt:
7 und 6, rt/rt (müsste Tacho sein) = 115 Ohm
5 und 4, bl/hellbl (Motorkohlen Rotor) =3,8 Ohm
2 und 3, bn/sw = 1,7 Ohm
ferner:
1 und 2, or/bn = 1,2 Ohm
3 und 4, sw/bl = kein Durchgang

Deine Klemmen in der Abbildung scheinen sich von meinem Stecker ein wenig zu unterscheiden...

Beste Grüße und vielen Dank für die Unterstützung
 

Anhänge

  • IMG_5281.JPG
    IMG_5281.JPG
    485,9 KB · Aufrufe: 245
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
IQ300_Fehler F21_Motor keine Funktion

Lötspitze schrieb:
Hallo!
Auf Bild 5208a sieht es so aus als würde der, im Bild, obenliegende Kohlenhalter nicht senkrecht zur Achse stehen sondern etwas Richtung Motrorende geneigt. Kann am Foto liegen, aber vielleicht nochmal anschauen.

@ Lötspitze
Leider nein, beide Halter stehen vollkommen korrekt zum Rotor, Kohlen liegen vollflächig an, sieht vmtl. nur so aus...
Messung ergab einwandfreien Durchgang auch wenn man Motorwelle mit der Hand dreht, vor und rückwärts gleichfalls Durchgang

Beste Grüße
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Msdeljljjth schrieb:
Guten Abend Forum,
@Schraubermaxe
zu:
...diese anfällig bei den BSH-Geräten...Sollbruchstellen....
diese gibt es ( meiner Meinung nach :-) )und diese beziehen sich in letzter Zeit (hier im Forum) auf die 7-Beiner (LNK-etc-Typen samt Widerstand/einer Spule).
Diese haben aber meines Wissens mehr mit einem Totalausfall der Steuerplatine zu tun. Dafür haben wir hier unsere Experten z.B. Chris02 und Lötspitze.
Für deine Motoransteuerung, glaube ich, sind auf deiner Platine noch zwei Relais zuständig. Diese müßten, wenn deine Platine den Anschluss des Motorsteckers rechtsseitig hat, sich links daneben befinden.
Schaue dir einmal deine Platine unter der Lupe genauer in diesem Bereich an. Zudem würde ich zusätzlich das Kabel, welches für die Motorsteuerung zuständig ist, einmal durchmessen.


@Msdeljljjth
Danke für deine Rückmeldung
Der einzige "7-Beiner" ist ein TNY264GN, 1447, 3u169B - sieht normal aus, wie auch der Widerstand und Spule/Drossel haben allesamt keine Temperatur gekriegt, außer vllt. eine Diode. Habe leider keinen Schaltplan, um das Bauteil zu verifizieren/ggf. ersetzen.
Was die Relais betrifft, da kann mal wohl nix prüfen denke ich.
Beste Grüße
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
IQ300_Fehler F21_Motor keine Funktion_dreht nicht

Betreffend Kabel-Verbindung Steuerplatine / Leistungsmodul zum Motor o.K.
Habe soeben - um sicher zu gehen - sämtliche 7 orangenen Adern vom Stecker der Steuerplatine zum Motor durchgeklingelt (laufen alle direkt symmetrisch ohne Kreuzungen) - alle haben einwandfreien Durchgang von der Platine zum Motor....schade, ein Fehler wäre mir lieber.

Irgendwie fragt man sich, was soll der ganze Aufwand? Aber die Maschine ist grad einmal 4 Jahre alt, eigentlich sehr unkompliziert und relativ einfach zu reparieren mit günstigen Ersatzteilen, die Steuerplatine mal ausgenommen
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
36
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Motor ok > Fehler Platine

Guten Morgen Forum,

@Schraubermaxe
wenn :
Betreffend Kabel-Verbindung Steuerplatine / Leistungsmodul zum Motor o.K.
zutreffend sind, dann müßte der (ein) Fehler auf der Steuerplatine gesucht werden.

Es müssen hier IMMER die Sicherheitsvorschriften beachtet werden!!!

Für die Steuerung sind auf der Platine z.B. noch zwei Relais (K1 & K2) zuständig. Desweiteren noch ein BTB16 600CW.
Habe Dir einmal die 3 Bauteile auf der Platinenseite eingezeichnet (ohne Gewähr).
Ich rate Dir bei Chris02 nachzufragen ob er die Platine reparieren kann, da er hier der Experte für solche Dinge ist.

Weiterhin noch viel Erfolg und Gruß aus Dorsten(NRW)
 

Anhänge

  • Relais Platine.jpg
    Relais Platine.jpg
    990,8 KB · Aufrufe: 270
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.480
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Schraubermaxe

Deine Klemmen in …Abb. scheinen sich von meinem Stecker ein wenig zu unterscheiden...

Das ist dein Bild Post#7 - IMG_5208a.JPG ( 576.02 KB)
Also alle drei Anschlüsse der Feldwicklungen müssen untereinander Durchgang haben.
Nur die Nummern hast du in der anderen Richtung tituliert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Schiffhexler schrieb:
Moin Schraubermaxe

Deine Klemmen in …Abb. scheinen sich von meinem Stecker ein wenig zu unterscheiden...

Das ist dein Bild Post#7 - IMG_5208a.JPG ( 576.02 KB)
Also alle drei Anschlüsse der Feldwicklungen müssen untereinander Durchgang haben.
Nur die Nummern hast du in der anderen Richtung tituliert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Diesen Ansatz nochmal bis zum Ende verfolgen, dann gucken wir nochmal in Richtung Elektronik. :)
 
S

Schraubermaxe

Benutzer
Registriert
24.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
IQ300_F21_Motor dreht nicht

Moin Zusammen, wünsche einen schönen Wochenanfang,
Hoffe Gänsebraten & Co. hat gut gemundet :-),
erst einmal vielen Dank für eure Bemühungen !

Betreffend Belegung Motorsteckers aufsteigend, um Missverständnisse auszuschließen:

sind insgesamt 7 Leiter von Klemme 1 bis 7 am Stecker.
Wenn ich das richtig interpretiere, ist es so:

Klemme 1, 2 und 3 müsste die Statorwicklung sein,
2 und 3 über gesamte Wicklung (1,7 Ohm),
1 und 2 halbe Wicklung (1,2 Ohm)
1 und 3 die andere Hälfte (1 Ohm);

4 und 5, blau und türkis ist der Rotor bzw. die Kohlen (3,8 Ohm);
6 und 7 die beiden dünneren roten für Drehzahlkontrolle (115 Ohm Messwert)

@ Chris02:
Fehler Steuerplatine ist vmtl. die Ursache, dass der Motor über ein Relais keinen Saft mehr bekommt (fehlende Spannung an 4 +5 ist mir ehrlich gesagt vorher bereits aufgefallen, nur ich wusste nicht genau, wie die Regelung reagiert, wenn ich vor dem Messen am Motorstecker den Wasserzufluss dichtgemacht habe...).
Kann es denn sein, dass die Bauteile einfach so aussteigen nach nur 4 Jahren?

@ Msdeljljjth:
Deine akribische Beschreibung mit den betreffenden Bauteilen war sehr hilfreich, vielen Dank !
Hab mal im Netz geschaut, den Triac zu bekommen, wäre wohl kein Problem, aber die beiden Relais (2 identische) sind wohl schlecht zu kriegen so wie es aussieht (falls es denn an diesen Bauteilen liegt...? - würde die Unterstützung von Chris02 gern annehmen.
Gesetzt der Fall, Relais und Triac wären wirklich Ursache und lieferbar, könnte ich mir vorstellen, den Tausch auch selbst vorzunehmen

Viele Grüße
 

Anhänge

  • IMG_5280.JPG
    IMG_5280.JPG
    358,9 KB · Aufrufe: 217
T

tomtom69

Benutzer
Registriert
05.11.2008
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
17
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Ich würde erst mal versuchen, die Lötstellen der beiden markierten Relais (und das Relais gleich neben dem Motorstecker auch noch, da das die Wicklungen umschaltet), und des Triac nachzulöten. Manchmal sind die Risse in den Lötstellen so klein, dass man sie fast nicht sieht.
Klicken denn die Relais, wenn der Motor sich drehen soll? Es muss auf jeden Fall eines der beiden markierten Relais schalten, damit die Motorwicklungen überhaupt Spannung bekommen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WLM40WM14E446 Motor dreht nicht

Ähnliche Themen

Siemens extraklasse Champion Trommel dreht nicht, F21

Oben