Siemens WaschTrockner Wash & Dry Fehlerzahl höher als 9

Diskutiere Siemens WaschTrockner Wash & Dry Fehlerzahl höher als 9 im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WaschTrockner Wash & Dry E-Nummer: WD.61430 /13 FD 7707 00102 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte)...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WaschTrockner Wash & Dry

E-Nummer: WD.61430 /13 FD 7707 00102

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlerzahl höher als 99

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Fehler sporadisch :
1. Maschine bleibt im Programm stehen, nach Ausschalten, Öffnen und mind. 15 Minuten Ruhezeit und wieder Einschalten läuft sie normal weiter bis zum Ende oder nächstem Stopp.
2. nach Abpumpen wird beim Flusenspülen Wasser gezogen und Schluss, nach Neuwahl und Neustart der Flusenspülung wird zusätzlich Wasser gezogen und die Maschine arbeitet
Ergebnis TestProgrammm::
Letzter Fehler war kürzlich noch 10 und bleibt jetzt frei, habe also keinen letzten Fehler mehr?!
70 = W-Regler Ausgangspannung außer Toleranz: 99. mal (Dezimalpunkt im Ruhelicht)
10 = Pumpzeit > 360 sec: 51 mal
Es könnten Wasserstandsregler und Laugenpumpe defekt sein, könnten die Fehler aber vielleicht auch einander bedingen?
Hätte gedacht, dasss der letzte Fehler solange gezeigt wird, bis er sich ändert, wie lange bleibt er?
Wie kann ich aber vor allem die Fehleranzeige zurücksetzen, damit ich auch nach Tausch von Druckdose oder/und Laugenpumpe erkennen kann, ob ich weitere Fehler habe? Fehler 100, 101, ... werden ja schlecht angezeigt, es sei denn, ich habe momentan genau 100 und danach würden 01., 02., usw. kommen.
Konnte leider nichts im Internet zu derart hoher Fehlerzahl finden und wüder mich über Hilfe sehr freuen.
Vielen Dank!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Hallo BastelMotte,
sei willkommen im Forum (handshake)

lies dir diesen Artikel genau durch, da steht alles drin.
https://forum.iwenzo.de/bosch-siemens-waschtrockner-ab-bauj1996--t27399.html

Den Wasserstandregler musst du auf jeden Fall erneuern. Die Ablaufwege der Pumpe müssen natürlich frei sein, solltest du eine Laugenpumpe mit weißem Gehäuse im Gerät haben, dann kannst du sie ohne weitere Prüfung rausschmeißen. Sollte Axialspiel am Flügelrad vorhanden sein, dann auch erneuern.
Du hast hier einen der besten Waschtrockner überhaupt, auch wenn das Gerät fast 18 Jahre alt ist, bloß nicht wegschmeissen.
Beide Fehler haben nichts miteinander zu tun, zum Glück aller Techniker, lässt sich der Fehlerspeicher nicht zurücksetzen.
http://www.siemens-home.de/sparepart/finder/detail/WD61430/13#/tab-spare-section-3
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Havelmotte,
der Link zu siemens-home... ist ja spitzenmäßig und sehr hilfreich.
Mit dem Link zum Prüfprogramm hattest Du mir schon früher geholfen, kannte ihn aber leider noch nicht, als ich vor 6 Jahren schon einmal die Laugenpumpe wechselte.
Der Wasserstandsregler war vor einer Woche mindestens 99 mal außer Toleranz. Ich kann im ersten Link jedoch leider nicht erkennen, wie die spezielle Anzeige für Fehler > 99 aussieht. Welche Anzeige habe ich z. B. für den 110-ten Fehler? Ohne genaue Werte >100 kann ich sonst nicht erkennen, ob ein Austauschregler korrekt funktioniert, bzw. verantwortlich ist! Da ich keinen Neuen unter 100 € finden kann, möchte ich kein Risiko eingehen.
Warum der letzte Fehler nicht mehr zu erkennen ist, kann ich auch nicht verstehen. Hast Du da eine Idee?
Danke & viele Grüße, BastelMotte
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Die Anzeige kann nur als Ziffer max. 99. Auch der 110te Fehler wird als 99 mit leuchtendem Punkt angezeigt. Bis zum 99ten Fehler blinkt der Punkt.
Deshalb hab ich in dem Artikel auch reingeschrieben, man möge sich die angezeigten Fehler aufschreiben.
Hast du denn den Wasserstandregler schon mal erneuert?
Wenn nein, dann mach das. Denk auch dran, es gibt kaum ein Waschgerät welchen einen defekten W-Regler anzeigt.

Letzter Fehler - wie der Name schon sagt, ist es der letzte Fehler vom letzten Waschprogramm. Wenn duu ein neues Waschprogramm startest, dann ist natürlich auch der letzte Fehler weg - da neues Programm - es kann natürlich wieder ein Fehler auftreten, dann wird dieser als letzter Fehler angezeigt, auch wenn es der selbe Fehler wie der "vorletzte" ist. Anders ausgedrückt, da es den letzten Fehler immer nur einmal geben kann, wird er auch nur 1x angezeigt pro Waschgang.
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Den W-Regler habe ich noch nicht getauscht, den Heizstab vor wenigen Tagen.
Der alte Heizstab hat meinen FI- Schutz geschaltet, war aber leider nicht für die anderen beschriebenen Probleme verantwortlich.
Hier mal meine Fehler vom 05,03.2015, vorher kannte ich die Prüfmöglichkeit nicht richtig.
0 = letzte Störung -
10 = Pumpzeit > 360 sec 51
15 = Wasser in der Bodenwanne 24
20 = Wasserzulaufzeit > 255sec (Wasserhahn zu) 4
40 = kein Motorlauf 7
70 = W-Regler Ausgangspannung außer Toleranz 99.
85 = Fenster nicht verriegelt 37
95 = Motor überlastet 4
Wie kann ich einen sporadischen Fehler erkennen, wenn er nicht zufällig im letzten Programm aufgetreten ist?
Wie kann ich erkennen, ob der W- Regler erneut außer Toleranz gerät, wenn die Anzeige mit 99. das absolute nicht zurücksetztbare Maximum ist?
Wieso laufen die Testprogramme selbst mit "Vorwäsche" im Gegensatz zu den Waschprogrammen jedesmal problemlos durch?

Danke und viele Grüße
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
BastelMotte schrieb:
Hallo Havelmatte,
vielen Dank für Deine vielen sehr hilfreichen Beiträge im Forum.
Deine Auslegung für "letzten Fehler" scheint mir aber in unserem Zusammenhang unlogisch.
Wenn Du es mit dem letzten Waschprogramm verbindest wäre eindeutiger: "Störung im letzten Programm".
Dann würde ich auch meine leere Anzeige verstehen, wenn das letze Programm ein fehlerfreies Testprogramm war.
Findet aber dann ein Techniker wie Du, die Ursache eines sporadischen Fehlers ohne Austausch der Teile?
Der W-Regler z. B. sieht gut aus, kann ihn aber nicht einfach kaufen und wieder zurücksenden wenn der Fehler dabei nich behoben wird. Wird er behoben ist es schön, kann aber später nicht mehr erkennen, ob er wieder außer Toleranz gerät. Wie kann ich da Risiken am Besten ausschließen?
Freue mich auf Antwort, hier und im Forum
Danke & Viele Grüße

Der Artikel "Prüfprogramme und Fehlerspeicher" ist nicht von mir ausgelegt, sondern der Originaltext des Hersteller.
Ich versuche es dir nochmal zu erklären: für letzte Störung gibt es nur eine Schalterstellung!! Die ist im Prüfprogramm 9 Schalterstellung Trockenzeitwähler 0.
Nur in dieser Position ist die letzte Störung abrufbar. Alle anderen Fehler oder Störungen im Prüfprogramm 9 werden dauerhaft gespeichert.

BastelMotte schrieb:
Wie kann ich erkennen, ob der W- Regler erneut außer Toleranz gerät, wenn die Anzeige mit 99. das absolute nicht zurücksetztbare Maximum ist?

Wenn der Fehlerspeicher voll ist, wie in deinem Fall, überhaupt nicht mehr.
BastelMotte schrieb:
Wieso laufen die Testprogramme selbst mit "Vorwäsche" im Gegensatz zu den Waschprogrammen jedesmal problemlos durch?

Tun sie nicht, wenn doch ist das Zufall. Falls du es nicht glaubst: Dreh den Wasserhahn zu, damit wird ein M-Ventilfehler simuliert, starte das genannte Prüfprogramm und sehe selbst.

Mit dem W-Regler ist das wie mit den Menschen - beide können todkrank sein, ohne dass man es ihnen von aussen ansieht.
BastelMotte schrieb:
Findet aber dann ein Techniker wie Du, die Ursache eines sporadischen Fehlers ohne Austausch der Teile?
Ich kann dir zwar eine Diagnose posten, die an mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit stimmt, nur das Hellsehen hab ich nie gelernt.

Falls du noch Zweifel haben solltest, dann rate ich dir zum Werkskundendienst, nur dieser hat die nötigen Unterlagen und das Wissen um dein Gerät wieder korrekt und sicher zu reparieren.
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Havelmatte,
danke für Deine Antworten, Eine Diagnose von Die wäre sehr schön.
Viele Grüße
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Steht doch alles schon in Post 2
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Havelmatte,
danke für Deine Antworten. Eine Diagnose von Dir wäre sehr schön & hilfreich.
Viele Grüße
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sorry für letzte doppelte Frage, hatte nicht bemerkt, dass es mehrere Seiten gibt.
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,
wäre es möglich, noch Stromlauf- und Bestückungspläne der Leiterplatten zu senden?
Danke!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Die rückt der Hersteller nicht raus, ist ja in deinem Fall auch nicht nötig.
 
B

BastelMotte

Benutzer
Registriert
09.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,
würde sehr gern wissen, welche Mikrocontroller und eventuell externe Speicher damals wo eingebaut wurden.
Dazu brauche ich natürlich keine kompletten Stromlaufpläne, Bilder der Festplatten wären aber hilfreich.
Wahrscheinlich wird die Anzahl der Fehler im Flash- Speicher eines Controllers oder extern gespeichert, mich interessiert wo genau,
Danke!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Wir sind hier ein Forum welches den Leuten kostenlos Tipps gibt, damit sie ihre Gerät preisgünstig selbst reparieren können. Das wurde auch in deinem Fall getan.
Da du meiner Diagnose misstrauisch gegenüberstehst oder es besser weisst (ich nehme dir das nicht übel), stehe ich für weitere Fragen auch nicht mehr zur Verfügung.

BastelMotte schrieb:
würde sehr gern wissen, welche Mikrocontroller und eventuell externe Speicher damals wo eingebaut wurden.
Dazu brauche ich natürlich keine kompletten Stromlaufpläne, Bilder der Festplatten wären aber hilfreich.
Wahrscheinlich wird die Anzahl der Fehler im Flash- Speicher eines Controllers oder extern gespeichert, mich interessiert wo genau,

Wende dich an den Hersteller, vielleicht kann er dir weiterhelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WaschTrockner Wash & Dry Fehlerzahl höher als 9

Ähnliche Themen

Siemens Wash & Dry 6143 dreht nicht mehr nach rechts, stoppt Waschvorgang

Siemens Wash & Dry 6143 Programmwähler und/oder Bedienmodul Fehler?

Siemens Wash & Dry 6120 WASCHMASCHINE Siemens Wash & Dry 6120 bleibt beim Programmpunkt SPÜLEN stehen

Siemens Wash and Dry 6120 Seit kurzem wäscht die Maschine nicht mehr

Siemens Typenbezeichnung: Wash & Dry 6120 Programmunterbrechung / kein Abpumpen, damit kein Schleudern

Oben