Siemens TC 91100 /03 Relais verbrannt

Diskutiere Siemens TC 91100 /03 Relais verbrannt im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Ein nettes Hallo Reperateure, meine Siemens TC 91100 03 ,ist das Relais auf der Platine abgekohkelt. Kann man irgendwo ein Ersatzteil...
alteradio

alteradio

Benutzer
Registriert
12.12.2006
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hersteller
Siemens
Typenbezeichnung
TC 91100 /03
Kurze Fehlerbeschreibung
Relais verbrannt
Ein nettes Hallo Reperateure,
meine Siemens TC 91100 03 ,ist das Relais auf der Platine abgekohkelt.
Kann man irgendwo ein Ersatzteil bekommen,(ich schon überalle gesucht) oder Reperatur birgt die gleiche Gefahr?
Grüße Horst
 

Anhänge

  • 20220122kle.jpg
    20220122kle.jpg
    360 KB · Aufrufe: 85
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
wenn ich das richtig lese ist das ein Relais mit Spulenspannung 12Vdc, schaltet bis 7A bei 250Vac (d.. bei unserer Netzspannung von 230Vac).
Die Kontaktbelegung und -anordnung/Maße ist nicht ersichtlich, solltest Du als informationselektroniker aber leicht selbe rherausfinden...udn dann ein entsprechendes Relais finden und einbauen. meist dann für 10A bei240Vac...mehr Stromtragfähigkeit schadet nicht.
Auch die Bezeichnung RAS 1210A deutet auf genau diese 12V Spulespannung und 10A hin, allerdings bei 120Vac
Auf beste Veredlung der Kontakte achten!
Sofern die Abmaße passen wäre dies hier evtl. ein Ersatz:
Relais
Datenblatt des Original-Relais gibt es hier:
RAS1210 Data

Ich frage mich, warum Du das nicht selber finden konntest, als Informationselektroniker?

Alle Angaben ohne Gewähr oder Haftung.
 
alteradio

alteradio

Benutzer
Registriert
12.12.2006
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo Lötspitze,
also wie die Platine aussieht , fange ich nicht mit Bauteilen an (hätte sogar eines mit 10A)
das ist zuviel Aufwand wenn eines dem anderen folgt.
Entweder die Platine oder Entsorgen
Danke dir nochmal Grüße
Horst
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
die Leiterkarte ist eine relativ einfache Pertinax-Platte und darum um die Widerstände leicht geröstet, Das ist aber bei älteren Modellen durhcaus normal. Da das relais ja eher wenig kostet, warum nciht probieren, der Umwelt zu liebe?
Wenn Du etwas Gutes tun möchtest...lötest Du neue Widerstände mit etwas Abstand (5mm...) zur Leiterkarte ein, sofern der Platz nach "oben" nicht eingeschränkt ist.
 
alteradio

alteradio

Benutzer
Registriert
12.12.2006
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
die Leiterkarte ist eine relativ einfache Pertinax-Platte und darum um die Widerstände leicht geröstet, Das ist aber bei älteren Modellen durhcaus normal. Da das relais ja eher wenig kostet, warum nciht probieren, der Umwelt zu liebe?
Wenn Du etwas Gutes tun möchtest...lötest Du neue Widerstände mit etwas Abstand (5mm...) zur Leiterkarte ein, sofern der Platz nach "oben" nicht eingeschränkt ist.
ich arbeite alle 4 Wochen im Repaircaffee........
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Das ist doch ´ne schöne Sache, ich bin da 3x im Monat unterwegs, aktuell aber leider nicht.
 
alteradio

alteradio

Benutzer
Registriert
12.12.2006
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
So nette "Lötspitze" Relais eingebaut , wiederstände u Dioden gemessen , alles ok
zusammen gebaut...eingeschaltet....geht kurz an und wieder aus ......:-(
es bliebe da noch wieder ausbauen , das IC wäre das einzige was übrig blieb,,
würde also wieder bestellen anstehen und das doofe ein und ausbauen.
wer liefert den ohne gleich 6....-- 8€ Lieferung zu verlangen?
Ich könnte aber das Teil auch komplett versuchen weiter zu geben
an jemanden der Teile braucht, was meint Ihr?
LG. Horst
 
E

Elektroschrauber53

Benutzer
Registriert
07.05.2016
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
11
Wissensstand
Elektriker
Interessant, wie viele Repaircafe-Ehrenamtliche hier unterwegs sind. ;-) Gehöre ebenso dazu.
Ich verstehe momentan nicht deine Methode, Fehler zu untersuchen. Wenn ein Relaiskontakt verbrannt, oder gar fest gebrannt ist, stimmt etwas mit der zu schaltenden Last nicht, liegt wahrscheinlich "Überlast" vor. Folglich wäre das zu kontrollieren und falls vorhanden zu beseitigen.
Normalerweise werden bei Kaffeemaschinen "reine ohmsche Lasten" geschaltet. Also in Metallringe eingearbeitete Widerstände. Zur besseren Wärmeübertragung. Falls es da interne Kurzschlüsse gibt, die somit die Last verändern, dann nützt ein Austauschen vom Relais allein rein gar nichts.

Ne, das IC wäre nicht das einzige, was übrig bleibt. Es wäre sinngemäß ein Schaltbild zu rekonstruieren und somit erkennen, welche weiteren Zusammenhänge es da zu beachten gibt. Das IC ist nur ein weiteres Teil unter vielen. Es muss ja auch Startknopf geben, ebenso Temperatursensoren die das abschalten veranlassen. Von solchen Dingen sprichst du nicht,, untersuchst du nicht.
Das defekt gewordene Relais zeigt nur die Wirkung von einem nicht normalen Ursprung. Es sollte also der Verursacher gesucht werden und entsprechend nötige Bearbeitung vor genommen werden.

Sind da keinerlei Übertemperatur-Sicherungen verbaut? Wissen die Betreiber solcher Geräte, wie Sie durch fehlerhafte Handhabung einiges kaputt machen können? Die Heizleistung solcher Geräte ist ausgelegt für volles Gerät! Wer das Gerät nur halb füllt, oder noch weniger, überfordert das Gerät auf gewisse Weise. Das ist wenigen bewusst, bekannt, und manches wird einfach nicht bedacht.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
Du solltest mal schauen von wo diese Leiterkarte denn versorgt wird. Die 12V müssen ja irgendwo generiert werden. Evtl. ist da etwas im Argen und deshalb auch das Relais verbrannt.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
danke, Schaltbild ist eher selten, aber das ist ja leider auch nur ein Verdrahtungsplan. Wie das Relais an sein 12V kommt bleibt wohl ein Geheimnis. Evtl. einfach über diese "bratenden" Vorwiderstände? Aber das IC will auch versorgt sein. Hilft nichts, man muß sich mal die Leiterkarte genauer anschauen. Von oben kennen wir sie, wie sieht die von unten aus? Bitte ein Bild der Leiterbahn-Seite einstellen!
Dann könnte man ein Schaltbild erstellen.
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
42
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Forum,

@Lötspitze
siehe diesen Beitrag

Ich glaube in diesem Artikel ist die Lötseite gut zu erkennen. Da ich nicht weiß, ob die Bilder urheberrechtlich geschützt sind, habe ich nur den link eingefügt.
Weiterhin viel Erfolg :-)

Gruß aus Dorsten(NRW)
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.688
Punkte Reaktionen
359
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,
das hast Du ja super gefunden, @Msdeljljjth ! Das ganze Hin-und-Her habe ich aber nicht gelesen, da wollte wohl jemand so eine Maschine mit einem Microcontroller vefeinern = die Ausfallwahrscheinlichkeit erhöhen.
Die Widerstände und Dioden nachzumessen solte leicht sein, und dann bliebe nur noch dieses einsame IC... Sollte sich mit Niederspannung (=elektrisch sicher!!!) auf Funktion prüfen lassen können.
Was mich wundert, das im verlinkten Beitrag erwähnte IC hat nur 6 Beinchen, im Bild ist aber ein 8-Beiner zusehen. Was steht denn also daruf auf dem guten Stück?
 
T

tomtom69

Benutzer
Registriert
05.11.2008
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
24
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hallo,
der Elko könnte die Ursache sein, dass das Relais nur kurz einschaltet. Weil die Widerstände sind effektiv alle nur in Reihe geschaltet - wenn da einer kaputt geht, würde gar nichts mehr gehen (dass die nur hochohmiger werden, hab ich bisher noch nicht gesehen).
Also evtl. mal den Elko tauschen, ist ja vom Aufwand her eher gering :-)
 
Thema: Siemens TC 91100 /03 Relais verbrannt

Ähnliche Themen

Erklärung zur Platine TC91100

Siemens S9LT1S Bleibt bei Minute 1 stehen / Fehlercode E1

BOSCH WF02480/01 Trommel dreht nicht - Relais klickt nur

IGNIS ADL 350 Heizt nicht

Siemens Induktionskochfeld Steuerplatinen defekt

Oben