Siemens Standspüler 60cm weiß hängt im Klarspülgang

Diskutiere Siemens Standspüler 60cm weiß hängt im Klarspülgang im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Standspüler 60cm weiß E-Nummer: se24m274eu/29 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): hängt im Klarspülgang...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Standspüler 60cm weiß

E-Nummer: se24m274eu/29

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): hängt im Klarspülgang

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,
unser ca 12 Jahre alter Geschirrspüler Siemens se24m274eu bleibt ab und zu im Klarspülgang hängen, die Restzeit wird mit 0:01 angezeigt und man hört Spülgeräusche. Das Gerät schaltet aber nicht auf Trocknung weiter.
Das passiert allerdigs nur jedes dritte oder vierte Mal, die übrige Zeit funktioniert das Gerät einwandfrei.

Ich habe schon folgende Reparaturversuche unternommen:

- Flügelrad Ablaufpumpe gereinigt (war sauber)
- Wassertasche inklusive Schwimmerkammer gereinigt (mit der Magnet+Nagel Methode) (Schwimmerkammer war stark verschmutzt)
- Gebersystem gereinigt (war verschmutzt, aber nicht stark)
- geriffelten Schlauch am Gebersystem geprüft (war sauber)
- Auslassventil Wassertasche kontrolliert
- Elektronikplatine optisch auf verbrannte oder kalte Lötstellen geprüft (nichts erkennbar)

Eine Beobachtung des Arbeitsvorgangs der Maschine bei ausgebauter Seitenwand ergab, dass der Wärmetauscher komplett gefüllt und entleert wird und das Wasser problemlos in die Maschine läuft.

Woran kann das Hängenbleiben im Klarspülgang denn sonst noch liegen? Was kann ich noch überprüfen und wie?

Viele Grüße und vielen Dank schon mal im Voraus

Sam
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Da gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten.
1. der Dichtsatz in der Umwälzpumpe ist mit einem Fremdkörper versehen oder verschlissen.
Das kann man ohne Ausbau messen, indem man einen Spülgang lang die Spannung am Durchlauferhitzer misst.
Ist die dann ab- und zu weg, tippe ich auf den Dichtsatz. Alles unter der Voraussetzung sauberer Sprüharme.

2. Das Gebersystem.
Auch wenn nichts verstopft ist, spinnen die Dinger manchmal.

http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/SE24M274EU/29#/tab=spare-section-3
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich tippe auch auf den Dichtsatz >>> Nummer 0456 auf Tafel 4 von @havelmatte´s link zu den Explo-Zeichungen, denn eine "alterschwache" Umwälzpumpe schafft es nicht immer, den Heizungsdruckschalter 0442 auszulösen, sodass die Heizung nicht angeht und das "Programm" deshalb nie fertig wird und immer eine Restzeit von 00:1 anzeigt
 
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo Havelmatte, wombi,

vielen Dank für die guten Tipps.
Das mit dem Spannung messen werde ich auf jeden Fall machen. Wie genau muss ich mir denn das "ist die dann ab und zu weg" vorstellen?
Sehe ich das richtig, dass das Heizelement bei meiner Maschine hinter der rechten Seitenverkleidung liegt?
Die Umwälzpumpe wird wohl eher unten an der Maschine sein?

Das Gebersystem, wenn es das Teil mit dem Schwimmer und den zwei Mikroschaltern unter dem Wärmetauscher auf der rechten Seite der Maschine ist, habe ich während eines Waschgangs beobachtet, das schien ganz ok zu arbeiten, also nicht wie in manchen Videos gezeigt intermittierend.

Ich schätze mal, ich mache erst mal die Messung am Heizelement und wenn da dann die Spannung immer wieder ausfällt, untersuche ich die Umwälzpumpe (wenn ich sie finde ...). Für's "einfach mal auf Verdacht austauschen" ist mir der Dichtsatz doch zu teuer.

Viele Grüße

Sam
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
samurlan schrieb:
Wie genau muss ich mir denn das "ist die dann ab und zu weg" vorstellen?
Indem die Spannung am Messgerät auf 0 geht.
samurlan schrieb:
Sehe ich das richtig, dass das Heizelement bei meiner Maschine hinter der rechten Seitenverkleidung liegt?
Die Umwälzpumpe wird wohl eher unten an der Maschine sein?
Dazu habe ich den Link mit der Explosionszeichnung geschickt in Post #2.
 
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo havelmatte
Indem die Spannung am Messgerät auf 0 geht.
da habe ich mich vielleicht unklar ausgedrückt. Die Heizung wird ja sicher auch ganz normal im Verlauf des Programms immer mal wieder an- und abgeschaltet. Wie erkenne ich denn einen vom fehlenden Pumpendruck ausgelösten Spannungsabfall?
Dazu habe ich den Link mit der Explosionszeichnung geschickt in Post #2.
Noch mal vielen Dank dafür. Aber ganz schlau bin ich aus der Explosionszeichnung nicht geworden, da die Bauteile dort ja auch nicht beschriftet sind. Und so ganz klar erkennbar ist für mich dort auch nicht, von welcher Seite aus die Bauteile zugänglich sind.

Viele Grüße

Sam
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
samurlan schrieb:
Aber ganz schlau bin ich aus der Explosionszeichnung nicht geworden, da die Bauteile dort ja auch nicht beschriftet sind.
Na klar sind beschriftet und zwar mit den Positionsnummern.
In der Ersatzteillist sind dann die Positionsnummern den Ersatzteilen zugeordnet.
samurlan schrieb:
Und so ganz klar erkennbar ist für mich dort auch nicht, von welcher Seite aus die Bauteile zugänglich sind.
Schraube beide Seitenwände ab, dann siehst du es schon.
Wenn das Gerät im Klarspülgang läuft, d.h. die Sprüharme drehen sich, dann darf die Spannung nicht sporadisch auf null und dann wieder auf 230V gehen.
Vielleicht hast du ja auch einen techn. versierten Bekannten, der dir helfen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo Havelmatte,

Danke, das hilft mir weiter. Insbesondere die Auskunft, dass die Heizung während des Klarspülgangs dauernd an sein sollte, solche Details sind nicht unwichtig.

Viele Grüße

Sam
 
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich habe jetzt die Messungen am Heizelement durchgeführt:
Widerstand: 24 Ohm

Dann die Messungen während eines gesamten Programmablaufs:
Restzeit Programm Spannung
0:33 Vorspülen? 0V
0:31 Spülen 226V (durchgängig)
0:21 Abpumpen 0V
0:18 Spülen 226V
0:16 Abpumpen 0V
0:15 Start Klarspülen 0V
0:12 Klarspülen 226V
0:03 Ende Klarsp. 0V
0:02 Trocknen 0V
0:00 Programmende 0V

In diesem Fall lief das Programm wieder einmal korrekt durch und blieb nicht im Klarspülgang hängen. Während der Perioden, in denen Spannung am Heizelement anlag, blieb diese konstant und die rechte Seitenwand war fühlbar warm (45° Programm).

In den Fällen, wo die Maschine im Klarspülgang hängen blieb, war Maschineninnenraum und Geschirr nach dem Öffnen immer kalt.

Fällt euch noch was ein?

Viele Grüße
Sam
 
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
ich würde sagen das Ablaufventil ist fehlerhaft. Hast du das ausgebaut und auf Korrosion/ Ablagerung kontrolliert?
 
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo betz,

das müsste das rechte Ventil sein, stimmts? Das habe ich ausgebaut, zerlegt und überprüft, das sah definitiv ok aus. Und ich habe es dann auch in Betrieb gesehen. Allerdings tritt der Fehler ja nur sporadisch auf, also kann ich nicht sicher sagen, ob das Ventil immer korrekt arbeitet.

Grüße

Sam
 
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo havelmatte,

hier die gewünschten Bilder, aufgeteilt auf 2 Posts, da pro Post nur 2 Anhänge möglich sind.

- Gesamtansicht linke Seite offen
- unterer Teil linke Seite offen

Gereinigt und kontrolliert habe ich:
- Schwimmerkammer Wärmetauscher links oben (Schwimmer war danach gängig)
- Gebersystem rechts unten (Schwimmer war danach gängig)
- Ablaufventil (rechtes der beiden Ventile) links unten

Viele Grüße

Sam
 

Anhänge

  • links_gesamt_DSCN2792.jpg
    links_gesamt_DSCN2792.jpg
    162,8 KB · Aufrufe: 537
  • links_unten_DSCN2794.jpg
    links_unten_DSCN2794.jpg
    132,8 KB · Aufrufe: 493
Zuletzt bearbeitet:
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
und hier noch die zwei Detailbilder Schwimmerkammer Wärmetauscher und Gebersystem.

Viele Grüße

Sam
 

Anhänge

  • links_Schwimmerkammer_DSCN2799.jpg
    links_Schwimmerkammer_DSCN2799.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 511
  • links_Geber_DSCN2798.jpg
    links_Geber_DSCN2798.jpg
    150,7 KB · Aufrufe: 521
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
das sieht alles gut aus ,ich vermute immer noch das Ablaufventil (rechte der beiden) schließt ab und zu nicht richtig.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Das sieht alles sehr gut aus. Stell doch sicherheitshaber noch ein Foto vom Ablaufventil ein.
Wenn da nicht angerostet ist, dann erneuere das koml. Gebergehäuse. Damit gab es schon mal Probleme.
Schau auch mal hier rein, dann wird das kostenlos repariert.
https://dishcareaction.com/de-de
 
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo betz, havelmatte,

vielen Dank für eure Beurteilung der Fotos.
Die Rückrufaktion habe ich bereits gecheckt, mein Gerät kommt da nicht in Frage.
Das Ablaufventil hatte ich ja ausgebaut und zerlegt, da waren nicht die geringsten Rostspuren zu sehen und es war absolut leichtgängig. Natürlich könnte es trotzdem gelegentlich fallieren.

Ich werde das Ganze weiter beobachten und mich mal nach den vorgeschlagenen Austauschteilen umschauen.

Weiß jemand von euch, was die Umschaltung von Klarspülen auf Trocknen steuert? Ist es die erreichte Temperatur, oder eine bestimmte vergangene Zeit?

Viele Grüße

Sam
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
samurlan schrieb:
Weiß jemand von euch, was die Umschaltung von Klarspülen auf Trocknen steuert? Ist es die erreichte Temperatur, oder eine bestimmte vergangene Zeit?

Läuft folgendermassen ab: Wenn der Klarspülgang beendet ist, dann wird das Wasser abgepumpt und der Wärmetauscher füllt sich wieder mit kaltem Wasser. Das ist dann die Kondensationsfläche. Für das Trocknen reicht die Restwärme des Geschirr völlig aus.
Wenn die Sprüharme kräftig drehen, dann kann man den Dichtsatz ausschließen. Auch das Ablaufventil, denn wenn das nicht richtig schließen würde, dann hätte man mehr Wasser im Spülraum. Nur wenn das Ventil nicht richtig öffnet, kommt der von dir beschriebene Fehler in Betracht.
Im markierten Bereich des Gebergehäuses habe ich schon öfter von außen nicht sichtbare Verstopfungen gehabt.
Bevor du aber alle möglichen Teile austauscht, fang mit dem Gebergehäuse an. Die sind auch geändert worden.
Gibt es hier sehr günstig und original:
http://shop.ersatzteil-land.de/ersatzteilland-p2197h3s168-Bosch-Siemens-Geberg.html
 

Anhänge

  • comp_1Geber.jpg
    comp_1Geber.jpg
    648,2 KB · Aufrufe: 357
Zuletzt bearbeitet:
S

samurlan

Benutzer
Registriert
07.10.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo havelmatte,

vielen Dank für die Info und die Tipps. Dann werde ich mir das Gebergehäuse noch mal genau anschauen und eventuell austauschen.

Ich hatte nur noch den Gedanken, dass ja die Programmsteuerung im Fehlerfall nicht von Klarspülen auf Trocknen weiterschaltet. Wenn man genau wüsste, welcher Auslöser normalerweise die Weiterschaltung steuert, könnte man genau an dieser Stelle noch mal genauer schauen.

Viele Grüße

Sam
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Du hast von mir alle Tipps bekommen und dein Gerät wieder i.O. zu bringen.
Wenn du immer noch am Zweifeln bist, dann mach das auf deine Weise.
Auf das Gebergehäuse kannst 100x schauen, davon geht der Fehler nicht weg.
havelmatte schrieb:
2. Das Gebersystem.
Auch wenn nichts verstopft ist, spinnen die Dinger manchmal.
Steht schon in meiner ersten Antwort 8-)

Hier ein sehr ähnlich gelagerter Fall.
https://forum.iwenzo.de/kueppersbusch-634-geraet-zieht-wenig-wasser--t65134.html#last_post
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Standspüler 60cm weiß hängt im Klarspülgang

Ähnliche Themen

Siemens Typ s9ft1s Laugenpumpe fördert Wasser sofort wieder

Siemens IQ 660 Wäsche wird nicht mehr richtig heiss

SIEMENS LADY PLUS 26 Geschirrspüler hängt im Program

Siemens SE54560EU/11 Programm hängt

Oben