Siemens SN55M533EX/28 Wasser im Gerät nach Programmende

Diskutiere Siemens SN55M533EX/28 Wasser im Gerät nach Programmende im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: SN55M533EX/28 E-Nummer: FD9012 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser im Gerät nach Programmende...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: SN55M533EX/28

E-Nummer: FD9012

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser im Gerät nach Programmende

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,
Obige Maschine hatte ursprünglich den Fehler das der Wasserhahn leuchtete also Wasserzulauffehler.
Nach Austausch der Wassertasche läuft die Maschine eigentlich einwandfrei bis auf ein kleinen Fehler.

Lässt man das Programm normal ablaufen spült sie einwandfrei, bleibt dann aber zum Schluss mit etwas Restwasser stehn. Es bleibt Wasser bis leicht über dem Sieb drin stehn. Die Maschine gibt keinen Fehler aus.
Lässt man das Wasser drin und startet erneut, pumpt sie erst auch alles erstmal weg und läuft dann ohne Probleme weiter.
Ablauf, Siphon Pumpe alles geprüft, alles ok.
Drücke ich die Resettaste pumpt er auch die Maschine komplett und zügig leer.

Meine Vermutung ist, das der Aquasensor einen weg hat und nicht richtig erkennt das noch Wasser drin ist?
Liege ich da richtig?

Gruss Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
ist aber meines Wissens nur zur Erkennung fotozellisch von Wassertrübung und nicht Wasserstand - und Wasserstand wird über die Leistungsaufnahme der Pumpen erkannt, denn einen weiteren Sensor gibbet ja nich...

oder es arbeiten alle zusammen, und dann könnte man auf Verdacht testweise mal den Aquasensor 00611323 im Sumpf tauschen.
 
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo wieder mal,

unser Kunde mit den Problemfällen !

Ich schließe erst mal einen Gerätefehler aus !
Eigentlich haben diese Gerätetypen fast keine Probleme mit "Wassertaschen"
sondern eher mal mit Ventilen

Sehr wahrscheinlich kommt da vom Rückfluss (Abpumpen) was zurück !
z.B durch zu tief verlegten Ablaufschlauch!

Abhilfe:
Ablaufschlauch mal höher verlegen (deutlich über Syphon Niveau) und fixieren
oder
(Testweise) Rückflussverhinderer einbauen
Damit kann man das schon mal ausgrenzen !

Manchmal lassen sich diese Rückflüsse, je nach vorhandener Hausinstallation nur schwer reduzieren sogar wenn die Geräte bereits einen eingebauten Rückflussverhinderer haben; allesrdings ist das in deinem Fall schon etwas viel; ist auf jeden Fall mal ein Versuch Wert

Bitte um Rückmeldung

Anmerkung:
und nicht schon wieder alles geschriebene löschen, das ist sonst nicht besonders fair


Gruß flumer
 
Zuletzt bearbeitet:
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo flumer,

Was willst du mir damit sagen “Kunde mit Problemfällen“?
Wenn das Forum dafür nicht geeignet ist.....sag mir das dann könnten wir ja übers Wetter sprechen ????

Nochmal zum Fall. Es steht glasklares Wasser in der Maschine, es läuft nix zurück! Würde es ein Problem mit dem Abfluss geben würde er bei Reset auch nicht abpumpen.

@wombi genau das war mein Gedanke. Er scheint nicht zu erkennen das das Wasser noch drin ist. Beim Reset wird er vermutlich zeitabhängig abpumpen so das es reicht ihn leer zu pumpen

Die Wassertasche war total zu, derFlügel des Reedsensors drehte sich nur kurz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.707
Punkte Reaktionen
3.403
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Micha

Schau die das Ablaufventil an, ob es Rost angesetzt hat. Die Wassertasche ist ja zum Ende zum Abkühlen gefüllt. Wenn der GS abgepumpt hat, könnte das Wasser daraus nachlaufen. Wenn die Pumpe dann abschaltet, kommt das Restwasser aus dem Ablauf, trotz Rücklaufklappe an der Pumpe noch dazu.
Wenn du die linke Seitenwand demontiert hast, kannst du das beobachten.
Die Ventile wurden irgendwann auch verbessert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: Auch friedliche Zusammenarbeit kann ein Bombenerfolg sein
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.057
Punkte Reaktionen
3.032
Wissensstand
Elektriker
@Schiffhexler hat es auf den Punkt gebracht.
Da du ja, wie du schreibst , eine neue Wassertasche eingebaut hast, wird das Ablaufventil nicht verrostet sein, sondern es ist durch Gummigrat o. ä. nicht ganz dicht, sodass die W-Tasche leerläuft.
Ventil ausbauen, Dichtflächen und Ventil genau ansehen, danach dann Maßnahmen ergreifen.
https://www.siemens-home.bsh-group....oduct/SN55M533EX/28#/Tabs=section-spareparts/
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hab grad gesehn die Maschine hat rechts einen Flottenspeicher.
Da das Ablaufventil mit der Wassertasche ersetzt wurde meint ihr sicher den Actuator?

Gruss Micha
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Ok ne ich war in einer Zeile verrutscht
Kein Flottenspeicher.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.057
Punkte Reaktionen
3.032
Wissensstand
Elektriker
TumadieMoerchen schrieb:
Da das Ablaufventil mit der Wassertasche ersetzt wurde meint ihr sicher den Actuator?

havelmatte schrieb:
Da du ja, wie du schreibst , eine neue Wassertasche eingebaut hast, wird das Ablaufventil nicht verrostet sein, sondern es ist durch Gummigrat o. ä. nicht ganz dicht, sodass die W-Tasche leerläuft.
Ventil ausbauen, Dichtflächen und Ventil genau ansehen, danach dann Maßnahmen ergreifen.

Was soll ich bitte schön noch schreiben oder was möchtest du hören?
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hi Havelmatte,

Ich war zunächst skeptisch wegen dem Ablaufventil. Schliesslich war die Wassertasche ja neu.
Aber es war tatsächlich das Ablaufventil. Es war etwas verdreht........entweder schlampig montiert im Werk oder durch den Transport k.a. Jetzt funktioniert es. Danke an alle.

Hab auch nochmal nachgeschaut wegen dem Aquasensor........der ist nur zuständig für die Laufzeit der einzelnen Waschprogramme.

Gruss Micha
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.057
Punkte Reaktionen
3.032
Wissensstand
Elektriker
Na siehste, geht doch :D
Danke für die Rückmeldung (beer) (beer) (beer)

Der sogenannte Aquasensor müsste eigentlich Trübungssensor heißen, denn über den Trübungsgrad wird dann das Programm in Temperatur und Dauer gesteuert.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens SN55M533EX/28 Wasser im Gerät nach Programmende

Ähnliche Themen

Siemens SL15G1S Spülmaschine startet nicht / zieht kein Wasser.

Siemens S9LT1S Bleibt bei Minute 1 stehen / Fehlercode E1

Siemens Wasser pumpt nicht vollständig ab.

Siemens 45cm Topline, Bj ca. 1991, Kein Spülvorgang - Umwälzpumpe brummt nur

Siemens SK22301/02 Spülarm ohne Wasser

Oben