Siemens Siwamatic Berlin Stoppt nach Wasserrzulauf, LEDs bli

Diskutiere Siemens Siwamatic Berlin Stoppt nach Wasserrzulauf, LEDs bli im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Siwamatic Berlin E-Nummer: MW42020-01 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Stoppt nach Wasserrzulauf...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

k123rp

Benutzer
Registriert
13.01.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Siwamatic Berlin

E-Nummer: MW42020-01

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Stoppt nach Wasserrzulauf, LEDs blinken

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Sorry, ich weiß, die Frage bezieht sich auf eine Waschmaschine aber leider darf ich ausgerechnet in dem Unterforum kein neues Thema aufmachen, kann es evtl. verschoben werden?

Der Fehler ist:
Siwamat Berlin (WM42020-01) bricht nach Wasserzulauf und einer längeren Pause ab, die LEDs der Schleuderdrehzahl 1200 leuchtet, 800 und 600 blinken. Danach sieht es aus, als würde sie versuchen zu schleudern, jeweils aber nur wenige Umdrehungen. Der Fehler ist im wesentlichen der gleiche wie er im Thread "Siemens Siwamat Serie IQ stoppt mit Fehler" beschrieben ist, allerdings ist der in der Lösung genannte Widerstand zwar ziemlich schwarz, weist aber noch den korrekten Wert auf. Meine Vermutung wäre daher, dass ggf. ein anderes Bauteil im Signalweg oder möglicherweise der Messwergeber schuld ist?

Vielen Dank
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.647
Punkte Reaktionen
3.380
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin k123rp

Willkommen im Forum
Thread verschoben

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
gib doch bitte mal die FD-Nr an - wohl schon älter die Gute

da würde ich mal die Motorkohlen begucken
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
wombi - ladyplus45 schrieb:
gib doch bitte mal die FD-Nr an - wohl schon älter die Gute

Mitte Zwanzig, genau das richtige Alter :D


Dein Fehler sagt aus, dass das Tachosignal nicht ankommt. Hast du am Motor schon rumgeschraubt?
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wenn da noch nie die Kohlen gewechselt wurden, ist es der klassische Fall mit Lagerschild-Wechsel

Hilfestellung dafür gerne, bevor wild rumgeschraubt wird!
 

Anhänge

  • BSH-Lagerschild 00096809.jpg
    BSH-Lagerschild 00096809.jpg
    67,2 KB · Aufrufe: 723
Zuletzt bearbeitet:
K

k123rp

Benutzer
Registriert
13.01.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die FD Nummer ist 7308 01104, geschraubt habe ich bisher noch nicht, auf eure Empfehlung versuche ich mich gern an Ausbau und Untersuchung des Motors. Sachdienliche Hinweise zum Vorgehen nehme ich gerne an.

Vielen Dank

J.
 
K

k123rp

Benutzer
Registriert
13.01.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Rückwand ist ab, beim Ausbau des Motors war ich mir nicht sicher, ich sehe nur eine 6Kant-Schraube, reicht es, diese zu lösen? Ich versuche es morgen abend weiter ...
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sei vorsichtig und ich schreib Dir morgen eine Anleitung, denn den Motor gibt´s nicht mehr... - und dieser muss auseinander für den Kohlentausch

Auf jeden Fall brauchst Du einen GUTEN Torx-Schlüssel Grösse 25 ( wars bei MIR!), am besten mit T-Griff, und bloss keinen Inbus nehmen!

Ansonsten erstmal Riemen runterrollern vom Riemenrad, diese eine Sechskantschraube lösen und den Motor "heraus-schwingen" - zieh dir Handschuh an wg. Dreck und Verletzungsgefahr an den umliegenden Blechen, und der Motor hat auch ein paar Kilo Gewicht!

Dann VOR dem Auseinanderschrauben des Motor unbedingt alles LängsMarkieren, wg. der Verdrehgefahr...

anbei ein paar Bilder...
 

Anhänge

  • WaMaMotor-Längs-Strich-Verdrehgefahr.jpg
    WaMaMotor-Längs-Strich-Verdrehgefahr.jpg
    83,7 KB · Aufrufe: 704
  • Kohlen-Trägerschild.jpg
    Kohlen-Trägerschild.jpg
    123,1 KB · Aufrufe: 686
  • WaMa-Motor-Explo französisch.jpg
    WaMa-Motor-Explo französisch.jpg
    594,3 KB · Aufrufe: 638
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So jetzt noch ein Stück:

Das Trägerschild von Bild 2 gibts so nicht mehr, dafür eben das komplette Lagerschild mit der Bestellnummer vom allerersten Bild

Mit diesem kann man später die Kohlen ohne den grossen Auseinanderbau von aussen einfacher wechseln (nach weiteren 7-10 Jahren).

Wenn der Motor auseinander ist, alles schön putzen, den Rotor (das Ding mit den Kupferlamellen) mit Küchenschwamm grüne Seite oder Glasfaserstift; alles zusätzlich mit Druckluft (draussen!) sauberpusten ist auch immer gut...

Beim Zusammenbau auf die Verdrehrichtung achten (siehe Markierung von oben Bild 1) und auch gucken, dass die Steckfahnen (Bild 2) wirklich sitzen, denn diese flutschen gerne daneben - das ist jedem schon passiert, und dann dreht nix mehr...

Zum Schluss gucken, dass vom Stecker des Motorkabels wirklich Pins ordentlich sitzen, denn die rutschen gerne nach hinten (und kontakten dann nicht) - und das Kabel wieder ordentlich mit Kabelbinder fixieren, sonst Kabelbruchgefahr!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Bevor du da rumschraubst, mach erst folgendes:
Stell das Schleuderprogramm ein und dann hau mit einem Hammer seitlich an den Motor. Sollte er dann ein paar Umdrehungen machen, sind es die Kohlebürsten. Passiert nichts, dann ist es der Motor oder es liegt ein Kabelbruch vor. Überprüfe das Kabel bis zur Elektronik.
Den Antriebsriemen kannst du weglassen bei der Überprüfung.
Dann Rückmeldung machen.
Die Fotos, die @wombi eingestellt hat, zeigen einen völlig anderen Motor und sind auch nicht sehr hilfreich.
 
K

k123rp

Benutzer
Registriert
13.01.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielen Dank für die Bilder, Dokumente und Tipps. Zum Ausbauen des Motors bin ich noch nicht gekommen, beim Abziehen des Steckers am Motor stellte ich fest, dass eines der Kabel lose ist. Dem Plan nach sollte es X2.2-7 sein. Leider ist es direkt an der Schneid-Klemm Verbindung abgerissen und gibt auch bei Fixierung
mit Isolierband keinen ausreichenden Kontakt.
Der Motor selbst läuft kurz nach dem Wassereinlauf kurz an, mehrere schnelle Umdrehungen, es klingt, als nehme die Maschine Anlauf zum Schleudern. Daher habe ich den Motor erstmal nicht ausgebaut.
Kann das lose Kabel die Ursache sein?

Vielen Dank,

J.
 

Anhänge

  • wm1.jpg
    wm1.jpg
    36,7 KB · Aufrufe: 688
  • wm2.jpg
    wm2.jpg
    45,1 KB · Aufrufe: 708
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kann das lose Kabel die Ursache sein?
Mit sicherheit, sonst wäre es ja nicht da!

Da es das Motorkabel nimmer zu kaufen gibt, wirst Du mit Crimpsteckern ersetzen müssen, aber tue Dir vorher den Gefallen jedes einzelne Kabel eindeutigst zu markieren und zu beschriften (Isobandfahnen mit Nummern oder sonstwas haltbares), sonst bekommst Du das nimmermehr zusammen!
 
K

k123rp

Benutzer
Registriert
13.01.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Aufgrund der Ermutigung ist es mir gelungen, den "Deckel" über der entsprechenden Schneid-Klemm Vorrichtung vorsichtig zu entfernen und das gelöste Kabel wieder provisorisch hineinzuquetschen. Mit dem Ergebnis, dass die Maschine wieder läuft (zumindest über den bisherigen Abbruch hinaus)!
Wenn ich das Kabel also wieder dauerhaft in den Verbinder bekomme ist das Problem hoffentlich gelöst.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

J.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
k123rp schrieb:
Wenn ich das Kabel also wieder dauerhaft in den Verbinder bekomme ist das Problem hoffentlich gelöst.

Versuch es anzulöten. Das ist das Kabel vom Tachogenerator, deswegen die Fehlermeldung.
Der Fehler in dieser Form ist äußerst selten.
Wenn es mit dem Anlöten nicht klappt, dann nimme einen AMP-Stecker.
 
K

k123rp

Benutzer
Registriert
13.01.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das Kabel anzulöten habe ich mich nicht getraut, da ich die Metallteile nicht aus dem Gehäuse bekam und ich den Kunststoff nicht verschmoren wollte. In der Schneidklemme hält es aber momentan wieder und die erste Wäscheladung ist ohne Fehler durchgelaufen.

Vielen Dank nochmal!

J.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Siwamatic Berlin Stoppt nach Wasserrzulauf, LEDs bli

Ähnliche Themen

Siemens Siwamat Berlin 4202 Programm stopt Lcampen blinken

Siemens Siwamat serie IQ Waschmaschine stoppt, es blinken die beiden rechten LEDS (600 und 900 U/Min), Wasserzulauf und wasserablauf ok

Siemens siwamat serie iq programmablauf stoppt immer wieder

Oben