Siemens Siwamat Serie IQ stoppt mit Fehler

Diskutiere Siemens Siwamat Serie IQ stoppt mit Fehler im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Siwamat Serie IQ E-Nummer: WM42030/02 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Programm (nicht A) stoppt, 4...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Siwamat Serie IQ

E-Nummer: WM42030/02

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Programm (nicht A) stoppt, 4 LEDs blinken 3 vs. 1

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

meine Siemens WM42030/02 (Siwamat serie IQ) bleibt in vielen Programmen (aber nicht beim meist genutzten "A") häufig stehen und blinkt mit den vier Drehzahl-LEDs. Dabei blinken drei davon im Gegentakt zu einer. Diese eine ist (glaube ich, nicht ganz sicher), die der zuletzt gewählten Drehzahl. Aus der Situation komme ich nur durch manuelles weiterdrehen der Zeitvorwahl raus, wenn ich nur Start/Stop nochmal drücken, läuft's eine Weile und bleibt dann wieder genauso stehen.

In der Anleitung steht unter "alle Drehzahl-LED blinken", dass der Hahn nicht geöffnet oder das Sieb verstopft sei. Beides kann ich aber ausschließen (sonst würde ja auch Programm A nicht gehen).
Was kann es sonst noch sein?

Da das Programm A inklusive Schleudern problemlos durchläuft, kann es eigentlich an nichts fundamentalem (Motorkohlen o.ä.) liegen.

Viele Grüße,

gmiw4
 
Zuletzt bearbeitet:
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

Motorkohlen prüfen !
Die sollten noch eine Mindestlänge von 15 - 20 mm sowie blanke und glänzende,(nicht matte, rußige) Kontaktverbindungsstellen an Kohlen und Motorkollektor haben. Auch die Leichtgängigkeit der Kohlen im Halter und der Federn prüfen.
Motorkollektor sollte mit der rauen Seite eines Küchenschwämmchens, Glasfaserstift, oä.
(wenns geht kein Schmirgelpapier) gereinigt werden, so das es blank und glänzend aussieht.

Ich baue den Motor dazu meistens aus; Rückwand entfernen, Motor lösen (meistens zwei 13`er Schrauben), Antriebsriemen sowie Kabelverbindungen ab, Motor zurückschieben und rausnehmen. Dann die Motorkohlen ausbauen und prüfen.


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
flumer schrieb:
Motorkohlen prüfen !

Wie ich schon eingangs sagte, kann es an den Motorkohlen eigentlich nicht liegen. Nur wenn mir jemand plausibel erklärt, wie es sein kann, dass die Maschine mit defekten Kohlen in Programm A inklusive Schleudern auf höchster Stufe perfekt läuft, aber in den anderen Programmen reproduzierbar mit Fehler stehenbleibt, dann baue ich die aus und schaue sie mir an.

Ohne hier einen konkreten Zusammenhang zu sehen, ist mir das zu aufwändig und ohne Service-Manual auch etwas zu riskant. Ich hatte die Maschine schonmal soweit geöffnet, dass ich den Motor erreichen konnte, aber wie man den ausbaut oder ohne Ausbau an die Kohlen herankommt, hat sich mir nicht erschlossen.
Da habe ich sie lieber wieder zugemacht und weiterbenutzt. Das ist jetzt schon fast 2 Jahre her - die hätte doch längst komplett stehenbleiben müssen, wenn's wirklich an der Kohlenabnutzung liegen würde.

Nein, es muss irgendwas sein, was für Programm A irrelevant ist, aber für die anderen nicht. Aber was?
Was besagt dieser Blink-Code?
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Mit den Kohlen hat der Fehler nichts zu tun.
Beschreib genau welche Drehzahl-LED´s blinken.

Es blinken alle vier, aber, wenn ich mich recht erinnere, war es die 800er LED (es gibt 1200/1000/800/600), welche im Gegentakt zu den restlichen blinkte. Ich glaube aber, es war bei früheren Versuchen auch schonmal eine andere, je nach zuletzt gewählter Drehzahl. Das lässt sich leider nicht so schnell ausprobieren, da erstmal ein Waschprogramm zur Hälfte oder mehr durchlaufen muss, um da hin zu kommen.

Hat jemand eine Fehlercode-Liste? Falls die Position der Gegentakt-LED eine Rolle spielt - es gibt ja nur vier Möglichkeiten, und der Fehler darf zusätzlich dann auch nicht zu Programm A passen ... reicht das zur Eingrenzung?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Alles klar, der Fehler bedeutet - Wasserzulauf dauert über 255sek.

Wenn du mir deine eMailadresse per PN schickst, erhälst du sämtliche Reparaturunterlagen von dem Gerät.

Bei deinem Gerät wird das Magnetventil klemmen, sodass bei Programm A gerade noch genug Wasser einfließt, bei den anderen Programmen nicht mehr, da diese einen höheren Wasserstand haben.

Neues Ventil bekommst du hier sehr günstig:
http://shop.ersatzteil-land.de/ersatzteilland-p107h1s82-Bosch-Siemens-Einlas.html
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Alles klar, der Fehler bedeutet - Wasserzulauf dauert über 255sek.
Wenn das Zulaufsieb am Aquastop sauber ist, der Wasserhahn ohne Aquastop einen satten Strahl rauslässt,
dann ist es der Aquastop selbst, der nicht genügend Wasser durchlässt.
Nimm einen normalen Zulaufschlauch und probiere es aus.
Werde ich gleich morgen früh machen.

havelmatte schrieb:
Wenn es funktioniert, dann kannst du den Aquastop auch weglassen.
Muss ich dann ja wohl - oder einen durchlässigeren finden.
Wohler wäre mir mit Wasserstop, da ich auch schon Waschmaschinen bei Unwucht durch den Raum habe wandern sehen ... da ist dann auch der Schlauch schnell mal ab. Aber im Falle der Siwamat gibt es, glaube ich, eine Unwuchterkennung, wenn ich mich recht erinnere.

havelmatte schrieb:
Dann hast du eine WM42020/01
Wenn du mir deine eMailadresse per PN schickst, erhälst du sämtliche Reparaturunterlagen von dem Gerät. Schließlich müssen wir "SIWAMAT BERLIN" Besitzer zusammenhalten.
Auf der Siemensseite ist kein Aquastop vorhanden. Sollte dein Gerät auch keinen haben, dann beschreibe in welcher Position das Gerät stehen bleibt.

Den Rest habe ich nicht verstanden ... es ist definitiv eine WM42030/02 laut Aufkleber. Hast Du zu der auch die Unterlagen?
BERLIN??
Aquastop im Gerät? - Am Wasserhahn ist einer (nicht von Siemens, denke ich) aufgeschraubt, den mache ich morgen mal versuchsweise weg.

Vorerst vielen Dank.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Alles klar, der Fehler bedeutet - Wasserzulauf dauert über 255sek.
Bei deinem Gerät wird das Magnetventil klemmen, sodass bei Programm A gerade noch genug Wasser einfließt, bei den anderen Programmen nicht mehr, da diese einen höheren Wasserstand haben.

Endlich mal eine plausible Erklärung!

Aber wenn es tatsächlich mit dem Wasserzulauf zu tun hat, fällt mir gerade noch was ein:
Die Maschine hat auch das Problem, dass das zulaufende Wasser das Weichspülerfach bereits im Hauptwaschgang mit überflutet (zwar nur mit wenig Wasser, reicht aber, um das Fach vorzeitig leerzuspülen).

Das habe ich bisher für ein komplett separates Problem gehalten, und da ich meistens eh keinen Weichspüler benutze, habe ich diesen Bereich noch nicht auseinandergebaut oder sonstwie untersucht.
Aber vielleicht ist ja auch dort irgendwas verstopft und verursacht gleichzeitig den Überlauf ins Weichspülerfach und den zu langsamen Wasserzulauf. Kann das sein?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
gmiw4 schrieb:
Den Rest habe ich nicht verstanden ... es ist definitiv eine WM42030/02 laut Aufkleber. Hast Du zu der auch die Unterlagen?
BERLIN??
In diesem Post ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich habe eine WM42020, die heisst Siwamat Berlin und hat keinen Aquastop. Nachdem ich die Antwort fertig hatte, sah ich in der Explosionszeichnung dass die WM42030 auch keinen Aquastop hat und auf der Blende auch nicht Siwamat Berlin steht. Deshalb habe ich die Antwort auch überarbeitet, aktuell ist nur das, was jetzt da steht.

Weichspüler: Nimm die Einspülschale raus und reinige mit einer harten Bürste die Düsen oben in der Kammer. Notfalls Zahnstocher benutzen.
Dann Programm mit Vorwäsche starten und den Wassereinlauf beobachten. Das Gleiche bei Hauptwäsche.

kommt da nur wenig Wasser, dann den Gerätedeckel demontieren und die beiden schwarzen Schläuche von der Einspülkammer abmachen. Dann mit sehr dünnem Schraubenzieher oder stabilem Draht in die Anschlussstutzen pieken um evtl. Kalkablagerungen zu beseitigen.

Sollte bei Haupt- und Vorwäsche die Wassermenge, die aus den Düsen kommt gleichmäßig sein, dann ist das Magnetventil i.O.
Dann stell ein Foto von dem Zulaufschlauch ein.
https://forum.iwenzo.de/endlich-wieder-bilder-hochladen--t10894.html#real252286
Wasserhahn und Zulaufsieb/e kontrollieren.
Unterlagen für dein Gerät habe ich.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, Testwäsche ist gelaufen:

Aquastop und Rückflussverhinderer entfernt, Programm B 40°, 800er Drehzahl, sonst nichts.

Lief eine Weile (unbeobachtet), dann wieder der Fehler, wo die 800er (jetzt definitiv diese und keine andere) im Gegentakt zu den anderen blinkt.

Da habe ich dann einfach nochmal Start gedrückt und die Zeit gestoppt. Mit niedrigem Wasserstand hat sie ein bisschen recht/links gedreht, und nach ziemlich exakt 255s dann wieder mit demselben Fehlerblinken angehalten.
Währenddessen wurde aber gar kein Wasser gezogen. Das von Dir erwähnte möglicherweise klemmende Ventil - leitet das übers Waschmittelfach ein (das funktioniert) oder auf einem zweiten Weg (da kommt offensichtlich gar nichts)?

(Auf Programm A konnte ich die Wäsche dann wie üblich erfolgreich beenden)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
havelmatte schrieb:
Dann Programm mit Vorwäsche starten und den Wassereinlauf beobachten. Das Gleiche bei Hauptwäsche.

Kommt da nur wenig Wasser, dann den Gerätedeckel demontieren und die beiden schwarzen Schläuche von der Einspülkammer abmachen. Dann mit sehr dünnem Schraubenzieher oder stabilem Draht in die Anschlussstutzen pieken um evtl. Kalkablagerungen zu beseitigen.

Sollte bei Haupt- und Vorwäsche die Wassermenge, die aus den Düsen kommt gleichmäßig sein, dann ist das Magnetventil i.O.
Dann stell ein Foto von dem Zulaufschlauch ein.
Bitte erst dieses durchführen, sonst kommen wir nicht weiter.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Bitte erst dieses durchführen, sonst kommen wir nicht weiter.

Mach' ich, aber evtl. nicht mehr (alles) heute.

Danke für die PDFs per Mail.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Dann Programm mit Vorwäsche starten und den Wassereinlauf beobachten. Das Gleiche bei Hauptwäsche.

kommt da nur wenig Wasser, dann den Gerätedeckel demontieren und die beiden schwarzen Schläuche von der Einspülkammer abmachen. Dann mit sehr dünnem Schraubenzieher oder stabilem Draht in die Anschlussstutzen pieken um evtl. Kalkablagerungen zu beseitigen.

Sollte bei Haupt- und Vorwäsche die Wassermenge, die aus den Düsen kommt gleichmäßig sein, dann ist das Magnetventil i.O.

Links (ohne Vorwäsche) wie rechts (mit Vorwäsche) kommt eine ordentliche Menge Wasser raus, auch gut über alle Düsen verteilt (muss da aber trotzdem mal säubern).
Bilder anbei. Bei der Hauptwäsche läuft es, wie man auch gut sieht, ungewollt ins Weichspülerfach.

havelmatte schrieb:
Dann stell ein Foto von dem Zulaufschlauch ein.
Wasserhahn und Zulaufsieb/e kontrollieren.

Kann ich machen, aber was soll an dem Schlauch von außen zu sehen sein, was irgendwie weiterhilft?

Wir wissen ja bereits, dass durch die Waschmittelkammer das Wasser prinzipiell gut fließt, jedoch unmittelbar vor dem Programmabbruch mit Fehlermeldung überhaupt kein Wasser fließt.
(Edit: Das stimmte nicht, da kommt durchaus Wasser - bloß bei neuem Start an derselben Stelle wird nicht nochmal wiederholt Wasser geholt).
Wenn ich die Explosionszeichnung richtig lese, ist der einzige Weg doch der durch das Magnetventil und die Kammer hindurch? Da fließt nichts während dieser 255s in Programm B, auch sonst keinerlei Wassergeräusche.
Ist es dann nicht eher ein Steuerungsproblem?
 

Anhänge

  • IMG_3141.jpg
    IMG_3141.jpg
    222 KB · Aufrufe: 667
  • IMG_3142.jpg
    IMG_3142.jpg
    207,1 KB · Aufrufe: 681
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Bitte allen Hinweisen nachgehen.
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm A ein.
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm B ein.

Die 255sek sind eine Sicherheitzeitbegrenzung des Wassereinlauf, damit die Kiste nicht überläuft.
Der normal Wassereinlauf ist wesentlich kürzer.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Bitte allen Hinweisen nachgehen.

Hab' ich einen überlesen?

Wie auch immer, ich habe jetzt - obwohl dort eigentlich genug Wasser kam - trotzdem mal alles auseinandergenommen (Zulaufsieb, die zwei schwarzen Schläuche) und durchgeputzt. Größere Ablagerungen habe ich nicht gefunden. Aber trotzdem ist jetzt immerhin das Problem mit dem Weichspülerfach jetzt behoben. Da läuft jetzt nichts mehr ungewollt rein, egal ob Vor- oder Hauptwäsche. :-)

havelmatte schrieb:
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm A ein.
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm B ein.

Programm B wäscht jetzt gerade, dauert eine Weile.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
gmiw4 schrieb:
Programm B wäscht jetzt gerade, dauert eine Weile.

Bis nach ca. 45min (beim Wechsel von "II" auf das nächste Symbol) war da kein sichtbarer Wasserstand. Dann hat er nochmal Wasser nachgezogen (links, lief auch kräftig) und nach den schon bekannten 255s war dann der Fehler wieder da. Der Wasserstand war nach diesem erneuten Zulauf dann gerade so (aber nur in Drehpausen) am unteren Rand zu sehen (d.h. der schräge Ring des Glases steht im Wasser, das gerade Rund noch nicht), Foto kann ich ggf. nachreichen.
Bei erneutem Starten ab diesem Punkt holt sie nicht nochmal Wasser, deshalb kommt der Fehler immer wieder.

Programm A folgt später.


In den Unterlagen sind Soll-Wasserstände eingetragen, aber so ganz kapiere ich noch nicht, wie man diese Tabellen lesen muss ... Falls der Wasserstand okay sein sollte, liegt's vielleicht am Sensor (Gebergehäuse), der diesen erfaßt?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Jetzt meine letzte Antwort auf dieses Thema, sollte meinen Vorschlägen nicht nachgegangen werden.

Bitte allen Hinweisen nachgehen.
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm A ein. 1x von Vorwäsche, 1x von Hauptwäsche
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm B ein. 1x von Vorwäsche, 1x von Hauptwäsche
Dann noch den Wasserstand im Spülprogramm.

Beim Fotografieren vorher auf die Stop-Taste drücken, sonst ist der W-Stand nicht erkennbar.

Die 255sek sind eine Sicherheitzeitbegrenzung des Wassereinlauf, damit die Kiste nicht überläuft.
Der normal Wassereinlauf ist wesentlich kürzer.

Durchflussmenge und Wasserstand müssen hier zu Diagnosezwecken unabhängig voneinander getrennt werden.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Jetzt meine letzte Antwort auf dieses Thema, sollte meinen Vorschlägen nicht nachgegangen werden.

Aber genau das tue ich doch. Ich habe jetzt extra den ganzen Thread zur Kontrolle nochmal gelesen - ich habe da nichts ausgelassen.
Nur beim AquaStop haben wir ein wenig aneinander vorbeigeredet, wie mir jetzt klar wurde: Ich meinte so einen rein mechanischen, am Wasserhahn dazwischengeschraubten, Du einen mit von der Waschmaschine gesteuertem Ventil. Letzteres hat meine Siwamat nicht. Deshalb habe ich auch nicht verstanden, was am Schlauch selbst großartiges zu sehen sein soll. Die Siebe an beiden Enden sind frei, der Wasserhahn geht natürlich auch - falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte.

havelmatte schrieb:
Bitte allen Hinweisen nachgehen.
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm A ein. 1x von Vorwäsche, 1x von Hauptwäsche
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm B ein. 1x von Vorwäsche, 1x von Hauptwäsche
Dann noch den Wasserstand im Spülprogramm.

Mach' ich, braucht aber ein Weilchen.
 
G

gmiw4

Benutzer
Registriert
28.12.2016
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, hier kommen jetzt über mehrere Postings verteilt (da max. zwei Bilder pro Posting erlaubt sind) die Ergebnisse:

havelmatte schrieb:
Dann stell ein Foto vom Wasserstand bei Programm A ein. 1x von Vorwäsche, 1x von Hauptwäsche

Zusätzlich als Text:

Beim Durchlauf von Programm A ohne gewählte Vorwäsche ist im Hauptwaschgang kein Wasserstand erkennbar, vergl. erstes Foto.

Beim Durchlauf von Programm A mit gewählter Vorwäsche erfolgt im Vorwaschgang der übliche Fehlerabbruch. Der Wasserstand ist sichtbar, aber niedrig, vergl. zweites Foto.
Setze ich das Programm nach dem Fehler im Hauptwaschgang fort, bleibt es auch im Hauptwaschgang bei diesem Wasserstand (kein extra Foto).


Ergebnisse Programm B folgen gleich.
 

Anhänge

  • IMG_3152.jpg
    IMG_3152.jpg
    175,8 KB · Aufrufe: 733
  • IMG_3158.jpg
    IMG_3158.jpg
    161,3 KB · Aufrufe: 492
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Das ganze nochmal, aber ohne Wäsche.
Einen Verdacht habe ich schon.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Siwamat Serie IQ stoppt mit Fehler

Ähnliche Themen

Siemens Siwamat Serie Q Maschine bleibt mitten im Waschvorgang stehen. LED Schleuderdrehzahl 1400 und 600 blinken abwechselnd. Weichspülerfach ist noc

Siemens Siwamat serie IQ Waschmaschine stoppt, es blinken die beiden rechten LEDS (600 und 900 U/Min), Wasserzulauf und wasserablauf ok

Siemens Siwamat Serie IQ Unterbricht Programm beim Schleudern

Siemens TOP-LINE serie IQ Spülmaschine startet nicht

Siemens Siwamatic Berlin Stoppt nach Wasserrzulauf, LEDs bli

Oben