Siemens Siwamat Plus 3403 Trommel dreht nicht

Diskutiere Siemens Siwamat Plus 3403 Trommel dreht nicht im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Siwamat Plus 3403 E-Nummer: WM34030/04 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel dreht nicht Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

barowa

Benutzer
Registriert
09.06.2018
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Siwamat Plus 3403

E-Nummer: WM34030/04

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel dreht nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo erst mal!
Ich habe ein Problem mit der Siwamat Waschmaschine, zuerst nicht mehr geschleudert, dann auch nicht mehr gewaschen. Pumpe arbeitet, Einstell-Uhr läuft u.klickt alle paar sec.; Moror von Hand drehbar.
Wie kann ich testen, ob es am Motor selbst liegt (Kohlen?)? Vom Steuerboard gehen 6 graue Kabel zu Motor, beziffert mit 2 bis 7.
Hier Genaueres zur Maschine:
E-Nr.: WM34030/04; FD 7412 00388; Typ M3403S000; DVGW M575
Platine: AKO 544 219 474; BSHG 306 1787 AB7

Grüße,
barowa
 

Anhänge

  • P1130341k.jpg
    P1130341k.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 663
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo barowa

nur mal langsam und logisch vorgehen

Erst mal

Motorkohlen prüfen ! 
Die sollten noch eine Mindestlänge von 15 - 20 mm sowie blanke und glänzende,(nicht matte, rußige) Kontaktverbindungsstellen an Kohlen und Motorkollektor haben. Auch die Leichtgängigkeit der Kohlen im Halter und der Federn prüfen. 
Motorkollektor sollte mit der rauen Seite eines Küchenschwämmchens, Glasfaserstift, oä. 
(wenns geht kein Schmirgelpapier) gereinigt werden, so das es blank und glänzendaussieht. 

Ich baue den Motor dazu meistens aus; Rückwand entfernen, Motor lösen (meistens zwei 13`er Schrauben), Antriebsriemen sowie Kabelverbindungen ab, Motor zurückschieben und rausnehmen. Dann die Motorkohlen ausbauen und prüfen. 

Evt. sind bei dir die Motorkohlen erst nach entfernen des Lagerschildes intern im Motor zugänglich dann muss auch dieses mittels lösen der Torx 20 Schrauben demontiert werden

Gruß flumer  

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
lösen der Torx 20 Schrauben

23er Torx!

Und bei dem Baujahr ´94 sind die Kohlen allemale fällig, wenn noch nicht gemacht - bei mir schon die dritten bei gleichem Alter

klick >>> hier das Lagerschild - nötig beim ersten Kohlentausch; danach dann Einzelkohlen von aussen...

klick hier die Explozeichnung

An den Motor kommst Du von unten durch den offenen Boden oder durch die Rückwand. Vor dem Ausbau des Motors Stecker raus und Schlauch ab plus Wasser am Flusensieb ablassen, dann den Riemen runternehmen - dazu einen Schraubenzieher am GROSSEN Riemenrad zwischenklemmen und per gut halber Umdrehung runterfädeln. Evtl. vorher markieren auf welchen Rillen der Riemen unten am Motor auf dem Antriebradel läuft.

Dann den Motor raus (vorher Motorkabel abziehen mit z.B. Flachzange - und bitte Arbeitshandschuhe anziehen, denn der Motor wiegt bissel was, und die Umgebung ist scharfkantig), alte Kohlen raus, wenn möglich den Motor mit Druckluft auf der Tanke auspusten, denn da steckt der ganze Kohlenabrieb von den alten drin (immerhin ca 2-3cm³), möglichst noch den Kollektor (wo die Kohlen auftreffen) mit Küchenschwamm grüne Seite putzen, neue Kohlen rein, Motor rein, und unbedingt das Motorkabel wieder mit Kabelbinder an der alten Stelle fixieren, sonst Kabelbruchgefahr. Weiterer Rückbau in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues...

Wenn Du den Motor auseinandernehmen musst wg. Lagerschild, dann vorher längs markieren wg. Verdrehgefahr
 
Zuletzt bearbeitet:
B

barowa

Benutzer
Registriert
09.06.2018
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielen Dank für Eure schnellen u. kompetenten Antworten.
Vorm Lesen war allerdings schon der Motor raus, Kohlen raus (eindeutig zu kurz geworden) u. nachbestellt bei http://www.ersatzteil-land.de/ für 4,99 incl. Versand.
Bin gespannt wie`s weiter geht!
LG, barowa
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
also hattest Du schonmal das Lagerschild neugemacht - und konntest jetzt Standardkohlen von aussen raus und rein...

aber ansonsten gilt nach wie vor die Motorsäuberung wie beschrieben, hast ja jetzt Zeit bis die Kohlen kommen.

und diese Billigkohlen können Deinen Motor endgültig ruinieren, da dort mehr Kunstharzbindung als Kohle drin ist, zudem Lunker und insgesamt zusammengekehrte Halde - also nicht wundern, wenns damit britzelt, feuert und stinkt hinterher...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

barowa

Benutzer
Registriert
09.06.2018
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wombi - ladyplus45 schrieb:
also hattest Du schonmal das Lagerschild neugemacht - und konntest jetzt Standardkohlen von aussen raus und rein
Ne, ist noch das Original. Da sind die Kohleleiter verschweißt, die neuen werde ich mit den alten Leitern verlöten.
barowa
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also Motor komplett auseinander und neue Kohlen einlöten...?

Diese "Geiz ist geil"-Methode ist auf jeden Fall die anerkannt Beste um den Motor zu schrotten - schau Dich dann bei Gelegenheit schonmal nach einem Ersatz um...

Runde 70€ nach 25 Jahren sind aber auch ein äusserst bedenklicher unwirtschaftlicher Invest für ein Qualitätsprodukt. (banghead)


Da bin ich raus!
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
barowa schrieb:
Ne, ist noch das Original. Da sind die Kohleleiter verschweißt, die neuen werde ich mit den alten Leitern verlöten.
Ich gebe dir mal einen guten Rat: Lass bloß die Finger von dem nachgemachten Sche..ß. Du hast eine erstklassige Maschine, der tut man sowas nicht an. Bestell dir das Lagerschild und dann hält das auch wieder.
Den Motor bekommt man von hinten prima raus, lege das Gerät bloß nicht auf die Seite, denn die ist sehr schwer, weil man damals noch ordentliches Material verbaut hat und nicht solch Plastikschrott wie heute.
https://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM34030/04#/tab=spare-section-3
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke @havelmatte , Du sprichst mir aus der Seele! :-)
 
B

barowa

Benutzer
Registriert
09.06.2018
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielen Dank für Eure Antworten, die Links zu Ersatzteilhändler u. Explosionszeichnungen sind Gold wert!
Ist das Geiz, wenn das Lagerschild 1/10el einer Monatsrente kosten soll u. ich zunächst die 1/100el-Variante probiere?
Der Motor selber ist wertvoll u. gut, aber sowohl mechanisch wie elektrisch "übersichtlich" aufgebaut.
Werde weiter berichten...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
barowa schrieb:
Ist das Geiz, wenn das Lagerschild 1/10el einer Monatsrente kosten soll u. ich zunächst die 1/100el-Variante probiere?
Das ist kein Geiz sondern reine Dummheit, da dir 2 Leute dringenst von dieser Fummelei und den nicht originalen Kohlen abgeraten haben.
Du wärst der Allererste bei dem die nachgemachten Kohlen über 30% der normalen Lebensdauer erreichen würden, aber einer von vielen, wo sich nach kurzer Zeit der kompl. Motor und evtl. auch noch das Motormodul verabschiedet. :'(
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ein Motor kostet selbst gebraucht mehr, und ne neue Maschine mit den heute üblichen fünf Jahren Lebenserwartung noch viel viel mehr!

Wir machen das hier nicht zur besserwisserischen Selbstbeweihräucherung kostenlos in der Freizeit, sondern um Menschen wie Dir zu helfen und kostengünstig die "beste" Hilfe zur Selbsthilfe geben...
 
B

barowa

Benutzer
Registriert
09.06.2018
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, hier ein Zwischenbericht:
Kohlen eingebaut, Motor läuft, allerdings offensichtlich nicht so, wie er sollte:
Er läuft immer "mit Vollkraft" an, was bewirkt, dass er beim Schleudern die Trommel so sehr hin und her wirft, dass die ganze Waschmaschine rumhopst, die Maschine merkt das wohl u. schaltet den Motor gleich wieder ab.
Die beiden Federn oben u. die Stoßdämpfer unten sind da, wo sie hingehören.
Könnte es sein, dass die Pumpe (macht merkwürdige Geräusche) nicht genug Wasser abpumpt? Aus der vorderen Abdeckung (links unten) kommen vor dem Schleudern immer noch 1 -2l rausgelaufen, wenn ich sie abschraube.
Eine andere Vermutung ist, dass die Elektronik eine Macke hat, sollte sie nicht den Motor sanft anlaufen lassen?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Das sieht mir doch tatsächlich so aus, als wäre deine tolle Idee, von der wir dir abgeraten haben, in Erfüllung gegangen.
Ich gehe stark davon aus, du hast die alternativen Kohlen besorgt. Das Ergebnis ist jetzt da, für weitere Hilfemaßnahmen nehme dann bitte auch andere drittklassige Foren oder sonstwas in Anspruch.
Wer zu blöde ist einem Fachmann zu glauben, der muß seinen eigenen Weg gehen. (banghead)
 
B

barowa

Benutzer
Registriert
09.06.2018
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schnief! Heul! :donwan:
Eigentlich hatte ich bisher bei anderen Foren mehr Glück (Foto, Auto, Wohnwagen, 3D-Druck...).

Wikipedia: Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein realer Ort oder ein virtueller (Internetforum) Raum, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können. (fett von mir)

Austauschen“ verstehe ich so, dass es zu einem Thema auch mehrere, evtl. unterschiedliche Meinungen geben kann, die man ausdiskutieren kann.

Dass man aus einem Forum herausgeworfen wird hatte ich bisher noch nicht erlebt!

Aber eine erstaunliche, neue Erkenntnis nehme von hier mit: Alternative Kohlen bringen Waschmaschinen zum Tanzen!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
barowa schrieb:
Eigentlich hatte ich bisher bei anderen Foren mehr Glück

Wir setzen hier nicht auf Glück sondern auf Fachwissen und Berufserfahrung!!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Dieser Post ist für alle Mitleser und nicht für den TO gedacht, da dieser das ohnehin nicht begreift.

Er schrieb "Alternative Kohlen bringen Waschmaschinen zum Tanzen!"
Das ist natürlich völliger Blödsinn, war auch nicht anders zu erwarten. :'(
Alternative Kohlen können, da ihre elektr. Werte oft vom Original abweichen, den Motortriac abschiessen.
Dann ist eine Regelung nicht mehr möglich. Das kommt vor, aber nicht so oft.
In diesem Fall sehe ich die Ursache in einer mangelhaften Montage, welche den Fähigkeiten des TO entspricht. Evtl. interner Kurzschluß und damit verbundene Zerstörung des Triac.

Eine tanzende Waschmaschine hat entweder def. Stoßdämpfer, ist nicht ausgerichtet, steht auf weichem Untergrund oder hat, wie in diesem Falle, einen def. Motortriac.
Def. Hallgenerator kann auch noch hinzukommen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Siwamat Plus 3403 Trommel dreht nicht

Ähnliche Themen

Siemens SIWAMAT XLM 127F Trommel dreht nicht

Siemens Siwamat XL1442 Pumpt nicht ab und Display geht aus

Siemens WLM 40 IPX 4 Trommelmotor dreht nicht, keine Fehleranzeige, kein mech. Problem!

Siemens E14 - 1S Trommel dreht nicht

Siemens Siwamat XLM 127 F Trommel dreht nicht mehr

Oben