Siemens Siwamat 9103 Abpumpen/Ansaugen seit Wasserschaden

Diskutiere Siemens Siwamat 9103 Abpumpen/Ansaugen seit Wasserschaden im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Siwamat 9103 E-Nummer: WP91031/07 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Abpumpen/Ansaugen seit...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Mickolo

Benutzer
Registriert
27.04.2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Siwamat 9103

E-Nummer: WP91031/07

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Abpumpen/Ansaugen seit Wasserschaden

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Guten Tag liebe Elektrorepariergemeinde!

Ich bin immer wieder erfreut, dass es auch Leute gibt, die
gerne Geraete reparieren und sich drueber austauschen.

Meine Elektronikkenntnisse: Gering-Mittel, ich habe nie Waschmaschinen oder
aehnliche Grossgeraete repariert, hab aber Grundlagenwissen zu Elektronik
und Elektrik.

Folgendes Problem:
Unsere Siwamat 9103 lief 2 Wochen ganz gut. Ungluecklicherweise gab
es dann einen Wasserschaden, weil der Abpumpschlauch, der bei uns
provisorisch ins Klo ging, rausfiel und einen Wasserschaden erursacht hat.
Die Waschmaschine wurde dann im laufenden Betrieb schnell ausgesteckt
und ist vermutlich leicht nass geworden von unten.
Allerdings war sie wieder trocken, als 3 Tage spaeter das Ding mal aufgemacht wurde.
Jedenfalls wurde sie dann umgestellt und nochmal ausprobiert.
Elektronik ist ok, die Trommel ruehrt auch, allerdings saugt sie kein Wasser an.
Daraufhin haben wir mal nen Eimer Wasser manuell reingekippt und siehe da,
sie pumpt auch kein Wasser ab.

Es gestaltet sich wie folgt konkret:
Man macht die Maschine an und geht aufs Abpumpprogramm.
Dann dreht die Maschine 2x mit der Trommel, zeigt 3min an.
Dann zaehlen die 3min runter und am Ende, wenn sie bei 0min sein
sollte, blinkt abwechselnd die Minutenanzeige (die wieder 3min anzeigt)
und die Felder ["Pumpen/Schleudern" "Spuelen"] gemeinsam.

Wir haben die Waschmaschine uebrigens gebraucht erstanden, daher
keine Betriebsanleitung.

Ich habe mal Bilder gemacht von dem inneren der Maschine, vor allem
weil es ein loses Kabel gibt, das nirgendwo hinzugehoeren scheint.
Das andere ist, dass ich gemerkt habe, dass da eine Schwimmervorrichtung ist,
die bei Wasser einen Schalter betaetigt. Ich nehme an, dass das Ganze bei Wasser
die Elektrik stilllegen soll. Ich hab ihn mal aus der Vorrichtung ausgebaut.
Dann hab ich den Schalter manuell betaetigt waehrend des Betriebes
(es scheint ein 500K Widerstand zu sein) und gemerkt, dass gar nichts passiert.
Ich haette damit gerechnet, dass die Maschine ausgeht oder irgendein Fehler sofort
angezeigt wird.
Der Boden der Wanne ist extrem rostig, scheint wohl schonmal einen Wasserschaden
erlebt zu haben.


Ja und jetzt grade bin ich mit meinem Latein am Ende, weil ich nicht weiss,
in welcher Richtung ich die Fehlerursache suchen soll, dafuer bin ich einfach
ein zu grosser Laie, der grade zum ersten Mal eine Waschmaschine von innen
sieht. Aber es ist ja spannend, die Waschmaschine ist ja wirklich eines der wenigen
Geraete, die das Leben der Menschheit wirklich einfacher gemacht hat.
Nuuun, ich hoffe ihr habt eine Idee.


lg Michael
 

Anhänge

  • LosesKabel.jpg
    LosesKabel.jpg
    118,3 KB · Aufrufe: 737
  • Schwimmer.jpg
    Schwimmer.jpg
    139,9 KB · Aufrufe: 694
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Der Schalter ist def, wenn nichts passiert beim Draufdrücken. Zieh den Stecker ab und schließe diesen kurz und poste dann, ob Wasser zuläuft oder nicht.
Der kleine weiße Stecker kommt an den NTC zwischen den Heizungsanschlüssen.
Mein Tipp: Zieh nicht alles Mögliche ab, wenn du hinterher nicht mehr weisst wo es rankommt.
http://www.siemens-home.de/sparepart/finder/detail/WP91031/07#/tab-spare-section-3
 
M

Mickolo

Benutzer
Registriert
27.04.2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo Havelmatte,

danke fuer die Antwort.

Also: Abgezogen hab ich nur den Schalter bei der Schwimmervorrichtung.
Den empfiehlst du mir kurzzuschliessen ja?

Das andere lose braune Kabel mit dem kleinen weissen Stecker war schon lose.
Daher bin ich so irritiert. Muss das irgendwo dran oder stoerts die Funktion
nicht, wenns unabgeschlossen ist?
 
M

Mickolo

Benutzer
Registriert
27.04.2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ich hab den 500K Widerstandsschalter auf Funktionalitaet geprueft und er geht.
Er laesst Strom durch, wenn er nicht betaetigt ist und sperrt mit vielen Kiloohms,
wenn er betaetigt ist.
Dennoch passiert nix, wenn z.b. die Trommel ruehrt und ich ihn betaetige. Gar nichts.
Also das Problembild bleibt das gleiche.
Jetzt hab ich gelesen, dass der Schalter eher was mit dem Aquastopmagnetventil zu tun hat.
Wuerde das quasi nur den weiteren Zulauf stoppen und ueberhaupt nichts mit dem Abpumpen zu
tun haben?


lg Mic
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Lade doch bitte brauchbare Bilder hoch, bei ordentlichen Lichtverhältnissen, hohe Auflösung und scharf.
So wird das hier nur ein Rätselraten.
 
M

Mickolo

Benutzer
Registriert
27.04.2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Jopp,

hab jetzt zwei hochaufloesende Bilder hochgeladen.
Das braune lose Kabel links interessiert mich weiterhin
und auch warum es wohl nicht abgeschlossen ist.
Wie gesagt, gebrauchte Maschine, haben schon bestimmt viele
Leute dran rumgebastelt.


lg Mic
 

Anhänge

  • seitlich.jpg
    seitlich.jpg
    530,7 KB · Aufrufe: 723
  • frontal.jpg
    frontal.jpg
    536,5 KB · Aufrufe: 640
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Es sieht so aus, als wenn der Stecker ans Magnetventil gehört. Such den roten Kreis ganz genau nach dem Gegenstück des Stecker ab. Auch im blauen Bereich suchen, falls du im roten nichts findest.

An deiner WM wird der Einlaufschlauch von der Waschmittelkammer zum Bottich undicht sein. Von 2x Wasserschaden ist der Rost nicht.
 

Anhänge

  • Stecker.jpg
    Stecker.jpg
    222,8 KB · Aufrufe: 585
M

Mickolo

Benutzer
Registriert
27.04.2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich hab jetzt eine halbe Stunde rumgesucht und einfach keinen
Platz fuer diesen Stecker gefunden.
Ich kann mir vorstellen, dass an dieser Maschine schon rumgebastelt wurde
und das Kabel obsolet geworden ist.

Wenn deine Theorie stimmt, dann muesste man doch zu irgendeinem
Zeitpunkt eine Spannung messen koennen.
Zu welchem Zeitpunkt waere das denn und welche
Spannung waere zu erwarten... eher eine Steuerspannung von 5V oder
230V?

Auch wenn ich grad viel drueber lese,
hab ich da einfach noch nicht den Durchblick.

lg Michael
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Da müssten 230V anliegen. Hast du mal hinten den grauen Kasten abgeschraubt. Irgendwo muß da Kabel ja ranpassen, denn so groß ist der Aktionsradius aufgrund der Länge nicht.
 
M

Mickolo

Benutzer
Registriert
27.04.2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Es liegt ne Spannung auf dem Kabel, aber es gibt beim besten
Willen keinen Steckplatz dafuer.
Ich hab da alles abgesucht.

Hat so ne Waschmaschine vielleicht Sicherungen?
Koennte ne Sicherung rausgeflogen sein?




lg Mic
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
havelmatte schrieb:
Hast du mal hinten den grauen Kasten abgeschraubt?

Es wäre hilfreich, wenn du auf die Vorschläge eine Rückmeldung geben würdest !!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Siwamat 9103 Abpumpen/Ansaugen seit Wasserschaden

Ähnliche Themen

Siemens Siwamat 1240 Zieht kein Wasser

Siemens Waschtrockner Software Programmfehler

Siemens Siwamat xl 1492 Wäsche stinkt, Ablaufschlauch ist H

Bomann GSP636 blinken u. pipsen beim Abpumpen

Siemens Lady Plus 45 bleibt im Programm stehen, brummt

Oben