Siemens Siwamat 1240 Zieht kein Wasser

Diskutiere Siemens Siwamat 1240 Zieht kein Wasser im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Siwamat 1240 E-Nummer: WXLS1240/01 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Zieht kein Wasser Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Karl-H1

Benutzer
Registriert
05.02.2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Siwamat 1240

E-Nummer: WXLS1240/01

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Zieht kein Wasser

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo Allerseits..

Meine Waschmaschiene zieht kein Wasser mehr und bricht den Vorgang ab mit der Meldung "Wasserhahn zu?".
Wenn ich Wasser mit der Giesskanne manuell an den entsprechenden Programmpunkten einfülle, dann geht alles andere wie gewohnt.

Fehlersuche bisher:
- Eimertest gemacht, Wasser liegt mit ausreichendem Druck an
- Kein Wasser im Boden, Schwimmerschalter trocken
- Zulauf-Siebe gereinigt
- Da der Aquqstop sich nicht hörbar gemacht hat und auch ein Durchpusten im Betrieb nicht möglich war, habe ich einen neuen Gebrauchten besorgt und eingebaut. Leider lag ich mit der Vermutung falsch. Der Neue schaltet auch nicht frei. Aquastop mit 220V getestet - Schaltet frei.. Daran lags nicht. An der Steckerbuchse gemessen - Da liegen beim Programmstart nur 70V an!

An der Steckerbuchse vom Aquastop müssten doch 220V anstatt 70V anliegen, oder?

Ich vermute deshalb, daß der Fehler auf der Steuerplatine liegt..
Leider gibts von Siemens keinen Schaltplan, da das komplette Teil laut Aussage Siemens Kundendienst von einem Dritthersteller stammt. Die Platine als Ersatzteil würde 150€ kosten was ich recht happig finde und ich mich frage ob sich diese Investition noch lohnt bei einer Waschmaschine die 18 Jahre alt ist.

Bei einer Sichtprüfung der Platine fand ich keine auffällig abgebrannten Triacs oder Ähnliches..
Auf der Platine befinden sich drei Relais.. Weiß jemand was die schalten?

Ich dachte ich frag mal in die Runde bevor ich die auf Verdacht auslöte und sie auf Funktion teste. 70V anstatt 220V spricht vielleicht auch eher für eine Fehlerhafte Transistorschaltung, oder?

Wegen dem Holzfussboden in meiner Küche will ich nicht auf den Aquastop verzichten, zumal das Eckventil schwer erreichbar untertisch verbaut ist und mit dem Geschirrspüler doppelt belegt ist, sonst würde ich einen normalen Schlauch kaufen...

Tappe gerade im Dunkeln.. Bin für jeden Hinweise zu meiner Fehlersuche dankbar!
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Auf den Aquastop verzichten geht schon deshalb nicht, weil der Dein Einlaufventil ist.
Die Relais-Lötstellen alle mal nachlöten, da gab es hier schon öfter Berichte über defekte Lötstellen.
Da diese u.U. von erhöhter Erwärmung IM Relais herrühren könnnten ist es sinnvoll, so ein Relais dann auch zu tauschen.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
@havelmatte: Interessehalber: Ist da jetzt, zusätzlich zum Aquastop, noch ein weiteres Einlaßventil verbaut? Mein (vielleicht veraltetes ?) Wissen ist so, daß ein elektrisch betriebener Aquastop das Einlaßventil ist, nur eben vorverlegt an den Wasserhahn...+ dem Schlauchschutz usw. klar.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ist da jetzt, zusätzlich zum Aquastop, noch ein weiteres Einlaßventil verbaut?

ja, ein Doppelventil für Vor- und Hauptwäsche, siehe dem link von @havelmatte... (den er wie ich immer angeben zur Explo-Orientierung)
 
K

Karl-H1

Benutzer
Registriert
05.02.2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke für Eure Antworten

@havelmatte: Danke.. Das mit dem normalen Schlauch war mir schon klar, aber kommt aus besagten Gründen als endgültige Lösung nicht in Frage.

Die Lötstellen an den Relais schienen auch alle in Ordnung, keine Hitzeanzeichen. Trotzdem mal nachgelötet..
Der Transistor, der auf der Platine den Aquastop schaltet, sieht unauffällig aus. Leider alles smd.. sonst könnte man den auf Verdacht mal tauschen..

Am Aquastop kommen immer noch nur 70-80V an.. Am Einlassventil dagegen sind es 220V

Ich hab jetzt erst mal die Kiste jetzt wieder zugeschraubt und dann ist demnächst wohl was Neues fällig..

Danke an Euch!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.029
Punkte Reaktionen
3.013
Wissensstand
Elektriker
@Lötspitze, Der Aquastopschlauch an Waschmaschinen ist direkt auf das Magnetventil geschraubt und soll bei Schlauchplatzern eine überflutete Bude verhindern.
Ich denke mal, du verwechselst das mit den Aquastops bei Geschirrspülern. Da ist der A-Stop auch gleichzeitig das Einlaufventil, jedenfalls seit den letzten 30 Jahren.

@Karl-H1, du kannst auch eine Aquastopverlängerung direkt an die Maschine anschließen, die sind platzsicher und aus Kunststoff.
https://www.neff-home.com/de/shop/00671612
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
@havelmatte: Danke, ja, genau dieser Unterschied war mir nicht bewußt. Wieder was dazugelernt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Siwamat 1240 Zieht kein Wasser

Ähnliche Themen

siemens siemens siwamat plus 5203 WD52030/01 WM zieht zu viel (ohne ende) wasser

Siemens Siwamat 6143 Fehlercode 01 - brummt

Siemens S9VT1S Zieht kein Wasser

Siemens Siwamat 9103 Fehler 01, zieht kein Wasser

Siemens TopLine Geschirrspüler zieht kein Wasser

Oben