Siemens S9CT1S Spuelmaschine brummt, kein Wasser im inneren

Diskutiere Siemens S9CT1S Spuelmaschine brummt, kein Wasser im inneren im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hallo, meine Spuelmaschine zieht kein Wasser und spuelt nicht mehr. Wasser wird nicht mehr in das innere der Maschine gespritzt, allerdings wird...
Ö

Ömmer-Parat

Benutzer
Registriert
25.09.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller
Siemens
Typenbezeichnung
S9CT1S
Kurze Fehlerbeschreibung
Spuelmaschine brummt, kein Wasser im inneren
E-Nummer
SE54461/17
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Hallo, meine Spuelmaschine zieht kein Wasser und spuelt nicht mehr. Wasser wird nicht mehr in das innere der Maschine gespritzt, allerdings wird Wasser aus dem inneren abgepumpt.

Was habe Ich bereits angeschaut:
- Widerstand des Aquastop-Ventils hat 2,1kΩ
- Eimertest mit dem Aquastop ist ok und Wasser fliesst
- Wassertasche fuellt sich mit Wasser, aber Wasser fliesst nicht ab
- Regenerierventiel ausgebaut: ist gangbar und hat Widerstand von 2,3kΩ
- Ablaufventil ausgebaut: ist gangbar, hat Widerstand von 2,3kΩ und brummt im Betrieb(mit dem Finger gefuehlt, um sicher zu sein, als Ich das Programm gestartet hab)
- Schwimmerschalter im Auffangbecken von Hand bewegt waehrend laufendem Programm, Stoessel bewegt sich leichtgaenigig und Schalter schaltet (wenn Schalter schaltet wird sofort abgepumpt)
- Steuerplatine nicht ausgebaut, nur die Verschalung vom Gehaeuse abgenommen in der Hoffnung etwas auf den ersten Blick entdecken zu koennen

Wie war das Verhalten der Spuelmachine vor dem Ausfall:
Ein Paar Wochenlang hat die Spuelmachine bereits gebrummt. Das Brummen an sich hat mich nicht stutzig gemacht, vielmehr war es das Stottern der Pumpe. Die Pumpe selbst hat mehrere Anlaeufe benoetigt um auch wirklich abzupumpen pro Spuelgang. Drei bis vier mal hat die Pumpe gestartet bis in einem durch gepumpt wurde. Der Spuelgang bei dem dann der Fehler aufgetreten ist, hat dafuer gesorgt, dass der FI-Schutzschalter im Sicherungskasten rausgeflogen ist und keine der B-16 Sicherungen.

Frage:
Liegt der Fehler am Ablaufventil? Das Ablaufventil scheint sich waehrend des Betriebs nicht zu bewegen und laesst kein Wasser durch. Ich wollte nicht direkt ein Ersatzventil bestellen, weil der Stoessel des Ventils selbst beweglich ist und der Widerstand der Ventilspule auch ok scheint (weil genauso gross wie Regenrierventilwiderstand). Wasser scheint auch in die Wassertasche zu gelangen und warum das eine mal der FI rausgeflogen ist, kann Ich mir nicht erklaeren.
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
192
Wissensstand
Elektriker
Guten Abend,
zunächst willkommen im Forum und besten Dank für die ausführliche Beschreibung.

Die Ablaufpumpe ist m.E. ein Kandidat für den Austausch. (mit der Teilenummer findest du ggf. günstigere Anbieter)
Original-Ersatzteile für dein Gerät.

Wie sieht die Wassertasche an der linken Seite der Maschine aus?
Kürzlich gab es einen ähnlichen Fall. (Constructa gehört zur Gruppe BSH = Bosch-Siemens-Hausgeräte)
 
Ö

Ömmer-Parat

Benutzer
Registriert
25.09.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Abend,
zunächst willkommen im Forum und besten Dank für die ausführliche Beschreibung.

Die Ablaufpumpe ist m.E. ein Kandidat für den Austausch. (mit der Teilenummer findest du ggf. günstigere Anbieter) Originale-Ersatzteile für dein Gerät.

Wie sieht die Wassertasche an der linken Seite der Maschine aus?
Kürzlich gab es einen ähnlichen Fall. (Constructa gehört zur Gruppe BSH = Bosch-Siemens-Hausgeräte)
Guten Abend, danke fuer die Begruesung und die Antwort. Den Beitrag den Sie mir verlinkt haben verweisst auf ein Problem bei dem die Wassertasche verschmutzt war, falls Ich das richtig verstanden habe. Eine anschließende Reinigung hat dann den Fehler behoben, richtig?

Ich habe die Seitenwand nochmal abgenommen und ein Paar Bilder gemacht. Das Ventil auf das Ich zeige ist das vibrierende Ventil. Was mir vorher nicht aufgefallen ist, ist dass die Wassertasche in der linken oberen Ecke so dunkel ist.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-09-26 at 21.04.02.jpeg
    WhatsApp Image 2022-09-26 at 21.04.02.jpeg
    166,8 KB · Aufrufe: 40
  • WhatsApp Image 2022-09-26 at 21.04.02(1).jpeg
    WhatsApp Image 2022-09-26 at 21.04.02(1).jpeg
    182,4 KB · Aufrufe: 38
  • WhatsApp Image 2022-09-26 at 21.04.02(2).jpeg
    WhatsApp Image 2022-09-26 at 21.04.02(2).jpeg
    201 KB · Aufrufe: 37
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
192
Wissensstand
Elektriker
Den Beitrag den Sie mir verlinkt haben verweisst auf ein Problem bei dem die Wassertasche verschmutzt war, falls Ich das richtig verstanden habe. Eine anschließende Reinigung hat dann den Fehler behoben, richtig?
Hallo,

in dem Fall war das so.

Die Verschmutzung oben links wurde in anderen Fällen hier im Forum als nicht gravierend bezeichnet.
Eine Reinigung kann trotzdem nicht schaden.
In dem verlinkten Fall sah die Wassertasche aus der Ferne ganz gut aus, hatte aber dennoch irgendwas "intus".

Was nicht gut aussieht, ist die sogenannte "Gebereinheit" unten rechts (die Einheit mit dem roten "Stab" und der blauen "Wippe")
Das ganze Ding mal ausbauen und gründlich säubern.
Auch den davon abgehenden Schlauch kontrollieren und ggf. reinigen.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.748
Punkte Reaktionen
3.413
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ömmer-Parat

Oben links, in der Wassertasche Befindet sich ein Be- & Entlüftungsventil.
Wenn das Wasser in Wassertasche reinlaufen soll, dann muss die Luft aus das Ding verschwinden. Im umgekehrten Verhältnis kannst du es vergleichen beim Einschenken mit einer Flasche, wenn keine Luft in die Pulle reingeht, kommt keine Flüssigkeit raus, deswegen blubbert die Luft dabei.
Im Prinzib, ist es auch mit dem Ablauf (dickere Schläuche), dass System hängt auch an der Be- Entlüftung. Sonst bildet sich in dem Schlauchbogen (Wassertasche) ein Luftpolster, dagegen kommt das kleine Ablaufpümpchen mit seine ca. 30W nicht an und das Wasser bleibt in den Spülsumpf. Oben im Be- & Entlüftungsventil, befindet sich für den Ablauf noch eine Kugel oder Klappenverschluss, der beim Abpumpen den Ausgang verschließt, damit du keinen ungewollten Springbrunnen hast.
Bei YT, findest du dafür Reinigungsfilmchen.

@ mmhkt
…im Forum als nicht gravierend bezeichnet; Glatter Einspruch
…Gruppe BSH = Bosch-Siemens-Hausgeräte) → BSH, kenne ich noch unter Bosch, Siemens, Halske. Dann kam noch in den 60. Jahren Constructa dazu.
Aus der Zeit, habe ich noch ein WKD – Ordner in der Ecke liegen.

Gruß vom Schiffhexler
:-)
 
Ö

Ömmer-Parat

Benutzer
Registriert
25.09.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

in dem Fall war das so.

Die Verschmutzung oben links wurde in anderen Fällen hier im Forum als nicht gravierend bezeichnet.
Eine Reinigung kann trotzdem nicht schaden.
In dem verlinkten Fall sah die Wassertasche aus der Ferne ganz gut aus, hatte aber dennoch irgendwas "intus".

Was nicht gut aussieht, ist die sogenannte "Gebereinheit" unten rechts (die Einheit mit dem roten "Stab" und der blauen "Wippe")
Das ganze Ding mal ausbauen und gründlich säubern.
Auch den davon abgehenden Schlauch kontrollieren und ggf. reinigen.
Guten, hab einfach mal die Wassertasche und die Gebereinheit gesaeubert. Schwimmer in der Gebereinheit bewegt sich auf und ab und schaltet auch den Mikroschalter. War aber nichts verstopft und nur mit einer duennen Schleimschicht voll. Der Schlauch der von der Gebereinheit abgeht ist auch nicht verstopft.
Moin Ömmer-Parat

Oben links, in der Wassertasche Befindet sich ein Be- & Entlüftungsventil.
Wenn das Wasser in Wassertasche reinlaufen soll, dann muss die Luft aus das Ding verschwinden. Im umgekehrten Verhältnis kannst du es vergleichen beim Einschenken mit einer Flasche, wenn keine Luft in die Pulle reingeht, kommt keine Flüssigkeit raus, deswegen blubbert die Luft dabei.
Im Prinzib, ist es auch mit dem Ablauf (dickere Schläuche), dass System hängt auch an der Be- Entlüftung. Sonst bildet sich in dem Schlauchbogen (Wassertasche) ein Luftpolster, dagegen kommt das kleine Ablaufpümpchen mit seine ca. 30W nicht an und das Wasser bleibt in den Spülsumpf. Oben im Be- & Entlüftungsventil, befindet sich für den Ablauf noch eine Kugel oder Klappenverschluss, der beim Abpumpen den Ausgang verschließt, damit du keinen ungewollten Springbrunnen hast.
Bei YT, findest du dafür Reinigungsfilmchen.

@ mmhkt
…im Forum als nicht gravierend bezeichnet; Glatter Einspruch
…Gruppe BSH = Bosch-Siemens-Hausgeräte) → BSH, kenne ich noch unter Bosch, Siemens, Halske. Dann kam noch in den 60. Jahren Constructa dazu.
Aus der Zeit, habe ich noch ein WKD – Ordner in der Ecke liegen.

Gruß vom Schiffhexler
:-)
Guten, Ich glaube zu wissen welches Video gemeint ist. Wassertasche ausgebaut mit Gebereinheit und beides so gut es ging gereinigt. Die Verfaerbung in der linken oberen Ecke bleibt leider, ist sonst aber frei. Die Entlueftung ob an der Wassertasche ist auch frei. Wenn Ich das Waschprogramm starte fuellt sich die Wassertasche von unten bis oben mit Wasser auf. Ablauf ist dann wie folgt. Zuerst fuellt sich die Wassertasche bis nach oben hin. Dann laeuft das Wasserab und dabei hebt sich der rote Schwimmer im Gebergehaeuse zwei drei mal auf und ab (kann man ein wenig in den Bildern sehen). Dabei hebt sich der rote Schwimmer zwei bis drei mal soweit, dass die Pumpe anfaengt das Wasser aus der Spuelmachine rauszupumpen. Im letzten Schritt ist dann das Wasser komplett aus der Wassertasche raus geflossen. Danach brummt die Spuelmachine nur noch. Ich kann mir nicht erklaeren von wo das Brummen kommt. Ich habe gedacht, dass das Ablaufventil irgendwie Probleme macht aber das Wasser fliesst aus der Wassertasche ab.

Eine Frage habe Ich noch: wie viele Pumpen sind in meiner Spuelmachine??? Eine Pumpe befindet sich unten in diesem Sumpf. Also die Pumpe die genutzt wird damit das Wasser aus der Spuelmachine heraus gepumpt werden kann. Diese "Sumpfpumpe" scheint auch zu funktionieren. Gibt es jetzt einen zweite Pumpe die das Wasser in die Spuelmachine rein spritzt? Oder macht die eine Pumpe an der Unterseite beides, rein spritzen und raus pumpen?
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-09-27 at 22.55.48.jpeg
    WhatsApp Image 2022-09-27 at 22.55.48.jpeg
    149,6 KB · Aufrufe: 29
  • WhatsApp Image 2022-09-27 at 22.55.48(1).jpeg
    WhatsApp Image 2022-09-27 at 22.55.48(1).jpeg
    155,2 KB · Aufrufe: 28
Ö

Ömmer-Parat

Benutzer
Registriert
25.09.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kondensator.jpeg

Moin, habe den Straftaeter ermitteln koennen. Das Brummen kam nicht von einem kaputten Ventil oder von der Ablaufpumpe. Problem war der Kondensator der Umwaelzpumpe.

Wenn Ich die Spuelmachine hab laufen lassen, dann hat die Umwaelzpumpe gebrummt und sich nicht gedreht. Hab mir gedacht, dass die Umwaelzpumpe vielleicht fest gerostet ist. Ich konnte den Motor aber mit einem Schraubendreher andrehen und dieser hat sich leichtgaengig bewegt. Dann noch den Kondensator mit einem Multimeter getestet und siehe da. Der Konensator hatte keine Kapazitaet mehr. Kurzerhand einen Kondensator bestellt und eingebaut und die Spuelmachine macht wieder das was sie soll.

Vielen Dank fuer eure Hilfe.
 
Msdeljljjth

Msdeljljjth

Benutzer
Registriert
21.09.2018
Beiträge
350
Punkte Reaktionen
50
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Morgen Forum,

Super und auf diesem Vielen Dank für die erfreuliche Rückmeldung. Macht Spass eure Beiträge bis zum Erfolg gelesen und wieder etwas gelernt zu haben.
"Viele Wege führen nach Rom"
Auf diesem Wege ein schönes Wochenende :-)
Gruß aus Dorsten
 
Thema: Siemens S9CT1S Spuelmaschine brummt, kein Wasser im inneren

Ähnliche Themen

Constructa CG642J5/31 Maschine zieht Wasser und pumpt sofort wieder ab in Endlosschleife

Miele :( Brummen, Knacken, Wumms, Wasserzulauf

Siemens 45cm Topline, Bj ca. 1991, Kein Spülvorgang - Umwälzpumpe brummt nur

Siemens IQ100 Wasser pumpt am Ende des Programms nicht ab

Siemens SD6P1S Spülmaschine bricht Programm ab - Wasser in Maschine

Oben