Siemens Kalkablagerungen im Gerät, miese Spülergebnisse

Diskutiere Siemens Kalkablagerungen im Gerät, miese Spülergebnisse im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kalkablagerungen im Gerät, miese Spülergebnisse Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nutzer

Benutzer
Registriert
15.08.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung:

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kalkablagerungen im Gerät, miese Spülergebnisse

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hai!

Ein moderner kleiner Tischspüler von Siemens liefert schlechte Spülergebnisse und innen finden sich Kalkablagerungen. Der Behälter für das Salz steht unter Wasser, ohne daß sich das Salz darin auflösen würde.

Darf das? Kann die Dosierpumpe, die das Salz hervorholt, kaputt sein? Wird das Salz unter Wasser gehalten? Mir ist verwunderlich, daß es sich nicht auflöst - oder ist das der Sinn, weil es ja entkalken soll?

Besten Dank im Voraus für die Hilfe eines Fachmannes.

Volker
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
Hallo Volker,
da mir gerade die Glaskugel runtergefallen ist, kann ich dir ohne E-Nr. auch keine Diagnose stellen. :'(
 
N

Nutzer

Benutzer
Registriert
15.08.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Äääh - Beileid zum Glaskugelbruch - ich hatte angenommen, daß diese Frage eine allgemeine sei.

Es handelt sich ausweislich des Typenschildes im einen Typ SE5P1S, SK 25E 200 EU, FD 9205 00145.

Darf der Salzbehälter Wasser und darin unaufgelöstets Salz enthalten??
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
N

Nutzer

Benutzer
Registriert
15.08.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Äi, äscht voll geil - wie ich sagen würde, wäre ich 50 Jahre jünger.
Der Link - hervorglänzend!

Anleitung war ja dabei, ick wer' ma kieken, wie man die Härte einstellt.

Dank und Gruß

Volker aus dem Hohen Fläming
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wir sind hier alles "alte Säcke"
 
N

Nutzer

Benutzer
Registriert
15.08.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Na gutt, soweit besten Dank.

Wenn es also Kalkablagerungen in der Maschine gibt und der Salzbehälter mit Salz und Wasser gefüllt ist - kann dann eine Dosiereinrichtung für das Salz kaputt sein? Wird diese Entkalkung bei jedem Spülvorgang durchgeführt oder nur ab und an? Nach wieviel Spülungen sollte der Salzbehälter leer sein?

Rätselnde Grüße von

Volker, der sich, weil mit Abitur*, höchstens vornehmer als alter Beutel bezeichnet wissen will (dies an Wombi).

*gemäß dem beliebten Strauß-Satz zu ungenehmen Fragenstellern: "Haben sie überhaupt Abitur?!"
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
:D ...

Also das Salz wird bei jedem Spülgang "verwendet", und wielange das hält, hängt von Deiner Einstellung ab, und natürlich vom Behältervolumen.

Bei mir hier in Berlin mit einem 45cm-Spüler fahre ich die kleinste Einstellung beim Salz, und das hält dann bei täglicher 1x-Nutzung ca. zwei Wochen
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
Hallo Nutzer,
wie hast du denn überhaupt festgestellt dass die Beläge Salzbeläge sind.
Könnten ja auch Stärkebeläge, fehlerhafte Taps (nicht den Kopf schütteln, hat es alles schon gegeben) oder was ich nach deinen Angaben vermute, Kalkbeläge sein.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Einfach mal "kosten" ob Salz oder Kalk? Ist ja nicht giftig...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
wombi - ladyplus45 schrieb:
Einfach mal "kosten" ob Salz oder Kalk? Ist ja nicht giftig...
Besser: Ein Glas Wasser über den Belag gießen.Ist er dann sofort weg, ist es Salz. Bleibt der Belag nach dem Trocknen (kein Handtuch verwenden) dann ist es Kalk oder Stärke.
 
N

Nutzer

Benutzer
Registriert
15.08.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
(Sammelantwort)
Äi, nee äi!
Wird schon Kalk sein, ist ja eine weiße Kruste, Salz würd' sich ja auflösen. Man berichtete auch von mangelhaften Spülergebnissen, ohen dies weiter zu konkretisieren.

Werd' das Gerät nun mal anschließen und länger betreiben - ich übernahm es erst jüngst aus einem Jungfrauen-WG-Haushalt, die waren wohl technisch nicht so auf dem Posten - und haben lieber eine neue Maschine gekauft, als sich um die dasige zu bemühen - na, mein Vorteil, ich bekam das Gerät geschonken.
ick melde mir wieder, wennick Neues berichten kann. So weit heftigen Dank für die allseitigen Bemühungen.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wie jetzt? Du hattest das Gerät selbst noch garnicht in Betrieb?

Danke für die Zeitverschwendung! (banghead)


Wie gehts denn der Oma vom Tankwart seiner Frau?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.028
Punkte Reaktionen
3.012
Wissensstand
Elektriker
wombi - ladyplus45 schrieb:
Wie jetzt? Du hattest das Gerät selbst noch garnicht in Betrieb?

Danke für die Zeitverschwendung! (banghead)


Wie gehts denn der Oma vom Tankwart seiner Frau?
Sehe ich auch so.
Fragen wurden auch nicht beantwortet.
@Nutzer,
wenn du hier Hilfe möchtest, dann liefere Fakten!!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Kalkablagerungen im Gerät, miese Spülergebnisse

Ähnliche Themen

Siemens SN65L084EU Schlieren am Geschirr

Siemens (Bosch/Constructa) Qualtät und Service

Oben