Siemens IQ300

Diskutiere Siemens IQ300 im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: IQ300 E-Nummer: WM14E347/38 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Meine Messgeräte:: kein Messgerät...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: IQ300

E-Nummer: WM14E347/38

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte):

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,
Bin wieder mal am verzweifeln.......
obige Maschine mit Fehler E23, eigentlich eine einfache Sache, entpuppt sich als echte Herrausforderung.
Die Maschine startet zunächst mit dem Abpumpen. Anschliessend steuert er den Aquastop und die Einlaufventile an. Allerdings brummen die Einlaufventile nur es kommt kein Tropfen Wasser.

Folgendes habe ich bereits durchgeführt.

1. Eimertest ok
2. Aquastop getauscht
3. Einlaufventilblock getauscht
4. Schalter Schwimmer Aquastop getauscht

Fehler ist nach wie vor der Gleiche. In den Testmodus komme ich auch nicht rein.

Gruss Michael
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Hallo Michael,
da hat der Schwimmerschalter auf der Bodenwanne ausgelöst, wenn E 23 angezeigt wird.

Da du schon alles kontrolliert hast, hier noch ein Tipp:
Kontrolliere das Bodenblech, ob da nicht eine Wölbung durch unsachgemäßen Transport oder Fremdkörper unter dem Blech, entstanden ist. Ich hatte das schon mehrmals.
 

Anhänge

  • Prüfprogramm.jpg
    Prüfprogramm.jpg
    282,5 KB · Aufrufe: 1.304
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Wenn die Ventile angesteuert werden und auch schon erneuert wurden dann fehlt wohl oder übel das Wasser (Druck). Du kannst ja mal schauen ob nach dem Aquastop Wasser kommt
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hi,

danke erstmal für die Antworten. Die Sache war viel komplizierter wie wir alle vermuten :-)
Der gesamte Wasserweg wurde ja bereits ersetzt, der fällt also schonmal als Ursache weg.
Für mich war also eigentlich schon klar das das Aquaventil nicht korrekt angesteuert wird von der Elektronik.

Der Kunde stand heute auf der Matte und beschimpfte uns. Wir hätten keine Ahnung und er hat nun jemand anders beauftragt. Der hat das in 2Minuten erledigt!

........was hat er denn gemacht fragte ich. Na er hat einen Standardschlauch an den Wasserhahn angeschlossen und mit dem Einlaufventil verbunden und sie läuft super!

Ich sagte darauf: Wunderbar! Dann sagen sie dem Pfuscher bitte das er für einen eventuellen Wasserschaden in der Wohnung unter Ihnen schonmal sparen soll:-)
Solch einen Pfusch machen wir nicht! Das die Maschine mit einem Standardwasserschlauch funktioniert das war klar ohne das man das testen muss.


Mann Mann Mann das war wieder ein Handwerker der den goldenen Hammer verdient.

Gruss Micha
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Na was für ein toller "Kollege"!

Ich würde die Maschinen-Besitzer auf jeden Fall schriftlich darauf hinweisen, dass sie das Gerät jetzt ausserhalb der gerätetypischen technischen Spezifikation auf eigenes Risiko betreiben, denn der geräte-eigene "Mehrfach-Wasserschutz" ist nun durch nicht fachgerechte Manipulation ausser Kraft. Und es wird KEINE Versicherung für nachfolgende und daraus resultierende Schäden aufkommen!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Wombi hat es auf den Punkt gebracht.
Durch diese, nicht genehmigte, Bauartveränderung, sieht es im Schadenfall schlecht aus, da der Versicherungsfall nicht eintritt. Müsste dann der Handwerker selbst bezahlen, auch nach Ablauf der Rep. Garantie.
Ich habe hier auch schon oft die Empfehlung gegeben, auf normalen Zulaufschlauch umzusteigen, da das Risiko sehr gering ist. Ich habe noch nie den Fall erlebt, dass ein normaler Schlauch innerhalb der ersten 20Jahre platzt.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.580
Punkte Reaktionen
3.361
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Micha

Die Typen kenne ich, die überbrücken auch Thermoschlösser.
Anschließen haben die Kunden aus ihren Arm, ein Korkenzieher gemacht. Kopfschütteln
Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Ich habe alle Ersatzteile zurück gefordert, den Auftrag storniert und dem Kunden keine Rechnung gestellt. Dann hab ich ihn darauf verwiesen das im Schadensfall er sich an den Pfuscher wenden soll.

Intressant fand ich schon das die Maschine bei meiner Ankunft bereits offen war und der Aquastop bereits abgeschraubt war. Das mag ich garnicht diese Selbstschrauber.

Offiziell haben wir also nichts repariert. Ich bin safe.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
hoffentlich schriftlich...
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Sicher! Der Auftrag wurde storniert und ist so in unserem System auch abgespeichert. Das sollte reichen.

Das schlimme ist, dass solche Pfuscher beim Kunden noch den Eindruck hinterlassen, der vorherige Fachbetrieb habe keine Ahnung.

Aber gut jeder muss wiessen was er tut.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das schlimme ist, dass solche Pfuscher beim Kunden noch den Eindruck hinterlassen, der vorherige Fachbetrieb habe keine Ahnung.

Bei sowas bekam und bekomme ich in meinen fast 40 selbstständigen Berufsjahren (in egal welcher Branche) leider immernoch hohen Blutdruck, Wut und könnte vor "Ungerechtigkeit" heulen; man steht selber da wie ein runtergeputzter Heini, im 100%igen Wissen, dass definitiv "der Andere" einen Pfusch gemacht hat - aber der Kunde sperrt sich für jede vernünftige Argumentation, weil es ja jetzt "endlich wieder anständig funktioniert"... >_< (swear) (fubar)

Da hilft nur sich zurückzulehnen und Abstand zu gewinnen... (ci) (beer) - und zu hoffen, dass es "den Anderen" bei Gelegenheit vom Schicksal her straft!

Leider hat aber in meinem ganzen Leben noch kein Kunde hinterher den Arsch in der Hose gehabt, mich mal anzurufen und sich zu entschuldigen, nachdem dann später eindeutig die Kacke gedampft hat aufgrund solch "schlauer Fehlleistungen" von irgendwelchen Pfuschern... (banghead)
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Da muss man als Fachkraft einfach drüberstehn. Ich hab dem Kunden gesagt das ich den Auftrag schon hätte absagen müssen als ich vor der Maschine stand die schon teilzerlegt war!
Solche Aufträge werde ich künftig ablehnen und direkt wieder gehen mit Vermerk in der Akte "unzulässiger nicht fachgerechter Fremdeingriff"
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.580
Punkte Reaktionen
3.361
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Micha

Solche Aufträge werde ich künftig ablehnen und...

Das habe ich auch so gehandhabt, wenn geschraubt wurde, da blieb der Werkzeugkoffer zu.
Sonst ist der Ärger vorprogrammiert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Wir durften die Reparatur wegen Fremdeingriff nicht ablehnen, da die Fa. davon ausging, dass das Gerät nach der Reparatur von uns, ordnungsgemäß funktioniert und den Sicherheitsvorschriften entspricht.
Ausnahme: der Kd bestand auf den Fortbestand eines gefährlichen Eingriffs, wie z.B. manipulierte Deckel/Bullaugenverriegelung , nicht bestandenen Si-Prüfung.
Das wurde natürlich alles im Text vermerkt und ein anstrengender Kd. musste das auch vorher unterschreiben.
Ebenso, wenn der Kd. auf ein Ersatzteiltausch bestand, welches nicht def. war, da er von Bekannten (man kann auch Vollpfosten sagen) dieses Teil empfohlen bekam. Das Teil wurde dann mit dem Hinweis "auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden" erneuert. Das merkte er dann ziemlich schnell und beim 2ten Besuch wurde ihm dann aber nichts angerechnet. :D

Hier ein Fall, der schon über 30 Jahre zurückliegt. Ich kam zum Kd wegen eines kleinen Toplader. Da hatte der Kunde das Gerät mit äußerster Sorgfalt bis auf die letzte Schraube demontiert und alles akurat nebeneinander gelegt. Auch den kompl. Kabelbaum (kein Stecker war mehr dran), Steuergerät, T-Regler, Trommel, Stoßdämpfer, Deckel usw. Alles lag ordentlich auf einer Decke im Wohnzimmer. Auf die Frage, was denn die Ursache für die Fehlfunktion sein könnte, musste ich schmunzeln. Auf meine Antwort, ich müsste das Gerät erstmal zusammenbauen - 2 Mann 8 Std. - würde soundsoviel kosten, wurde er ernst und und sagte das ist ja teurer als eine Neue und wozu ein 2ter Mann, er hätte es ja auch allein demontiert.
Ich sagte " der 2te Mann wird gebraucht um nach Schaltplan jedes einzelne Kabel durchzumessen, und entsprechend anzuschließen. Jeder Mensch hat nur 2 Hände. Die ersten 2 werden zum Messen gebraucht, die anderen beide zum Kabel aufstecken und den Kontakt suchen.
Wenn alles motiert ist, dann erfolgt ein Probelauf mit Diagnose".

Der Kd. hat dann einen Neukauf vorgzogen.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.580
Punkte Reaktionen
3.361
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hi Kollege aus B
Die Schote ist Spitze, im KD erlebt man Sachen, da hilft nur Kopfschütteln. :donwan:

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
TumadieMoerchen

TumadieMoerchen

Benutzer
Registriert
13.11.2015
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
@Havelmatte die Ablehnung erfolgt einfach nach VDE. Bei der Sichtprüfung bereits durchgefallen:-) Frendeingriff. Da wird unser Chef garnix sagen, einfach weil er keine Ahnung hat^^
Ich entscheide ob ich die Reparatur durchführe oder nicht, sonst keiner.

Ich habe die Vermutung das mein Kunde zunächst selber gebastelt hat und einen Kurzschluss verursacht hat der die Elektronik geschossen hat im Bereich Aquastop. Denn die Kabel waren bereits abgezogen.

Schöne Pfingsten

Micha
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens IQ300

Ähnliche Themen

Siemens iq300 Undicht Wasser tropft

Siemens iQ300 WaMa klackt 3 Mal und startet das Programm nicht.

Siemens IQ300 Machine geht einfach aus / Kurzschluss

Siemens VarioPerfect IQ300 Fehler F34

Siemens iQ300 Gehäuse-Unterteil gebrochen

Oben