Siemens IQ 790 Wäsche bleibt nass - Tür öffnet nicht mehr

Diskutiere Siemens IQ 790 Wäsche bleibt nass - Tür öffnet nicht mehr im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: IQ 790 E-Nummer: WM14S493 / 14 FD 9206 01375 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wäsche bleibt nass -...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: IQ 790

E-Nummer: WM14S493 / 14 FD 9206 01375

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wäsche bleibt nass - Tür öffnet nicht mehr

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

die Waschmaschine meiner Mum zickt rum
O.a. WaMa pumpt ab und an nicht ab. Wäsche pladder nass.

Zwei von dreimal habe ich einen Fremdkörper (diebstahletikett - klein) aus der Flügelpumpe fingern können.

Heute war nix drin, die Pumpe (unten - vorne) ließ sich leicht drehen. War aber noch einiges an Wasser drin.
Wie kann ich testen was defekt ist, hat wer Erfahrungswerte?
Gewaschen wird wohl überwiegend 30°C - 40°C. Danach lässt die Maschine sich nicht öffnen.

Erst seperates auf Schleudern stellen sorgt dafür das man die Maschine danach überhaupt öffnen und die Wäsche (wohl auch noch immer relativ nass) entnehmen kann.

Also irgendwie scheint die Pumpe ja schon zu pumpen, aber scheinbar nicht wann und wie sie soll? Also nach meiner Theorie.

Step 2
Vorhin gewaschen, fertig, Tür geht nicht auf. Lass abpumpen, man hört auch das gepumpt wird und Wasser ins Ablaufrohr läuft. Mach ich dann die Pumpe unten auf, läuft Lauge aus.
Nun geht auch die Tür aber garnichtmehr auf. Egal ob Maschine an oder aus. Natürlich einige Minuten gewartet.
Unten an der Laugenpumpe (siehe drittes Bild) die Lasche von der (ich hoffe das es die Notentrieglung ist??) die Notentrieglung, lässt sich zwar ziehen, aber die Tür öffnet trotzdem nicht.

Mir kommt es so vor als wenn es sowas wie einen Sensor gibt, bzw. genau der kaputt ist der "sagt" Pumpe anspringen - pumpem - Pumpe aus.

Meine Theorie.
Wenn zu viel Wasser in der Maschine ist (durchs Bullauge ist kein Wasser zu sehen), schleudert sie nicht und die Tür lässt sich auch nicht öffnen. Richtig soweit? (Kann aber auch sein das der Verschluss jetzt auch kaputt gegangen ist. Aber sollte sie nicht trotzdem zu öffnen sein??)

Also entweder Pumpe zu wenig Leistung/pumpt zu wenig ab oder eben dieser Sensor .. siehe oben.

Gäbe es noch eine Möglichkeit die Maschine zu öffnen?

Schleudern lassen und Pumpe leerlaufen (durch öffnen) lassen hat ja zwei - dreimal funktioniert. Danach alles ab in den Trockner.
Die Maschine ist gerade mal .... ich denke so vier - fünf Jahre alt? Die iss mir zu schad zum entsorgen
 

Anhänge

  • E-Nummer.jpg
    E-Nummer.jpg
    26,9 KB · Aufrufe: 1.552
  • Pumpe.jpg
    Pumpe.jpg
    19,2 KB · Aufrufe: 2.038
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Zuerst vergiss deine Theorien, denn die stimmen nicht.
Das Gerät wird nächsten Monat 6 Jahrealt.
Zuerst prüfe den Ablaufweg von der Pumpe bis zum Ende auf Fremdkörper. Dann fasse das Flügelrad der Pumpe an und prüfe ob Lagerspiel vorhanden ist. Wenn ja dann neue Pumpe.
Restwasser ist in jeder Maschine, deswegen haben die Geräte auch einen Restwasserschlauch.
In den Ablaufschlauch der Laugenpumpe setzen sich gern Münzen fest - kontrollier das.
Das ist eine teuere Maschine, also nicht wegschmeißen.
http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM14S493/14#/tab=spare-section-3
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
00145777 wäre die Pumpe, kostet bei Ersatzteilland unter 30€, wie ich bei Hack schon sagte...
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hwy, vielen dank schonmal. Auch für den Hinweis das es lohnt das Gerät gangbar zu machen. (Schön zu lesen das ich damals scheinbar keinen Kernschrott ausgesucht habe.)
Ein Lagerspiel wäre mir aufgefallen da ich das Rad schon drei - viermal mit den Fingern gedreht habe. Also kontrolliere ich jetzt den kompletten Ablaufschlauch (das mit der Münze hört sich sinnig an und würde erklären warum die "etwas" abpumpt) 0414, richtig? Muss ich da die Front demontieren, die Seite oder die Rückseite?

Und, wiso bekomme ich die Tür nicht auf? :-( Ist diese "Notentriegelung gar keine?

Und noch eine Frage. Meine uralte Siemans IQ 712 (um 1999) hat schon eine Fehleranzeige. Wiso zeigt denn die 790 nichts an?

Gruß
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Okay, das größte Problem aktuell ist, das ich die Maschine gar nicht auf bekomme. So kann ich auch die Front nicht abnehmen. Weiß da jemand Rat bitte?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
dann nimm doch erstmal den Gerätedeckel ab, dann kommst Du doch an das Schloss heran...
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wombi - ladyplus45 schrieb:
dann nimm doch erstmal den Gerätedeckel ab, dann kommst Du doch an das Schloss heran...

Ah, okay. Wusste ich nicht das ich da von oben dran komme. Hab jetzt mal gegoogelt und geyoutubet. Scheint ja tatsächlich die Notentriegelung zu sein unten an der Laugenpumpe.
Laut Vid nach unten ziehen und die Tür sollte öfnnen. Hat se nicht getan. :-(

Habe mir vorgenommen morgen mal genauer nach zu sehen und auch den Schlauch zu kontrollieren. Wäre sehr ärgerlich wenn ich schon am verschlossenen Bullauge scheitere.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
gugg Dir die Explobilder von @havelmattes link an - dann siehste mehr...
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So. Ich hab dann mal gebastelt.

Die Tür war nicht auf zu bekommen. Mit Strom, ohne Strom. Fünf - 10 Min. warten... nix. Die Notentriegelung (unten an der Laugenpumpe) ziehen brachte gar nix.
Könnten die ganzen Zicken der Maschine etwa an einem defekten Türschloß gelegen haben?

Mit Messer oder Schnur ist dem Schloß nicht bei zu kommen, also war es sanfte Gewalt mit der ich den Türgriff rausbrechen musste. Danach lies sich die guseiserne "Nase" so betätigen dass die Tür zu öffnen war.
Trockner runter, Deckel ab und nach und nach erst die Rückwand abgeschraubt (12 Schrauben Torx 15) um fest zu stellen das ich den Ablaufschlauch an der Laugenpumpe von hinetn so nicht los bekomme.
Also habe ich auch noch die Tür ausgebaut und die Front demontiert. Da war es noch am schwierigsten die untere Blende ab zu bekommen und die Schrauben zu finden mit der die Front fest war.
Lange Rede, auch von vorne habe ich den Schlauch nicht von der Pumpe abbekommen (ich wollte auch nichts abbrechen) , aber die Pumpe mit vier Schrauben rausgeschraubt und festgestellt das die Pumpe frei dreht, kein Spiel hat und sowohl Ablaufschlauch als auch Pumpensumpf frei von Fremdkörpern sind.

Ich muss jetzt ein neues Schloß kaufen (finde ich auf der Sprengzeichnung nnicht :-( ) und einbauen, wobei ich echt nicht verstehe wie das Schloß fest ist. Ist das geklebt?? (Bild) Und einen neuen inneren Ring vom Bullauge (finde ich ebenfalls nicht einzeln) brauche ich woh auch. Das Plastik in dem die dünnen Drahtstifte des Grifes sitzen, sien gebrochen. :-(

Nun weiß ich noch immer nicht ob sie danach wieder funktioniert. Aber ich such jetzt erstmal die E Teile. Für Tipps auch hier sehr dankbar.
 

Anhänge

  • 20180509_000042.jpg
    20180509_000042.jpg
    338,4 KB · Aufrufe: 1.179
  • 20180508_231051.jpg
    20180508_231051.jpg
    708,5 KB · Aufrufe: 1.225
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
tom-bombadiel schrieb:
Ich muss jetzt ein neues Schloß kaufen (finde ich auf der Sprengzeichnung nnicht :-( )
Das ist traurig :(

Sarkasmuss?
Die "Verriegelung elektrisch" habe ich JETZT auch entdeckt. Hätte ein Hinweis weh getan? :-(

Das mit dem kompl. Fenster habe ich dann auch gesehen. Nur frage ich mal, WIE hätte ich die Tür denn öffnen sollen/können? Lass mich doch mal bitte teilhaben an dem Wissen?

Mit einer Schnur ... funktioniert bei dem Scjliessystem nicht.
Die Notentriegelung ..... funktioniert nicht.
Mit einem Spatel ...... ging nicht.

ich ärgere mich ja selber am meisten, aber ich wüsste schon gern wie ich hätte besser vorgehen können. Ernst gemeint.

Und ob das defekte Schloß nun auch mit dem Ursprungsproblem zusammenhängen kann ..... kann es?

Wiso habe ich das Gefühl das ich wem was getan habe? Ich hatte nur nach Hilfe gefragt.
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
tom-bombadiel schrieb:
So. Ich hab dann mal kaputtgebastelt.
tom-bombadiel schrieb:
Ich muss jetzt ein neues Schloß kaufen (finde ich auf der Sprengzeichnung nnicht :-( )
Das ist traurig :(
tom-bombadiel schrieb:
Und einen neuen inneren Ring vom Bullauge (finde ich ebenfalls nicht einzeln) brauche ich woh auch. Das Plastik in dem die dünnen Drahtstifte des Grifes sitzen, sien gebrochen. :-(
Gibt es nicht, nur das Fenster kompl. Da liegst du bei rd. 200.-€ Materialkosten.
Mein Tipp: Kauf ein Neugerät und lass zukünftig die Finger von Selbstreparaturen. Da ist der Werkskundendienst günstiger.
Deinen Wissensstand solltest du auch korrigieren, denn bei "Bastler mit Reparaturerfahrung" gehen wir davon aus, dass Fähigkeiten im Umgang mit Werkzeug und Montage vorhanden sind.
Bei Einsteiger oder Anfänger gibt es genauere Anleitungen. 8-)


Hmm, da hat scheinbar wer nen schlechten Tag erwischt.

Weiß vielleicht jemand anderes noch Rat, ohne den Oberlehrer raushängen zu lassen und zu beleidigen?
Da ich eben kein "Fachmann" bin, dachte ich hier freundlich um Hilfe oder Rat zu fragen.

Mein Plan war eigentlich auch zu dokumentieren, um vielleicht anderen die mal ein ähnliches Problem haben/Deren Maschine nicht abpumpt oder die nicht mehr öffnet eine Hilfestellung zu geben.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
tom-bombadiel schrieb:
Hmm, da hat scheinbar wer nen schlechten Tag erwischt.
Mit Sicherheit nicht :-)
tom-bombadiel schrieb:
Weiß vielleicht jemand anderes noch Rat, ohne den Oberlehrer raushängen zu lassen und zu beleidigen?
Da ich eben kein "Fachmann" bin, dachte ich hier freundlich um Hilfe oder Rat zu fragen.
Wenn du Sachlichkeit von Beleidigung nicht unterscheiden kannst, dann spricht auch das nicht für dich und deine Fähigkeiten. :'(
tom-bombadiel schrieb:
Mein Plan war eigentlich auch zu dokumentieren, um vielleicht anderen die mal ein ähnliches Problem haben/Deren Maschine nicht abpumpt oder die nicht mehr öffnet eine Hilfestellung zu geben.
Du und Hilfestellung geben?? Lass das bloß sein, sonst landen noch mehr Geräte auf dem Schrott. :sick:
Da du bei teamhack ja auch keine Antwort mehr bekommen hast, spricht das eine deutliche Sprache und du solltest dein Wollen au dein Können reduzieren.
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der Defekt an dem "Bullauge" bzw. dem Verschluß an der Tür war bei uns im übrigen darauf zurückzuführen das am (Plastik)Griff ein Mitnehmer abgebrochen war. Neuen (Plastik)Griff gibt es für um die 30€. Teile Nummer 00751791

Jetzt muß ich noch sehen warum das elektronische Schloß (incl. Notentriegelung) seinen Dienst nicht tut um dann wieder dem Ursprungsproblem (Maschine pumpt nicht komplett ab) auf den Grund zu gehen.
 

Anhänge

  • Griff.JPG
    Griff.JPG
    51,6 KB · Aufrufe: 1.318
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielleicht hat ja noch jemand einen Rat?

Tür ist repariert, Schloß ist in Ordnung (durchgemessen).
Jetzt habe ich die Maschine mal leer laufen lassen in einem Kurzprogramm.

Läuft soweit einwandfrei, pumpt aber nicht komplett ab (mit Wäsche drin schwer zu sehen), Steht also noch etwas Wasser in der Maschine.
Manuell auf abpumpen gestellt, pumpt sie dann ab. Ohne Probleme, und lässt sich danach auch öffnen.

Somit sieht es für mich so aus als wenn eben die Laugenpumpe okay und die Schläuche frei sind.

Woran könnte das Problem liegen?

Gruß
Tom
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schade, ich hatte gehofft hier Hilfe zu finden. :-(
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Was hast Du denn ausser rumfummeln überhaupt gemacht?

Türschloss erneuert?
Pumpe erneuert?
Irgendwas gereinigt und auf Dichtheit kontrolliert, wie Druckschalter/Gebersystem incl. allen Schäuchen etc.?
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kannst Du mir bitte mal sagen was ich hier WEM getan habe?

ich schrieb bereits dass das Schloss, nicht wie ich erst dachte, defekt, sondern in Ordnung (durchgemessen) ist. Der kaputt gegangegen Türgriff von mir ausgetauscht wurde (musste ich nunmal Lehrgeld bezahlen, hätte ich mir auch gerne geschenkt) und ich immer noch genre wüsste wie ich die Tür sonst aufbekommen hätte (ernsthaft).
Weder die Notentriegelung hat funktioniert, noch Spannungsfrei (Stecker raus - warten) hat sich die Tür öffnen lassen. Die Maschine stand über Nacht ohne Strom.

Die Laugenpumpe lässt sich ruckfrei und geräschlos bzw. ohne Wiederstand mit den Fingern drehen.
Der Ablaufschlauch ist def. frei (Rückwand und Frontverkleidung demontiert) und die Maschine pumpt auch ab.

MIT Wäsche drin konnte ich nur vermuten das eben nicht alles abgepumpt wurde/Wäsche war eben nass.
Nachdem ich die Tür öffnen konnte (und den neuen Griff verbaut habe) hatte ich die Maschine in einem Kurzprogramm leer laufen lassen und konnte da dann sehen das sie wusch, schleuderte und auch soweit einwandfrei abpumpt. Nur eben nicht alles Wasser. Es bleibt ein Rest in der Maschine. Ich schätze jetzt mal so zwei - drei Finger breit unten in der Trommel?

Mein Rückschluss war eben, das die Pumpe arbeitet und, wie gesagt die Schläcuhe frei sind. Nur, warum pumpt sie ab, und hört dann auf bzw. pumpt nicht alles ab? Da ist eben der Rest Wasser der sonst ausgelaufen ist wenn ich die Laugenpumpe aufgeschraubt hatte oder eben den kleinen Schlauch daneben öffnete, der in der Maschine verbleibt.

Gibt es sowas wie einen Sensor oder "Geber" (wie beispielsweise im Tank) der "sagt" so und so voll (Wasser)?

Ahso, Dichtheit geprüft .... halt Sichtprüfung. Nirgendwo Feuchtigkeit oder Kalkspuren bzw. sonst irgendwas, was darauf schliessen lässt das irgendwo eine Undichtigkeit vorhanden ist oder war.

Ich gebe mir ja Mühe so detailiert als Möglich zu formulieren und zu beschreiben, aber Waschmaschinen sind nunmal nicht mein Metier.
Stell mir n Auto hin und alles gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
wie Druckschalter/Gebersystem incl. allen Schäuchen
sitzt rechts, siehe der Explozeichnung

Druckschalter kann kaputt sein, Gebersystem kann verdreckt sein
 
T

tom-bombadiel

Benutzer
Registriert
07.05.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ah, DANKE.

ist das der 0412 Teile Nr. 00627460 Beschreibung Analogdrucksensor ?

Dann wäre das Gebersystem der Schlauch nach oben zu eben diesem Analogdrucksensor (Sprengzeichnung 4) , korrekt? Den hab ich natürlich nicht überprüft (verstopft?).

Oder ist das der 0315 Teile Nr. 00617804 Beschreibung Sensor ? (Seite 3)

Wären in jedem Fall bezahlbare Teile. Ich bin schonmal froh einen Hinweis zu haben was es sein "könnte"!
Der Druckschalter funktioniert mit Unterdruck? Also eine Membran in der Mitte? Vergleichbar Unterdruckpumpe?
Der müsste im Betrieb saugen? (Werde ich so sicherlich nicht überprüfen!)

Lieg ich bis dahin richtig? Würde ich ab Montag mal angehen. Danke.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
0412,0413 und 0417 sind für die Wasserhöhe - der 0315 ist der Unwuchtsensor, wie auch immer das Ding funktioniert...

aber puste nicht in den Drucksensor, davon geht er kaputt, da ja nur wenig Wassersäule/Luftdruck in dem dünnen Schläuchlein den Ausschlag gibt - also wie ein Hauch...

manchmal haben die dünnen Shläiuchlein einen Haarriss, oder sind an den Anschlüssen nimmer dicht durch Verhärtung des Materials, oder eben der Sensor 0412 ist einfach hin - nicht unüblich, wg. der GummiMembran, die wird nicht jünger.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens IQ 790 Wäsche bleibt nass - Tür öffnet nicht mehr

Ähnliche Themen

Siemens IQ 700 Wasser wird nicht angepumpt

AEG Öko Lavamat 6250 Tür öffnet nicht

AEG Lavamat L6FB62482 Fehler "E5E", Maschine startet Programme nicht

Bosch Logixx8 Bosch Logixx8: Trommel dreht nicht Tür öffnet nicht

Siemens WM14A261 Mod 2 / 402 - 00058 - 10 - 59 - 071203 - 2 - 3 Maschine unterbricht Waschvorgang, weil sie nicht abpumpen kann

Oben