Siemens IQ 300 Fehlercode F21

Diskutiere Siemens IQ 300 Fehlercode F21 im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: IQ 300 E-Nummer: WM14E3S7/31 FD 9104 605022 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlercode F21 Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: IQ 300

E-Nummer: WM14E3S7/31 FD 9104 605022

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlercode F21

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Folgender Fehler tritt bei einer Siemens IQ 300 Waschmaschine auf: F21

Die Waschmaschine wurde benutzt, das Programm blieb aber bei Minute 0:01 stehen. Das Wasser wurde nicht abgepumpt. Ich habe versucht die Waschmaschine auszuschalten und wieder ein, ich meine es war in dem Moment dass dann ein Fehler F21 auf dem Display angezeigt wurde.

Also Wasser über den Schlauch abgelassen, Tür notentriegelt, Wäsche rausgeholt. Der Fehler ging nicht weg. Ich habe dann einen Reset der Waschmaschine durchgeführt. Das hat auch zuerst geklappt. Nun wollte ich die Maschine einmal leer laufen lassen um zu sehen ob alles wieder funktioniert. Habe also ein sehr kurzes Programm gewählt, das waren glaube ich 15 Minuten Wolle kurz oder so. Es kam dann das gleiche Fehlerbild wie vorher: Maschine bleibt bei 0:01 stehen, man muss das Wasser von Hand ablassen, Fehler 21.

Was mir noch aufgefallen ist: Wenn die Maschine wieder leer ist und die Tür geöffnet, dann lässt sich die Trommel nicht von Hand drehen. Das sollte doch aber normalerweise möglich sein, meine ich?

Was kann ich tun?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Fehlercode: F:21 (F21) oder E:21 (E21)
Gültig für: Waschmaschinen von: Bosch / Siemens / Neff / Constructa (...) ab Baujahr 2009

Bedeutung des Fehlers:
Antriebsfehler: Motor dreht gar nicht oder läuft unkontrolliert hoch. Möglich ist auch ein Kurzschluss oder eine Unterbrechung am Tachogenerator.

Möglicherweise ist der Motor blockiert, weil die Kohlen runter sind - also auf alle Fälle vom Strom nehmen und nicht weiterspielen!

Wie ist denn Dein handwerkliches Geschick / Beruf?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
wombi - ladyplus45 schrieb:
Möglicherweise ist der Motor blockiert, weil die Kohlen runter sind - also auf alle Fälle vom Strom nehmen und nicht weiterspielen!

Mag sein dass es an den Kohlen liegt. Mich wundert dann nur ein bisschen, dass der Motor nach dem Reset nicht blockiert hat als dieses Kurzprogramm lief. Da drehte sich die Trommel wieder. Aber das muss vielleicht nichts heißen?

wombi - ladyplus45 schrieb:
Wie ist denn Dein handwerkliches Geschick / Beruf?

Informatiker :D

Sagen wir mal so: Wenn es eine Schritt-für-Schritt Anleitung gibt, wie man an den Motor rankommt beim Ausbauen, dann würde ich es mal probieren wollen.

Die obere Abdeckung und die kleine an der Rückwand (so ne komische ovale, man legt damit nur einen Teil der Rückseite frei) habe ich schon abmontiert. Muss man dann noch die Frontplatte abnehmen, um an den Motor bzw. an die Kohlebürsten ranzukommen?

Edit:
Wäre das dann so wie in diesem Youtube-Video zu machen?
Siemens Waschmaschine Kohlebürsten wechseln, austauschen, erneuern Anleitung, Tutorial
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Mister_Wash schrieb:
Vergess diesen unfachmännischen Quatsch, der hat keine Ahnung.
Die Waschmaschine immer auf die linke Seite legen, dann lässt sich der Motor auch gut ausbauen.
Wenn jemand, wie auf dem Video gezeigt, das Schutzleiterkabel als Sicherung bezeichnet, dann sagt das schon alles.

Die Kohlebürsten sollten noch min. 10-15mm lang sein. Nur originale Kohlen verwenden.
http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM14E3S7/31#/tab=spare-section-3

Resetanleitung siehe Bild.
 

Anhänge

  • Prüfprogramm.jpg
    Prüfprogramm.jpg
    282,5 KB · Aufrufe: 19.085
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Habe jetzt den Motor ausgebaut und die Kohlebürsten herausgenommen. Diese sind ja am einen Ende angeschrägt und haben im aktuellen Zustand eine Länge von ca. 3,7 Zentimetern an der kürzeren Seite und eine Länge von ca. 3,9 Zentimetern an der längeren Seite.

Das klingt jetzt für mich leider erstmal so als ob es gar nicht an verschlissenen Kohlebürsten liegt. Leider deshalb, weil ich völlig im Dunkeln tappe was denn nun eigentlich der Defekt ist :(

Was könnte denn noch kaputt sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Dann bau die Kohlen wieder ein - auf schleudern stellen und prüfen.
Ist immer noch F21 vorhanden, dann musst du das Gerät nach Anleitung in den Prüfmodus versetzen.
 
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
havelmatte schrieb:
Ist immer noch F21 vorhanden, dann musst du das Gerät nach Anleitung in den Prüfmodus versetzen.

Habe mal das Motorprüfprogramm versucht. Große Überraschung: Es wird ein Fehlercode 21 angezeigt. Na, jetzt bin ich doch schon viel schlauer als vorher... :(

Im Moment lasse ich gerade ein 40° Pflegeleicht Programm laufen mit einem einzelnen Badetuch drin, das gerade passend im Keller rumlag. Mal schauen was am Ende passiert.

Wenn der Fehler F21 wieder erscheint, was könnte dann noch defekt sein außer verschlissenen Kohlebürsten?

Edit: Kann es sein, dass die Zeilenumbrüche hier irgendwie seltsam sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
havelmatte schrieb:

Ist immer noch F21 vorhanden, dann musst du das Gerät nach Anleitung in den Prüfmodus versetzen.[/size]

Hast du zuerst den Prüfmodus aufgerufen???
Das klappt selten beim 1.Mal, da kann man dran verzeweifeln. Wenn die Kohlen wieder richtig eingesetzt sind, dann ist ein anderer Fehler sehr, sehr selten, aber nicht ausgeschlossen.

Da ich nicht vor dem Gerät stehe, solltest du Schritt für Schritt deine Vorgehensweise beschreiben.
 
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
havelmatte schrieb:
Da ich nicht vor dem Gerät stehe, solltest du Schritt für Schritt deine Vorgehensweise beschreiben.

Ich hatte es nach mehreren Versuchen geschafft, den Fehler zu resetten. Danach konnte ich in den Prüfmodus rein und habe Position 3 gewählt, also das Motorprüfprogramm. Kurze Zeit nach Start dieses Prüfprogramms (so nach ein, zwei Sekunden) wurde F21 im Display angezeigt.

Vorhin hatte ich wie gesagt ein normales Wäscheprogramm gestartet. Zeitdauer insgesamt 1:37. Das lief auch normal los. Nach einer Weile hatte ich nochmal vorbeigeschaut, da stand die Zeitanzeige bei 1:14. Was mir auffiel: Die meiste Zeit bewegte sich nichts. Dann ging nach vielleicht 20 Sekunden oder so der Antrieb an, aber gleich danach wieder aus. Mit dem Ergebnis dass sich die Trommel ein kleines Stückchen drehte, aber gleich danach wieder stehenblieb. Also ruckartig vielleicht ein, zwei Zentimeter Bewegung und sofort wieder Stop. Dies konnte ich mehrere Male hintereinander beobachten. Ist das so richtig und soll das so sein? Ich hätte jetzt eher gedacht dass die Trommel normalerweise mehrere volle Umdrehungen macht, bevor sie wieder stehenbleibt.

Durchgelaufen ist das Programm, als ich eben nach hause kam stand -0- auf dem Display und ich konnte das Wäschestück normal herausnehmen. Aktuell wird kein Fehler angezeigt. Mal sehen wie lange noch ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
O.K. das ist eine klare Aussage. An den Kohlen liegt es nicht.
Es kann am Reversierrelais liegen (kalte Löstelle), ein Kabelbruch im Kabel vom Leistungsmodul zum Motor oder ein Kontaktfehler am Stecker vom Motorkabel.
Ich weiß jetzt nicht ob du löten kannst.
Bau die Platine aus und mache scharfe Fotos von beiden Seiten. Vielleicht ist da was zu erkennen.
Wir haben hier im Forum unseren Chris02 der repariert sowas günstig.
 
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
havelmatte schrieb:
Bau die Platine aus und mache scharfe Fotos von beiden Seiten. Vielleicht ist da was zu erkennen.

Wo genau befindet die sich?
 
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Bin leider noch nicht dazu gekommen die Platine auszubauen. Spätestens am Wochenende sollte es klappen.

Damit der Spaß aber nicht zu kurz kommt, hier ein neues Fehlerbild :D

Nach dem ersten Testlauf (siehe den Beitrag vom 12.03.2017 - 18:31 Uhr) haben wir die Maschine noch zwei weitere Male laufen lassen. Einmal mit schwarzer Wäsche und einmal mit weißen T-Shirts. Die Ladung mit der schwarzen Wäsche schien normal durchgelaufen zu sein, es wurden keine Fehler angezeigt und das Programm wurde normal beendet. So wirkte es zumindest.

Gestern abend habe ich dann 5-6 weiße T-Shirts in die Maschine getan, Pflegeleicht 40° mit einer Dauer von 1h 37min. Das Programm wollte anscheinend nicht so richtig zu Ende laufen, das Display blieb längere Zeit (mindestens mehrere Minuten) auf 0:01 stehen. Die Trommel drehte sich, aber es war noch sehr viel Wasser in der Maschine, was zu diesem Zeitpunkt wohl schon hätte abgepumpt sein sollen?

Also Maschine aus, Wasser über Notschlauch ablassen... aber das klappte nicht so richtig. Irgendwann kam aus dem Notschlauch kaum mehr Wasser heraus, obwohl in der Trommel noch richtig viel Wasser drin war. Auch das Öffnen des Flusensiebs brachte hier keine Abhilfe. So habe ich die Tür notentriegelt und die ganze Brühe ist dann natürlich auf den Boden geschwappt, bzw. ich habe die Waschmaschine dann auch noch zusätzlich nach vorne gekippt damit das Wasser raus kann.

Kann das sein, dass da was verstopft ist? Warum sollte der Notschlauch kein oder wenig Wasser herauslassen, wenn noch so viel davon in der Trommel drin ist? Finde ich seltsam.

Ach ja: Die weißen T-Shirts haben sichtbar schwarze Fussel drauf. Diese schwarzen Fusseln stammen sicher von der vorherigen Ladung Wäsche, denn die war ja schwarz. Aber warum sind die Fusseln in der Maschine geblieben?

Fragen über Fragen... :'(
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
dann klemmt vielleicht der Ökoverschluss, oder irgend ein Wäschestück (Socke) hat sich nach da unten verirrt - da würde ich mal den Schlauch von Bottich zur Pumpe abmachen und nachschauen...
 
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
wombi - ladyplus45 schrieb:
dann klemmt vielleicht der Ökoverschluss

Was genau ist ein Ökoverschluss? Bzw. wie löst man den wen er klemmt?

wombi - ladyplus45 schrieb:
oder irgend ein Wäschestück (Socke) hat sich nach da unten verirrt - da würde ich mal den Schlauch von Bottich zur Pumpe abmachen und nachschauen...

Danke Dir, werde ich machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
guck mal auf Tafel4 der Explo die Teile 0414, 0415 und drumrum - vllt. hängt auch was am Heizstab...
 
M

Mister_Wash

Benutzer
Registriert
04.03.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
wombi - ladyplus45 schrieb:
guck mal auf Tafel4 der Explo die Teile 0414, 0415 und drumrum

Genau das war es übrigens. Habe dort Sockenreste gefunden. Seitdem ich diese entfernt hatte, läuft die Waschmaschine wieder ganz normal.

Danke für Eure Hilfe :-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
:-) siehste... - geht doch!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens IQ 300 Fehlercode F21

Ähnliche Themen

Siemens E14-4F Fehlercode F21

Siemens IQ 700 schaltet sich innerhalb des Programmzykluswechsel ab

AEG Lavamat Fehlercode EF0 / EF3

Siemens IQ 1430 WBM842 Display keine schrift ,beleuchtung ja, nichts reagiert

Siemens WM16Y740 WM schaltet sich aus und wieder ein

Oben