Siemens Induktionskochfeld Geruch bei Benutzung

Diskutiere Siemens Induktionskochfeld Geruch bei Benutzung im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Induktionskochfeld E-Nummer: EH975FE17E kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Geruch bei Benutzung Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ersch

Benutzer
Registriert
08.01.2011
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Induktionskochfeld

E-Nummer: EH975FE17E

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Geruch bei Benutzung

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

seit neustem riecht das Kochfeld (2,5 Jahre) bei Benutzung nach Kunststoff.
Belüftet wird es ausreichend, Töpfe sind auch i.o.

Der Gestank tritt nur bei einer Zone und einer Platte bei Verwendung der Boost-Funktion auf.

Ich habe das Kochfeld bereits geöffnet, augenscheinlich sind keine verschmorten Kabel, Teile oder sonstiges zu erkennen.
Ich habe mal aus Versehen vor einigen Wochen einen Topf mit Wasser leerkochen lassen, aber auch nicht auf höchster Stufe.

Wie gehe ich weiter vor? Auf Verdacht diese eine Spule tauschen?

Grüße Erik
 
N

netter_Mensch

Benutzer
Registriert
18.05.2012
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Fotos von deinem Operationsgebiet hätten vielleicht geholfen, einen erweiterten Eindruck (außer deinem prosa-Text) zu erhalten.
 
E

ersch

Benutzer
Registriert
08.01.2011
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ich könnte schon was durchmessen. Da aber alles tadellos funktioniert, bezweifel ich einen grundlegenden Defekt.
Was wäre denn wichtig zu prüfen?
 
E

ersch

Benutzer
Registriert
08.01.2011
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
32283432qr.jpg


32283433ao.jpg


32283434gg.jpg



Lötstelle sieht gut aus. Ich habe den verbrannten Lack entfernt und getestet. Es stinkt nicht mehr.
Kann ich das so lassen, oder muss das Kupfer wieder versiegelt werden?
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    671,8 KB · Aufrufe: 1.031
  • 1.jpg
    1.jpg
    340,6 KB · Aufrufe: 1.009
  • 3.jpg
    3.jpg
    758 KB · Aufrufe: 1.074
Zuletzt bearbeitet:
C

Chris1960

Benutzer
Registriert
02.04.2018
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Für mich ist die Frage insteressant, warum der Lack verbrannt ist. Da fließt viel Strom über die Kontakte und wenn eine Lötstelle Probleme hat, sieht es so aus.
Widerstand verbunden mit hohem Strom = Leistungsentwicklung, hier Wärme. Mit meiner 46jährigen Löterfahrung würde ich die Kontakte alle mit einem geeigneten Kolben (min. 50W) sauber Nachlöten.

Chris
 
E

ersch

Benutzer
Registriert
08.01.2011
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Da laufen auch 3700 W drüber. Kann es auch durch einen zu hohen Übergangswiderstand zwischen dem verlötetem Schraubanschluss und der Kabelöse kommen?
Wie könnte ich den verbessern?
 
C

Chris1960

Benutzer
Registriert
02.04.2018
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
derartige Anschlüsse reinige ich immer mit einem "Rostradierer" z.B. von Farber-Castell 180300. Das ist ein Stift, der in der Spitze einen Glasfasereinsatz hat. Aber vorsicht: Die einmal die kleinen Glasfasern in der Haut, wird es unangenehm kribblig.

Chris
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Induktionskochfeld Geruch bei Benutzung

Ähnliche Themen

Siemens Induktionskochfeld Steuerplatinen defekt

Oben