Siemens HE23AU530 / 07 Lüfter läuft städnig

Diskutiere Siemens HE23AU530 / 07 Lüfter läuft städnig im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hallo, bei meinem Backofen Siemens HE23AU530 / 07 läuft seit einiger Zeit ununterbrochen der Lüfter (also nicht der Umluft-Lüfter, sondern der...
Z

zaddo

Benutzer
Registriert
29.04.2023
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
Wissensstand
Elektriker
Hersteller
Siemens
Typenbezeichnung
HE23AU530 / 07
Kurze Fehlerbeschreibung
Lüfter läuft städnig
E-Nummer
HE23AU530 / 07
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Schaltbild vorhanden?
Nein
Hallo,

bei meinem Backofen Siemens HE23AU530 / 07 läuft seit einiger Zeit ununterbrochen der Lüfter (also nicht der Umluft-Lüfter, sondern der kleine obendrüber). Daher nehme ich jetzt immer die Sicherungen raus, wenn ich ihn nicht benutzen will - hat sich dadurch leider nicht von allein erledigt, das Problem.

Ich war in einem anderen Forum darauf gestoßen, dass bei einem ähnlichen Modell der NTC Temperatursensor das Problem sein sollte (Quelle darf ich leider noch nicht verlinken: Forum Teamhack "Siemens Backofen Gebläse läuft permanent") - leider kann man sich in jenem Forum nicht registrieren; und weil hier zu NEFF und Siemens Öfen ähnliche Themen behandelt wurden, wollte ich einfach mal hier nachfragen. In einem anderen Beitrag in diesem Forum wurde auch erwähnt, dass der Austausch dieses Temperaturfühlers bei einem Siemens Herd helfen sollte: Siemens Einbauherd Lüftermotor (Kühlgebläse) läuft durchgehend
Der Temperaturregler in Einheit mit dem Temperaturfühler bei meinem Ofen ist Teil 0178 in der folgenden Explosionsdarstellung:
Explosion_Regler.pngTeileliste_Regler.png
Daher habe ich den für mein Modell passenden neuen (gebrauchten) Sensor bestellt, das war in diesem Fall eine Einheit aus Temperatursensor und Temperaturregler (hinter dem Drehknopf für die Temperatureinstellung, Teilenummer 12041790, von einem ebay Ersatzteilehändler.

Gestern ausgetauscht, leider besteht das Problem weiterhin :(

Ich habe dann die Kabel vom Lüfter lose nachverfolgt, die gehen zu einem Bauteil, das auf der Darstellung den Titel "Temperaturbegrenzer" trägt (Teilenummer 00420753), Teil 0218 oder 0219 auf der Darstellung (bin gerade nicht ganz sicher, sind aber ja ähnlich).
Explosion_Luefter.pngTeileliste_Luefter.png
Hat jemand mit diesem Problem oder diesem Typ Herd Erfahrung? Bin ich da auf der richtigen Fährte? Dann würde ich einfach dieses Teil austauschen. Nachdem das mit dem Temperaturregler/-fühler allerdings so eine Enttäuschung war, wollte ich zumindest vorher nochmal bei euch ExpertInnen gefragt haben, bevor ich das kaufe :) Im anderen oben verlinkten Beitrag hieß es nämlich, dass der Austausch dieses "Temperaturbegrenzer" nicht geholfen hat - wohl aber der Austausch, des Fühlers (was ich ja schon probiert hatte). Na ja, anderes Modell, andere Schaltung, möglicherweise...

Ich freue mich über jeden Ratschlag!

Update: nach dem Zusammenbau geht mein Backofen nicht mehr an. Also der Herd schon noch und auch das Display, aber der Drehschalter für den Backofen, über den man das "Programm" wählt, scheint keinerlei Funktion mehr zu haben, nicht einmal das Ofenlicht wenn ich auf Lampe stelle. Vermutlich hab ich etwas falsch zusammengesteckt, oder gibt's da eine Sicherung, die ich ausgelöst haben könnte? Hat zufällig jemand einen Schaltplan!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
wen der Lüfter kontinuierlich läuft und das evtl das Teil 0218 oder 0219 sein könnte würde ich das mal ohmsch durchmessen. Steht auf den Teilen etwas drauf? Foto! Daraus ließe sich vielleicht erkunden, ob diese Schalter normalerweise (Zimmertemperatur) geöffnet oder geschlossen (=Fail-Safe-Betrieb, da dann auch ein Kabelbruch den Lüfter immer laufen lassen würde. Lüfter AN wäre der sicherere Betrieb.) sein sollen.
Der Backofen hängt evtl. an einer anderen Phase als der Rest des Herdes, wenn der an Drehstrom angeschlossen ist. Dann ist evtl. die Sicherung für diese Phase gefallen oder eine Leitung dieser Phase nicht richtig angeschlossen.
Im Backofen selbst sind normalerweise keine weiteren Sicherungen verbaut für den Leistungs-Strom.
 
Danke für die Antwort und Hinweise bezüglich Sicherung. Ich versuche mal, strukturiert zu antworten:
  1. Hab den Ofen leider gerade wieder zusammengebaut und keine guten Fotos, das schaue ich die Tage nochmal nach. Hier erstmal ein ungefähres Foto vom Teil 0219 (das ist das mit der Ader zum Lüfter), kann man leider nix drauf erkennen: Crop.jpg
  2. Bezüglich "Backofen hängt an anderer Phase als der Herd": Die Sicherungen sind es nicht, die schalte ich ja alle drei immer ein und aus wenn ich den Herd/Ofen benutzen will. Wenn ich das richtig sehe, laufen sowohl Ofen als auch die Herdplatten über jeweils 400V, also der Ofen über Drehstrom, die Herdplatten über einzelne 400V Phasenpaare. Kann sein dass ich mich irre, aber was ich sagen will: dass der Backofen nicht funktioniert, liegt nicht an einzelnen Phasen, sondern an irgendeinem grundsätzlicheren Problem, denke ich.
Hat noch jemand eine Idee zu 1.) dem ewig drehenden Lüfter, und 2.) zum komplett ausgefallenen Ofen? :)
Hier nochmal das "Übersichtsfoto" in groß (weiß nicht ob das was bringt, aber ist jetzt das beste, was ich habe. Der Drehschalter für die Ofen-Programme ist der dritte von oben, wo das große Schaltwerk hinter ist (auf Höhe des Lüfters). Der Temperaturregler mit angeschlossenem Fühler ist der vierte von Oben, der längste mit dem silbernen Kasten hintendran. Daran ist fest der Temperaturfühler für den Ofen befestigt und führt mit den Kabeln nach oben rechts und dort in den Ofenraum. Das nur zur Info.

PXL_20230428_185226513.jpg
 
Guten Abend,

aus der Ferne ist die Ursache für den kompletten Ausfall schwer zu ermitteln.
Fehlende Phase oder fehlender N...
Was hattest Du denn alles auseinander genommen?

Vom Anschlußblock der Zuleitung solltest Du doch mindestens die Drähte zu den Schaltern für die Herdplatten und den Backofen verfolgen können.

Grundsätzlicher Hinweis:
An einem Herd mit Backofen liegt auch bei Drehstromanschluß nichts an 400 Volt.
Die drei Phasen sind i.d.R. so aufgeteilt:
Je eine Phase für eine große und kleine Platte/Zone und die dritte ist für den Backofen.

Ist das hier der Beitrag bei teamhack?
 
Ja, das ist der Beitrag bei teamhack, den ich meinte. An dem hatte ich mich bezüglich des Temperaturfühlers orientiert, aber ja leider erfolglos.
Danke für die Erläuterung mit den Phasen, das war mir gar nicht klar. Na ja.

Bezüglich "Backofen geht nicht": eigentlich hatte ich nicht viel auseinandergenommen. Einen oder zwei Stecker von der großen Steckerleiste am Drehschalter zur "Programmwahl", könnte durchaus sein, dass ich das nicht wieder korrekt angeschlossen hab. Hatte mich eigentlich an einem Foto von vorher orientiert. Vielleicht sowas wie die Phase vom Anschlussblock zum Programmwahlschalter, evtl. einfach zu weit links oder rechts wieder drangesteckt. Ansonsten noch die beiden Stecker vom Temperaturregler, aber die sind natürlich wieder korrekt dran.

Bezüglich "Lüfter läuft ständig": Ich versuche da die Tage nochmal dran zu gehen, dann muss ich einfach mal den Temperatursensor messen oder so. Weil da ja zwei sind, könnte ich die beiden auch mal vergleichen (wobei mir nicht klar ist, wofür der andere da ist; die Leitung vom Lüfter geht nur zum 0219). Aber viel mehr also so ein kaputter Temperaturfühler kommt ja kaum in Frage, schätze ich, oder was meint ihr?
 
Hallo,

erstmal danke nochmal für eure Kommentare bisher! Ich hatte mich länger hier nicht gemeldet, weil ich einfach nichts gemacht hatte. Eben habe ich mich nochmal am Herd versucht und konnte die Probleme wohl lösen.

Problem "Backofen geht gar nicht mehr"
Wir haben nochmal durchgemessen und alle Leitungen nachverfolgt und konnten keinen Fehler finden. Das Problem war dann ein sehr bescheuertes: Wenn man die Sicherungen wieder einschaltet, befindet sich der Ofen bzw. das Display in einem Modus "Zeit einstellen" oder so. In diesem Modus funktioniert der Ofen nicht. Wenn man nur 1x auf das Uhr-Symbol drückt, also quasi die Uhrzeit bestätigt oder so, kann man den Ofen wie gehabt nutzen.
Ich hatte also gar nichts "kaputtrepariert" - ich habe einfach nur nicht darüber nachgedacht, dass ich beim Wiedereinschalten der Sicherungen nochmal kurz auf ein Knöpfchen am Display drücken muss. Ofen geht also wieder bzw. nach wie vor.

Ursprüngliches Problem "Lüfter läuft ständig"
Wir haben nochmal die Leitungen verfolgt und es ist ziemlich eindeutig: Teil 0219 ("Temperaturbegrenzer" mit Teilenummer 00421793) steuert den Lüfter an. Wenn ich das abklemme, läuft auch der Lüfter nicht. Der Fühler wird wohl defekt sein. Ich bestelle mal ein neues Teil und lasse nochmal ein Update hier, wenn ich es ausgetauscht habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

erstmal danke nochmal für eure Kommentare bisher! Ich hatte mich länger hier nicht gemeldet, weil ich einfach nichts gemacht hatte. Eben habe ich mich nochmal am Herd versucht und konnte die Probleme wohl lösen.

Problem "Backofen geht gar nicht mehr"
Wir haben nochmal durchgemessen und alle Leitungen nachverfolgt und konnten keinen Fehler finden. Das Problem war dann ein sehr bescheuertes: Wenn man die Sicherungen wieder einschaltet, befindet sich der Ofen bzw. das Display in einem Modus "Zeit einstellen" oder so. In diesem Modus funktioniert der Ofen nicht. Wenn man nur 1x auf das Uhr-Symbol drückt, also quasi die Uhrzeit bestätigt oder so, kann man den Ofen wie gehabt nutzen.
Ich hatte also gar nichts "kaputtrepariert" - ich habe einfach nur nicht darüber nachgedacht, dass ich beim Wiedereinschalten der Sicherungen nochmal kurz auf ein Knöpfchen am Display drücken muss. Ofen geht also wieder bzw. nach wie vor.

Ursprüngliches Problem "Lüfter läuft ständig"
Wir haben nochmal die Leitungen verfolgt und es ist ziemlich eindeutig: Teil 0219 ("Temperaturbegrenzer" mit Teilenummer 00421793) steuert den Lüfter an. Wenn ich das abklemme, läuft auch der Lüfter nicht. Der Fühler wird wohl defekt sein. Ich bestelle mal ein neues Teil und lasse nochmal ein Update hier, wenn ich es ausgetauscht habe.
Bin eben nochmal hierüber gestolpert. Teil 0219 ausgetauscht, jetzt funktioniert alles wieder wunderbar :)
 
Danke für die erfreuliche Rückmeldung und Gratulation zur gelungenen Reparatur. :clapping:
Ein Teil für wenig Geld hat mal wieder für "defekt" gesorgt.
Die Vermutung aus Beitrag #2 hat sich demnach vollauf bestätigt.
 
Thema: Siemens HE23AU530 / 07 Lüfter läuft städnig

Ähnliche Themen

NEFF HR5B20F0 Lüfter läuft immer

Siemens HB36AB560 Kühlgebläse läuft nicht mehr an Siemens Backofen HB36AB560

Bosch Logixx 7 Sensitive Sensortasten ohne Funktion

Siemens EH801KU11E/04 Gerät zeigt Fehlermeldung [E6 MB R] an, wenn Leistung erhöht wird (Boost, mehrere Töpfe...)

Siemens Wash & Dry 6143 dreht nicht mehr nach rechts, stoppt Waschvorgang

Zurück
Oben