Siemens Extraklasse serie IQ Waschmaschine pumpt nicht ab

Diskutiere Siemens Extraklasse serie IQ Waschmaschine pumpt nicht ab im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Extraklasse serie IQ E-Nummer: WM43830/02 FD 740700071 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte)...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Extraklasse serie IQ

E-Nummer: WM43830/02 FD 740700071

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Waschmaschine pumpt nicht ab

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


hallo forum,
vorweg, ich hab keine ahnung, bin aber lernfähig und einsatzwillig und hätte gerne einen rat, was tun.
seit zwei tagen läuft unsere waschmaschine nicht mehr richtig. nachdem die daten für den gewünschten waschvorgang eingestellt wurden, fängt die maschine an zu waschen. insgesamt finde ich sie schon längere zeit recht laut, aber sie hat bisher wenigstens noch ihren dienst verrichtet. nun ist es aber so, dass der waschvorgang nicht ordentlich beendet wird, weil irgendwann während der wäsche oder vielleicht auch erst am ende der wäsche, das weiß ich nicht, weil ich nicht weiß, wann sie eigentlich fertig wäre, weil sie nicht fertig wird, das wasser nicht abgepumpt wird. man hört dann zwar "das bemühen" der wm des abpumpen wollens, leider klappt das aber offensichtlich nicht. sie pumpt nicht ab, macht gequälte geräusche und nach einiger zeit ist die wm still und es blinken dann die 600, 900 und 1.100 LEDs und die 1.300 LED leuchtet. so war es z.b. beim heute eingestellten waschprogramm A 60 eco der Fall. die wäsche bleibt sehr nass in der trommel in einer wasserlache liegen. die tür bleibt verschlossen und es wird auch nicht über die LED angezeigt, dass die tür geöffnet werden kann. wir haben dann zwangsläufig die einstellung per drehrad auf null wählen müssen, um die tür öffnen zu können und die nasse wäsche heraus zu holen. vorher nur abpumpen, damit uns das restwasser nicht beim entnehmen der nassen wäsche entgegenkommt, über die einstellung "P" funktioniert leider auch nicht.
meine frau hat schon nach der laugenpumpe gesehen, die war angabegemäß aber i.o. laugenpumpe komplett lt. bedienungsanleitung gereinigt (pumpengehäuse war sauber, entleerungsschlauch auslaufen lassen)  
kann ich als "blutiger anfänger" noch irgendetwas tun oder soll ich gleich den kundendienst rufen ? lohnt überhaupt noch eine Reparatur. die wm ist über 20 jahre alt. anschaffung 1994. soll aber ein gutes Modell sein?! falls kundendienst, dann den siemenskundendienst (gemäß siemens-homepage) oder andere idee ?
dank vorab ! mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
dreht sich der Pumpenflügel, mit der Hand bzw auch wenn man auf abpumpem stellt.
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
danke für die antwort.
also mit der hand lässt sich das teil drehen.
darf man die wm bei geöffneten abdeckungen (blende vorne unten und vor dem pumpenflügel) abpumpen oder kann dabei etwas passieren? wir haben bisher bei den selbthilfeanweisungen der bedienungsanleitung immer den netzstecker gezogen.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Halte den Ablaufschlauch in einen Eimer, da muß ein dicker Strahl rauskommen.
Wenn nichts kommt oder nur ein paar Tropfen, dann liegt eine Verstopfung im Ablaufsystem hinter der Pumpe vor.
Wenn du am Pumpenflügel drehst und dabei alle halbe Umdrehung einen Widerstand spürst, ist eine Magnetpumpe eingebaut. Diese sind nicht besonders langlebig.

Für dieses Gerät lohnt sich fast jede Reparatur, denn sowas in dieser Qualität gibt es heute nicht mehr.
Lass aber nur den Werkskundendienst ran.

http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM43830/02#/tab=spare-section-3
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
hallo havelmatte,
besten dank für deine antwort.
ablaufschlauch läuft prima ab, also nicht nur ein paar tropfen. aber beim pumpenflügel gibt es für unser empfinden keinen widerstand. er lässt sich immer weiter drehen. und da wir die wm schon seit 1994 haben und die von dir angesprochene magnetpumpe meiner Erinnerung nach noch die erste ist, könnte das dann der alleinige fehler für unser Problem sein? wie teuer dürfte/könnte so etwas deiner meinung nach heute werden? und so wie ich dich verstanden habe, würdest du es reparieren lassen? kann ich das auch selber als laie?
gruß
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Wenn kein Widerstand am Pumpenflügel merkbar ist, dann ist noch eine Pumpe alter Bauart (sehr langlebig) im Gerät.
Wenn Wasser in den Eimer läuft, dann liegt es auch nicht am Gerät sondern am Trapsanschluß. Da setzen sich gern Knöpfe oder andere Fremdkörper fest. Abschrauben, saubermachen und es kann wieder gewaschen werden :D
In meiner WM, gleiche Baureihe aber von 1993 ist zum Glück auch noch eine alte Pumpe drin, die man auch noch reparieren kann. :-)
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
vorweg, ich bin kein klempner und kein elektriker, also kein fachmann.
deshalb bitte ich zu verzeihen, wenn ich im folgenden die dinge beschreibe, die ich gemacht habe, ohne dabei die richtigen fachbegriffe zu benutzen. ich habe nun den anschluss des abwasserschlauches, der in die wand geht abgeschraubt. da ist auf anhieb leider nichts von verstopfung oder verschmutzung zu sehen. dann habe ich die Metallplatte, die an der stelle flach an der wand mit einer kunststoffmutter angeschraubt ist, abgebaut. dahinter verbirgt sich noch ein rohr, also unter dem rohr, das in die wand geht und woran der abflussschlauch befestigt war, bevor ich auch den abgebaut habe. auf diesem zweiten rohr befindet sich eine kunststoffschraubabdeckung. die habe ich auch abgeschraubt. es floss etwas wasser heraus, aber auch da keine verstopfung zu sehen. auch wenn ich in beide rohre mit dem finger hineinfasse, kann ich nichts feststellen. der abwasserschlauch scheint auch frei zu sein, das restwasser habe ich abfliessen lassen, was meiner meinung nach, gut abfloss. wenn ich allerdings mit einer giesskanne wasser in den abfluss in der wand, worauf eigentlich der abwasserschlauch montiert ist, schütte, kommt mir das wasser nach sehr kurzer zeit wieder entgegen. könnte es also daran liegen und die verstopfung hinter der wand im weiteren abflussrohr liegen? falls ja, ob man da mal den hochdruckreiniger reinhält und die verstopfung damit lösen könnte? (und dabei das ganze zimmer versaut... :'( )
ausserdem noch einmal zurück zu deiner frage havelmatte wegen dem widerstand am pumpenflügel. also meine frau meinte, man kann ihn ohne widerstand drehen, deshalb habe ich das oben in meinem vorherigen kommentar auch geschrieben. jetzt habe ich das noch einmal probiert und muss sagen, ich weiss ja nicht, was du mit widerstand genau meinst, aber wenn ich den pumpenflügel mit den fingern drehe, gibt es sehr wohl einen deutlichen widerstand nach etwa 180 grad drehung. diesen widerstand kann man aber sehr leicht überwinden und weiterdrehen. meinst du also diesen widerstand oder muss der stärker sein?
das ist stand der dinge. was kann ich nun am besten machen? ich würde mich sehr über weitere hilfreiche rückmeldungen freuen, damit die wm möglichst schnell wieder ordentlich laufen kann.
Gruß
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
deine Maschine hat die beschriebene Magnetpumpe nicht, nur neuere Geräte. Wenn die Maschine mit einem satten Strahl in einen Eimer pumpt, dann fehlt der Maschine auch nicht und es liegt dann am Anschluß in der Wand
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
achso, ich hatte havelmatte so verstanden, dass es zwei verschiedene pumpen, je nach alter/modell der wm gibt?

du meinst also, es liegt daran, dass "nur" das abflussrohr hinter der wand verstopft ist, also hochdruckreiniger?
gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.309
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin didiwe

In deiner WA (von 07.94) ist eine Sie-Mag-Pumpe vorhanden.
Überprüfe erst deinen Wandanschluss, das muss zuerst klappen. Beo Bedarf,
bekommst du die Pumpe auch günstiger.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
besorge Dir eine klickklicksolche Bürste und mach die an den Akkuschrauber für das Rohr in der Wand

Gibts auch im Zoohandel als Schlauchreinigerbürste...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Hab nochmal nachgesehen, deine Maschine hat schon eine Magnetpumpe drin. Diese bleiben bleiben gern im ersten Spülgang stehen, wenn das Wasser warm ist. Sollte deine Pumpe ein weißes Pumpengehäuse und/oder Axialspiel am Flügelrad haben, dann kannst du sie unbesehen erneuern.
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
danke für eure antworten und unterstützung bis hierher.
ich habe mir mittlerweile eine reinigungsspirale besorgt und gerade versucht die mögliche verstopfung im wandrohr zu lösen. das problem: obwohl ich bewusst eine nur 6mm spirale besorgt habe, komme ich gar nicht in das rohr. der abfluss ist quasi unter putz verlegt würde ich es laienhaft mal nennen. es gibt zwei rohranschlüsse. am oberen hängt der abflussschlauch der wm und darunter ein rohr das mit einer drehbaren Verschlusskappe aus Kunststoff verdeckt ist. ich dummy habe nun die spirale in das obere rohr gesteckt wo sonst der abflussschlauch der wm dranhängt und kam nicht richtig weiter. zuletzt blieb die scharfe spitze der spirale im rohr hängen und bewegte sich nicht mehr, sie hing fest. daraufhin habe ich die kappe vom rohranschluss darunter abgeschraubt. da konnte ich die spitze der spirale sehen und wieder lösen und herausziehen. wenn ich mit dem finger in den oberen rohranschluss fasse, ist er nach allen seiten zu nur nach unten offen. der weg führt allerdings dann nur zum zweiten rohr wo sonst die kappe drauf ist. wenn ich da mit dem finger reinfasse, kann ich nur einen kleinen abfluss auf der linken seite feststellen. der ist aber so klein und schmal, dass ich da gar nicht mit der spirale oder irgend etwas anderem reinkommen würde. außerdem wundert mich, dass da das ganze wasser beim ablauf der wm durchlaufen kann....
jetzt die frage, was macht man in solchen fällen? mehrere Möglichkeiten habe ich bei dem gesamten anschluss nicht. es gibt nur die beiden "rohranschlüsse". hat jemand einen rat? ich weiß, dies ist eigentlich das falsche Forum dafür, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand helfen? bevor ich den fehler, dass die wm nicht mehr läuft, nun einfach der pumpe zuweise würde ich gerne die verstopfung ausschließen. auf der gegenüber liegenden seite des raumes wo die wm steht, befindet sich unser wc mit Waschbecken an derselben wand, wo auch der anschluss der wm dran ist und abläuft, nur halt auf der anderen seite der wand, ist ja logisch. ob ich da mal den kompletten abfluss unter dem Waschbecken abbaue? ob das hilft? da käme ich sicher mit der spirale in die wand. und es müsste vermutlich dasselbe ablussrohr sein, wo sich das wasser von beiden räumen sammelt und abfließt?!
hat jemand einen guten rat aus der ferne, der mir vielleicht helfen könnte in dieser sch.... situation?
danke und gruß !!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.309
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin didiwe

Deine zwei Rohranschlüsse, wo der Schlauch dann kommt, ist ja der Hauptanschluss. Die untere Öffnung,
mit der Blindverschraubung, ist eine Revisionsöffnung.
In der Rev würde ich mit einem 2,5[sup]2[/sup] Cu Drahthaken versuchen zu angeln.

Jetzt kenne ich deine tech. Fähigkeiten nicht. Wenn das nicht klappt, würde ich die Rev zudrehen,
eine passende Schlauchverschraubung für einen Wasseranschluss basteln und dann Wasserdruck draufbringen, bzw. versuchen , damit durchzuspülen.

Nur Wasser reinlaufen lassen, bringt nichts, da muss Druck drauf.
Von der anderen Seite – Waschecken, das kannst du dir sparen, weil da noch mindestens
ein Abzweig dazwischen hängt. Bei meinem Lager, wäre das in 20. Min. erledigt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Viel Text und schwierig vorzustellen, die bauliche Situation... - kannst Du evtl. mal Bilder machen zum besseren Verständnis? (einfügen als "Anhänge" im vollen Editor)

Wenn sich beide "Räume", also "WC/Waschbecken" und "Waschmaschinen-Zimmer" durch eine Wand getrennt, einen Abfluss teilen, welcher in dieser Trennwand verläuft, macht es durchaus Sinn, das Ganze mal von der anderen Seite zu begucken - also wohl vom Handwaschbecken-Abluss im WC.

Aber dass ein Abflussrohr sooo dünn sein soll, das nichtmal ein Finger reinpasst bzw. Deine neue 6mm-Spirale, ist natürlich überhaupt nicht in Ordnung! Üblicherweise wir da mindestens 40mm oder 50mm Rohr verbaut, wenn nicht sogar 70mm...

Ist das eine Mietwohnung, oder Euer eigenes Haus?

Hier bei uns im Miet-Altbau Baujahr 1904 war vor Jahren allerdings genau das Abflussrohr, welches sich Küche, Waschmaschine und Spülmaschine teilen über die 100 Jahre von ursprünglich 70mm auf tatsächlich einen fingerdünnen Durchlass "zu-gewachsen" mit Ablagerungen... :'(


Diese Spiralen gehen übrigens wesentlich besser durch die Rohre, insbesondere deren Bögen und Ecken, wenn sie mit langsamer bis mittlerer Drehzahl in einem Akkuschrauber betrieben werden - natürlich gefühlvoll vorsichtig, und vor und zurück, wie bei Mutti! :whistle: Und zwischendurch/währenddessen mal bissel Wasser nachspülen mit Schlauch oder Gieskanne
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.309
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
@ Wombi

Ein Unterputzsiphon, hat auf Grund seiner Konstruktion ein Durchlass von ca. 25 – 30 mm.
Die Krümmungen gehen fast rechtwinklig ab. Bei mir habe ich auch einen reingesetzt, aber da war noch
nie ein Gerät dran. Die Niro Abdeckplatte ist 100 x 140 groß. Da sind die Möglichkeiten sehr beschränkt.
Für das Fallrohr selbst, habe ich ein 50 mm verwendet. Das wandert nach ½ m in ein 100 rein. Die ganze Sanitärinstallation, habe ich bei mit selbst ausgeführt, dann ist mir auch bekannt, wo, oder wie was liegt.

Bei einem HT-Abflussrohr, würde ich nicht empfehlen, das mit Spirale und e-Drehe zu bearbeiten,
sonst kommt außer Schutz, auch noch graue Krümel raus. Dafür habe ich ein HD-Spülschlauch 15 m.
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
danke euch nochmals für eure ratschläge, noch gebe ich nicht auf. werde mich nach den aktuellen hinweisen nochmals ranmachen.
vorab noch eine idee bzw. frage: um auszuschließen, dass es womöglich doch an der pumpe liegt, also der abfluss tatsächlich verstopft ist, kann man dafür nicht einfach mal die wm anmachen, kleines programm einstellen und den abflussschlauch der wm in das sich daneben befindliche waschbecken im selben raum legen und abpumpen lassen, klappt so was?
gruß
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.309
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
[mp3][/mp3]Klar, das kannst du machen, aber binde den Schlauch am Hahn fest.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ach, so ein
! Da kann man natürlich nicht weit fühlen, und wenn der noch mit Geruchsverschluss ist, geht die Spirale mal garnicht leider... - aber wenn man das Modell genau wüsste, findet man auch eine Reinigungsanleitung im www

Man könnte aber den Zulaufschlauch oder irgendeinen Schlauch direkt von Wasserhahn zum Abfluss-Anschluss befestigen und mit Leitungsdruck spülen (VORSICHTIG!)
 
D

didiwe

Benutzer
Registriert
04.05.2012
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Zitat: "Klar, das kannst du machen, aber binde den Schlauch am Hahn fest."

an welchem hahn und wieso? abflussschlauch der wm an dem einen ende fest an wm und das andere ende in das Waschbecken; sonst nichts oder? und dann wm ab.

gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Extraklasse serie IQ Waschmaschine pumpt nicht ab

Ähnliche Themen

Siemens Siwamat XL1442 Pumpt nicht ab und Display geht aus

Siemens IQ 700 schaltet sich innerhalb des Programmzykluswechsel ab

Siemens WM14E140 Startet nicht / Klickt / pumpt ab / Sicherung Haus immer wieder raus

Siemens Extraklasse Champion Programm springt und läuft nicht vollständig ab

SIEMENS WNM64 iDOS Funktion Weichspüler defekt

Oben