Siemens E-Herd Top-Line HE68E Pyrolyse geht nicht, Schnellau

Diskutiere Siemens E-Herd Top-Line HE68E Pyrolyse geht nicht, Schnellau im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: E-Herd Top-Line HE68E E-Nummer: HE68E54/02 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Pyrolyse geht nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

stz

Benutzer
Registriert
03.01.2010
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: E-Herd Top-Line HE68E

E-Nummer: HE68E54/02

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Pyrolyse geht nicht, Schnellaufheizen zu heiß, FI fliegt raus

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

Ich hab einige Probleme mit einem Siemens Top-Line Herd HE68E54/02.

ich habe hier im Forum schon einiges zu vergleichbaren Siemens Herden gelesen, aber ich bräuchte noch weitere Informationen zum Prüfprogramm sowie Messpunkten und Prüfschritten für Siemens Herde.
Ich habe einen Siemens Top-Line HE68E54/02 mit dem ich immer sehr zufrieden war.
Vor 7 Jahren hab ich mal die Unterhitze erneuert.

Nun flog dauernd der FI, und ich hab den Herd mal zerlegt. Die Unterhitze und der Umluftheizkörper sind beide defekt. Die Oberhitze funktioniert noch (Widerstand ok und Isolation ist auch ok).
Da ich den Herd gerne noch weiter nutzen möchte habe ich die Ersatzteile bestellt.

Ich habe auch noch einen baugleichen Herd zum ausschlachten hier, bei dem aber auch die Heizkörper defekt sind und das Display bei Betrieb oft flackert, d.h. die Beleuchtung heller und dunkler wird. Er funktioniert sonst aber noch. Ich weis nicht worin da der Fehler liegt, aber ich dachte mir zum Ausschlachten sollte er noch taugen.

Nun da ich Ihn schon mal ausgebaut habe würde ich gerne noch die Schalter für die Tür und die Temperatursensoren/Temperaturregler überprüfen, da ich schon seit längerem das Problem habe dass die Pyrolyse nicht mehr funktioniert. Das Programm läuft zwar normal durch, aber die Reinigung bleibt aus.
Außerdem heizt der Backofen bei Schnellaufheizung oft zu stark/zu hoch auf.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand weitere Informationen bezüglich des Prüfprogrammes oder eine Reparaturanleitung schicken könnte, um z.B Widerstandswerte für den Temperaturfühler zu haben oder nachzuschauen ob die Elektronik irgendeinen Fehler hat, bzw warum die Pyrolse nicht mehr richtig funktioniert.

Ich würde mich über Antworten von euch sehr feuen.

Es wäre schade wenn ich den tollen Herd entsorgen müsste, zudem hat das dazugehörige Sensor Ceran-Kochfeld ein größeres Maß als die neuen Kochfelder, do dass ein Austausch des Kochfeldes nicht so einfach wäre.

Vielen Dank bereits im Voraus.

Viele Grüße und viel Erfog bei euren eigenen Reparaturen
Stephan

email: **********
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
stz schrieb:
Nun flog dauernd der FI, und ich hab den Herd mal zerlegt.
FI beim Herd ? Worin liegt da der Sinn oder verwechselst du hier etwas?

Da der Herd eine ziemliche Hausnummer ist, empfehle ich dir, wechsel die def. Heizungen und dann lass es gut sein.
Vergiss die Pyrolyse, denn durch die extrem hohen Temperaturen ist das der Tod für diese Herde. Die Elektroniken sterben dabei zuerst.
Prüfprogramme und Schaltpläne sowie die Rep.-Anleitungen hat der Hersteller unter Verschluß.
stz schrieb:
Außerdem heizt der Backofen bei Schnellaufheizung oft zu stark/zu hoch auf.
Beschreib bitte genau, wie, wie lange und wo du mit welchem Messgerät gemessen hast.
http://www.siemens-home.de/sparepart/finder/detail/HE68E54/02#/tab-spare-section-3
 
S

stz

Benutzer
Registriert
03.01.2010
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Havelmatte,
danke erstmal für dein schnelle Antwort.
Ja der FI flog dauern, war aber auch kein Wunder da sich die Unterhitze komplett zerlegt hatte.
Die Heizschlange ist komplett aufgeplatzt.
Das mit der Pyrolyse hab ich nicht gewusst dass das so schädlich für die Elektronik ist.
Ich dachte die sind so gut isoliert und belüftet?
Das mit der Schnellaufheitung werde ich nochmal genau prüfen wenn ich die neuen Heizkörper eingebaut habe.
Wie schaut es mit Messwerten zu den Temperaturfühlern aus?
Gibt es da welche?

Vielen Dank und viele Grüße
Stephan
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Hallo Stephan,
bei der pyrolytischen Reinigung wird der Backofen um die 500°C aufgeheizt. Die Elektronik sitzt nur ein paar Zentimeter darüber. Auch wenn die Gebläse laufen, wird die Elektronik bis an die Grenze belastet.

Wenn du die Heizungen erneuert hast, dann messe die Backofentemperatur nach.
Gemessen wird in der Mitte der Raumdiagonale auf dem Rost mittels Messfühler. Es sollten 200°C eingestellt werden. Nach frühestens 25min hast du einen brauchbaren Wert, da der Backofenregler ein paar mal takten muß. Die Abweichungen sollten bei deinem Gerät nicht größer sein als + - 6°C vom eingestellten Wert.
 
S

stz

Benutzer
Registriert
03.01.2010
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Havelmatte,
ich habe die Heizungen jetzt ausgetauscht und alle Steckkontakte überprüft und noch den Microschalter für die Backofentür ausgetauscht, da dieser nicht mehr zuverlässig schaltete.
Jetzt nach einigen Probeaufheizungen habe ich die Temperatur in der Raumdiagonalen mittels zweier digitaler Thermomter aus dem Rost gemessen, und die tatsächliche Temperatur lliegt so um 10-15 Grad daneben, mal zu hoch, mal zu gering. Ich hab bei 100, 150 und 200 Grad gemessen, sowohl Umluft als auch Ober- und Unterhitze.
Ist das so noch i.O.?
Das zu hohe Aufheizen bei Schnellaufheizung habe ich nun nicht mehr festgestellt.
Laut Thermomter schalter der Ofen die Schnellaufheizung ca. 20 Grad vor der Solltemperatur aus.
Ist das so auch i.O.?
Beim Messen der Spannungen bei den einzelnen Heizschlangen habe ich festgestellt das der Ofen sowohl bei Ober-, und Unterhitze als auch bei Heißluft die einzelnen Heizschlangen sehr oft durchtaktet.
Das bedeutet das mal die obere kleine Heizschlange mal die große oder beide zusammen an sind. Das gleiche auch bei der Unterhitzte, mal der kleine, mal die große.
Der Ringheizkörper ist bei Umluft auch nicht immer an, sondern manchmal auch nur die Unter- oder Oberhitze.
Insgesammt gehen aber alle Heizschlangen, und wurden auch alle irgendwann mal eingeschaltet, die einzelnen Relais sollten also ok sein.
Ist das Verhalten so ok?
Danke nochmal für deine Antworten und Hilfe.

Viele Grüße
Stephan
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
stz schrieb:
Jetzt nach einigen Probeaufheizungen habe ich die Temperatur in der Raumdiagonalen mittels zweier digitaler Thermomter aus dem Rost gemessen, und die tatsächliche Temperatur lliegt so um 10-15 Grad daneben, mal zu hoch, mal zu gering. Ich hab bei 100, 150 und 200 Grad gemessen, sowohl Umluft als auch Ober- und Unterhitze.
Ist das so noch i.O.?
Das ist völlig i.O. Wichtig ist der Mittelwert, der sich ja auch im Schweinebraten :-) befindet. Der T-Regler hat einen Ein- und einen Ausschaltpunkt, der Mittelwert sollte der vorgewählten Temperatur am Einstellknopf entsprechen.

Alles perfekt :D
Als Backofenreiniger empfehle ich ausschliesslich Kaltreiniger.

Du kannst mir eine PN mit deiner Mailadresse schicken, dann bekommst du eine allgemeine Anleitung über Temp.Messung und Fehlerbildern im Backofen als PDF Datei. Hat 33 Seiten.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
hin und her - damit kann man es auch übertreiben!
ICH habe meinen in 25 Jahren ein paarmal feucht ausgewischt wg. Krümeln und "Käse-Asche" und gut ist´s... - was soll da auch passieren mit immer über 200° bei jedem "Waschgang"? Glaube nicht, dass dort Keime überleben!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens E-Herd Top-Line HE68E Pyrolyse geht nicht, Schnellau

Ähnliche Themen

Siemens Glaskeramik-Kochfeld Top-Line Touchfeld funktioniert nicht mehr

Siemens Glaskeramik-Kochfeld Einstellung der Felder blinken

Siemens Serie IQ 1433 Unwucht und schlagendes Geräusch - St

Siemens Top-Line electronic Mikrowelle plus ( Einbauherd mi

SIEMENS Typ: HET 886E Top-line electronic Nur volle Leistung

Oben