Siemens Durchlauferhitzer kein warmes Wasser

Diskutiere Siemens Durchlauferhitzer kein warmes Wasser im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: Durchlauferhitzer E-Nummer: DE24100 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein warmes Wasser Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Durchlauferhitzer

E-Nummer: DE24100

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein warmes Wasser

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen!

unser Durchlauferhitzer funktioniert nicht mehr, seit bei uns im Haus eine neue Walkin Dusche eingebaut wurde. Mit der Dusche ist soweit alles bestens, allerdings wurde über einen Zeitraum von einigen Wochen das Wasser immer kälter, so dass ich den Temperaturregler höher drehen musste und sehr lange Zeit warten musste, bis überhaupt warmes Wasser kam. Seit ein paar Tagen kommt gar kein warmes Wasser mehr.

Die Sicherungen sind OK und auch die Durchflussmenge. Das Gerät hat intern 3 Diagnose-LEDs. Die LED für den Durchfluss leuchtet grün und erlischt nicht bei geöffnetem Wasserhahn. Die LEDs für Heizung und Temperatur sind dauernd dunkel. Ich vermute daher, dass ein Fehler des Durchflusssensors vorliegt und habe ihn mal ausgebaut.

Der Sensor hat ein dreiadriges, graues Flachbandkabel, bei dem eine Ader schwarz markiert ist. Zwischen den beiden äußeren Adern kann man eine Gleichspannung von 4,85V messen (Oszilloskop). Dabei hat die schwarz markierte Leitung komischerweise das positive Potential. Auf der mittleren Leitung liegt eine Gleichpannung von 90mV an, egal ob Wasser fließt oder nicht.

Auf dem Sensor ist die Bezeichnung YD 47 230-22614 aufgedruckt.

Weiß jemand, wie die korrekten Signalpegel sein müssen und wo man den Sensor evtl. bekommt?

Bin für alle Tipps dankbar!

Viele Grüße,
Manuel
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
ManuelB schrieb:
Weiß jemand, wie die korrekten Signalpegel sein müssen und wo man den Sensor evtl. bekommt?

Den weiss noch nicht mal der WK.
Wenn bei dir noch der orig. Durchfl. Sensor eingebaut ist, dann habt ihr sehr sauberes Wasser.

Mach folgendes: Diese Sensoren arbeiten optisch. Wenn innen sich genug feinste Ablagerungen gebildet haben, dann steigen sie aus und zwar langsam genauso wie du es beschrieben hast.
Nimm Ohrenstäbchen, etwas Zahnpasta auf die Watte und dann innen sauber machen.
Ich hab das mehrmals erfolgreich ausprobiert.
Ich würde in dieses Gerät kein Geld mehr investieren, denn es dürfte um die 30 Jahre alt sein und viele wichtige Teile gibt es nicht mehr.
Mit den neuen Sensoren ist das geändert, denn diese arbeiten jetzt mit magnetischen Impulsen.

Denke daran, das ist ein Drehstromgerät und kann bei unsachgemäßer Rep. einen tödlichen Stromunfall verursachen.
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Tach nochmal zusammen und danke für die Tipps!

Ob das noch der Originalsensor ist, weiß ich nicht, da wir das Haus von meinen inzwischen verstorbenen Schwiegereltern geerbt haben, die es mit den zugehörigen Unterlagen nicht so genau genommen haben <_< Ich gehe aber davon aus.

Das Bad haben wir vor fünf Jahren das erste Mal grundsanieren lassen, da war mit dem Durchlauferhitzer noch alles i.O. Vor drei Wochen haben wir dann eben von meinem Schwager (gelernter Monteur) neue Fliesen verlegen und die Badewanne gegen eine bodengleiche Walk-in-Dusche von Badezimmertotal austauschen lassen. Vielleicht ist da ja auch beim Anschließen etwas schiefgelaufen? Wobei dann vermutlich gar kein Wasser fließen würde o.O Mit dem Wattestäbchen-Trick hatte ich heute morgen leider keinen Erfolg.

Habe das Plastikrohr extra vorsichtig saubergemacht, das Schaufelrad nicht berührt und bei der Gelegenheit auch gleich das Zulaufsieb und den Durchflussbegrenzer gereinigt. Aber richtig warm wird das Wasser immer noch nicht, nachdem ich den Sensor wieder eingebaut habe. Fallen euch noch andere Fehlerquellen ein, die ich ausschließen könnte?

Sonst muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und einen neuen Durchlauferhitzer kaufen, ein neuer Sensor macht bei dem alten Teil wohl keinen Sinn und dann wäre das Bad auch insgesamt von der Optik in der Moderne angekomme. Dieser hydraulische hier müsste das aktuelle Pendant sein, oder seht ihr auf Anhieb einen Unterschied?
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der link geht leider nicht - aber hydraulisch ist auf jeden Fall nicht elektronisch!

Ich persönlich habe auch wieder hydraulisch, da die elektronischen immer kaputt gingen bei mir und das doppelte kosten für kaum mehr Erfolg!
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Entschuldigt, habe mich in den Funktionen hier noch nicht wirklich zurechtgefunden. So müsste es jetzt stimmen:

Ob das noch der Originalsensor ist, weiß ich nicht, da wir das Haus von meinen inzwischen verstorbenen Schwiegereltern geerbt haben, die es mit den zugehörigen Unterlagen nicht so genau genommen haben <_< Ich gehe aber davon aus.

Das Bad haben wir vor fünf Jahren das erste Mal grundsanieren lassen, da war mit dem Durchlauferhitzer noch alles i.O. Vor drei Wochen haben wir dann eben von meinem Schwager (gelernter Monteur) neue Fliesen verlegen und die Badewanne gegen eine bodengleiche Walk-in-Dusche von Badezimmertotal austauschen lassen. Vielleicht ist da ja auch beim Anschließen etwas schiefgelaufen? Wobei dann vermutlich gar kein Wasser fließen würde o.O Mit dem Wattestäbchen-Trick hatte ich heute morgen leider keinen Erfolg.

Habe das Plastikrohr extra vorsichtig saubergemacht, das Schaufelrad nicht berührt und bei der Gelegenheit auch gleich das Zulaufsieb und den Durchflussbegrenzer gereinigt. Aber richtig warm wird das Wasser immer noch nicht, nachdem ich den Sensor wieder eingebaut habe. Fallen euch noch andere Fehlerquellen ein, die ich ausschließen könnte?

Sonst muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und einen neuen Durchlauferhitzer kaufen, ein neuer Sensor macht bei dem alten Teil wohl keinen Sinn und dann wäre das Bad auch insgesamt von der Optik in der Moderne angekomme. Dieser hydraulische hier müsste das aktuelle Pendant sein, oder seht ihr auf Anhieb einen Unterschied?
 
M

Marioo

Benutzer
Registriert
04.04.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Na sowas kann ja jedem mal passieren;)
Ich würde darauf tippen das der Erhitzer hinüber ist, um dir das ganz sicher zu beantworten bräuchte ich allerdings mehr Details:)

Also auch wenn ich persönlich ein Verfechter von hydraulischen durchlauferhitzern bin, würde ich dir den Rat geben den alten nicht zu reparieren. Meiner Erfahrung nach lohnt sich der Aufwand nicht und ein neuer Durchlauferhitzer ist ja meist auch gar nicht so teuer. Da du das Bad sowieso sanierst solltest du da nicht sparen, denn früher oder später musst du das alte Teil bestimmt ersetzen.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nimm den billigeren klickklickhier>>>24400M, das ist der Nachfolger von meinem - und der ist wesentlich simpler aufgebaut!

Dessen allergrösster Vorteil ist diese ClickFix-Montage, damit hast Du es extrem viel leichter mit Deinen vorhandenen Wasser-Anschlüssen aufgrund der extremen Variabilität der Anschluss-Röhren - und auch die elektrische Verkabelung ist flexibler... - drei Handgriffe und das Ding sitzt, selbst für Laien!

Im Vergleich dazu ist der 24100M siehe der Explo völlig starr und kann Gefummel bedeuten.

Den 24400M bekommst bei Amazon unter 200€! Da ist meiner auch her - ruckzuck...

btw: Sämtliche Ersatzteile von "meinem" kosten auch nur die Hälfte... - und die Klappe ist in echt auch nicht so "schrei-blau" sondern viel dunkler, falls Dich das stört.
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Marioo schrieb:
Na sowas kann ja jedem mal passieren;)
Ich würde darauf tippen das der Erhitzer hinüber ist, um dir das ganz sicher zu beantworten bräuchte ich allerdings mehr Details:)

Der TO hat alle Details genannt, die ein Fachmann für die Diagnose braucht.

@Manuel,
lass die Finger von den hydraulischen Durchlauferhitzern. Die Funktion dieser veralteten Geräte ist mit dem Komfort und mit dem geringeren Stromverbrauch der elktronisch geregelten Geräte, nicht vergleichbar.
Da ist man unter der Dusche nur am nachregeln über den Wasserhahn, was keinen Spaß macht.

Als ich meine Gartenlaube übernommen habe, ist als erstes der hydraulische DH rausgeflogen, obwohl er völlig i.O. war.
Die Montage ist bei allen Geräten einfach, da der Rohrabstand genormt ist.
Die Leistung von 21 KW ist völlig ausreichend!!
Diese kann ich dir empfehlen:
https://www.heise.de/preisvergleich...l=de&hloc=de&v=e&togglecountry=set#filterform
https://www.heise.de/preisvergleich...ml?plz=&t=v&va=b&vl=de&hloc=de&v=e#filterform
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke für den Tipp, Wombi. Durchlauferhitzer sind jetzt nicht mein Fachgebiet, wie man wahrscheinlich merkt. Farbe ist mir vollkommen egal, solange es nicht pink ist. Hauptsache wir haben wieder warmes Wasser.

Von der Funktionsweise des Nachfolgermodells gibt es da aber keinen Unterschied, nur bei der Montage und beim Preis, ja?
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
havelmatte schrieb:
Da ist man unter der Dusche nur am nachregeln über den Wasserhahn, was keinen Spaß macht.

Wir haben schon ab und zu mal Probleme mit schwankenden Wassertemperaturen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Wäre natürlich ein erheblicher Fortschritt, wenn sich das ein für alle mal erledigt hätte. Vor allem jetzt, wo man schon eine neue Dusche hat.

Werde jetzt den DE2124407M bei Elektroshop Wagner bestellen, zu dem du mir geraten hast, spart Energie und Nerven, ist auch mit Click Fix Montage und kostet nur knapp 212. Dann haben wir hoffentlich Ruhe und müssen nicht mehr die Badewanne nutzen. Falls es Probleme bei der Montage geben sollte, werde ich euch ggf. noch mal in diesem Thread nerven. Bis dahin nochmals vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung bei der Problemfindung und -lösung!
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Noch ein Tipp zur Montage:
Die Click fixx Funktion ist nur bei Reparaturen und bei Gerätetausch (muß gleiches Gerät sein) von Vorteil.

Achte darauf, dass alle 3 Sicherungen rausgeschraubt sind, erst dann mit dem Umbau beginnen.
Die mitgelieferten Anschlußstücke auf jeden Fall mit erneuern !
Wenn das Gerät vollständig angeschlossen ist, auf Dichtheit prüfen.
Erst wenn die Gerätehaube aufgesetzt ist, die Sicherungen einschrauben.
Nicht wundern, erst nach min 10 sek. wird warmes Wasser erzeugt. Das ist immer nach dem Einschalten der Sicherungen der Fall!
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Da hast Du auf jeden Fall ein schönes Gerät zum Super-Preis - und mit dem Clickfix hat @havelmatte recht insofern, dass das natürlich nur in der "Clickfix-Familie" den grossen Vorteil bringt.

Das ist halt bei mir der Fall nach zwei superteueren Stiebel-Eltron-Enttäuschungen und dem damaligen Umstieg auf Siemens "forever"... - und da hat sich das beim zweiten Gerät gelohnt wg. der einfachen Installation.

Und natürlich allerhöchste Vorsicht bei der Elektro-Installation, wie havel schon sagt - ALLE drei Sicherungen raus vorher, und dann trotzdem mit Duspol oder Multimeter (400V!) nochmal kontrollieren!

Und dann gemäss der ausführlichen Installations-Anleitung vorgehen, d.h. auf niedrigster Einstellung eine Weile kalt durchlaufen lassen, damit alle Luftblasen aus der Leitung sind, und dann erst auf Temperatur stellen... - Luftblasen in der Leitung sind des Durchlauferhitzers sicherster Tod!

Und nochmal: Wenn Du Dir dabei auch nur eine Sekunde unsicher bist, dann lass es lieber einen Fachmann/Installateuer/Elektriker machen!
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Keine Sorge, werde bei den Sicherungen natürlich mit allergrößter Vorsicht vorgehen.
Jetzt warte ich erstmal, bis das Gerät geliefert ist, soll morgen ankommen. Im Video auf der Siemens-Seite sieht es auf jeden Fall machbar aus. Anderenfalls werde ich meinen Nachbarn zu Rate ziehen, der hat das bei sich im Bad alleine hinbekommen und seine Hilfe angeboten.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Viel Erfolg - und wir sind ja auch greifbar bei Fragen...

kannst ja mal berichten hinterher.
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, nach dem langen Wochenende eine kurze Rückmeldung:
Auf den ersten Blick alles top, auch die Montageanleitung war sehr schlüssig. Allerdings habe ich mich bei 400 V dann doch nicht alleine rangetraut und vor dem Wochenende noch einen Elektriker beauftragt. Hat bei ihm letzten Endes zwar nur 10 Minuten gedauert, war mir selbst dann aber doch zu heikel mit dem Starkstrom. Muss man sich dann auch als ambitionierter Bastler eingestehen, dass ein Fachmann da wesentlich mehr Erfahrung und Knowhow hat ;)

Jetzt haben wir wieder warmes Wasser und das ist ja die Hauptsache. Die Energieersparnis wird sich dann hoffentlich im Laufe der Zeit bemerkbar machen. Danke nochmal für die gute Beratung hier!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
ManuelB schrieb:
Die Energieersparnis wird sich dann hoffentlich im Laufe der Zeit bemerkbar machen.

Da du vorher schon einen elektronischen DE hattest, ist jetzt mit diesen Gerät keine Energieersparnis möglich.
Wenn du aber einen hydraulischen DE genommen hättest, dann wäre dein Energieverbrauch angestiegen und die Gebrauchsqualität stark abgefallen. Siehe Post #9.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Na denn "gut Dusch" - eine Ersparnis von 24kw auf 21 kw ist wohl kaum merkbar; da hilft täglich eine Minute weniger Duschen, oder vor allem Volksseuche Nr.1 vermeiden und den Hahn zudrehen beim Zähneputzen und Rasieren deutlich mehr...
 
ManuelB

ManuelB

Benutzer
Registriert
12.04.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die Energieersparnis bezog sich auch eher auf das ganze Wasser, was in der Zeit mit dem defekten DE unnütz hopps gegangen ist ;)
Ende gut, alles gut. Ärger mich nur etwas, dass ich nicht früher auf die Idee gekommen bin, mal zu recherchieren und rumzufragen...Aber beim nächsten Mal weiß ich ja, wo ich euch finde - auch wenn ich hoffe, dass es so bald kein nächstes Mal geben wird.
Schönen Abend noch allerseits!
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens Durchlauferhitzer kein warmes Wasser

Ähnliche Themen

Ufesa Durchlauferhitzer DE3UF1821M Kein Warmes Wasser

Siemens CTD24E4C Wasser heitzt nicht mehr

Bosch Durchlauferhitzer Tronic 5000 21/24 blinkt permanent grün, kein warmes Wasser

Siemens CTD24E4C Kein warmes Wasser mehr

Siemens elektronischer Durchlauferhitzer de21 24/40 7 m

Oben