SEG Bern, Kontrast bricht zusammen

Diskutiere SEG Bern, Kontrast bricht zusammen im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: SEG Typenbezeichnung: Bern Chassi: Vorhandene Messgeräte: Digital...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tomel

Benutzer
Registriert
11.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: SEG
Typenbezeichnung: Bern
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Betriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo,

ich brauche Hilfe bei einem SEG Bern.

Wenn im Bildhintergrund (vorzugsweise am oberen oder unteren Bildrand) weiße horizontale Objekte zu sehen sind (z.B. Bandenwerbung beim Fussballspiel oder Laufschriften), dann bricht sozusagen der Bildkontrast zusammen.

Ist da irgendeine Automatik am Werk?
Wenn ja, kann man die deaktivieren?
Oder ist das eher ein Hardwaredefekt?

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
wie sieht es mit einem komplett weißem bild aus?
geht er dann aus?
 
T

tomel

Benutzer
Registriert
11.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Bei einem komplett weißen Bild seh ich keine Kontrastunterschiede. Er geht nicht komplett aus, nur der Bildkontrast geht ziemlich arg runter.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
aha... nun bin ich einwenig schlauer...

sprich also: er wird dunkler?
 
T

tomel

Benutzer
Registriert
11.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Etwas dunkler und viel kontrastärmer, d.h. weniger brilliant, mehr so grau in grau.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
und das problem hast du nicht bei einem kompletten weißbild?

-das wäre dann ein ding der unmöglichkeit!
 
T

tomel

Benutzer
Registriert
11.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ne, bzw. keine Ahnung. Wenn ich ein Weißbild erzeuge, dann seh ich ein Weißbild. Ich kann dann aber nicht beurteilen, ob es eigentlich heller oder weißer sein sollte. Der Effekt macht sich dann bemerkbar, wenn in einem Fernsehbild auf einmal ein Objekt wie oben geschildert auftaucht. Dann geht eben schlagartig der Kontrast zurück. Gut zu sehen wie gesagt bei einem Fußballspiel, wenn die Kamera schwenkt und im Hintergrund eine weiße Bande auftaucht. Wenn das Objekt verschwindet, kommt der Kontrast sofort wieder hoch. Bei einem statischen Weißbild läßt sich das schwer beurteilen, weil sich ja nix ändert.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
hm...
ich würde eher sagen es ist die helligekit und nicht der kontrast.
helligkeit: helligkeit des bildes.
kontrast: abhebung der objekte zueinander.

bei helligkeistfehlern wird das bild einfach nur dunkler/heller
bei kontrastfehlern werden die objekte zueinander flau.

also falls weiße flächen matschig oder gräulich wirken fehlt helligkeit.

falls das problem nur bei kameraschwenks auftritt, kannst du mal im menu schauen ob sich das bildverbesserungseffekt befinden.

bildrauschreduktion, perfectClear und wie sie noch alle heißen.
falls ja, alles abschalten

falls das nicht gibt wird das wohl eine sache für die werkstatt
 
T

tomel

Benutzer
Registriert
11.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Tja, das ist genau das, was ich mit Kontrast meine.

Es sieht mir auch sehr nach einer amoklaufenden Automatik aus, die versucht, den Kontrast auf einem bestimmten Level zu halten, indem sie bestimmte Bildbereiche auswertet (siehe Fragen 1 und 2 vom Original-Posting).

Im "offiziellen" Menü gibt es keinen solchen Punkt, aber vielleicht weiß ja jemand, wie man das ggf. in den Serviceeinstellungen deaktiviert.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
von den serviceeinstellungen halte die finger fern.
das gab bei jedem laien bisher immer einen exitus.

ansonsten , falls ein hervorragendes BEKO chassis eingebaut ist, können alle teile in der zeile nachgelötet werden.
-> lötkenntnisse erforderlich
 
röhrenradiofreak

röhrenradiofreak

Benutzer
Registriert
09.03.2005
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
355
Hallo,

ich würde sagen, dass die Strahlstrombegrenzung anspricht.

Das kann zwei Ursachen haben:

1. Helligkeit und/oder Kontrast sind sehr hoch eingestellt. Wenn der Fernseher an einem sehr hellen Platz steht (direkter Tageslichteinfall), muss man Helligkeit und Kontrast sehr weit aufdrehen, um überhaupt noch was zu erkennen. Dagegen hilft nur: runterregeln und ggf. anderen Aufstellungsort suchen.

2. Die Strahlstrombegrenzung spricht zu früh an, d.h. es liegt ein Defekt vor. An welchem Bauteil es konkret liegt, kann nur jemand beurteilen, der diesen Fehler an diesem Gerät schon mal gesucht hat oder anhand eines Schaltplans Messungen vornimmt. Es könnte aber in der Tat auch eine kalte Lötstelle sein.

Gruß, Lutz
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
...oder wir haben ein problem mit der heizspannung für die röhre....

zwar ein wenig abwegig, ich würde es aber nicht sagen, wenn ich nicht einen ähnlichen fehler schonmal gehabt hätte.

heizungsvorwiderstand(eines beko-chassis) war kalt...
->klopfempfindlich!
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
röhrenradiofreak schrieb:
Hallo,

ich würde sagen, dass die Strahlstrombegrenzung anspricht.

Das kann zwei Ursachen haben:

1. Helligkeit und/oder Kontrast sind sehr hoch eingestellt. Wenn der Fernseher an einem sehr hellen Platz steht (direkter Tageslichteinfall), muss man Helligkeit und Kontrast sehr weit aufdrehen, um überhaupt noch was zu erkennen. Dagegen hilft nur: runterregeln und ggf. anderen Aufstellungsort suchen.

2. Die Strahlstrombegrenzung spricht zu früh an, d.h. es liegt ein Defekt vor. An welchem Bauteil es konkret liegt, kann nur jemand beurteilen, der diesen Fehler an diesem Gerät schon mal gesucht hat oder anhand eines Schaltplans Messungen vornimmt. Es könnte aber in der Tat auch eine kalte Lötstelle sein.

Gruß, Lutz

sollte dann nicht bei einem weißbild die CUT-OFF regelung zumachen und das FFS abschalten?
 
T

tomel

Benutzer
Registriert
11.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo, erst mal vielen Dank für die zahlreichen Tipps.

Ich bin nun einen Schritt weiter: Der Kontrast war auf Maximum eingestellt. Ich habe die Gitterspannung erhöht und bekomme nun ein brilliantes Bild bei ca 1/3 Kontrasteinstellung.

Der Effekt bei "weißen Objekten" hat sich auch verändert: Jetzt bricht nicht mehr der Kontrast zusammen, sondern das Bild wird einfach dunkler. Bei einem kompletten Weißbild ist nichts zu beanstanden, es ist nur nicht besonders brilliant.

Ich habe vor kurzem schon mal die Platine überprüft und an der Spule hinter dem Zeilentrafo nachgelötet. Zwei gebrochene Lötstellen hatten einen Ost-West-Fehler erzeugt, der auf Klopfen regaierte. Weitere Lötstellen sind mir nicht aufgefallen. Jetzt ist der Fernseher auch nicht mehr "klopfempfindlich".

Noch irgendwelche Ideen zu meinem "weiße Objekte Problem"?

Danke, Thomas
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: SEG Bern, Kontrast bricht zusammen
Oben