Schaltplan Zweifach - Antennen - Verteiler ?

Diskutiere Schaltplan Zweifach - Antennen - Verteiler ? im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Hallo , ich will mal fragen ob einer von euch einen Schaltplan für einen guten Zweifach Antennenverteiler hat , er sollte breitbandig sein wegen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
mario

mario

Benutzer
Registriert
09.01.2004
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Hallo ,

ich will mal fragen ob einer von euch einen Schaltplan
für einen guten Zweifach Antennenverteiler hat ,
er sollte breitbandig sein wegen dem Kabelfernsehen.

Er kann Aktiv oder auch Passiv sein - hauptsache die Verluste sind
nicht so grosss.

Bitte seid mir nicht böse falls das hier nicht her gehört - ihr seid meine
einzige Hoffnung


Gruss und Dank
Mario
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Willst du nicht einfach einen kaufen? kost doch nix....
 
mario

mario

Benutzer
Registriert
09.01.2004
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Hallo ,

kaufen wollte ich eigentlich keinen mehr hab da schlechte erfahrungen gemacht ,die passiven Dinger von 5 - 15 Eur sind nicht so das Wahre , ist ja auch kein Wunder wenn da nur die Leiter 2 mal durch ein Ferritstückchen gezogen werden - mehr war da nicht verbaut .

Bei den aktiven ist meistens die Einstellerei nervig oder fast unmöglich
der eine Sender kommt zu stark dann hast du eine Art Holzmuster im
Bild und der Andere ist zu swach mit viel Schnee.

Also gar nicht so einfach da was richtiges zu kaufen :-(
 
S

spies

Benutzer
Registriert
01.05.2003
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
0
Hi,

Ich behaupte halt mal das es einfacher ist etwas richtiges zu kaufen als in der Hochfrequenztechnik was zu bauen, daß auch funktioniert.
Um die Phasenlage in Verteilern über die gesamte Bandbreite unter 2dB zu halten sind umfangreiche theoretische und praktische Erfahrungen in der HF nötig.
Was richtiges kaufst du bei Schweider, Technisat oder Kathrein.
Ich verwende die passiven Dinger für 3-5€ und hatte nich nie Probleme.
Das Holzmuster wird überigens Kreuzmodulation genannt und tritt bei Übersteuerung von Verstärkern auf.

mfg: Josef
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Wenn Du sagst der eine Sender kommt zu stark und der andere
extrem schwächer - so stimmt die Schräglage nicht.
Der dB Wert sollte nicht > 10 sein!!

Dann gibts ja noch die entscheidende Frage:
Wieviele Dosen,was für nen Verstärker,und......

Kabelanschluss ist ein grosses Thema mit vielen Kleinigkeiten
die entscheidend sind.

Und noch was zu den Verlusten:
Ein Verteiler der ausreichend entkoppelt ist hat eben
mal ne Durchgangsdämpfung von 4 - 10 (ca) dB.

Gruss Alde
 
mario

mario

Benutzer
Registriert
09.01.2004
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Hallo , Danke erst mal für euere Antworten , mein Anschluss
- Hauptleitung die vom Hausanschlussverstärker kommt
in eine Durgangsdose geht und weiter zu einer Enddose (ich habe alles Originalteile vom Netzbetreiber verbaut).

An die Enddose soll der 2 Geräte Verteiler - habe jetzt selbst mal nach Vorlage von so einen gekauften passiven Verteiler was gelötet und dabei den
Ferrietkern viel grösser dimensioniert und ein vollabgeschirmtes
Metallgäuse genommen - war zwar nur ein Zufallstreffer :-) aber
mir scheint als hätte ich damit gute Erfolge - kann man die
Sache mit dem Ferritkern noch weiter optimieren ?


Gruss und Dank
Mario
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Das heist Du baust jetzt den 2 fach Verteiler statt der
Enddose ein,und an die 2 Ausgänge des Verteilers
praktisch 2 Antennendosen - mit ENDWIDERSTAND !

Richtig?

Das mit dem selbstgebauten Verteiler - na ja - die Teile
sind oft verantwortlich für irgendwelche Störstellen....

Nimm aber wie gesagt Durchgangsdosen mit Endwiderstand....

Gruss Alde
 
mario

mario

Benutzer
Registriert
09.01.2004
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Hallo Alde , an die Enddose sollen keine weiteren Dosen angeschlossen werden , es sollen dort Zwei TV oder VCR/DVR als Tuner mit Scart zum TV angeschlossen werden , einfach mit dem Kabel vom Verteiler(an Enddose) zur Ant.Buchse im Gerät .
Gruss
Mario
 
S

spies

Benutzer
Registriert
01.05.2003
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

somit ist die Entkopplung zwischen den Geräten zu gering und nicht
der Vorschrift entsprechend.

mfg: Josef
 
mario

mario

Benutzer
Registriert
09.01.2004
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Hallo spies , also mit zwei weiteren Dosen installieren is Nix ,
kann höchsten die Enddose gegen eine Durchgangsdose tauschen
und den Verteiler die Endwiederstände verpassen oder so ?

Gruss
Mario
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Also Mario - so wird das nichts.....

Es gibt zwar noch die Möglichkeit ein T Stück auf die
Dose zu stecken - so hast Du 2 Anschlussmöglichkeiten
für TV - aber die Entkopplung stimmt da eben nicht.
Wie Spies oben schon erwähnte.....

Warum willst Du einen Verteiler einbauen um diesen widerum
mit Endwiderständen auszustatten??

Das beste wäre:D - Dose nach D Dose und die mit End R versehen.
Dann halt mit nem T Stück PROBIEREN -
Kann gut gehen - muss aber nicht.
Es kann zu Überlagerungen kommen.....

Gruss Alde
 
mario

mario

Benutzer
Registriert
09.01.2004
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Hallo ,

Entkopplungsmäsig müsste es doch eigentlich so richtig sein

H-Anschl. -- > D - Dose -- > E - Dose ? (jeweils ein Gerät angeschl.)

Ich hab einfach noch einer Lösung gesucht an die E - Dose zwei Geräte
anzuschliesen - ein T-Stück gleicht ja einer einfachen Aufteilung ohne
Entkopplungsmasnahmen - nun miein selbstgebauter Zweifachverteiler
und auch die gekauften sind nach dem T-Stück prinzip aufgebaut
das sind eben die Leiter oder auch Seelen durch einen Ferritkern
gezogen.

Soll dann nach euerer Beratung heissen das ich also nun noch eine
D - Dose zwischen D - dose und der Enddose einbauen
sollte ?
Muss dann nicht der Hausanschluss Verstärker nachgeregelt werden ?

Ich sehe schon das Thema ist umfangreicher als man denkt.


Wenn jemand gute Links kennt wo mann was über die Antennen Installation erfahren kann , bitte mal posten sonnst sprengen wir hier noch das Forum :-)

Gruss und Dank
Mario
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Das wäre die beste Lösung :

Wie Du schon schreibst - D Dose,D Dose E Dose.
Aber statt ner E Dose würd ich ne D Dose mit End R nehmen.
Die Anlage muss abgeschlossen werden.
Hatte schon Probleme mit Videotext etc.

Da eine D Dose nur 1 dB Durchgangsdämpfung
hat,brauchst Du den Verstärker nicht nachzuregeln.

Gruss Alde
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Schaltplan Zweifach - Antennen - Verteiler ?

Ähnliche Themen

AEG Electrolux Lavamat L98699FL2 Waschvorgang wird nach 2-3min unterbrochen mit der Meldung "Wasserzulauf öffnen"

AEG Lavatherm T56840 Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

LG RC8055AP1Z Wasserbehälter Leeren

Siemens IQ 800 - Fehlermeldung E21

AEG Favorit 50 (FAV50KVI1P) ohne Funktion

Oben