Samsung UE46ES6100 Blinkt 4x, startet nicht.

Diskutiere Samsung UE46ES6100 Blinkt 4x, startet nicht. im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Samsung Typenbezeichnung: UE46ES6100 Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Blinkt 4x, startet nicht. Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Kostelectronics

Benutzer
Registriert
06.04.2006
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Hersteller: Samsung

Typenbezeichnung: UE46ES6100

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Blinkt 4x, startet nicht.

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

Ich habe derzeit den besagten TV (Samsung UE46ES6100) auf dem Tisch. Nach dem Einschalten blinkt er nur 4x und geht danach wieder auf Standby. Alle Spannungen aus dem NT sind ok, kein Brumm.

Meine Vermutung: Der BGA auf dem Mainboard hat gebrochene Lötstellen, hat jemand Erfahrung?
Wenn ich den Print so anschaue graut es mir, völlig verzogen um den BGA, man sieht sogar thermische Einträge im Print. Absolut dünnes Material, das muss ja schief gehen!

Weitere Frage: Wo sucht Ihr eure Service-Manuals für solch "neuere" Geräte? Ich repariere normalerweise mit Schema+Messgerät, aber bei den aktuellen Geräten finde ich nirgends mehr Schemas / Service-Manuals. Ist scheinbar zu viel verlangt in der heutigen Wegwerfgesellschaft?! :(
 
K

Kostelectronics

Benutzer
Registriert
06.04.2006
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Ganz herzlichen Dank!! Ich werde berichten ob es der BGA war oder nicht!
 
T

thoma

Benutzer
Registriert
04.11.2014
Beiträge
1.055
Punkte Reaktionen
93
K

Kostelectronics

Benutzer
Registriert
06.04.2006
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Es war tatsächlich der BGA.

Abhilfe: Reballing



BGA entfernt.
IMG_2310.JPG


Natürlich hatte ich keine passende Schablone, also musste ich alle Balls von Hand anordnen!
IMG_2316.JPG

IMG_2314.JPG


Irgendwann war ich dann damit fertig:
IMG_2308.JPG


...und konnte eingelötet werden:
IMG_2306.JPG


IMG_2305.JPG


Resultat:
IMG_2321.JPG


Ich habe bleihaltige Balls verwendet, in der Hoffnung, dass diese nicht so schnell brechen. Dieser Chip wird enorm heiss!!
 
T

thoma

Benutzer
Registriert
04.11.2014
Beiträge
1.055
Punkte Reaktionen
93
Respekt!Endlich mal ein Beweis dass es bei den mainboards Probleme mit den BGAs gibt
mit den Lötstellen unter selbigen!Das Problem ist die teure BGA Station oder siehst du eine andere
Möglichkeit für den Hausgebrauch die BGAs zu reflowen( nicht für Kundengeräte)
mfg thoma!

https://forum.iwenzo.de/servicemanuals--t60803.html
 
K

Kostelectronics

Benutzer
Registriert
06.04.2006
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Reflow alleine hält meist nicht lange, da viele Lötstellen bereits mechanisch vorgschädigt sind und ein erneutes erhitzen die schlechten Lötkugeln nicht heilen.

Dass dieser BGA hier versagen musste, ist mehr als klar. Dünne leiterplatte die sich bei hoher Temperatur sofort verzieht, bleifreies Lot welches spröde ist und bricht, dazu noch eine ungenügende Kühlung des Chips! Der Chip wird im Betrieb so heiss, dass man ihn nicht mehr anfassen kann! Der Print wird also nur um den BGA heiss und verzieht sich -->Lötstellen brechen! Ich versuche nun den Chip mit einem besseren Kühlkörper zu kühlen. Ebenso habe ich Bleihaltige Lotkugeln verwendet, diese sind elastischer.

Für den Heimgebrauch: Es gibt bereits ziemlich günstige IR-Reworkstationen die für solche Arbeiten völlig ausreichen (ab ca. 500€ ist man dabei). Ebenso gäbe es dieses IC bereits vorbereitet zum Einlöten bei Aliexpress, jedoch mit bleihaltigen Kugeln versehen. Wer trotzdem reballen will braucht ein Set mit verschieden grossen Lotkugeln (gibt es auch günstig im Netz), Spezielles Flussmittel (Amtech NC559) und eine Schablone + Halterung um die Kugeln anzuordnen (ebenfalls günstig zu haben). Oder eben, man platziert die Kugeln alle von Hand wie ich es gemacht habe, das geht auch, kostet aber Nerven! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kostelectronics

Benutzer
Registriert
06.04.2006
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
RFT Meister
Ich muss hier leider noch eine Korrektur anbringen!

Als ich das Gerät seinem Besitzer zurückgegeben habe, kam auch sofort eine Reklamation -->Es geht nur 1 HDMI-Eingang. Die HDMI's laufen alle über diesen BGA. Also liegt die Vermutung nahe, dass der Chip intern einen Defekt hat, und deshalb so heiss wird! Also darf ich diesen BGA erneut auslöten und einen neuen verbauen. Ich hoffe, das Problem ist damit behoben. Ich werde berichten!

Gruss Matthias
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Samsung UE46ES6100 Blinkt 4x, startet nicht.

Ähnliche Themen

Samsung LE40B620 startet nicht, LED blinkt 7x

Oben