Samsung UE40D5720 Standby Led blink nur mehr, im Betrieb ausgegangen

Diskutiere Samsung UE40D5720 Standby Led blink nur mehr, im Betrieb ausgegangen im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Samsung Typenbezeichnung: UE40D5720 Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Standby Led blink nur mehr, im...
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hersteller: Samsung

Typenbezeichnung: UE40D5720

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Standby Led blink nur mehr, im Betrieb ausgegangen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF



Hallo!

Die Standby Led blinkt: lang - kurz - kurz, nach dem fünften Durchgang ist der "lang" Zustand ein paar sec. länger...

Mein Tv startet nicht mehr, auch mit abgezogenen Mainbord startet das Backlight nicht.
Netzteil ist ein BN44-00423a.

ICM801 wird heiss, bei ICS801hab ich die 11 Volt an Pin 2 (lt Schaltbild) messen können!
https://www.electronica-pt.com/esquema/lcd/bn44-00422a-bn44-00423a-30427/
Bei ICM801 weiss ich nicht genau wie ich die Spannungen gegen Masse messen soll, bin auch der Meinung, dass bei der Messung ohne Mainboard und Backlight dieser ca 65°C und im angeschlossenen Zustand nur 45°C hatte.

gruß

Martin
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die genannten ICs sind welche im Schaltbild? Danke übrigens für dessen direkte Verlinkung.

Werden die ICs auch ganz ohne alles so warm? Dann stimmt definitiv was nicht, aber so ist es noch schwer was dazu zu sagen.

PS: ICS801 muss wohl der D2011K sein, aber ICM801 ist weiterhin unklar, solle es der FSFR sein ist Pin5 und 6 GND.
 
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
644
Punkte Reaktionen
8
Hatte ich schon mal, da war es der FSFR-1700XSL und auf Rückseite ne SMD Z-Diode. Liegt aber lange zurück um genaueres zu sagen.

mfg. Micha
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
...danke ersmal für eure schnellen Antworten!

ICM801 ist der FSFR1700XSL, GND ist also wie ich vermutete Pin 5 + 6!

Im eingebauten Zustand habe ich mit dem Infrarot Thermometer 45°C und dann ausgebaut 65°C gemessen. Die Spannungen werde ich heute am Nachmittag nochmals mit einem besseren Multimeter messen und dabei die Z Diode suchen!

Die Spannungen kann ich, so wie im Schaltbild vergleichen, dass ist ja richtig so oder?

Es gibt auch, wie ich herausgefunden habe ein "BN44-00423A Power Supply / LED Board Component Repair Kit"
https://www.shopjimmy.com/samsung-bn44-00423a-power-supply-led-board-component-repair-kit/
...hoffe ich darf so verlinken?!


Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
mmp schrieb:
Die Spannungen kann ich, so wie im Schaltbild vergleichen, dass ist ja richtig so oder?

Klar, halt wie üblich auf der Seite aufpassen soweit du keinen Trenntrafo hast.

Gefühlt würde ich das Kit als überteuert halten, FSFR1700XSL kostet ~2€ den Rest habe ich nicht gesucht. Da ist halt drin was zumeist kaputt geht, manchmal zuviel, manchmal zuwenig. Erwähnte Zener zum Beispiel nicht.
Und es schadet nicht soviel andere Bauteile zu prüfen wie nur möglich. Auch Sekundärseitig. Solche Synchronwandler gehen gern zwar mal von sich aus defekt. Aber wenn es noch eine anderes Problem auf dem board gibt, war der Erfolg nur sehr kurzfristig. In dem Fall ist es dann besser, einen 5er Satz bestellt zu haben. Und dafür ist das Kit definitiv zu teuer.
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
...so hab nun die Spannungen vom FSFR1700XSL gemessen!

Es ist jetzt so, wenn ich bei Pin 1 zu Pin 6 GND messe, startet ich bei 394V, die fällt dann auf 360V ab (innerhalb 3 Sekunden) dann messe ich wieder die 394V, die fallen dann langsam wieder auf ca 360 V ab.

Pin 2 beginnend von 0,2V auf 0
Pin 3 0,25V auf 0
Pin 7 14,7 auf 0
Pin 8 14,4 auf 0
Pin 9 0,06 auf 0

Alle immer ca 3 Sekunden auf null, startet dann wieder sofort bei den gemessen Höchstwerten die aber vom Schaltbild abweichen!

Pin 1 393V, Pin 2 1,85V, Pin 3 1,82V, Pin 7 14,2V, Pin 8 211V, Pin 9 198V

Die beiden Z Dioden ZDM 808, ZDM 810 müsste ich aber zum Prüfen auslöten oder?
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Firewater schrieb:
Hatte ich schon mal, da war es der FSFR-1700XSL und auf Rückseite ne SMD Z-Diode. Liegt aber lange zurück um genaueres zu sagen.

mfg. Micha

...so hab die beiden SMD Z Dioden gemessen: 717mv ZDM810 und 722mv ZDM808!

Müsste so passen oder?

Weiters hab ich noch folgende Ko`s gemessen: CP8145 95,5uF, CM807 10uF nur der CM875 340uF tanzt ein wenig aus der Reihe, der müsste 390 uF haben - ist der innerhalb der Toleranz?!

Martin
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
mmp schrieb:
...so hab nun die Spannungen vom FSFR1700XSL gemessen!

Es ist jetzt so, wenn ich bei Pin 1 zu Pin 6 GND messe, startet ich bei 394V, die fällt dann auf 360V ab (innerhalb 3 Sekunden) dann messe ich wieder die 394V, die fallen dann langsam wieder auf ca 360 V ab.

Die PFC und IC SPC7011läuft schon mal nicht sauber. Der generiert die 394V. Hat der 15V stabil an VCC?

Zweite Möglichkeit ist ein Problem mit dem Standby-IC D2011: sind die 5VA da?

MB und LEDs angeschlossen oder nicht?
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo Dieterr!

Die 15VCC gemessen an Pin 8 zu 6 sind nicht stabil, SPC7011!
Die Spannung sinkt innerhalb von ca 2 Sek von18V auf 14,7 und fällt dann sofort auf 0V!

Bei dem ICS801 D2011K hab ich zwischen Pin 2 - 3 12,3V - 12,6V schwankend, wie beim SPC7011...
Wo muss ich hier die 5V messen?

Laut Schaltbild für mein Netzteil müsste ich bei BBS851 bzw BBS852 messen oder, dort hab ich stabil 5,31V.

MB und Leds sind bei den Messungen angeschlossen.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Am besten mal LED und MB abstecken, und dann so messen. Ein mögliches Problem bei denen stört dann schon mal nicht. Das NT sollte ohne die dennoch normal laufen und die Spannungen alle da sein wie im Schaltbild.

Ich meinte 5VA am Ausgang, zum MB. Wenn du damit die Spannung an den BBS gegen Masse meinst, ja. Passt.

Der D2011 generiert die parallel zu den 15V für den SPC und den FSR. Das SB-Netzteil läuft quasi als erstes hoch, und dann kommt der Rest nach. Und so muss man sich dann Modul für Modul vorarbeiten.
Und wenn der D2011 12V anstatt von 11V sieht das schon mal nicht schlecht aus. Ich denke, das SB-Modul läuft.

Damit müssten auch die 15V stabil sein, was aber nicht der Fall ist. Spannung über CS805 und CP804 messen. Haben beide diese Schwankungen?

Wenn ja, dann den FSR auslöten, und wieder testen ob 15V dann stabil sind. Tendenziell würde ich jetzt sagen, der ist durch, und blockiert damit auch den SPC.
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Ich hab jetzt die Spannungen ohne MB und Led gemessen!

CS805 14,88V
CP804 14,22V
ICS801 D2011K Pin 2 zu 3 11,9V
SPC7011 FA5695 VCC 14,22V

Alle Spannungen stabil!

Der FSFR:
Pin 2 0,21V
Pin 3 0,24V
Pin 6 394V
Pin 7 14,2V
Pin 8 13,94V
Pin 9 0,035V

Alle Spannungen jetzt ohne Main und Led stabil, jedoch passen ausser Pin 6 + 7 die Werte nicht!
Der FSFR hat jetzt eine Temperatur von ca 70°C...
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
OK, wenn 394V stabil sind läuft auch der SPC sauber.

Pin 2 0,21V <=> 1,85V
Pin 3 0,24V <=> 1,82V
Pin 7 14,2V <=> 14,2V
Pin 8 13,94V <=> 211V
Pin 9 0,035V <=> 198V
Pin 6 394V <=> (in etwa 0V, abhängig vom Strom durch RM807) da ist aber imho ein Fehler im Schaltbild, checke mal ob es die Leitung zu CM805 gibt. Ev gibt es auch ein Datenblatt zu dem IC.

Pins 9, 8, 6 passen nicht zusammen. Messe noch mal zur Sicherheit.
Die zu niedrigen Werte bei Pin2/3 deuten mit ziemlicher Sicherheit auf defekt des FSFR. Mit etwas Glück reicht tatsächlich dessen Tausch.
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Soweit ich das Schaltbild verstehe müsste es so passen (lt Datasheet FSFR Series), jedoch finde ich DM801 und RM806 im Schaltbild für´s Netzteil nicht!

Verbindung zwischen RM807 und CM805 besteht!


Bei den Spannungen hab ich mich verschrieben, bzw die Pins verwechselt!!!

Der FSFR:
Pin 2 0,21V
Pin 3 0,24V
Pin 6 394V Spannung gemessen von Pin1 noch Pin6
Pin 7 14,2V
Pin 8 13,94V
Pin 9 0,035V
 

Anhänge

  • IMG_20210717_165422.jpg
    IMG_20210717_165422.jpg
    280,6 KB · Aufrufe: 100
  • FSFR.jpg
    FSFR.jpg
    93,3 KB · Aufrufe: 110
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Gut, so passt die Spannung an Pin6.

Na prima, die haben in der Applikation zusätzlich zu GND auch noch Erde als zweite Masse. Dennoch macht das im Schaltbild keinen Sinn, weil da beide Enden des Strommesswiderstands RM807 an GND liegen. Soll aber hier nebensächlich sein.

Spannung an Pin 3 ist definitiv zu gering, die müsste zwischen 1,5 und 2,5 liegen.

Kann sein, dass der Chip tatsächlich hin ist, oder er aber nicht hochläuft weil es ein Problem sekundärseitig gibt. Ohne Oszi und Trenntrafo wüsste ich jetzt aber für den Chip nicht weiter. Da er warm wird, ist er zumindest nicht komplett tot.

Deshalb für beide Sekundärkreise testen ob Dioden OK sind. Also mit dem Meter den Widerstand über die Dioden in Fluß- und Gegenrichtung messen.

Warum ein angeschlossenes MB bzw. LEDs dann aber die Chips auf der Primärseite ganz lahmlegen will sich mir noch nicht erschließen.
 
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Dieterr schrieb:
Kann sein, dass der Chip tatsächlich hin ist, oder er aber nicht hochläuft weil es ein Problem sekundärseitig gibt. Ohne Oszi und Trenntrafo wüsste ich jetzt aber für den Chip nicht weiter. Da er warm wird, ist er zumindest nicht komplett tot.
Interessant ist hier aber warum der FSFR mit angeschlossen Main bzw Led nur ca 45°C und "ohne" die beiden70°C hat?
Ich hätte gedacht unter Last sollte das andersrum sein?

Ohne Main und Led müsste das Netzteil beim FSFR die richtigen Spannungen (lt Schaltbild) aufweisen, ein Verursachen falscher Werte haben wir ja durch durch abschließen der beiden Componenten somit ausgeschlossen!?

Also liegt der Fehler definitiv am Netzteil!

Soweit ich das verstanden habe, teilt sich das Schaltbild bei den Optokopplern und den Spulen in Primär- (SEM5025) und Sekundärkreis (FSFR ein Kreis bzw D2011K/SPC7011 FA5695 den zweiten Sekundärkreis) oder?

Dieterr schrieb:
Deshalb für beide Sekundärkreise testen ob Dioden OK sind. Also mit dem Meter den Widerstand über die Dioden in Fluß- und Gegenrichtung messen.
Wie müssen sich die Werte hier in Fluß- und Sperrrichtung verhalten, welche Wiederstandswerte sollen hier gemessen werden?

Danke Dieterr für deine bisherige Mühe, ich kann bei optischen erkennbaren Defekten diverse Geräte wieder zum Leben erwecken, jedoch ohne Hilfe ist mir das hier so nicht möglich...

Mein TV wurde innerhalb der Garantiezeit (vor ca 10 - 12Jahren) 2mal innerhalb der Garantie (schwarze vertikale Streifen im Sichtfeld) repariert. Eigentlich hat er seine Zeit bereits abgedient, jedoch sehe ich nicht ein, dass ein Bauteil im Cent oder Euro Bereich, zum Wegwerfen führt.

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
...auch interessant, dieser Beitrag:
Gleicher TV / Netzteil
Jedoch ist der Link von Thoma nicht mehr brauchbar, bzüglich Betrieb ohne Mainboard!
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
518
Punkte Reaktionen
8
WAs macht Weltrend auf dem Mainboard?
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenn Betrieb ohne MB nicht funktionieren würde, wären die 15V am FSFR nicht da. Also eigentlich kein Thema. Auch zieht RS852 das Gate auf 5V, so dass der Opto leitet.

Werte für den Widerstand darf nicht nahe 0Ohm sein. Spannungswert im Diodenmodus circa 0.4V nur in eine Richtung, aber da kann auch anderes dabei rauskommen wegen weiterer Bauteile.
Der Test im Widerstandsmodus prüft ist einfach Test darauf, ob eine Diode Kurzschluss hat.

Ja, das mit der unterschiedlichen Erwärmung verstehe ich auch nicht so ganz bisher, deshalb die weiteren Tests vor Tausch des FSFR.
Ja, Fehler liegt am NT, sehe ich auch so. Es ist nur noch unklar ob primär, sekundär oder beidseitig.
Wenn der Test auf Diodenkurzschluß nichts erbracht hat, den FSFR tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mmp

Benutzer
Registriert
08.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Die Ergebnisse der Dioden/Z Dioden Messungen!

Bei FSFR:
ZDM 810 9,9 kΩ
ZDM 808 10,5 kΩ
DM 802 1,15kΩ

D2011K:
DS 803 80kΩ
DS 804 0,52MΩ
DS 806 0,9MΩ
DS 807 1,4MΩ
ZDS 803 1,4MΩ
ZDS 802 5,9MΩ

SPC7011
ZDP 801 47,3Ω

Einzelne Werte schwanken etwas im MΩ Bereiche. Ich denke aber, dass diese Aufgrund der Messspannung und der Tatsache, dass die Bauteile eingelötet sind zustande kommen?!

Nur die ZDP 801 ist im Vergleich relativ niederohmig! Oder erklärt sich dieser Wert durch direkten Anschluss an Pin 6 + 5 vom SPC7011?

Eine defekte Diode ist hoch oder niederohmig, oder bestehen hier beide Möglichkeiten?
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die ganzen Werte sehen plausibel aus, es sind ja zumeist Bauteile parallel dazu verbaut.

Die Dioden im Sekundärkreis DM851/852/854/856 noch checken.

Eine defekte Diode ist typischerweise niederohmig (<1Ohm) und gaaanz selten hochohmig.
 
Thema: Samsung UE40D5720 Standby Led blink nur mehr, im Betrieb ausgegangen

Ähnliche Themen

Panasonic TX-32csn608 Kein Bild, kein Ton, grünes Blinken der Bereitschafts-LED

Samsung UE55D6200 Nur Blinken der Standby Led

Samsung UE46D5200 Netzteil BN 44-00458A ohne Mainbord geht Hintergrund LED´s an und aus

Panasonic TX-P50GTW60 Läßt sich nicht mehr einschalten, kein Standby, keine LED - nix geht.

Samsung UE49MU6470 startet nicht LED-Anzeige dunkel

Oben