Samsung PS63C7790 Läuft nicht an, Reparaturbericht

Diskutiere Samsung PS63C7790 Läuft nicht an, Reparaturbericht im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Samsung Typenbezeichnung: PS63C7790 Inverter: Plasma Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Läuft nicht an...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Kybernetikus

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Samsung

Typenbezeichnung: PS63C7790

Inverter: Plasma

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Läuft nicht an, Reparaturbericht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Mit mehr Glück als Verstand bekam ich den Plasma wieder zum Laufen und berichte nun darüber.
Ich habe das Gerät defekt gekauft, um mal zu probieren, ob ich, nachdem ich früher alle Röhrenfernseher wieder zum Laufen gebracht habe, auch so ein modernes Ding wieder zum Laufen bringen kann.

Es kam weder Bild noch Ton, obwohl die LED an der Front die ganz normale Einschaltreaktion zeigte. Ebenso wurden die Relais auf der Stromversorgungsplatine ordentlich aktiviert. Mit dem Multimeter gemessen, waren aber weder die Vs noch die Va Spannungen vorhanden, alle anderen aber waren da. Auch konnte ich die X- und Y-Mainboards von der Stromversorgungsplatine abstecken doch Vs und Va blieb weg. Erste Verdacht war also die Stromversorgung. Mit dem Oszilloskop an Vs gehängt sah ich aber, daß die Spannung Vs und Va beide am Anfang aufgebaut wurden, nach ca. 0,5sec aber wieder weg gingen. So auch das Ansteuersignal VSon, das vom dem Logic Board, CN2000 Pin6, kommt. Also die Stromversorgung schien zu funktionieren, aber das Logic Board bekam wohl keine Rückmeldung von den Peripherieplatinen.

Einfach aus Ratlosigkeit und Halbwissen suchte ich nun alle Platinen nach SMD Sicherungen ab. Mit der Lupe. Auf dem Y-Bord sah ich dann bei einem SMD Kondensator unter einer Kleberschicht winzige schwarze Schmauchspuren. Ich habe diesen durch einen alten (ca. 60Jahre) Wickelkondensator 220pF/500V gewechselt. Danach hat die Kiste wieder funktioniert!!

Auf dem angehängten Bild sieht man einen noch guten Kondensator, davon sind immerhin einige drin, und darüber meine etwas unkonventionelle Auswechslung.

Viele Grüße an Alle
 

Anhänge

  • PS63_Reparatur_klein.JPG
    PS63_Reparatur_klein.JPG
    354,7 KB · Aufrufe: 1.004
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.386
Punkte Reaktionen
286
Wissensstand
Informationselektroniker
Gratulation, echte Detektivarbeit!

Das ist dann wohl kein Kleber sondern sogenanntes "Coating" (deutsch: Ummantelung, Versiegelung). Das wird verwendet, wenn die eigentlichen Abstände zwischen den leitfähigen Teilen (in diesem Fall die Pads/Kupferlandeflächen unter dem Kondensator sowie die Löt-Anschlußstellen des Kondensators selbst) nicht den Anforderungen für die auftretenden Spannungen genügen. Das Coating hält Feuchtigkeit und Schmutz (= erhöht die Leitfähigkeit) fern, damit können geringere Anstände genügen.
Es hat da offensichtlich das Coating einen Defekt gehabt, Feuchtigkeit ist eingedrungen und die hohen Spannungen haben dann diese Zerstörung verursacht.

Diese Stelle sollte nun wieder mit einem Coating versehen werden, denn die Pads liegen ungeschützt frei. Bei hoher Luftfeuchtigkeit ("Betauung") kann es zu Überschlägen kommen
Mein Vorschlag: 1 Tropfen 2-Komponentenkleber/Epoxydharz.
 
K

Kybernetikus

Benutzer
Registriert
02.03.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielen Dank für den Tipp!

Es stimmt, es ist kein Kleber, sondern eher so ein Adhesiv, das sich recht leicht entfernen lässt. Wenn ich aber einen 2 Komponentenkleber draufmache, werde ich ihn nie wieder wegbekommen. Vielleicht hilft auch Heißkleber?

Allerdings sah das so aus, wie wenn der Kondensator einen Kurzschluss verursacht hat. Ich vermute stark, daß Samsung da gespart hat und Kondensatoren mit zu geringer Spannungsfestigkeit eingebaut hat. Auf der Platine ist aber genug Platz, um da Kondensatoren mit größerer Spannungsfestigkeit einzubauen.
Ist schon ein bißchen beunruhigend.
Mal sehen, wann der nächste hochgeht...

Viele Grüße
Kybernetikus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Samsung PS63C7790 Läuft nicht an, Reparaturbericht

Ähnliche Themen

Samsung PS59D6910DS kein Bild

Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

Oben