Samsung LE32B579A Backlight flackert stark

Diskutiere Samsung LE32B579A Backlight flackert stark im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Samsung Typenbezeichnung: LE32B579A Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Backlight flackert stark Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.163
Punkte Reaktionen
32
Hersteller: Samsung

Typenbezeichnung: LE32B579A

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Backlight flackert stark

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Zusammen,

habe das oben genannte Gerät auf dem Tisch. Ursprünglich war die 4 Ampere-Sicherung auf dem NT defekt. Nach einer genaueren Untersuchung konnte ich aber keine Ursache dafür finden? Also Sicherung erneuert und das Ding läuft. Leider Flackert das BL sehr stark. Geht ständig in sehr kurzen Zeiten aus und wieder an.

Es ist ein BN44-00261B verbaut. Zuerst bin ich von einer defekten Röhre ausgegangen. Diese sehen aber sehr gut aus und leuchten (zuminderst kurze Zeit). Dannach wurde dem NT eine Elko-Kur verpasst. Eine vergleichsmessung an den beiden Invertertrafos durchgeführt und vorsorglich die blauen Keramikkondensatoren an den Inverten getausch. Alles jedoch ohne Erfolg.

Jetzt die Frage an Euch: Gibt es eventuell Tipps oder Erfahrungswerte die weiterhelfen könnten?

Habe noch eine defektes BN44-00289B das ich wieder flott machen könnte. Natürlich passen die Invertertrafos nicht aber mit dem NT könnte ich wenigstens die Röhren mal kurz testen. Nicht das doch eine den Geist auf gegeben hat.

Gruss
FZ600
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.157
Punkte Reaktionen
418
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
ICS801 (KA431A) im NT (BN44-00261B) ersetzen.
SMD Kondensator CI827 (0.1uF/50V) im NT ersetzen.
SMD Kondensator CP813 (Typ 50V103; 0,01uF) am NT Modul (BN44-00261B) entfernen und vom Klebstoff reinigen.
[Niedrige Spannung (350V anstatt 380V) an CP801]. Klebstoff von RP814, RP815, RP816, RP817 und RP818 im NT (BN44-00261B) prüfen/ersetzen/reinigen.


Ansonsten die Trafos selber. Aber bitte kauf keine aus China, das ist Sondermüll. Habe welche bestellt und funktionieren nicht mal 3 Sekunden.

Gruß Thomas
 
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.163
Punkte Reaktionen
32
Hallo ThommyX,
Habe zuerst einmal mein defektes BN44-00289B wieder flott gemacht. Mit dem NT leuchten die Röhren.
Es sind 2 KA431A auf dem original NT (ICM853/CI827) verbaut. An diesen habe ich eine Vergleichsmessung durchgeführt. Beide Transistoren liefern idenische werte und sind in Ordnung. Der SMD Kondensator CP813 und die Wiederstände RP814 bis RP818 wurden ausgebaut und vom Klebstoff befreit. Den Kondensator CI827 kann ich nicht finden?

Leider hat keine Maßnahme zum Erfolg geführt. Das BL flackert fröhlich vor sich hin. Zusätzlich sind nun auch die Inverte-Trafos ausgetauscht worden.

Tatsächlich messe ich an CP801 eine Spannung die zwischen 340 und 380 Volt hin und herspringt.

Gibt es noch weiter Möglichkeiten?

Bin für jeden Tipp dankbar

Gruss
FZ600
 
Zuletzt bearbeitet:
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.157
Punkte Reaktionen
418
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Bei dem einen KA431 meinst du aber wohl ICS801??? Was passiert wenn du den mal einfrierst??? Die Werte können so stimmen aber unter Last??? Wenn du wenigstens eine konstant niedrige PFC hättest dann würde ich einfach einen von den 1 mOhm Widerständen brücken, damit die Spannung steigt. Aber so ist das schwer. Der BD in Inverterblock oder der Fan in der PFC???? Das ist jetzt die Frage..... Wenn aber ein Trafo defekt ist kann er dieses auch verursachen. Hab nochwas gefunden.
[PFC Spannung (380V) niedrig mit ca. 345-350V]. Prüfen, ob zwei Trafos an der Inverter Platine sichtbare kalte Lötstellen haben, dann Kette der Widerstände mit höherem Wert (1.5M und 2M); im NT (BN44-00261B) ersetzen.
Kann ich mir aber nicht vorstellen.

Gruß Thomas
 
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.163
Punkte Reaktionen
32
Hallo ThommyX,

war ein Tipfehler. Es war natürlich das ICS801 gemeint. Habe jetzt die beiden KA431 einfach mal untereinader getauscht. Fehlerbild bleibt gleich.
Meiner Meinung nach liegt der Fehler im PFC-Bereich. Auf der suche nach dem Fan bin ich auf ein günstiges gebrauchtes NT gestoßen, dass ich dann gekauft habe. Wollte nicht noch mehr Zeit für die kleine Kiste investieren.

Problem dürfte sich somit erledugt haben.
Dennoch nochmal vielen Dank.

Gruss
FZ600
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Samsung LE32B579A Backlight flackert stark

Ähnliche Themen

Samsung UE50KU6099 Kein Bild, kein Ton. Backlight geht in regelmäßigen Abständen kurz an

Samsung UE46F6510 Geplatzter Temperatur-Wächter...Einschaltstrombegrenzer..(?). Ist dies wahrscheinlich das Problem oder nur ein Symptom?

Samsung SAMSUNG UE48J5150AS Bild Flackert und horizontale Streifen die flackern und wieder verschwinden Tcon Board fiept.

Samsung UE55D6200 Nur Blinken der Standby Led

Telefunken D42F275B3C LED Backlight fällt nach Betriebszeit aus

Oben