Querstreifen auf allen Fernsehern im Haus

Diskutiere Querstreifen auf allen Fernsehern im Haus im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo an alle, ich habe folgendes Problem. Seit einiger Zeit habe ich im ganzen Haus ein mäßiges Bild auf fast allen Kanälen. Läuft es gut so...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

assassini

Benutzer
Registriert
02.02.2004
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo an alle,

ich habe folgendes Problem. Seit einiger Zeit habe ich im ganzen Haus ein mäßiges Bild auf fast allen Kanälen. Läuft es gut so sind nur zwei wandernde Querstreifen zu sehen. Läuft es schlecht, so ist fast kein konstantes Bild zu sehen. Wir haben bei uns im Haus 4 Fernseher stehen, die mit Kabel versogrt werden, und auf allen das gleiche Phänomen.
Muss ein Signalverstärker her, oder sind dei KAbel nicht ausreichend abgeschirmt?

Für Tipps wäre ich Euch echt dankbar

Viele Grüße

Timo
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Hallo,

gleich ne Gegenfrage: (n)

Wurde der Kabelanschluss von einer Fachfirma durchgeführt?

Sitzt überhaupt ein Hausanschlussverstärker nach dem ÜP?

Stimmt der Signalpegel vor und hinter dem Verstärker?

Sind die Kabel alle doppelt abgeschirmt?

Was für eine Verteilung liegt vor? (Stern oder Reihe?)

Ist das ein 4 Parteien Haus oder Einfamilie?

Du siehst hier gibts erstmal ne Menge zu klären.
Kabelanschluss ist immer so ne Sache!

Es kann aber auch nur ne Kleinigkeit sein,aber hirfür müssen erst mal
die obigen Fragen geklärt sein.

Gruss Alde :roll:
 
A

assassini

Benutzer
Registriert
02.02.2004
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi Alde,

Danke für die schnelle Reaktion.

>Wurde der Kabelanschluss von einer Fachfirma durchgeführt?

Der grundsätzliche ja. Die weitere Verkabelung haben wir dann vorgenommen

>Sitzt überhaupt ein Hausanschlussverstärker nach dem ÜP?

Ja da sitzt einer

>Stimmt der Signalpegel vor und hinter dem Verstärker?

Keine Ahnung, wie kann ich das messen?

>Sind die Kabel alle doppelt abgeschirmt?

Ich glaube nicht

>Was für eine Verteilung liegt vor? (Stern oder Reihe?)

Gemischt. Es gehen zwei Reihen vom Verstärker ab


Ich hoffe Du kannst damit was anfangen

gruss

Timo
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Hallo Timo,

vermute mal dass die Fachfirma den Anschluss bis zu den Dosen
erledigt hat.

Messen - dazu braucht man ein Antennenmessgerät.
Dieses kostst aber viel Geld!!!

Wenn Du sagst dass die Störung an jedem Fernseher auftritt,
denk ich mal das Problem liegt in der Aufbereitung,
das heisst vor oder nach dem Verstärker.

Und genau um das feststellen zu können braucht man ein Antennenmessgerät.
Dieses hat nämlich einen Monitor womit man auch das Fernsehbild
sehen kann.
Und somit weis man oft binnen kurzer Zeit wo der Fehler liegt.
Ich würde einfach mal die Firma die das installiert hat anrufen,
und die gesamte Anlage durchmessen lassen.
Das dürfte auch nicht allzu teuer sein.

Vielleicht liegt der Fehler sogar am Netzbetreiber -
hatte ich auch schon,da war zum Beispiel der Übergabepunkt
selber defekt.

Du siehst,so einfach ist das ganze nicht.
Ich fange jetzt auch garnicht erst mit Begriffen wie
"Entkopplung" oder "Schräglage" an.Dann wirds nämlich arg....

Gruss Alde :D
 
A

assassini

Benutzer
Registriert
02.02.2004
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo Alde,

oje, das es kompliziert ist habe ich fast vermutet.
Eine Sache ist mir noch eingefallen. Das Problem gab es früher nicht, das
ist erst plötzlich aufgetaucht. Ganz genau eingrenzen kann ich den Zeitraum nicht mehr. Wir haben 3m rechts vom ÜP und Verstärker vor einem halben Jahr eine gesamte Telefonanlage installiert(Anlage, DSL-Modem, etc.). Etwa seitdem sind die Problem da (wie gesagt genau weiss ich es nicht mehr), kann da ein Zusammenhang bestehen?

Vielen Dank für Deine Hilfe

Gruss

Timo
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Grüsse Dich,

ganz oben fragte ich Dich ob denn die Kabel doppelt abgeschirmt seien.

Du antworteste - glaub ich oder weis ich nicht.
Das ist aber wichtig!!!

Jetzt gibts noch die Möglichkeit die Tel - Anlage mal vom Netz zu
trennen (also Netzstecker raus) und das ganze dann zu probieren.

Denn dann kann von dieser Seite schonmal kein Fehler auftreten.
Ist die Störung immer noch da,liegts an was anderem!

Gruss Alde :wink:
 
A

assassini

Benutzer
Registriert
02.02.2004
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi Alde,

dann muss ich mal die ganz dumme Frage stellen...woran
erkenne ich ne doppelte Abschirmung?

Gruss
Timo
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Hallo Timo,

Du erkennst ein doppelt abgeschirmtes Koaxkabel daran,dass wenn Du es
abisolierst unter dem Silbergeflecht sich noch zusätzlich ne silberne
Folie befindet.

Schon mal die Tel Anlage abgeschaltet???
Du sagtest ja seit die da sitzt gibts dieses Problem.

Gruss Alde :)
 
A

assassini

Benutzer
Registriert
02.02.2004
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo Alde,

mach ich am WE. Wenn hier das DSL weg ist, gibts Terror. Da muss ich einen guten Moment erwischen.
Ich werde morgen erstmal alle Kabel checken.

Gruss

Timo
 
A

assassini

Benutzer
Registriert
02.02.2004
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
So, die Telefonanlage war nicht der Grund. Wenn ich die vom Netzt nehme, dann ändert sich nichts. Ich werde jetzt wohl mit einem kleinem Fernseher bewaffnet das Fernsehbild direkt am ÜP und nach dem Verstärker testen
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Das ist die günstigere Variante.....

Aber denke dran dass wenn Du den TV nach dem Verstärker
anschliesst an diesem bis zu 90 dB anliegen können.

Der Tuner des TV könnte übersteuern. (Moirree)!

Gruss Alde :D
 
Luke

Luke

Benutzer
Registriert
23.11.2003
Beiträge
846
Punkte Reaktionen
1
hi,

wenn du evtl. noch einen antennendose hast, kannst du die direkt hinter vrstäker schalten die haben meistens eine auskoppeldämpfung von ca. 12dB dann ist die übersteuerung des tv nicht zu groß. ansonsten wenn du genau alles das machst was alde sagt müsste sich der fehler leicht finden lassen
 
PLASMA

PLASMA

Benutzer
Registriert
26.01.2004
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
0
:? hi alle,
ich muss mich auch mal kurz zu wort melden. Ich habe ein bischen erfahrung mit diesen Problemen. Erstmal sollte der HÜP überprüft werden, das kabel vom HÜP zum verstärker abtrennen und einen FS anschliessen der Pegel sollte wenn alles io vom bereiber zwischen 64 und 70dbuv liegen. Also ohne probleme ein Fernseher anschließbar. Wenn bei dieser prozedur keine störung vorliegen ist das signal sauber, danach verstärker wieder anschlissen und nach dem Verstärker das gerät anschliessen. Die meissten BK-verstärker verfügen über einen pegelsteller enn ja auf min drehen dieses sollte das FS-gerät regeln. Wenn das Bild ok ist, ist der verstärker auch ok. wenn nicht erzeugt er eigenschwingungen aus seiner endstufe die zu heiss wird. Ansonsten habt ihr ein kabelproblem evtl. wird irgendwo eine masse fehlen. Da solltet ihr mal alle verbindungen überprüfen da diese mit den jahren gerne mal koridieren. Wenn ihr den verstärker öffnen könnt sieht mann meist schon den verbranten lötzinn.
Wenn es ein Ankaro-verstärker sein sollte, könnt ihr davon ausgehen das dieser def. ist ( einige schon ausgetauscht mit solchem fehlerbild ).
Dies wäre eine möglichkeit alles ohne messgerät zu prüfen, etwas erfahrung wäre von vorteil. Nehmt auch mal alle FS-geräte vom netz, eskönnte sein das bei einem der tuner stört ( auch schon vorgekommen ).

gruss PLASMA
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Hallo,

klingt alles plausibel.

Das mit den Fernsehern abhängen - wenn die richtigen Antennendosen montiert sind - glaub ich weniger da diese ausreichend entkoppelt sind.

Zumal hat sich unser freund nicht mehr gemeldet - entweder ok -
oder noch nicht dazugekommen....

Trotzallem Gruss

Alde

PS: Ich benutze ausschliesslich Astro AL Verstärker.
Bis heute noch kein Ausfall!
 
blockbaster

blockbaster

Benutzer
Registriert
11.02.2004
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Hi,
nur ne kurze Frage ist zufällig ein Grundig TV vorhanden?

Ich hatte schon mal das Problem das bei diesem der Zeilentrafo am Sprühen war. Dieses kann natürlich nur auftreten wenn er auch an ist. Aber ich habe 2 tage lang in einem Mietshaus danach gesucht, echt geiler Fehler.

Und wenn es nicht an den fernsehern liegt d.h alle sind aus, kann es auch ein Funk Haus Telefon sein oder irgendein Haushaltsgerät sein,deren entstörkondensator defekt ist.

Du siehst es kann mehere Gründe geben, und ohne Meßgerät wird es da natürlich nicht gerade einfacher.

Kleiner Tipp am ende, den Elko im Netzteil des Verstärker tauschen.

[scroll]Viel Erfolg[/scroll]
 
O

ottobald

Benutzer
Registriert
23.02.2004
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Ich tippe auf einen defekten Antennenverstärker. Hatte mal genau so ein Problem. Im ganzen Hasu horizontaler Netzbrumm, der über das Bild lief. Je nach dem ob gerade die Elektrizitätswerke exakt 50 Hz machten, blieb der Streifen auch mal stehen. Besonders unangenehm, wenn er gerade den Austastimpuls überlagerte, dann synchronisierte das Bild nicht.

War letztenendes der Netzt-Gleichrichter-Siebkondensator im Antennverstärker/Hausübergangspunkt-Verstärker. War in der Hitze unter dem Dach im laufe der Jahre ausgetrocknet und hattte die Kapazität verloren. Simple Sache, große Auswirkung.

cu Baldi
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Querstreifen auf allen Fernsehern im Haus

Ähnliche Themen

Nach Standby unterer Bildbereich eingefroren / RGB Grünstich

Hilfe zu SHARP LCD TV >> Wandernde Streifen

Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

Telefunken PALCOLOR S 590 - Bild unscharf, Regenbogenfarben!

Sony KV-25X3D kein OSD keine Bildaktualisierung vom VCR

Oben