Programmplatzspeicher Kompaktanalage MCM240 Philips

Diskutiere Programmplatzspeicher Kompaktanalage MCM240 Philips im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: MCM240 Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

ottohans

Neuling
Registriert
18.12.2005
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Philips
Typenbezeichnung: MCM240
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Leichtsinnigerweise habe ich mir über Versand die Kompaktanlage MCM240 von Philips als Küchenradfio zugelegt; sie läßt sich so praktisch an die Wand hängen. Zu meiner Überraschung war nach dem ersten Stromausfall der Programmplatzspeicher zurückgesetzt. Man benötigt dann wieder einen unzumutbaren Zeitaufwand um 40 Speicherplätze neu einzustellen. Zum Beispiel ein Gerät von Sony, das ich seit zehn Jahren besitze, behält die Programmplatzeinstellung auch nach dem Ziehen des Netzsteckers. Ich frage jetzt nach der Möglichkeit an einen Schaltplan zu kommen und sich dann etwas einfallen zu lassen oder ob im Forum das Thema schon diskutiert wurde und Lösungen angeboten wurden.

Vielen Dank !
Schöne Feiertage!

Mfg ottohans
 
A

AMD64X2

Benutzer
Registriert
29.11.2005
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich glaube kaum das sich etwas entsprechendes so einfach nachrüsten läst, da du sehr wahrscheinlich grundlegende Änderungen an der entsprechenden Platine bzw. IC vorzunehmen musst.

Ich war vor einigen Jahren auch schon auf der Suche nach so einer Lösung, da meine gute Hifi Anlage sich alles merkt und auch nach Monaten nichts "vergessen" hat bis auf die blöde Systemzeit, die geht bei jedem Stromausfall sofort verloren, selbst wenn er nur eine Sekunde dauert. Eine damalige Anfrage bei einem Radio & Fernseh-Techniker kam zu dem Ergebnis, das trotz "moderner" ICs eine Zusatzschaltung nicht ohne weiters möglich sei da die darin verbauten Logik Bausteine werkseitig programmiert sind und nicht so einfach "ausgetrixt" werden können.

Jeder moderne PC kann heute mit seinem BIOS alleine mehr als die beste HiFi-Anlage traurig aber war. :x
Irgendwie finde ich den Wandel zu PC basierten Anlagen schon von Vorteil, vor allem wegen der genormteren und zuverlässigeren Elektronik.
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
Irgendwie finde ich den Wandel zu PC basierten Anlagen schon von Vorteil, vor allem wegen der genormteren und zuverlässigeren Elektronik.

echt?? für mich ist das der absolute graus!! microsoft auch noch in der unterhaltungselektronik!!! wir haben das in der arbeit jetzt schon in den oszilloskopen! viele neue möglichkeiten, aber noch mehr neue fehlermöglichkeiten ...

ich glaub, daß solche features (wie eine uhr, die beim ausstecken die Zeit nicht vergißt) auch für die unterhaltungselektronik (mit deren standardmethoden - ohne PC) überhaupt kein problem sind.
das einzige problem sind die kosten für den mehraufwand!
jeder einzelne ct zählt.

mit schuld ist der kunde, der auf sowas bei der kaufentscheidung nämlich fast NIE achtet! und was nicht kaufentscheidend ist, wird auch nicht eingebaut! geiz ist geil! wenn KEINER ein gerät kaufen würde, bei dem die uhr die zeit vergißt, gäbe es sowas gar nicht!
verbunden mit dem guten marketing der firmen. die beworbenen features sind meist nicht zielführend, sondern eher verwirrend. aber das ist ja deren ziel!

- nur meine meinung

Bernhard
 
G

golytronic

Benutzer
Registriert
24.07.2004
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
0
geiz ist geil = ab in die nächste Mülltonne. In diesem Fall, da gehe ich doch mal ( aus Unwissenheit aber das schützt vor Strafe nicht) wohin und will für ein paar Groschen das Deluxemodell das alles verspricht und erwarte dann auch alles. das kann doch, mal rein logisch gesehen nicht gutgehen, oder ? Lerne daraus, investiere ein bischen mehr und auf dem WC hört sich auch ein Sender gut an. Macht aber jedesmal nachdenklich.
Ein Stützakku kostet nicht mal 2 €, wenn sie nicht mal den eingeplant haben, was willst du von diesem Gerät erwarten ?
Diese Zeilen sollen dich nur mal nachdenklich machen.

Grüße

Jürgen
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Mit einem Goldcap und einer Diode könnte man evt. schon was machen. Dafür müsste aber eine RTC (Real Time Clock) in dem Gerät drin sein. Wenn die Zeit vom Hauptprozessor gemacht wird, sieht es schlecht aus.

Wie schon geschrieben wurde ist das halt alles eine Preisfrage. RTC + Goldcap kostet halt was.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Programmplatzspeicher Kompaktanalage MCM240 Philips
Oben