Privileg / Whirlpool PWF 96 Programme starten nicht ( Fehler F23 )

Diskutiere Privileg / Whirlpool PWF 96 Programme starten nicht ( Fehler F23 ) im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Privileg / Whirlpool Typenbezeichnung: PWF 96 E-Nummer: 858002003010 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Programme starten nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Privileg / Whirlpool

Typenbezeichnung: PWF 96

E-Nummer: 858002003010

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Programme starten nicht ( Fehler F23 )

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

meine Waschmaschine zeigt folgendes Fehlerbild:

Die Programme können alle ausgewählt werden und die Programmlaufzeit erscheint im Display.
Nach dem Drücken der „START“ Taste verriegelt die Tür und die „TÜR FREI“ Lampe erlischt.
Nach kurzer Zeit erscheint F23 im Display und die „SERVICE“ Lampe blinkt.
Es wird kein Wasser gezogen oder abgepumpt und die Trommel läuft nicht an.


Folgendes habe ich bereits getan:
1.Fremdkörperfalle und Flügelrad der Pumpe überprüft
2.Luftfalle und den dünnen Schlauch gereinigt
3.Druckschalter ersetzt
4.Heizung ausgebaut und gemessen, Durchgang 29 Ω und R iso > 500 MΩ bei Prüfspannung 500 V
5.NTC gemessen bei Raumtemperatur ca. 15,6 KΩ und bei 60 °C ca. 3,2 KΩ
6.Die Leitungen der Heizung und des Druckschalters in Richtung Steuerplatine auf Durchgang und Kurzschluss überprüft


Vorab schon mal vielen Dank für die Hilfe!

Gruß Ferdi
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ferdinand01

Willkommen im Forum
In den meisten Fällen bezieht sich F23 auf einen Masseschluss. Knöpfe dir auch den Motor vor, der Kohlenstaub kann Übergangswid. erzeugen. Schau dir auch die Elektronik an, ob die, durch die statische Aufladung Eingestaubt ist.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler danke für die schnelle Antwort:-)

Ich habe den Motor ausgebaut und an den Kontakten der Schleifkohlen gemessen währenddessen ich den Anker gedreht habe, es sind 3,4 Ω bis 3,6 Ω gleichmäßig bei einer 360° Drehung des Ankers.

Dann habe ich von der 7-poligen Buchse (direkt am Motor) jeden Pin einzeln gegen das Motorgehäuse gemessen. Es ist kein Masseschluss ersichtlich.

Mit dem Kohlestaub auf der Elektronik hast du recht gehabt (siehe Bild im Anhang)
Die wird gleich mit Spiritus und Pinsel gereinigt

Gibt es noch etwas worauf ich ein Auge werfen sollte bevor ich mich ans zusammenbauen und testen wage?

Grüße
Der Ferdi
 

Anhänge

  • Elektronik.jpg
    Elektronik.jpg
    837 KB · Aufrufe: 305
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nach kurzer Zeit erscheint F23 im Display…

Poste diese Zeit in Sekunden. Achte, ob in der Zeit das Einlaufventil hinten leise summt.
Die Elektroniken haben auch eine interne Zeitabschaltung.
Du kannst auch direkt nur auf Schleudern stellen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

nach drücken der „START“ Taste vergehen 10 Sekunden bis F23 und die „SERVICE“ Lampe leuchten.
Beim Einlaufventil ist nichts zu hören, nur die Tür verriegelt hörbar sonst ist alles leise.

Ich habe aber rausgefunden, wenn man die „LÖSCHEN“ Taste 3 Sekunden drückt läuft die Pumpe für 8 Sekunden. Wären dessen erscheint im Display die Meldung rE5 (siehe Bild)

Motor und Platine wurden gereinigt, die Kohlen sind noch gut 2 cm lang.


Gruß
Ferdi
 

Anhänge

  • löschen 3 sec.jpg
    löschen 3 sec.jpg
    515 KB · Aufrufe: 276
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ferdi

Fehler rE5 ist nicht in der Liste enthalten. Nicht das es E5 bedeutet,
das wäre ein Fehler vom NTC. Evtl. ist bei deinem Einätz der Stecker abgerutscht,
oder ein Anschlussdraht hat sich aus der Scheidklemme gelöst.
Du kannst auch den NTC ohmsch nachmessen und poste den Ohmwert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,

der NTC war ordnungsgemäß verbunden und die werte sind unverändert bei Raumtemperatur ca. 15,6 KΩ und bei 60 °C ca. 3,2 KΩ.
Wenn ich den NTC abstecke kommt Fehler E05.

Inzwischen denke ich, dass die Meldung nicht rE5 bedeutet, sondern rES bzw. RES für Reset.
Ein großes R lässt sich jedoch nicht über die verbaute 7-Segmentanzeige realisieren.

Wenn ich den Schließer (die großen Kontakte) des Druckschalters brücke, also Wasser im Bottich simuliere, pumpt die Maschine nach beliebiger Programmwahl ab.
Sie pumpt solange die Kontakte des Druckschalters gebückt sind, nach öffnen der Verbindung verstummt sie sofort und es vergehen 10 Sekunden bis F23 und die „SERVICE“ Lampe leuchten.

Leider habe ich keine Ahnung was die Elektronik nach 10 Sekunden Überprüft, den Motor die Heizung?

Grüße
Der Ferdi
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Soeben habe ich das Prüfprogramm gestartet welches dann sofort C0 F23 im Display meldet. (siehe Bild)

Ich hatte ja die Hoffnung, dass ein paar Testpunkte wie z.B. Wasser einspülen durchlaufen um den Fehler dann weiter eingrenzen zu können.

Was kann ich noch Prüfen um den Defekt zu lokalisieren?

Ich will einfach keine 76 Kg Wohlstandsmüll produzieren, weil ein Bauteil für 150 € defekt ist.


In Hoffnung auf weitere Unterstützung
Der Ferdi
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ferdi

Schau hier rein → F23

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
R

Rep-Knecht

Benutzer
Registriert
26.10.2018
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo,

rE5 ist keine Fehlermeldung sondern heißt "Reset".

LG

Dieter
 
R

Rep-Knecht

Benutzer
Registriert
26.10.2018
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Bei F23 überprüfe bitte den Wasserhahn und den Aquastopp-Zulaufschlauch.

Wasserhahn zu.

Leite das hintere Ende des Zulaufschlauchs in einen Eimer.

Wasserhahn auf.

LG

Dieter
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Dieter,

danke für die Bestätigung rE5 = Reset :-)

Den Aquastop habe ich eben überprüft, der ist „leider“ in Ordnung.

Ich bekomme heute leihweise einen Gerätetester.
Mal sehen, wo das hinführt.

Gruß
Ferdi
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo zusammen,

also auch nach Prüfung der Maschine mit einem Gerätetester, bin ich nicht weiter, da alle Messungen bestanden wurden.
Zur Verwendung kam ein Tester von Fluke Mod. 6500-2.

Den Isolationswiderstand der Heizung habe ich ebenfalls noch einmal überprüft, dieser ist grösser 500 MΩ. (siehe Bild)
Auch die Leitungen zum Heizelement weisen einen Isolationswiderstand grösser 500 MΩ auf.

Also gehe ich von folgenden Annahmen aus:
1.Heizung i.O.
2.Druckschalter i.O. (wurde durch neuen ersetzt)
3.Pumpe i.O. (Sie läuft beim Reset)
4.Schwimmerschalter in der Bodenwanne i.O. (ordnungsgemäßes Schalten mittels Multimeter überprüft)
5.Aquastop i.O. (Eimer Test)

Da bleiben ja nur noch der Motor, die Zulaufventile und die Steuerung übrig, oder liege ich da Falsch?

Hat jemand einen Tipp wie ich den Motor (7-Poliger Anschluss) messtechnisch überprüfen kann?

Auch jeder andere Rat ist willkommen

Grüße
Der Ferdi
 

Anhänge

  • Messung1.jpg
    Messung1.jpg
    797,8 KB · Aufrufe: 210
  • Messung2.jpg
    Messung2.jpg
    991,8 KB · Aufrufe: 220
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ferdi

Der Niveauschalter
1. War der hagel Neu, oder aus der Bucht?
2. Hat der ein Kompacktstecker, oder sind die drei Anschlüsse einzeln gesteckt?
3. Auf dem Niveauschalter, sind die Anschlüsse nummeriert → Bild hochladen

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Schiffhexler,

Der Niveauschalter
1.Ist neu. (sieh Bild der Verpackung) :-)
2 u. 3.Ist 4-Polig für zwei Stecker, einer groß einer klein. (siehe Bild
Niveauschalter)

Im Ruhezustand sind die zwei Schließer des Niveauschalters geöffnet.
Dies habe ich mit dem Multimeter überprüft.
.
Die Fehlermeldung F23 soll ja ausgelöst werden, wenn mindestens 10 Sekunden gleichzeitig die Kontakte für Waschlevel und Heizlevel geschlossen sind.
Demnach kann ich davon ausgehen, dass wenn ich den Niveauschalter abstecke, die Maschine „denkt“ sie habe kein Wasser im Bottich.
Aber die Situation bleibt unverändert, F23 10 Sekunden nach drücken der „START“ Taste.

Grüße
Der Ferdi
 

Anhänge

  • Verpackung.jpg
    Verpackung.jpg
    589,2 KB · Aufrufe: 192
  • Niveauschalter.jpg
    Niveauschalter.jpg
    662,8 KB · Aufrufe: 197
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Post #4: Du kannst auch direkt nur auf Schleudern stellen

Hattest du das getestet? → evtl. nachhohlen

Ferdinand01 schrieb:
…läuft die Pumpe für 8 Sekunden.
Normalerweise läuft die Pumpe nur bei den Spülmaschinen zuerst, nicht bei einer WA.
Messe die beiden Wassereinlaufventile ohmsch durch und poste die Werte.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Schiffhexler,

zuerst mal die Widerstandswerte der Wassereinlaufventile: (siehe Bild)

R1 = 3,697 KΩ
R2 = 7,456 KΩ
R3 = 3,759 KΩ


Zu den anderen Fragen:
"von Schiffhexler"

Post #4: Du kannst auch direkt nur auf Schleudern stellen

Hattest du das getestet? → evtl. nachhohlen
Ja, habe ich getestet und es verhält sich unverändert wie: Post #1:
"von Ferdinand01"

Die Programme können alle ausgewählt werden und die Programmlaufzeit erscheint im Display.
Nach dem Drücken der „START“ Taste verriegelt die Tür und die „TÜR FREI“ Lampe erlischt.
Nach kurzer Zeit erscheint F23 im Display und die „SERVICE“ Lampe blinkt.
Es wird kein Wasser gezogen oder abgepumpt und die Trommel läuft nicht an.

"von Schiffhexler"
Normalerweise läuft die Pumpe nur bei den Spülmaschinen zuerst, nicht bei einer WA.

Richtig, die Pumpe läuft nur an wenn:

A: Nach beliebiger Programmwahl die die „LÖSCHEN“ Taste 3 Sekunden gedrückt wird

oder

B:
"von Ferdinand01"
Wenn ich den Schließer (die großen Kontakte) des Druckschalters brücke, also Wasser im Bottich simuliere, pumpt die Maschine nach beliebiger Programmwahl ab.

Besten Dank für deine bisherige Unterstützung! :-) :-) :_ok:

Entschuldige bitte meine unkonventionelle Nutzung der Zitatfunktion, habe es leider nicht besser hinbekommen.

Grüße
Ferdi
 

Anhänge

  • Wassereinlaufventile.jpg
    Wassereinlaufventile.jpg
    373,8 KB · Aufrufe: 195
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ferdi

Nach dem Fehler habe ich eine ganze Zeit gesucht, da habe ich
was Interessantes gefunden (Am 22.02.2021), vom „Der Paul“ :beer:
Der Fehler F23 müsste aber eine allgemeine Meldung sein, also nicht bestimmtes.
Schau dir den Schwimmerschalter in der Bodenwanne an, ob der evtl. den Mikroschalter gedrückt hat.
Normalerweis schaltet der die Ablaufpumpe ein, aber ich hatte
schon Geräte (Typ ?), da wurde nur das Einlaufventil abgeschaltet.

Deine Post #5; „START“ Taste vergehen 10 Sekunden bis F23
Da sollte die WA Wasser ziehen, aber der Niveauregler erkennt keine Wasserstandveränderung.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Ferdinand01

Benutzer
Registriert
28.02.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Schiffhexler,

ja, da hast du etwas interessantes gefunden. :beer: ;-)
Leider geht beim Paul nichts weiter. :confused:
Da geht es dem Ferdi hier viel besser. :-)

Nochmals vielen Dank für deine Unterstützung. :thumbsup:

Was sagst du zu den Widerstandswerten der Wassereinlaufventile, sind die deiner Meinung nach in Ordnung?

Den mittels Styroporschwimmer auslösenden Mikroschalter in der Bodenwanne habe ich überprüft.
Es handelt sich um einen Schließer welcher beim Anheben des Styroporschwimmers hörbar schaltet.
Das Signal wird auch korrekt bis zum Anschluss der Steuerung weitergeleitet.

Grüße
Ferdi
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.483
Punkte Reaktionen
3.342
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Ferdi

Die Ventile sind OK.
…welcher beim Anheben des Styroporschwimmers hörbar schaltet

Hast du den, mit abgezogener Leitung nachgemessen, dass es ein Schließer ist?
Das muss jetzt genau sein,
→ Schwimmer unten, dann ....
→ Schwimmer oben, dann ......
Aus Sicherheit, dann nochmal hochohmig messen, 2 MΩ.
Das Fehlerbild ist häufig vorhanden, nur die Lösung in dieser Richtung fehlt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Privileg / Whirlpool PWF 96 Programme starten nicht ( Fehler F23 )
Oben