Privileg 80545 Turbo Wash Programm läuft nicht durch bzw. hohe Drehzahl mit folgenden Zwangspausen

Diskutiere Privileg 80545 Turbo Wash Programm läuft nicht durch bzw. hohe Drehzahl mit folgenden Zwangspausen im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hallo Forum, ich habe eine Waschmaschine Privileg 80545, die mir seit einiger Zeit Probleme bereitet, die aber nicht jedes Mal beim Waschen...
H

howard_7

Benutzer
Registriert
22.08.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller
Privileg
Typenbezeichnung
80545 Turbo Wash
Kurze Fehlerbeschreibung
Programm läuft nicht durch bzw. hohe Drehzahl mit folgenden Zwangspausen
E-Nummer
914521544
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Schaltbild vorhanden?
Nein
Hallo Forum,
ich habe eine Waschmaschine Privileg 80545, die mir seit einiger Zeit Probleme bereitet, die aber nicht jedes Mal beim Waschen auftreten und somit auch nicht 100%-ig reproduzierbar sind. Inzwischen habe ich einige Beobachtungen gesammelt, durch die mir als Fehlerursache zwei Dinge als möglich erscheinen (wenn jemand noch weitere Ideen hat, gerne her damit).
Zuerst einmal die Beschreibung des Verhaltens:
Grundsätzlich lässt sich der Fehler so beschreiben, dass die Waschmaschine das Waschprogramm nicht ordentlich zu Ende bringt (am Anfang nur in Kochwäsche, dann auch 60° und inzwischen passiert es -wenn auch am seltensten - auch bei 30°). Manchmal bricht sie irgendwann ab und schaltet wieder auf die Anzeige der Gesamtprogrammdauer, manchmal ist am Ende des Programms die Wäsche noch seifig (also so, als ob sie trotz des Ablaufs der gesamten Programmdauer nur im Hauptwaschprogramm war und nicht angefangen hat zu spülen), manchmal zeigt sie Ewigkeiten 1min als Restdauer an und arbeitet noch weiter (irgendwann breche ich dann ab und wähle das Spülprogramm). Bei genauerer Beobachtung fiel mir auf, dass sie die Trommel schnell dreht und dann sozusagen abbricht, weil die Trommel zu schnell wird. Das vorgenannte Abbrechen führt dann zu einer Zwangspause, in der für einige Zeit nichts geschieht. Wasser steht nach meiner Beobachtung häufig noch in der Maschine. Gestern hatte ich dann den Fall, dass ich das Programm Wasser abpumpen gestartet habe und selbst da fing sie an so schnell zu drehen (also deutlich zu schnell). Fehlermeldungen habe ich bisher von der Maschine nicht erhalten und auch die Male, die ich die Fehler ausgelesen habe, wurde mir keine E##-Nr. ausgegeben.

Insofern scheint mir der Tachogenerator bzw. seine Kabel eine mögliche Ursache zu sein, oder die Steuerungselektronik. Oder kann mir bereits bei der Beschreibung jemand eine der Möglichkeiten ausschließen oder gar noch weitere mögliche Ursachen nennen?
Der Tachogenerator scheint mir preislich so zu liegen, dass man dies sicher noch in die Maschine investieren kann. Allerdings konnte ich bisher noch keine Steuerungselektronik für die Waschmaschine finden. Kennt jemand eine Quelle dafür? Weiß jemand, wie insgesamt die Ersatzteillage für solch alte Privileg-Waschmaschinen (Kauf in 2007) aussieht? Bei einigen Ersatzteilhändlern im Internet habe ich nur eine einstellige Anzahl an Ersatzteilen gefunden, nur einen habe ich bisher entdeckt, bei dem relativ viel vorhanden zu sein scheint. Wenn ich jetzt die Waschmaschine repariere und dann in ein paar Monaten womöglich wieder etwas kaputt geht, ich aber kaum noch Ersatzteile bekomme, könnte dies meine Entscheidung bzgl. Reparatur/Neukauf beeinflussen.

Die genaueren Daten sind:
Hersteller: Privileg
Modell: 80545 TurboWash
PNC: 914521544
Prod-Nr.: 277863-7

Sollten noch irgendwelche Angaben oder Infos fehlen, liefere ich diese gerne nach.

Beste Grüße
howard_7
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
171
Wissensstand
Elektriker
Hallo,
die Vermutung Tachogenerator könnte passen, ähnliche Fälle wurden hier schon beschrieben.
Schau mal hier, Maschine gleichen Typs, Post Nr.8:
Privileg 80545 Turbo Wash Schleudergang wird abgebrochen

Zumindest bezüglich Ersatzteilen kann ich dir weiter helfen.
Privileg ist kein Hersteller sondern eine Handelsmarke. Die PNC gibt Auskunft darüber, daß deine Maschine aus AEG/Electrolux Produktion stammt, erkennbar an der 914 am Anfang.
Hier geht es zu den Originalteilen: Ersatzteile und Zubehör für 91452154400 | Modell 277863_20820 | AEG DE

Obacht: Bei der PNC habe ich die Variante mit den beiden Nullen am Ende gewählt, es gibt auch noch eine mit 01 - welche die richtige ist, zeigt dir das Typenschild.

Warte mal den Kollegen Schiffhexler ab, der ist hier der Experte für AEG-Geräte - er wird sehr wahrscheinlich technischen Rat geben können.
 
H

howard_7

Benutzer
Registriert
22.08.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo mmhkt,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und den Link zu den Originalteilen.
Weisst Du (oder auch jemand anderes), wie ich dort den Status "nicht auf Lager" zu interpretieren habe? Kann es sein, dass das Teil nie wieder auf Lager sein wird, oder müsste ich nur lange genug warten können?
Dein Hinweis bzgl. der zwei Varianten scheint wirklich wichtig zu sein, denn manche Teile sind wirklich unterschiedlich für beide Varianten. Bei mir endet die PNC allerdings wirklich mit "44" und es folgt weder eine 00 noch eine 01. Wird die 00 unter Umständen nicht mit auf dem Typenschild angegeben oder habe ich nun das Problem, dass ich nicht herausfinden kann, welche Variante die richtige ist?

Beste Grüße
howard_7
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin howard_7

Der Tachogenerator (TG) regelt die Trommelgeschwindigkeit. Er kann auch einen thermischen Fehler haben. Wenn der Motor läuft, wird der TG warm und der Motor geht kurzzeitig auf Schleuderumdrehungen. Die Elektronik (EL) unterbricht dann die Stromversorgung zum Motor.
Wenn der TG wieder abgekühlt ist, kannst du anschließend das Gerät wieder in Betrieb nehmen.
Die WAs sind evtl. verschiedenen Motoren bestückt, poste mal den Widerstand vom TG und die Farbe der Anschlussleitung.
Messgerät an dem TG anschießen, aber Motorstecker vorher abmachen.
Erwärme den mit einem Haarfön, (kein Heißluft) es kommt vor, dass durch Erwärmung eine Unterbrechung auftritt. Beim Erwärmen, kann der Widerstand sich etwas verändern, das ist normal.
Überprüfe auch, ob der Magnetanker vom TG fest in der Motorwelle sitz.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
H

howard_7

Benutzer
Registriert
22.08.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo zusammen,
danke schon einmal für die Tipps.
Mein Plan war eigentlich, heute noch die dringendste Wäsche zu waschen (da der Fehler ja nicht immer auftrat) und mich dann morgen an der Waschmaschine zu basteln. Allerdings habe ich heute eine neue Situation, bei der ich doch starke Zweifel habe, ob es etwas anderes als die Steuerungselektronik sein kann. Denn jetzt springt die Maschine bei den unterschiedlichsten Waschprogrammen, auch beim Spülen oder Schleudern nach maximal 1min Laufzeit (Motor läuft nicht an, Wasser läuft nicht ein) auf 0min und das Programm endet. Beim Fehlerspeicher auslesen wird kein Fehler ausgegeben.
Kann bei dem aktuellen Fehlerbild tatsächlich der Tachogenerator noch die (alleinige) Ursache sein?

Beste Grüße
howard_7
 
H

howard_7

Benutzer
Registriert
22.08.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler, hallo Forum,
da mein Platz rund um die Waschmaschine ziemlich beengt ist und auf ihr auch noch ein Trockner steht, habe ich heute versucht, von hinten einigermaßen an den TG zu kommen. Ich konnte noch herausfinden, dass er fest und nicht locker sitzt und dass die Anschlussleitungen gelb sind, aber irgendwie habe ich mit der eingeschränkten Sicht nicht erkennen können, wie ich den Stecker gelöst bekomme, um ihn durchzumessen und er lässt sich zumindest nicht mit nur leichtem Kraftaufwand abziehen.
Muss ich einfach nur richtig kraftvoll an ihm ziehen, oder beschädige ich ihn damit? Falls irgendwo "Nasen" sind, für die ich an der richtige Stelle drücken muss, wäre es super wenn jemand ein Foto hat.
Ist es eigentlich sinnvoll, den Motor auszubauen, um damit an den TG zu kommen, oder sollte ich besser die Verkleidung an einer oder mehrere der anderen Seiten abnehmen? Besteht für letzteres eine Möglichkeit, ohne den Trockner herunterzunehmen oder muss dazu unbedingt die ober Platte demontiert werden?

Beste Grüße
howard_7
 
H

howard_7

Benutzer
Registriert
22.08.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
nun habe ich den TG durchgemessen und als Ergebnis einen Widerstand von 183 Ohm. Die Anschlussleitungen sind gelb. Passt dieser Wert?
Das Problem, dass die Waschmaschine nach nicht einmal einer Minute die Restdauer 0 anzeigt und aufhört habe ich immer noch. Ich werde mal den TG jetzt noch erwärmen, aber wenn der von mir gemessene Widerstand stimmt, kann der TG zumindest nicht die alleinige die Ursache sein.
Die beiden Kabel von der Steuerung zum TG habe ich auch durchgemessen und insofern kommt auch da wohl kein Schaden in Frage.

Beste Grüße
howard_7
 
Zuletzt bearbeitet:
H

howard_7

Benutzer
Registriert
22.08.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Zusammen,
nun bin ich noch weiter.
Dass die Restzeitanzeige gleich auf 0 springt, liegt daran, dass das Türschloss nicht erkennt, dass es geschlossen ist. (Als Hinweis: Anscheinend kann man während eines Programms auch die Start/Pause und die Taste links daneben drücken und erhält dann die Fehlernr. eines auftretenden Fehlers. Bei mir zeigte sich die E43 was auf das Türschloss hindeuten soll.) Welche Spannung müsste für das Schließen anliegen? Ich messe nur 0,2V und das erscheint mir recht niedrig.
Beim Erwärmen des TG ca. 1 min mit dem Föhn etwa aus der Entfernung, in der da Frontblech sitzt, habe ich einen Widerstand von 195 Ohm gemessen. Ist das noch im Rahmen, oder müsste ich länger erwärmen?

Beste Grüße
howard_7
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin howard_7

Wahrscheinlich ist die WA ein Sondermodell für Privileg, mit den ca. 7 Jahren.
Der Motor kann ganz schön Warm werden. Es kommt auch auf die Leistung vom Föhn an, meiner hat 2 KW. Dein TG könnte lt. Liste 184 Ω ± 7% haben.
Sollte der Magnetanker vom TG in der Motorwelle lose sein,
dann wird auch keine Spannung zur EL geliefert → überprüfen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Thema: Privileg 80545 Turbo Wash Programm läuft nicht durch bzw. hohe Drehzahl mit folgenden Zwangspausen

Ähnliche Themen

Privileg 80545 Turbo Wash Schleudergang wird abgebrochen

Privileg 5020 bricht Waschvorgang ab

AEG Öko Lavamat 41060 update Programm läuft nicht durch

Privileg 80545 Turbo wash Diplay dunkel, Türschloss summt!

Whirlpool AWM 366/3 zu viel Wasser beim Spülgang?

Oben