Pioneer DJM-500 4-Kanalmixer kurzgeschlossen,und nun?

Diskutiere Pioneer DJM-500 4-Kanalmixer kurzgeschlossen,und nun? im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Pioneer Typenbezeichnung: CANN007231LM Chassi: Vorhandene Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ejasonk

Benutzer
Registriert
29.07.2005
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Pioneer
Typenbezeichnung: CANN007231LM
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Fortgeschritten (Radio und Fernsehtechniker)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
hallo!
ich habe folgendes problem:
bei meinem Pioneer DJM-500 4-Kanalaudiomixer für den DJ betrieb muss einiges im Inneren kaputt sein.Ich bekomme keinen Ton mehr raus.

Ursache: habe aus purer routine hinten den eurostecker des netzkabels (230V) in den XLR-Masterout 2 ausgang geschoben,so dass die HOT3 spur des XLR-Ausgangs angeschlossen war.wie es geschafft habe? weiß nicht.passte halt prima. :(

stecker rein in die verteiler dose und lauter knall.im zimmer ist die sicherung rausgeflogen.

und nun sieht es folgend aus:
der mixer lässt sich anmachen.macht jedoch keinen ton mehr.alle kanäle bleiben stumm.ebenso leuchten die LEDs des EQ nicht.Kopfhörerausgang ist auch tot.

was denkt ihr,wäre die reparatur ZU aufwendig?und lohnt sich das noch?den mixer hatte ich mri vor 2 jahren für ca 850€ zugelegt und garantie ist auch leider weg.ebenso keine hausratversicherung.

wie weit könnte sich das disaster im mixer ausgebreitet haben?

um sowas handelt es sich hierbei:
http://www.pioneeraus.com.au/images/products/djm500.jpg



lg evgenij
 
G

Gast_1

Benutzer
Registriert
30.04.2003
Beiträge
3.828
Punkte Reaktionen
57
Wissensstand
Informationselektroniker
Ja da werden wohl ein paar Leiterbahnen verdampft sein. Entweder eine Bastelarbeit für ein paar Jahre oder ein Fall für den Schrott..
 
H

humi

Neuling
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
ich könnte heulen!!!

hallo,

mir ist gerade genau das gleiche passiert!!! ich könnte mich über meine dummheit kaputt ärgern!!! :evil:

sag mal hast du schon eine lösung gefunden??? bin verzweifelt.!!! schnelle antwort wäre schön!!!
 
E

ejasonk

Benutzer
Registriert
29.07.2005
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
die XLR platine hats abbekommen.
am besten du schickst deinen mixer an den service von pioneer.auf der pioneer seite kann man den service point auffinden.

die machen für 25 euro + versand + mwst also so um die 40 insgesamt. einen komplettcheck mit auflistung der defekte und kosten usw.

ich habe das ding noch net hingeschickt,weil leider noch keine zeit.

übrigens wusste der servicemensch am tel genau was ich angestellt habe,scheinbar ist das eine weitverbreitete dummheit aus routine,die den bastlern dort bekannt ist :-D
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
ejasonk schrieb:
übrigens wusste der servicemensch am tel genau was ich angestellt habe,scheinbar ist das eine weitverbreitete dummheit aus routine,die den bastlern dort bekannt ist :-D

bastlern?

hmpf!

an einem arbeitsplatz eines solchen 'bastlers' steht serviceequipment , das dein gesamtes jahresgehalt verschlingen würde....

soweit verständlich?
 
E

ejasonk

Benutzer
Registriert
29.07.2005
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
mit "bastlern" wollte ich die profiqualitäten der servicemänner nicht abwerten.verstehe die aufregung nicht?
ich würde genau so zu einem enginieur "zeichner" oder "planer" sagen.
 
F

FrankO

Benutzer
Registriert
17.08.2005
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Mach dir keinen Kopp drum ejasonk, der will sich bloss wichtig machen :mrgreen:
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
aber benedikt hat recht!

auf der anderen seite gibt es hier genügend, die noch nie einen lötkolben oder phasenprüfer in der hand hatten, aber glauben, sie könnten "natürlich" ihre sachen genauso gut (oder sogar besser!!) reparieren, wie ein profi!

bertl
 
F

FrankO

Benutzer
Registriert
17.08.2005
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Naja, es gibt bestimmt einige, die das möglicherweise könnten, jedoch nicht wie Profis immer grad ein Service Manual zur Hand haben...

Allerdings gebe ich dir auch recht, dass viele es sich zu einfach vorstellen.

MfG
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
... besonders lustig sind dann die PN´s oder Mails von Leuten die nicht einmal einen Widerstand von einem Kondensator unterscheiden können .....
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
FrankO schrieb:
Mach dir keinen Kopp drum ejasonk, der will sich bloss wichtig machen :mrgreen:

dann gehörst du sicher zu den leuten die sagen:"kann ja nicht viel dran sein, ist ja gestern noch gegangen!"

logo?

um an der heutigen technik noch etwas reparieren zu können, sollte man die feinmotorik eines chirurgen haben, ein spezialist für jedes chassis sein und sich sämtliche fehlerbilder der vorgängermodelle eingeprägt haben.

das ist durchaus eine leistung die von einem FACHARZT abverlangt wird, nur habe ich noch nie den begriff bastler und arzt zusammen gehört.

(nicht jetzt um dir nahetreten zu wollen, aber gesagt werden sollte es schon)
 
F

FrankO

Benutzer
Registriert
17.08.2005
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Ich will mich eigentlich nicht unbeliebt machen, weil ich erst seit kurzem in diesem Forum unterwegs bin, aber antworten will ich trotzdem.

benedikt2 schrieb:
dann gehörst du sicher zu den leuten die sagen:"kann ja nicht viel dran sein, ist ja gestern noch gegangen!"

Nö, sag ich nicht. Aber ich sag, wie wärs mal mit Lesen:

FrankO schrieb:
Allerdings gebe ich dir auch recht, dass viele es sich zu einfach vorstellen.

Soviel dazu.

Weiters finde ich, dass du womöglich ein bisschen übertreibst? Ich hatte es als halbernst gemeinte Verbesserung aufgefasst und ebenso geantwortet. Allerdings finde ich es erschreckend, wenn die Leute ernsthaft auf die Barrikaden gehen, wenn man sie anstatt Dipl.Ing. als Bastler bezeichnet. Um Gottes Willen, bricht euch etwa ein Zacken aus der Krone? Habt ihr ein so schlechtes Selbstwertgefühl oder was?

Der Vergleich mit dem Facharzt ist mehr als lächerlich. Nicht nur, dass er mitunter über Leben oder Tod entscheidet (wo der Elektroniker wohl eher über Behalten oder Schrott entscheided), er muss auch noch anhand von Symptomen Krankheiten feststellen können, die auf etwas viel komplexerem beruhen, als auf einer Platine mit zwei drei Bauteilen, nämlich dem Körper. Meiner meinung nach, wird also von einem Facharzt doch etwas mehr verlangt, als von einem, der Elektronik repariert...

Noch was zum "Serviceequipment": Dass man tausende von Euro für teuerstes Servicequipment ausgibt, heisst noch lange nicht, dass man damit sofort auch kompetent ist. Ich denke da nur mal an viele "Bastler", die ihre Platinen mit SMD bestücken, und das mit einem normalen Lötkolben ohne teures Equipment. Ich habe z.B. früher sehr viele digitale Gitarreneffekte mit SMD bauteilen repariert etc. weil ich das entsprechende Equipment in der Firma hatte. Jetzt, da mir nur noch ein normaler 5mm Lötkolben zur Verfügung steht, löte ich auch keine SMD Bauteile mehr, obwohl in der Tat zu überlegen wäre, sich mal eine sehr dünne Lötspitze anzuschaffen. Mal sehen, bisher gab es keinen Bedarf mehr dafür...

Just my two cents.

Mit freundlichen Grüssen
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
aber:

230V netzspannung kann sehr tödlich sein!

hast schon mal einen 4-kanal-audio-mixer angefaßt, wenn der "bastler" vorher innen die netzleitung versehentlich aufs gehäuse gelegt hat?

Bertl
 
F

FrankO

Benutzer
Registriert
17.08.2005
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Natürlich kann Netzspannung tödlich sein und Ungeübte, Unbedarfte und Anfänger sollten damit nicht rumhantieren, aber ich kann es ihnen ja nicht verbieten, nur sie warnen, es besser zu lassen. ejasonk hat geschrieben, er sei Fortgeschrittener (Radio und Fernsehtechniker) und dementsprechend habe ich geantwortet. Ob das stimmt oder nicht kann ich nicht überprüfen.


p.s. Ne, einen 4-kanal-audio-mixer mit Strom am Gehäuse habe ich noch nicht angefasst, dafür einen nagelneuen PC, dessen Netzteil dummerweise so kaputt war, dass Strom aufm Gehäuse war. Ha, das war lustig.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
FrankO schrieb:
Der Vergleich mit dem Facharzt ist mehr als lächerlich. Nicht nur, dass er mitunter über Leben oder Tod entscheidet (wo der Elektroniker wohl eher über Behalten oder Schrott entscheided), er muss auch noch anhand von Symptomen Krankheiten feststellen können, die auf etwas viel komplexerem beruhen, als auf einer Platine mit zwei drei Bauteilen, nämlich dem Körper. Meiner meinung nach, wird also von einem Facharzt doch etwas mehr verlangt, als von einem, der Elektronik repariert...

Noch was zum "Serviceequipment": Dass man tausende von Euro für teuerstes Servicequipment ausgibt, heisst noch lange nicht, dass man damit sofort auch kompetent ist. Ich denke da nur mal an viele "Bastler", die ihre Platinen mit SMD bestücken, und das mit einem normalen Lötkolben ohne teures Equipment. Ich habe z.B. früher sehr viele digitale Gitarreneffekte mit SMD bauteilen repariert etc. weil ich das entsprechende Equipment in der Firma hatte. Jetzt, da mir nur noch ein normaler 5mm Lötkolben zur Verfügung steht, löte ich auch keine SMD Bauteile mehr, obwohl in der Tat zu überlegen wäre, sich mal eine sehr dünne Lötspitze anzuschaffen. Mal sehen, bisher gab es keinen Bedarf mehr dafür...

nein.
es geht weder gegen mein stolz noch gegen mein selbstwertgefühl.
nur dummerweise wird einfach unser beruf auf die stufe einer fiseuse gestellt. schnipp schnapp haare ab, ist zu vergleichen mit "als auf einer Platine mit zwei drei Bauteilen".

soweit verständlich?

der vergleich mit dem arzt ging nicht gegen den arzt, sondern sollte ein vergleich mit den ansprüchen des berufsbilds sein.
die ansprüche an ärzte und elektroniker sind dieselben!
geistig wie körperlich -> stichwort: smd-löten( was ja angeblich jedem so leicht von der hand geht)

über diesem spruch können wir gerne nochmals diskutieren, wenn du dich mal mit einem geklebten flatplack vergnügst.....

"dafür einen nagelneuen PC, dessen Netzteil dummerweise so kaputt war, dass Strom aufm Gehäuse war. Ha, das war lustig."
-geht nicht, da gehäuse mit schutzleiter geerdet ist....
da sollte dann dein FI oder der LSS(sicherung) ansprechen. ansonsten war wieder ein 'bastler' am werk!
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Schade, dass wir mit unser Qualifikation nicht das Gehalt eines Chefarztes haben :wink: :wink: :wink:
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
..mir würde schon der 'industrielohn' genügen....

(manteltarifvertrag, jedes jahr lohnerhöhung usw, geregelter überstundenabbau...)
 
D

denny902

Benutzer
Registriert
05.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi ich bin auch neu in diesem Forum aber ich habe schon öfters die Mixer von Piooner
heile gemacht ob nun die DJ-500 oder die 600 Serie .Ich könnte dir vorschlagen du
schickst ihn zu mir und ich kann dir dann sagen was die Reparatur kostet.

MFG Denny
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
genau...
was wiederum schwarzarbeit wäre und damit illegal ist.....

logo?
 
D

denny902

Benutzer
Registriert
05.09.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
genau ich mach solche Sachen aus Spaß an der Freude und es reicht ja wenn sie die Teile bezahlen.

MFG Denny :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Pioneer DJM-500 4-Kanalmixer kurzgeschlossen,und nun?

Ähnliche Themen

Pioneer DJM 500 Master Ausgangs Sound verzerrt / Effekteinhe

Pioneer DJM-500 Alle Pegelanzeigen-LEDS leuchten+ Master, ke

Pioneer DJM 500 Effectteil defekt??

Oben