Philips Typ 28PT510B/00

Diskutiere Philips Typ 28PT510B/00 im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: 28PT510B/00 Chassi: GR 2.2 AA Vorhandene...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Philips
Typenbezeichnung: 28PT510B/00
Chassi: GR 2.2 AA

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltbild vorhanden: Ja
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Mein Fernseher startet nicht,ging plötzlich aus? :roll:
Beim aus und einschalten des Hauptschalters zeigt sich kein Bild und Ton,statdessen ein sekündliches Pipsen auf der Plantiene die Leuchtdioden (Frondtseite)brennen nicht?
Kalte Lötstellen sind ausgeschlossen.
Wer da was hilfreiches weis binn ich dankbar.
Bis jetzt hab ich noch nichts unternommen! :
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Schau mal nach ob der blaue hochvoltkondensator (Scheibe) am Zeilentrafo geplatzt ist. Sollte einen Wert zw. 1,2nF und 2,2nF haben. Im Fehlerfall einen mit 3kV Spannungsfestigkeit einbauen
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
em2-gott schrieb:
Schau mal nach ob der blaue Hochvoltkondensator (Scheibe) am Zeilentrafo geplatzt ist. Sollte einen Wert zw. 1,2nF und 2,2nF haben. Im Fehlerfall einen mit 3kV Spannungsfestigkeit einbauen
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Der blaue Scheibenkondensator ist in Ordnung,kein Schluß und kapazität ist vorhanden,wie gehts dann weiter?
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Pipen deutet eigentlich auf einen Kurzschluß hin. Häng mal den H-Endstufe hab und schau, wie sich das Gerät verhält. Könnte auch der Diodensplitt-Trafo defekt sein.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
em2-gott schrieb:
Pipen deutet eigentlich auf einen Kurzschluß hin. Häng mal den H-Endstufe hab und schau, wie sich das Gerät verhält. Könnte auch der Diodensplitt-Trafo defekt sein.
lampe nicht vergessen!

checke zeilen-bu(der dicke transistor in der nähe des trafo)
kontrolliere dioden auf schluß, ebenso die einlötsicherungen
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
benedikt2 schrieb:
em2-gott schrieb:
Pipen deutet eigentlich auf einen Kurzschluß hin. Häng mal den H-Endstufe hab und schau, wie sich das Gerät verhält. Könnte auch der Diodensplitt-Trafo defekt sein.
lampe nicht vergessen!

checke zeilen-bu(der dicke transistor in der nähe des trafo)
kontrolliere dioden auf schluß, ebenso die einlötsicherungen

benedikt2 schrieb "lampe nicht vergessen" das mit der Lampe ist mir unbekannt,wie gehts?
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
oldradio schrieb:
benedikt2 schrieb:
em2-gott schrieb:
Pipen deutet eigentlich auf einen Kurzschluß hin. Häng mal den H-Endstufe hab und schau, wie sich das Gerät verhält. Könnte auch der Diodensplitt-Trafo defekt sein.
lampe nicht vergessen!

checke zeilen-bu(der dicke transistor in der nähe des trafo)
kontrolliere dioden auf schluß, ebenso die einlötsicherungen

benedikt2 schrieb "lampe nicht vergessen" das mit der Lampe ist mir unbekannt,wie gehts?

du kennst nicht die 60W (80W)glühlampe als ersatzlast?

komisch!

folgendes:du hängst die zeile ab. (wicklung vom trafo oder bei grundig ablenkstecker ziehen) dann lötest du auf die 150V schiene die lampe gegen masse(als ersatz für die abgehängte zeile)
sofern du jetzt keien weiteren änderungen machen musst(optokoppler ablöten oder 5V spannung auf masse legen) sollte , sofern im NT kein fehler vorliegt, die lampe leuchten. so testet man ein NT unter last!
erfahrung aus dem test: das NT ist ok und man muss in der zeile weitersuchen.......
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Danke für Deine Bemühung,aber das ist mir noch nicht ganz klar wo die Birne genau hin muß,kannst das Bildlich oder mit einem Planausschnitt zeigen!
Will da nich noch einen größeren schaden machen.
 
B

benedikt2

Benutzer
Registriert
19.08.2005
Beiträge
1.406
Punkte Reaktionen
0
also:
beim GR2.2 chassis bin ich auch kein spezialist, aber:
schau,ob in der nähe des zeilentrafos ein elko mit relativ hohen voltzahlen ist.
über diesen elko kommt mit hoher wahrscheinlichkeit die 138-150V für die zeilenendstufe und damit auch für den trafo bzw den kolektor des zeilenendstufentransistors.
soweit klar?
jetzt lötest du den pin des trafos ab, der an den kollektor des transistors geht.
soweit sogut?
dann lötest du die glühlampe an genau diesen elko.(das solltets dui vorher mit einem ohmmeter ausmessen . ob es wirklich dieser elkos ist.er muss verbindung zum kollektor des transistors haben!)
falls das alles ok ist, hoffst du, dass du nichts weiter am NT machen musst(optokoppler freilöten oder 5V gegen masse legen)(nur zu ersehen im schaltplan oder servicetip vom hersteller) und startest das gerät.
hörst du das NT arbeiten, aber die lampe bleibt dunkel, wirst du im NT suchen müssen(oder die schutzschaltung hat ausgelöst).
wie gesagt, ohne manual das zu machen ist schon schwierig!

p.s. hier im forum geistert jemand namens em2gott rum. frag ihn mal zum lampentest im GR chassis.isnsb. wie man ein FLUßWANDLER ohne die zeile zum arbeiten bringt!
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Ja,mir ist die Sache vorerst klar,melde mich dann wieder!
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Titel: Philips Typ 28PT510B/00

Ich habe nun den Test mit der 60W Birne gemacht und sie leuchtet nicht beim einschalten,das NT pipst weiter alle Sekunden ein mal!
Den Bu 508AF am ZT habe ich mal erneuert,aber das gleiche,warscheinlich ist der fehler im NT aber wo,BUT ist iO sowie aich Elko und Niederohmwiederstände?
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Ist denn (ohne Lampe natürlich) eine Belastung (ohmisch) auf der 145V-Schiene zu messen?
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
hast du sie sekundärseitigen dioden im netzteil alle überprüft?
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Titel: Philips Typ 28PT510B/00

Zu:
Ist denn (ohne Lampe natürlich) eine Belastung (ohmisch) auf der 145V-Schiene zu messen?

Kann da nichts messen,da Spannung pulsiert.

Zu:
hast du sie sekundärseitigen dioden im netzteil alle überprüft

Dioden wurden gemessen und sind gut.
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
em2-gott meinte das wohl so:

gerät abschalten, vom netz trennen, warten bis alles halbwegs entladen ist.
dann mit dem ohm-meter von der 145 V schiene gegen masse messen.

da darfst du dann keinen kurzschluß messen. falls kurzschluß: dann weiter suchen, messen. oder bauteile hochlegen, so lange bis der kurzschluß weg ist.

bertl
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
@Bertl100

Danke, so hab ichs gemeint
 
oldradio

oldradio

Benutzer
Registriert
11.06.2005
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
So,Die Sache hat sich erledig :-D

Ursache war schluss des Elko 2630 100µF im NT !durch erneuern läuft das Gerät wieder!

Danke allen die mitgeholfen haben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips Typ 28PT510B/00

Ähnliche Themen

Philips DVDR 725H/00 Startet nicht vollständig, nur bis Phil

Philips 25 PT 450A/00 TV geht nicht an ... nur ein zirpen zu

Philips Model 29T600A/00 Keine Funktion

Philips Goya 29PT5403/00 FS plötzlich aus, Standbay, geht ni

Philips 21PT520B/00 keine Funktion mehr

Oben