Philips 42PFL9903H10 LED blinkt zweimal rot

Diskutiere Philips 42PFL9903H10 LED blinkt zweimal rot im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: 42PFL9903H10 Inverter: Chassi: Q529 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): LED blinkt zweimal rot Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Pino

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: 42PFL9903H10

Inverter:

Chassi: Q529

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): LED blinkt zweimal rot

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo zusammen,
hiermit möchte ich wieder um Hilfe bitten.

Gerät: Philips 42PFL9903H10
Fehler: rote LED blinkt 2mal

Gerät hatte eine defekte Sicherung auf dem Signalboard

Sicherung 4A, IC 7U0A, 7U02, 7U05, 7U06, 7U08 ersetzt

Leider immer noch gleicher Fehler.

Hat jemand weitere Hilfestellung ?
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.560
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das Mainboard kenn ich. Hab die Bezeichnungen grad nicht parat, sind da die vier MOSFETs neben der Sicherung dabei?
Wenn jetzt alle Spannungen auf dem Main ok sind, dann könnte es ein Folgeschaden sein. Im Manual steht ja irgendwo deutlich drin, dass man immer erst die MOSFETs messen soll, bevor man das Gerät wieder einschaltet. Wenn der High-Side (plus) zuerst die volle Spannung durchlässt, wird es für die Komponenten dahinter kritisch, bis die Schutzschaltung greift und ggf. die Sicherung fliegt, weil der Low-Side ebenfalls durchknallt.
 
P

Pino

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
0
ich habe diese 4 MOSFETs erneuert und den Schluss dahinter nicht mehr festgestellt.
Somit habe ich dann eingeschaltet und keine Veränderung festgestellt.
Die Sicherung bleibt diesmal heil und löst nicht mehr aus.

Habe ich überhaupt Zeit die 12V an der Sicherung zu messen bevor die Schutzschaltung greift ?
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.560
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich hab ein Detail vergessen/verwechselt. Man soll den SDM nicht aktivieren, bevor die MOSFETs nicht sicher ok sind. Anschalten kann man ihn schon.

Mit SDM könnte der Kasten evtl. wieder anspringen (nicht unbedingt mit Bild) und die 12V halten, weil einige Voltage Tests ignoriert werden. Dann könntest du die Chance haben, den Rest durchzumessen.

Spannungen beobachten, die nur kurz da sind, probier ich zuerst mit dem Multimeter auf MIN/MAX und wenn das nicht schnell genug ist mit dem Oszi im "Roll" Modus. Damit entgeht einem nichts.

Das Service Manual ist sehr ausführlich bei dem Apparat (-> elektrotanya). Damit kann man gut arbeiten.
 
P

Pino

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
0
12V kommen, werden aber dann durch die Schutzschaltung abgeschaltet

Über SDM einzuschalten habe ich nicht probiert. Eventuell bringt das neue Erkenntnisse. Aber ich befürchte ohne neues Mainboard werde ich wohl nicht weit kommen.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.560
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Im SDM blinkt er dir evtl. wenigstens noch einen hilfreichen Level 2 Code, weil der 2er Code auf Level 1 kann alles mögliche ein.
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.224
Punkte Reaktionen
424
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Problem ist das die Euras Techniker auch nur auf ein neues Main tendieren und der Fehler nicht auf den GrunD gegangen wird und das hat Pino sicherlich auch gelesen.....
Hast du den die Originalen Mosfets genommen oder die Ersatztypen??? Denn damit gibt es Probleme.
Zudem nochmal alle Lötpunkte kontrollieren auch beim IC auf der Unterseite.

LG Thomas
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.560
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei der FDS88nn n-channel Familie bau ich mittlerweile immer den leistungsfähigsten ein, den FDS8813. Kostet unwesentlich mehr. Auf dem Main sind mir schon FDS8884 begegnet, aber auch FDS8880, wenn ich mich recht entsinne.
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.224
Punkte Reaktionen
424
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hier was unter dem Gerät drinne steht.
SI4800BDY-E3 FET POWER 932224341668 - ersatz SI4800BDY-T1-E3 4800B N-KANAL MOSFET 30V 6.5A, SOIC-8
Dann was drinne sein könnte.
FDS4488 4488 MOSFET N-CH 30V 7.9A 8SOIC
FDS8884 TRANSISTOR, FET <1W 932224562668
FDS8884 TR NMOS FDS8884 8.5A/30V SO8 ROHS Vestel Inhalt kann auch MDS1660 sein. Als Ersatz zu Vestel auch --FDS8878 TR NMOS FDS8878 30V, 10.2A (SO-8) ROHS

Was nimmt man jetzt?????

LG Thomas
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.560
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Haha :-) Den 8813 mit 18.5A. Der passt dann auch gleich für das berühmte 9 Blink TCON. Vereinfacht drastisch die Vorratshaltung.
 
P

Pino

Benutzer
Registriert
13.09.2006
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
0
ich habe die FDS8884 eingesetzt.
diese waren auch Original verbaut
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips 42PFL9903H10 LED blinkt zweimal rot

Ähnliche Themen

Toshiba 55V6863DA Status LED blinkt grün rot

Panasonic TX-P42ST33E Fehler Zuerst Grün dann Rote LED Panel gibt kein Zeichen und Transistoren bereits getauscht. :(

Panasonic TX-L47ETW5 keine Funktion / rote LED blinkt 3 mal

TOSHIBA (Vestel) 40L1343DG Nach Netz-Einschalten blinkt LED rot/grün,

Kendo LED40 FHD 175WiFi kein Bild, LED blinkt Rot,

Oben