Philips 32PFL3007K/02 zeigt keinerlei Funktion

Diskutiere Philips 32PFL3007K/02 zeigt keinerlei Funktion im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: 32PFL3007K/02 Inverter: Ich weiß nicht, wo die Angabe zu finden ist. Chassi: dito kurze...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: 32PFL3007K/02

Inverter: Ich weiß nicht, wo die Angabe zu finden ist.

Chassi: dito

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): zeigt keinerlei Funktion

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Ich habe das Gerät aus dem Sperrmüll gezogen für eine Bekannte, die sich sonst einen solchen Fernseher nicht leisten könnte. Die Hoffnung war, (und ist) dass nur eine Kleinigkeit defekt ist.
Es gibt aber kein Lebenszeichen, die vordere LED geht nicht an, und auf Ein-Ausschalten reagiert er nicht.
Nach dem Aufschrauben zeigt sich das Innenleben wie neu, kein Staub, keine Ablagerungen. Als hätte er von 2012 (BJ)
bis heute nur ein paar Stunden gelaufen.
Die Spannungen am Netzteil sind alle vorhanden und kommen auch an der Hauptplatine an.
In diesem Flachbandkabel sind noch zwei weitere Drähte vorhanden: PDIM und on/off.
Vermutlich wird hierüber etwas getriggert?
Wenn ihr mir sagt, wo die Angaben über Inverter und Chassis zu finden sind, will ich die gerne nachtragen.
Vielleicht lohnt sich ein gewisser Einsatz ja doch, wäre schade um das schöne Teil.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das ist dann schon mal merkwürdig das alle Spannungen ankommen, obwohl der Fernseher ja offensichtlich nicht mal in Standby Betrieb geht, wo dann eben auch nur die Standby-Spannung erzeugt wird. Erst wenn das ON-Signal Richtung Netzteil gesendet wird sollten sich die anderen Spannungen anschalten.
Liste mal auf, was Du an Spannungen am eingang des Main vom Netzteil kommend messen konntest.
PDIM heißt "PWM-DIMming" und bezieht sich auf die Hinetrgrundbeleuchtung.
Hast Du schon mal nach einen Service Manual für dieses Gerät im Internet gesucht (und gefunden), oder erwartest Du diesen Service von den Helfenden? Auf Anhieb fand ich dies, für "3000"...vielleicht paßt das ?
Service Manual Philips
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Rückmeldung,

das "richtige" Service-Manual habe ich nun auch gefunden: Philips Manual
Die Spannungen sind am Netzteil vorhanden und kommen auch am Mainboard an.
Habe dazu zwei Bilder angefügt.
Wenn ich das richtig verstehe, muss vom Mainboard ein Impuls über die On-off- Leitung
an das Netzteil zurück kommen, damit das Gerät startet.
An diesem Draht liegt eine Spannung von 75 mV an, mit einem Digital-Vielfachmessgerät ermittelt.
Das Gerät ist übrigens nicht ganz tot, denn der Kühlkörper auf der Hauptplatine wird leicht warm.
 

Anhänge

  • IMG_20200119_120817a.jpg
    IMG_20200119_120817a.jpg
    395,8 KB · Aufrufe: 546
  • IMG_20200119_121000a.jpg
    IMG_20200119_121000a.jpg
    518,9 KB · Aufrufe: 532
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Es sind also ALLE auf dem Board angegebenen Spannungen vorhanden, d.h. das Netzteil ist komplett eingeschaltet?
Als ersten Punkt: Mal ALLE Schrauben zwischen Mainboard und Panelwanne einschrauben, damit der entsprechende Massekontakt gewährleistet ist. Zumindest auf Bild 2 fehlt schonmal eine.
Main CN7001: Pin 1 ist ON/OFF für den Inverter, Pin 10 ON-OFF für das Netzteil.
Ich würde mal die Spannungsregler auf dem Main alle untersuchen ob sie die im Manual (z.B. S 29/30) angegebenen Ausgangsspannungen liefern Die 1117-Typen sind da, soweit ich mich erinnere, einfach: Man mißt an der großen "Fahne". Aber vorsichtshalber nochmal prüfen.
Da gibt es gerne schon mal eine Überraschung...und das wäre dann noch ein recht leicht reparabler Fehler.
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Zur Vervollständigung: Der Anschluss PS_ON auf dem ersten Bild (grüner Draht) führt eine Spannung von 3,3 V.
Ich nehme an, das ist die Standby-Spannung. Ist also vorhanden.
Dann habe ich mir die Spannungsregler vorgenommen. Es sind je zweimal der N 501 G 1084-33
mit 3,3 V und der 1117 1015 DG mit 1,25 V. Wobei der N 501 und der 1117 jeweils schaltungsmäßig
zusammengehörig erscheinen. Sichtbar auf dem 2. Bild im oberen Bereich.
Dann gibt es noch den N 505 1117-33 mit 3,26 V sichtbar am unteren Bildrand
und den AS 7805 A 150J31 mit 5V.
Es sieht so aus, als ob hier alles in Ordnung ist. (Was es nicht leichter macht.)Mit deiner Angabe im letzten Post:
Main CN7001: Pin 1 ist ON/OFF für den Inverter, Pin 10 ON-OFF für das Netzteil.
kann ich leider nichts anfangen. Wäre nett, wenn du mir das etwas näher erläuterst.
Danke!
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.602
Punkte Reaktionen
125
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
PS_ON schaltet das Netzteil ein. Wenn damit der TV nicht bootet, hat er wohl ein Softwareproblem oder was anderes am Mainboard ist hopps.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Eigentlich sollte erstmal überhaupt nur mit der Standby_Spannung (= 5 V) booten und die Betriebsanzeige sollte dann leuchten. Dnach wird eigentlich erst durch einschalten per Fern- oder Nahbedienung das komplette Netzteil eingeschlaltet, mit PS-ON, wie Hermann" geschrieben hat. Wenn da gleich alle Spannungen eingeschaltet werden sendet die Steuerung ja zumindest an dieser Stelle ein da nicht gewünschtes Singal ´raus.
Wenn die Spannungen auch an den Reglern vorhanden sind, ist, wie gerade ja schon geschrieben, die eigentliche Steuerung defekt. Software wäre noch die einfachere Variante, wenn man denn eine neue einspielen kann in so einem Zustand. Versuchen solltest du das. Wie es geht weiß ich aber leider nicht Habe mich selber gerade bei einem VESTEL System damit erstmalig beschäftigt, glücklicherweise mit Erfolg.
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
So, ich habe die Sache jetzt beendet und das Gerät zugeschraubt.
Der Fehler scheint ja doch tiefer in den Eingeweiden zu liegen
und mit meinen rudimentären Kenntnissen sehe ich keine Möglichkeit mehr.
Schade!

Danke für eure Hilfe!
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das Teil solltest Du aber nicht einfach so entsorgen, denn vielleicht benötigt jemand genau das dort eingebaute Panel, eigentlich das teuerste Teil eines Fernsehers. Im Auktionshaus oder bei Kleinanzeigen kann das durchaus noch ressourcenschonend irgendwo als Ersatz dienen. Dazu den Aufkleber auf dem Panel (auf der "Wanne") am besten abfotografieren.
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Ja,

wäre schön, wenn es noch ein Weiterleben gäbe...
Soviel feine Technik, in der eine Menge Gehirnschmalz steckt.
Auch das war ja ein Grund, warum ich es versucht habe.
Aber wenn ich sehe, wie wenig für noch funktionierende gleichwertige Geräte
geboten wird, bin ich skeptisch ob jemand - auch umsonst - die Katze im Sack haben will.

Na ja, ich werd's versuchen.
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
21
Was für Mainboard verbaut?
Bitte typenschild hinten abfotografieren
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Der Apparat ist in Polen verbaut worden, keine Ahnung, wie er hierher kam.
Ich habe mal Bilder vom MB selbst eingestellt, ich hoffe, die Angaben reichen.
Dabei fiel mir auf, dass einige Elkos etwas gebläht aussehen. (Letztes Bild)
 

Anhänge

  • IMG_20200122_140006b.jpg
    IMG_20200122_140006b.jpg
    753,2 KB · Aufrufe: 441
  • IMG_20200122_140336a.jpg
    IMG_20200122_140336a.jpg
    700,7 KB · Aufrufe: 472
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
21
Mach Foto typenschild hinten abfotografieren und Mainboard komplett.
Was willst für Mainboard haben mit Versand?
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Das Mainboard ist wahrscheinlich defekt!
 

Anhänge

  • IMG_20200122_135812a.jpg
    IMG_20200122_135812a.jpg
    685,8 KB · Aufrufe: 412
  • Mainboard.jpg
    Mainboard.jpg
    663,3 KB · Aufrufe: 465
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
21
Was willst du dafür haben?
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
21
Kennst du was ein Bootlog ist?
 
S

stma699

Benutzer
Registriert
13.12.2016
Beiträge
225
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.500
Punkte Reaktionen
475
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hast du dir das Netzteil mal von unten angeschaut????? Würde mich nicht wundern wenn da was geplatzt ist.....

LG Thomas
 
S

Semmel15

Benutzer
Registriert
11.06.2009
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
@ tik-tak:

Klar weiß ich was eine Startprotokollierung ist, aber wie soll man die hier machen?

@ Thomas:

Ja, ich hatte das Netzteil ausgebaut und nach Augenschein war nichts geplatzt oder verfärbt.
Das Netzteil tut ja auch was es soll, die zu erzeugenden Spannungen sind alle vorhanden.

@ stma699:

Eine Wärmebildkamera besitze ich leider nicht, Thermofolie habe ich bis zu dem Video
nicht gekannt. Ich habe aber eine Infrarot-"Pistole" mit der ich mal messen kann.
Übermäßige Wärmeentwicklung ist aber nicht da, nur der Kühlkörper auf dem
Mainboard wird nach einiger Zeit leicht warm, was ich aber für normal halte.
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
21
Rxd Txd und Gnd
HyperTerminal

Was willst für Mainboard haben?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips 32PFL3007K/02 zeigt keinerlei Funktion
Oben