Panasonic TX-P42GW20 SOS7 - schaltet nicht ein, LED blinkt 7x

Diskutiere Panasonic TX-P42GW20 SOS7 - schaltet nicht ein, LED blinkt 7x im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Panasonic Typenbezeichnung: TX-P42GW20 Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): SOS7 - schaltet nicht ein, LED...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hersteller: Panasonic

Typenbezeichnung: TX-P42GW20

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): SOS7 - schaltet nicht ein, LED blinkt 7x

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF



Moin,
habe einen Panasonic TX-P42GW20 Plasma TV bekommen der nicht einschaltet.
Direkt nach den „einschalten“ per Power-Schalter klickt etwas immGerät, flackert die grüne LED, dann blinkt die rote 7 mal.

Laut Serviceunterlagen soll das „SM-Board“ der Checkpoint sein, wobei man ein „SC jig“ benutzen soll, um das Board zu isolieren.
Aha. Leider wird nicht näher erklärt, was damit gemeint ist.

Ich weiß, daß das Gerät sehr viel als Radio genutzt wurde, also es lange eingeschaltet war aber eben nur den „Bildschirm“ der Radiostation anzeigte (und die Wohnung geheizt hat ;-) )

Ich hätte eigentlich zuerst auf die Spannungsversorgung getippt, also auf den Wärmetod gestorbene Elkos, Dioden und Folgeschäden. Aber der Fehlercode deutet ja nun auf ein anderes Problem hin. Ist dieses Fehlerbild evtl. bekannt und gibt es Tipps wo die Suche beginnen sollte? Gibt es Tabellen mit den Soll- Spannungswerten an Testpunkten? Die habe ich nämlich in dem Service Manual noch nicht gefunden...

Danke schonmal,
Sisco
 
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
644
Punkte Reaktionen
8
Hat der ein Y-SUS Board TNPA5335 verbaut? Wenns so ist waren dort immer die Mosfets Schuld an der Misere. Stecker der Stromversorgung mal abziehen
und an der Buchse mal den Eingangswiderstand messen. Wenn der sehr niederohmig ist so dürfte der Tausch einiger Mosfets anstehen. Hatte Pana mal
als Rep.kit für Werkstätten angeboten.

mfg. Micha
 
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Da ist kein als YSUS bezeichnetes Board drin. Es gibt vier Boards mit TNPA-Nummern:

TNPA5094 CIRCUIT BOARD C1
TNPA5095 CIRCUIT BOARD C2
TNPA5086 CIRCUIT BOARD SM
TNPA4802 CIRCUIT BOARD SS2

An der Stelle, an der ich das YSUS erwarten würde, sitzt das
TXNSC11NEK CIRCUIT BOARD SC

das allerdings aufgedruckt die Bezeichnung TNPA5081 hat.
Der Eingangswiderstand klettert beim Messen recht schnell auf nicht mehr messbar hochohmig. Hat dann etwa 0.39 Volt „gespeichert“.
 

Anhänge

  • D57B1148-0F00-464F-8596-3C3B00C9D323.jpeg
    D57B1148-0F00-464F-8596-3C3B00C9D323.jpeg
    1.018,5 KB · Aufrufe: 214
  • 3EDB5BE9-E17A-40BA-923D-9D954D6DC875.jpeg
    3EDB5BE9-E17A-40BA-923D-9D954D6DC875.jpeg
    208,8 KB · Aufrufe: 200
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Haben die 20er denn so einen tollen Sound, dass man sie als Radio nutzen könnte :) Solang der Bildschirm dunkel ist, brauchen sie auch nicht soviel Strom...

7blinks heisst Vsus missing. Ja, das sind typischerweise SC board Defekte, aber nicht immer. Davon abgesehen ist deines ein 20er, und nicht aus der ominösen 30er Reihe bei der IGBTs ausfallen.

Mache selbiges Spielchen mit Kabel ab mal mit dem SS-board, das auch der rechten Seite.

Wenn immer noch kein Kurzer zu messen, dann beim anschalten die Spannung Vsus messen. Vorsicht, ~200V auch wenn die nicht geerdet ist.

Sollte die da sein, Elkos sauber entladen dass Vsus 0V hat, beide Boards wieder rein, und nochmal an und messen.

>Der Eingangswiderstand klettert beim Messen recht schnell auf nicht mehr messbar hochohmig. Hat dann etwa 0.39 Volt „gespeichert“.
Das passt eigentlich, du hast mit dem DMM die Elkos beim Messen auf 0,4V aufgeladen, Kurzschluß der IGBTs ist damit ausgeschlossen
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.466
Punkte Reaktionen
99
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei Pana heißt alles anders. SC(an) = YSUS, SM = Buffer Board. Das Test-Jig zum Isolieren der Buffer ist links oben neben dem weißen Widerstand. Das Prozedere weiß ich nicht auswendig. Man findet raus, ob es die Buffer sind oder das Scanboard.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
HermannS schrieb:
Bei Pana heißt alles anders. SC(an) = YSUS, SM = Buffer Board. Das Test-Jig zum Isolieren der Buffer ist links oben neben dem weißen Widerstand. Das Prozedere weiß ich nicht auswendig. Man findet raus, ob es die Buffer sind oder das Scanboard.

Was man ja erst braucht, wenn Vsus über die beiden boards (buffer, SC) kurzgeschlossen wird. Also bei dir nicht.

Weil zu groß zum hochladen: "2010 Plasma TV Technical Guide.pdf"
 
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke schonmal für die rasche Hilfe!
Hab gerade noch rasch das SS Board gemessen: hat auch keinen kurzen, lädt aber nicht so schnell, wie das andere. Hat rund 150 mF :-)
Die weiteren Messungen mache ich morgen in Ruhe.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das ist schon mal gut - oder schlecht weil der Fehler dann vermutlich woanders liegt. ich musste nie weiter als bis ans SC board suchen. Für den Test auf Kurzschluß sollte Polaritt des Testers keine Rolle spielen, umkehren schadet dennoch nicht.

Wenn Vsus da ist, kommen 15V dran, siehe hier:
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2021-05-02 08-46-40.png
    Bildschirmfoto vom 2021-05-02 08-46-40.png
    43,8 KB · Aufrufe: 206
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Also. An die beiden Boards gehen oben rechts und links je rund 190-200 Volt raus, während die LED grün flackert. Dann greift die Schutzschaltung, die LED macht ihre 7 Blinks und die Spannung geht natürlich in dem Maß herunter, in dem sich die Kondensatoren entladen.

An welchen Testpunkten müssen die 15V denn wann genau anliegen?
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Im Servicemanual stehen die Werte doch für die Stecker drin.
 
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Okay. Also Vsus ist, wie gesagt, mit rund 200V da, solange die LED grün blinkt. An P11 pin4 haben wir brav die 15 Volt. Sobald die Schutzschaltung greift, ist Vsus offenbar weg und die Elkos entlad3n sich nur noch. 15V sind weiter da.
Abgezogener P2 ändert nichts. Bleibt bei 7 Blinks.
Abgezogener P11 führt zu 7 Blinks. Wobei hier (also nur mit P2 und ohne P11) die 200V deutlich schneller abfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die 15V_F werden auf dem SC-board aus 16V_F (wie sinnig) erzeugt, und müssen gegen Vfg gemessen werden.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2021-05-05 16-08-00.png
    Bildschirmfoto vom 2021-05-05 16-08-00.png
    28,5 KB · Aufrufe: 140
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Okaaaay... Nachdem ich nochmal die Vorbesitzerin interviewt habe, kam heraus, dass das Gerät doch nicht bis zum „plötzlichen Ausfall völlig in Ordnung war“... ihr war da dich ein wintiger „Bildfehler“ aufgefallen...
Ich schätze, der könnte die seltsame Fehlermeldung trotz scheinbar intakter Module erklären. und damit hätte sich dann wohl auch eine Reparatur erledigt. Ich sehr da einen schwarzen Punkt, der mir wie durchgebrannt aussieht...
 

Anhänge

  • 22490C4B-5BAF-4608-A7CB-0096FCA29D68.jpeg
    22490C4B-5BAF-4608-A7CB-0096FCA29D68.jpeg
    461 KB · Aufrufe: 128
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
und damit hätte sich dann wohl auch eine Reparatur erledigt. Ich sehr da einen schwarzen Punkt, der mir wie durchgebrannt aussieht...
Also ich sehe da ein defektes Display und aus dem Konjunktiv wird dann ein "hat".
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.466
Punkte Reaktionen
99
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei "Steinschlägen" in der Scheibe erwischt es die Buffer und dann macht das Scanboard den 7 Blinker.
 
sisco09

sisco09

Benutzer
Registriert
01.05.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Seltsamerweise ist dieser Sprung nicht außen. Also, die Frontscheibe ist unbeschädigt und kommt auch, wenn man dagegen drückt, nicht bis zum eigentlichen Display. Wie also dieser Schaden entstanden ist, ist mir schleierhaft. Hab es auch noch nicht weiter zerlegt (werde ich aber wohl interessehalber tun) und war mir erst nicht sicher, ob der Sprung wirklich im Fisplay ist oder ob es da noch eine Glasschicht gibt. Aber an der Stelle mit dem „Punkt“ sieht es dann doch so aus, als ob es das Display selbst ist. Naja, jedenfalls war‘s das dann wohl und ich zerlege das Ding einfach für‘s Ersatzteillager. Hab‘ noch ein baugleiches Gerät, vielleicht kann man irgendwann mal eine Platine brauchen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Panasonic TX-P42GW20 SOS7 - schaltet nicht ein, LED blinkt 7x

Ähnliche Themen

Panasonic TX-60ASW804 Startet nicht Led Blinkt 13x Rot

Panasonic TX-55CXX759 LED leuchtet grün -> blinkt grün -> blinkt langsam rot

Panasonic TX-P50STW50 Rote Betriebs-LED blinkt 8 mal; schaltet nicht an

Panasonic TX-P65VT20e kein Bild, kein Ton, grüne LED blinkt

Panasonic TX-L42EW5 Startet kurz, schaltet ab, LED blinkt alle 3 Sekunden rot

Oben