ok. OWM 151 A1 Dreht nicht richtig

Diskutiere ok. OWM 151 A1 Dreht nicht richtig im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: ok. Typenbezeichnung: OWM 151 A1 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Dreht nicht richtig Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

Jethro Tull

Benutzer
Registriert
26.10.2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: ok.

Typenbezeichnung: OWM 151 A1

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Dreht nicht richtig

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Leute,

habe seit heute ein Problem mit meiner Waschmaschine. Da ich momenten wenig Geld habe, möchte ich die Reperatur gern selbst erledigen. Da ich keine Ahnung von Waschmaschinen habe, muss ich mir das nun aneignen und hoffe auf eure Hilfe.

Bei den getesteten Programmen war immer das selbe Fehlerbild. Es wird gespühlt (meiner Meinung nach ungewöhnlich kurz), die Waschkammer dreht sich kurz und schnell gegen den Uhrzeigersinn und rollt dann aus (vielleicht 4 oder 5 Umdrehungen). Dann passiert nichts. Eine Minute später wiederholt sich der Vorgang zweimal. Anschließend wird abgepumpt und die Lampe zeigt, dass der Spülgang abgeschlossen ist.

Kohlenbürsten sind noch lang genug (Hab ich gerade abgeschraubt). Tachogenerator hat keinen augenscheinlichen Defekt. Motor lässt sich drehen. Sieb wurde rausgedreht und gereinigt. Kippe ich die Maschine um, läuft nirgendwo wasser raus.

Die Fehlertabelle der Gebrauchsanweisung bringt mich nicht weiter, da keine Fehleranzeige erfolt.

Da ich nicht genau weiß, was noch so wichtig sein könnte, belasse ich es erstmal dabei.

Hat jemand einen Hinweis, was es sein könnte?
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

wenn Motor immer nur ganz schnell hoch dreht ist entweder die Kabelverbindung vom Tacho unterbrochen
(Kontakt Steckverbindung) oder die Elektronik selbst defekt (TRIAC durchlegiert)

Beides kann man prüfen, durchmessen und damit ausgrenzen, somit ist hier fachkundige Hilfe angesagt !


Gruß flumer
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jethro Tull

Benutzer
Registriert
26.10.2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für den Tip. Das klingt schaffbar.

Ich muss dann nur herausfinden, wo die Elektronik genau verbaut ist, und wie ich an die Platine komme. Ich verfolge dazu die Leitungen des Tachogenerators und hoffe, dass ich die potentiellen Fehlerquellen einfach demontieren kann. Kann man eine Aussage darüber treffen, ob man den (womöglich) defekten TRIAC einfach nachkaufen kann? Oder werden seltene Typen verwendet?

Kann man andere Fehler bei meinem Problem ausschließen? Bzw ist es sehr wahrscheinlich, dass es einer der beiden Fehler ist?
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Jethro Tull schrieb:
Kann man andere Fehler bei meinem Problem ausschließen? Bzw ist es sehr wahrscheinlich, dass es einer der beiden Fehler ist?

... ja ich denke schon !

Ein Messgerät sowie Erfahrungen im Umgang sowie etwas Reparaturerfahrung mit Elektrogeräten
wäre schon sinnvoll

Sonst rate ich hier eher ab

Gruß flumer
 
J

Jethro Tull

Benutzer
Registriert
26.10.2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Tachogenerator liefert ca. 0,8V rms mit meinem billigen Multimeter, wenn ich leicht an der Trommel drehe. Sollte passen oder?

Verkabelung scheint ok. Hab paar Bilder geschossen. Bin mir nicht sicher, ob dies der Übeltäter ist. Beschriftet mit :
BTB15 700 BAK
GK082 VU
CHN 245

Sofern ich es richtig entziffert hab. Der mittlere Pin ist mit dem Kühlblech elektrisch verbunden. Vom linken Pin zum mittleren sind etwa 7Megaohm. Vom rechten zum mittleren auch. Vom linken zum rechten sinds 60ohm. Hört sich erstmal schlecht an. Was sagt ihr?

Mist. Kann das Bild nicht hochladen. Ist aber ein TO220 an nem Alukühlkörper.

Vielen Dank schonmal
 
J

Jethro Tull

Benutzer
Registriert
26.10.2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

die Maschine läuft wieder.
Nachdem ich die Kohleschleifer und den Tachogenerator erfolgreich auf Funktion geprüft habe, habe ich mich an die Steuerplatine gewagt. Das Wechselspannungssignal von etwa 1V habe ich übrigens bis zur Steuerplatine verfolgt. Es könnte ja schließlich sein, dass mit der Leitung etwas nicht ok ist.
Beim Auseinanderbauen immer Fotos gemacht, um die Rekonstruktion zu vereinfachen.

Habe nach einem Ersatztyp gesucht. Leider keinen perfekten Ersatz gefunden. Der neue Typ hat eine etwas geringere Spannungsfestigket. Sollte jedoch genügen. Dieses Risiko muss jedoch jeder selbst abwägen. :-)

https://www.conrad.de/de/triac-800v-1-bt139-800g127-to-220ab-nxp-1113452.html#downloadcenter
Habe auch direkt ein Montageset (+ Wärmeleitscheibe) dazu gekauft, weil das Bauteil vom Werk aus vernietet wurde.

Danke für die Hilfe.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sauber!
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

super und danke für die positive Rückmeldung;
da hat unsere PN Konferenz also doch Früchte getragen !

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: ok. OWM 151 A1 Dreht nicht richtig
Oben