OK. OWM 150 Teil in Laugenbehälter

Diskutiere OK. OWM 150 Teil in Laugenbehälter im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: OK. Typenbezeichnung: OWM 150 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Teil in Laugenbehälter Meine Messgeräte:: kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: OK.

Typenbezeichnung: OWM 150

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Teil in Laugenbehälter

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hi zusammen,

ich wollte eine Reinigung meiner WAMA vornehmen und dafür musste ich die Reinigungsmittel-Schublade abschrauben (diese sollte zunächst gereinigt werden).
Beim Anschrauben ist mir in den dahinter liegenden Behälter eine Schraube gefallen, welche dann direkt runter in den Schlauch gefallen ist. Leider war die Schraube nicht magnetisch und ich musste versuchen sie aus dem Schlauch zu bekommen...dabei ist sie leider nach unten durchgefallen.

Nach meinem Verständnis müsste sie nun in dem "Laugenbehälter" liegen.

Was sollte ich nun tun?

a) WAMA laufen lassen und auf eine Schraube im Sieb hoffen
b) Auseiandernehmen, weil eine Beschädigung wahrscheinlich ist?

Ich bin mir nicht sicher, ob die Schraube nun einen Schaden auslösen kann...
Wenn ich die WAMA schüttel höre ich die Schraube übrigens nicht...
Die Trommel lässt sich einwandfrei drehen.

Viele Grüße
Niko
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Niko

Willkommen im Forum
Die WA kenne ich nicht, heutzutage wird allermögliche importiert.
Jetzt kommt es auf die Größe der Schraube an. Wenn du die nicht hörst, könnte die schon im Ablauftrichter (Schlauch) zur Pumpe gerutscht sein. Wackele an den Schlauch, evtl. landet sie in der Pumpe.
Sie kann auch an der Heizung sich Festklemmen. Andernfalls, vorausgesetzt die Heizung sitzt hinten
grade drin, diese ausbauen ? Anleitung

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hi Schiffhexler,

vielen Dank für die Infos.
Falls die Schraube in der Pumpe liegen sollte, was dann?
Muss ich die WAMA auseinader nehmen um bis zur Pumpe zu kommen, oder wird die Schraube dann zum Filter geschwemmt?

An dem Schlauch zwischen Laugenbehälter und Filter habe ich gefühlt, da ist nichts.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Meistens ist hinter dem Flusensieb das Flügelrad der Pumpe, schau mal nach. Wie geschrieben,
den Kasten kenne ich nicht. Hat die WA einen Boden drunter, oder ist die offen?
Wenn ich selbst davor stehen würde, wäre das besser.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich glaube ich habe verstanden, mir war der Aufbau der WAMA nicht ganz klar.
-> Genau das Flügelrad ist hinter dem "Sieb".

Sie ist von unten offen.

-> 1) Heizung ausbauen und schauen ob Sie dort festhängt
-> 2) Wenn JA -> Entnehmen , Wenn NEIN -> Zusammenbau
-> 3) Schraube liegt doch in der Nähe d. Pumpe
-> 3a) Nächster Waschvorgang sollte die Schraube ins Sieb schwemmen

Richtig so?

Könnte ich etwas beschädigen, wenn ich die WAMA laufen lassen ohne die Heizung zu prüfen? Falls Sie dann nicht ins Sieb kommt ich sie aber höre -> Heizung prüfen!

Vielen Dank
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Top 1; Genau, Lampe in die Trommel
Top 2; Rausangeln, Drahtkleiderbügel
Top 3: Ist möglich
Top 3a; Ohne Wäsche, kalt, oder 30°C, kein Schleudern, dann Siebprüfung
**********Wenn möglich, Wasser irgendwo reinpumpen lassen, ob sie rausgespült wird.

Angele die lieber raus, wenn die ein Loch der Trommel beschädigt, wird die Wäsche zerrupft,
bzw. Zugfäden usw., dann kannst du die WA in Ablage 4 befördern.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wie "klein" ist denn die Schraube?
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Gewinde + Kopf sind 2cm lang
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
dann versuche sie per Draht durch die Trommellöcher ins Ablaufloch>>Pumpe>>Flusensieb zu schubsen - wäre mir zu gross zum ignorieren
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich sehe sie halt nicht..dann werde ich wohl heute Abend an die Heizung gehen.

Grüße
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also ich habe die Heizung gelöst, aber die Dichtung sitzt so fest...da hapert es gerade noch. Die möchte wohl nicht so gerne raus ;)
Mache später weiter
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ah ich habe mir noch kurz ein Video auf Youtube angesehen und dabei ist mir aufgefallen, dass die Dichtung bei denen direkt mit rauskommt, sobald die Bolzen reingedrückt war.
Bei mir hingegen hat sich die Dichtung gelöst vom vorderen Block und sitzt noch drin...

Habe ich mir nun auch noch den Heizstab kaputt gemacht?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Mach doch mal Fotos, denn diese Exotenmaschine kennt kein Mensch!
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hi,

klar kann ich gerne nachreichen.
Anbei ein Foto von vorher und jetzt.


 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
dann mach die Mutter wieder rauf auf den Stehbolzen und ziehe dann das Ganze im Stück raus - aber nicht zu sehr seitlich verkanten, sonst hängt/verkratzt der Heizstab am "Niederhalter" (Führungs-Blech im Bottich)

Eventuell den "Gummi-Klotz" am Rand rundherum mit einen spitzen Messer oder Schraubendreher vom Kunststoffbottich lösen, das klebt sicherlich etwas...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Okay mit ein wenig Gewalt ist er endlich herausgekommen.
Leider sehe ich keine Schraube.

Ich habe auch schon Wasser oben nachgekippt, aber die Schraube zeigt sich nicht und lässt auch nicht von sich hören.

Der Schlauch der von der Reinigungs-Schublade wegführt mündet ohne Zwischenelement direkt in dem Laugenbehälter oder? Nicht das die doch weiter oben steckt?

Ansonsten würde ich sie jetzt mal zusammenbauen und anstellen...vielleicht hört man sie dann mal?
Oder könnte ich dadurch die Flügelräder der Pumpe kaputt machen?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
kenn ja Deine Küche nicht - aber kannst Du evtl. per Gartenschlauch in die Einspülschublade spülen?

Irgendwo muss das Ding ja sein...
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kannte die WA mal nach vorne, evtl. liegt die Schraube hinten, im nicht sichtbaren Bereich.
Die kann sich nicht auflösen du hat keine Tarnkappe. Bist du sicher, dass sie im Schlauch gefallen ist,
nicht das sie unten im Rahmen, wo der Stoßdämpfer liegt.

Wenn die WA offen ist, kein Wasser reinlaufen lassen, sonst wird der Motor nass!

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

Shorty302

Benutzer
Registriert
23.08.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Leider habe ich keinen Gartenschlauch und ist auch eher schlecht bei uns möglich.

Ich beschreibe mal kurz wie ich die Schraube fallen hören habe:
- Ich habe die Schraube im Schlauch zwischen Reinigungs-Schublade und Laugenbehälter gesehen und versucht sie herauszupulen
- Sie lag leider ganz am Ende vom Schlauch, sodass ich sie versehentlich nach hinten drückte
- Dann habe ich ganz klar ein Geräusch wahrgenommen, wie sie gefallen ist -> meine Vermutung war direkt, dass sie in den Spülraum gelandet ist

Echt eigenartig..
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.381
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das hattest du ja geschrieben, hast du mit dem Ankannten schon versucht?
Dann muss die irgendwo da drin sein. Lege eine dicke Leichte in die Trommel. Stehlampe,
LED-Schlauch oder so was. Bei mir würde ich ein Halogenstrahler reinstecken.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: OK. OWM 150 Teil in Laugenbehälter
Oben