Neff S9H1F Es kommt kein Wasser an

Diskutiere Neff S9H1F Es kommt kein Wasser an im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Neff Typenbezeichnung: S9H1F E-Nummer: S44E53NOEU/49 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Es kommt kein Wasser an Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hersteller: Neff

Typenbezeichnung: S9H1F

E-Nummer: S44E53NOEU/49

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Es kommt kein Wasser an

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo!

Nach einem Umzug funktioniert meine Neff S9H1F leider nicht mehr. Um genau zu sein, startet das Gerät nach dem Einschalten das zuletzt gewählte Programm (z.B. Abduschen), macht auch entsprechende Geräusche, aber auch nach einigen Minuten befindet sich kein Wasser in der Maschine. Wir hatten zunächst das Sieb/Dichtung aus dem Aquastopp in der alten Wohnung im dortigen Wasseranschluss vergessen und dachten, dass es daran liegen würde. Jedoch bleibt das Problem auch nach dem Einbau des Siebs noch das Gleiche.

Der Wasseranschluss ist natürlich offen und dort lief auch bis vor Kurzem noch eine andere Spülmaschine problemlos. Der Zulaufschlauch ist auch nicht abgeknickt. Woran kann es bloß liegen, dass das Gerät vor dem Umzug problemlos funktionierte und jetzt nicht mehr?!?

Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Da mir meine Glaskugel runter gefallen ist, geht ohne E-Nr. nichts.
 
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
havelmatte schrieb:
Da mir meine Glaskugel runter gefallen ist, geht ohne E-Nr. nichts.

Tut mir leid, ich wusste gar nicht was die "E-Nummer" ist, habe sie aber jetzt gefunden. Es ist die S44E53NOEU/49
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Bier19 schrieb:
Tut mir leid, ich wusste gar nicht was die "E-Nummer" ist, habe sie aber jetzt gefunden. Es ist die S44E53NOEU/49

Richtig ist S44E53N0EU/49, aber egal.

Gerät einschalten, das Abpumpen abwarten und dann fass den Aquastopp an, der muss leicht summen.
Tut er das nicht, dann ist eine Stromunterbrechung von der Steuerung zum Aquastopp vorhanden.
Summt der Aquastopp, dann überprüfe den Wasserhahn - A-Stopp entfernen und einen Eimer unter den Hahn halten. Da muss ein satter Strahl rauskommen.
Du kannst auch, falls der A-Stopp summt, leicht mit einem Hammer auf den Wasserhahn klopfen. Oft löst sich dann der verklemmte Rücklaufverhinderer.
Dein Spüler gehört noch zu den sehr guten, deswegen nicht gleich wegschmeißen.
https://www.neff-home.com/de/service/S44E53N0EU/49#/TabsTogglebox=spare-section-3/
 
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
havelmatte schrieb:
Gerät einschalten, das Abpumpen abwarten und dann fass den Aquastopp an, der muss leicht summen.
Tut er das nicht, dann ist eine Stromunterbrechung von der Steuerung zum Aquastopp vorhanden.

Ich habe sogar zum Test einen Eimer Wasser in die Maschine gekippt, um zu sehen, ob sie überhaupt abpumpt. Also Gerät eingeschaltet und es fing sofort an zu pumpen. So weit, so gut. Danach verfiel es aber wieder in ein Brummen, das sich so anhört, als würde alles laufen, jedoch kommt weiterhin auch nach einigen Minuten kein Wasser. Am Aquastopp kann ich leider auch kein Summen oder Vibrieren feststellen. Nur die Maschine selbst brummt wie gesagt.

Du sagst ja, das würde bedeuten, dass eine Stromunterbrechung zwischen Steuerung und Aquastopp vorliegt. Was genau bedeutet das für mich und wie kann es dazu kommen, wo das Gerät doch vorher noch einwandfrei lief? :(
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Dass die Maschine ständig brummt, davon hast du zu Anfang nichts geschrieben.
Nun sieht das wieder ganz anders aus.
1. Den Test wiederholen und wenn das Gerät brummt, öffne die Tür.
Brummt es bei geöffneter Tür weiter, dann demontiere die linke Seitenwand und mache mehrere scharfe Fotos von den Kunstoffteilen. Dann sehen wir weiter.
Das Brummen wird von der Pumpe kommen, ausgelöst durch den Schwimmerschalter.
https://forum.iwenzo.de/endlich-wieder-bilder-hochladen--p252286.html#real252286
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Ich war jetzt länger im Urlaub und beruflich "auswärts" und musste mich deshalb nicht mehr mit der Spülmaschine rum ärgern. Jetzt habe ich den Test aber, wie von Dir empfohlen, nochmal durchgeführt. Einen Eimer Wasser rein gekippt. Gerät eingeschaltet. Das Gerät pumpt sofort alles ab und es klingt danach, als ob ein normaler Spülgang anlaufen würde, also Brummen etc., aber es kommt kein Wasser. Der Aquastopp selbst brummt und vibriert weiterhin nicht. Und wenn ich die Maschine öffne, stoppt sofort jedes Geräusch. :(

EDIT:
Ich hatte das Gerät beim letzten Test mal etwas länger "rödeln" lassen, um zu sehen, ob sich vielleicht doch noch etwas tut. Nach einiger Zeit roch es dann ganz leicht angeschmort und nach dem Ausschalten war im Inneren des Geräts eine leichte Wärmeentwicklung zu spüren. Wasser kam aber natürlich weiterhin nicht an...
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
kurzgefasst:

Brummt es bei geöffneter Tür weiter, dann demontiere die linke Seitenwand und mache mehrere scharfe Fotos von den Kunstoffteilen. Dann sehen wir weiter.
 
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Mein(e) liebe(r) Bosch1in3-Super Silence! Vielen Dank erstmal für die superfreundlichen Worte. Noch besser wäre es vielleicht, wenn man die gegebenen Ratschläge (Gehirn hoch fahren, Text lesen etc.) selbst beherzigen würde, bevor man andere Leute grundlos runter putzt. Das ist dann nämlich auch weniger peinlich für alle Beteiligten.

Brummt es bei geöffneter Tür weiter, dann demontiere die linke Seitenwand und mache mehrere scharfe Fotos von den Kunstoffteilen. Dann sehen wir weiter.

Wie ich ja in meinem letzten Text schrieb:

Bier19 schrieb:
Und wenn ich die Maschine öffne, stoppt sofort jedes Geräusch.

Da es also bei geöffneter Tür eben NICHT weiter brummt, besteht nach den gegebenen Anweisungen ja nun auch erstmal nicht die Notwendigkeit, die Seitenwand abzuschrauben. Denn für den Fall, dass das Brummen beim Öffnen der Tür aufhört, gab es jetzt ja keine weitere Anweisung. Oder sehe ich das immer noch falsch, nachdem ich mein Gehirn erneut neu gestartet habe? :whistle:
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Bier19 schrieb:
Da es also bei geöffneter Tür eben NICHT weiter brummt, besteht nach den gegebenen Anweisungen ja nun auch erstmal nicht die Notwendigkeit, die Seitenwand abzuschrauben.
Ich bezweifel stark dass du das beurteilen kannst. :(
Bier19 schrieb:
Denn für den Fall, dass das Brummen beim Öffnen der Tür aufhört, gab es jetzt ja keine weitere Anweisung. Oder sehe ich das immer noch falsch, nachdem ich mein Gehirn erneut neu gestartet habe? :whistle:
Da du die Zusammenhänge und Funktionen deiner Spülmaschine nicht kennst, denke ich, mach ohne uns weiter. :bye:
Die gewünschten Fotos haben ihren Grund, denn ich stehe nicht vor dem Gerät.

Du möchtest dass wir dir helfen, bist aber unwillig eine Schraube (evtl) zuviel zu lösen. Damit sinkt unsere Hilfsbereitschaft gegen Null.
 
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Sorry, aber ich wollte mich wortgetreu nach deinen Anweisungen richten. Du schriebst, dass ich die Seitenwand abschrauben soll, falls die Maschine weiter brummt, wenn ich sie öffne. Da sie das eben nicht tut, habe ich das Ergebnis dieses Tests hier geschildert und gehofft, dass Du mir dann sagst, was ich weiter tun soll.
Da ich mich ja eben nicht auskenne, schraube ich doch nicht einfach so ohne entsprechende Anweisung die Seitenwand ab. Oder sollte ich Deine Anweisungen in irgendeiner Weise missverstanden haben?

Dass man sich dann hier von anderen Leuten beleidigen lassen muss, halte ich schon für ein ziemlich starkes Stück. Bin schon seit vielen Jahren in diversen Foren unterwegs, aber sowas ist mir in der Form echt noch nie untergekommen.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schraubst Du die Seitenwand nun ab , oder nicht? Vllt. hilft das ja trotzallem weiter...

(uns ist auch warm 8-) )
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Sooo, hier kommen nun die Fotos :-)

(Hoffentlich klappt das Hochladen nach der Anleitung ;-) )

Falls von irgendeinem Teil detailliertere Bilder benötigt werden, bitte einfach Bescheid sagen. Das Gerät steht erstmal noch (seiten-)geöffnet da.
 

Anhänge

  • IMG_20180731_201655.jpg
    IMG_20180731_201655.jpg
    274,4 KB · Aufrufe: 762
  • IMG_20180731_201705.jpg
    IMG_20180731_201705.jpg
    289,2 KB · Aufrufe: 633
  • IMG_20180731_201714.jpg
    IMG_20180731_201714.jpg
    240,1 KB · Aufrufe: 594
  • IMG_20180731_201727.jpg
    IMG_20180731_201727.jpg
    306,5 KB · Aufrufe: 623
  • IMG_20180731_201757.jpg
    IMG_20180731_201757.jpg
    395 KB · Aufrufe: 645
  • IMG_20180731_201807.jpg
    IMG_20180731_201807.jpg
    234,1 KB · Aufrufe: 589
  • IMG_20180731_201818.jpg
    IMG_20180731_201818.jpg
    290,7 KB · Aufrufe: 630
  • IMG_20180731_201834.jpg
    IMG_20180731_201834.jpg
    245,1 KB · Aufrufe: 607
Zuletzt bearbeitet:
B

Bosch1in3-Super Silence

Benutzer
Registriert
28.09.2016
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
3
Hallo @Bier19,

auch wenn die Bilder in eine deutliche Richtung weisen, kann der Fehler eventuell noch wo anders liegen. Dennoch würde ich als erstes das Gebersystem und die Wassertasche ausbauen und gründlich reinigen, besonders am verdreckten Ventil (Foto Nr. acht - letzte Foto von der oberen, linken Ecke). Ebenso den verdreckten Verbindungsschlauch, zu sehen auf dem Foto Nr. sieben, zweiter von links.

Schöne Grusse

Update:
Bestimmt wird @havelmatte die Fotos auch noch bewerten und dir weitere Hilfestellung zukommen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Bosch1in3-Super Silence schrieb:
Dennoch würde ich als erstes das Gebersystem und die Wassertasche ausbauen und gründlich reinigen, besonders am verdreckten Ventil (Foto Nr. acht - letzte Foto von der oberen, linken Ecke). Ebenso den verdreckten Verbindungsschlauch, zu sehen auf dem Foto Nr. sieben, zweiter von links.
Genauso solltest du es machen. Reinige bitte auch den Riffelschlauch, der vom Gebergehäuse rechts abgeht, auf der ganzen Länge.
Wenn du alles gereinigt hast, dann mach einen Probelauf bei abgeschraubter Seitenwand, falls noch irgendwas undicht ist. Jetzt wo der Spüler draußen ist, entferne auch die rechte Seitenwand und siehe dir die Umwälzpumpe genau an. Sollten da Kalkspuren sein, dann wieder Fotos machen.

Der Grund für die Verschmodderung ist zu niedrige Spültemperatur und evtl. auch falscher Reiniger.
Immer mit höchster Temperatur spülen.
https://forum.iwenzo.de/verwendung-von-tabs-bei-geschirrspuelern--t30685.html
 
B

Bier19

Benutzer
Registriert
09.07.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Ich hatte mich Gestern ans Gerät begeben, mit dem Vorsatz die vorgeschlagenen Reinigungsarbeiten durchzuführen. Allerdings musste ich schon recht schnell feststellen, dass ich keinen richtigen Ansatz habe, wie ich mit meinen zwei linken Händen dieses Gebergehäuse ausbauen, reinigen und dann hinterher auch noch wieder passgenau einbauen solle. Dafür beim Ausbau von Kunststoffteilen irgendwelche Halterungen abzubrechen, deren Fehlen hinterher den Wiedereinbau quasi unmöglich machen, habe ich nämlich ein gewisses Talent, wie ich erst kürzlich bei einer kleineren "Autoreparatur" wieder feststellen durfte. :'(

Von daher war ich doch ziemlich vorsichtig und wollte nichts Unüberlegtes tun. Ich habe also mal hier und mal dort gewackelt und mal diesen roten Stift (was ist das überhaupt?) runter gedrückt. Als ich irgendwie nicht so den richtigen Ansatz fand, wollte ich mir die Pumpversuche des Geräts auch mal bei geöffneter Seitenwand ansehen und schauen, was dort so im Inneren passiert. Also Gerät eingeschaltet und siehe da, das Wasser sprudelte plötzlich ins Gerät. Ich habe dann einen kompletten Spülgang durchlaufen lassen, was ohne Probleme funktionierte. Heute habe ich nochmal einen zweiten Versuch gestartet, wieder problemlos. Jetzt habe ich das Gerät gerade mal provisorisch wieder in die Küchenzeile zurück geschoben, damit es nicht mehr im Weg steht und werde dann Morgen nochmal einen weiteren Versuch starten. Das Gerät wurde auf der Oberseite während der Spülgänge übrigens sehr warm. Ist das normal?

Die rechte Seitenwand hatte ich, wie vorgeschlagen, bei der Gelegenheit übrigens auch mal abgeschraubt. Dort sieht (siehe Fotos) eigentlich alles sauber aus.

Mir ist ja durchaus klar, dass das Problem mit der Verschmutzung jetzt nicht behoben, sondern wahrscheinlich nur zeitweise aufgeschoben ist. Gibt es, jetzt wo die Maschine ja zumindest wieder spült, eventuell auch eine "sanfte" Methode, um diese "Verschmodderung" ohne Ausbau der entsprechenden Teile zu beheben? Zum Beispiel durch irgendeinen speziellen Reiniger oder Ähnliches? Ansonsten muss ich mir dann mal technisch kundigere Unterstützung suchen, die mir bei Ausbau/Reinigung hilft, denn alleine traue ich es mir nicht so recht zu.
 

Anhänge

  • Rechte Seite 1.jpg
    Rechte Seite 1.jpg
    359,6 KB · Aufrufe: 391
  • Rechte Seite 2.jpg
    Rechte Seite 2.jpg
    471,4 KB · Aufrufe: 376
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Was soll man dir jetzt noch raten? :'(
Vielleicht hast du einen handwerklich geschickten Bekannten, der dir beim Aus-und Einbau hilft.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Neff S9H1F Es kommt kein Wasser an

Ähnliche Themen

Neff SD11TT1F Kein Frischwassereinlauf

Siemens S9LT1S Bleibt bei Minute 1 stehen / Fehlercode E1

Siemens SD13GT1S Zu wenig Wasser

Neff -Siemens Auto 3 in 1 Klarspülprogramm geht nicht

Exquisit GSP 3309-7 Trotz Einschalt-Pieps keine LEDs & Maschine startet nicht

Oben