Miele WT945 Waschtrockner

Diskutiere Miele WT945 Waschtrockner im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Miele Typenbezeichnung: WT 945 Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Miele
Typenbezeichnung: WT 945
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo und seid herzlich Gegrüsst.

Der Waschtrockner meiner Mutter (Miele WT 945) hat seit einiger Zeit eine Störung.

Waschen tut die Maschine einwandfrei und eigentlich Trocknet sie auch aber scheinbar wird beim Trocknen die Luft nicht erwärmt so das die Maschine ununterbrochen (mehr als 8 Std) trocknet...bis man das Programm abbricht.
Die Wäsche ist noch feucht und nicht warm. Man sieht aber duch das Fenster das die Wäsche mit Luft aufgewirbelt wird. Nach einiger Zeit des Trocknens blinkt die Waschen LED.
Ich kann ausschließen das die Maschine zum Trocknen überladen ist. Den Flusenspülgang habe ich auch einige Male nacheinander laufen lassen.

Bevor ich den Miele Kundendienst anrufe (habe leider keine Garantie mehr) wollte ich bei euch Nachfragen ob jemand sagen kann was dort im argen ist.
Danke.
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo TimTom,

Laß uns mal die Abfrage des Fehlerspeichers durchführen:

Alles "aus", beide Programmwähler auf "Ende", Tür zu.
Tasten "Einweichen" und "Wasser plus" gedrückt halten, Gerät einschalten.
"Einw./Vorwaschen" blinkt. Wenn nicht, von vorn beginnen.
Programmwähler "Waschen" auf "Flusen ausspülen".
Was wird jetzt angezeigt?
Gerät ausschalten in dieser Position (löscht den Fehlerspeicher).
Bitte keinerlei Versuche in anderen Wahlschalterpositionen!!!

Gruß flumer
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Morgen bin ich wieder bei meiner Mutter und werde den Speicher auslesen.
Danke schonmal für deine Antwort Flumer.
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
So hab den Speicher ausgelesen.

Solange ich die beiden Knöpfe gedrückt gehalten habe ist folgendes erschienen:
F 1 3 4 5 6 7

Nach dem Loslassen ist dauerhaft die "2" erschienen.

Ich möchte noch folgendes erwähnen was evtl. relevant ist.
Das Problem mit dem Trockner kam erst nach dem die Absaugpumpe nicht funkt. Es hatte sich ein kleiner Stein zwischen den "Probeller" der Pumpe verkantet. Nach dem entfernen des Steins ging die die Maschine wieder bloss der Trockner hat nicht mehr getrocknet.
Danke schonmal im voraus.
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal

F2 bedeutet "NTC-Fehler". (Temperatursensor)
Ich würde mal den NTC-Fühler, oben auf dem Bottich, im Heizungskanal vorne prüfen. Stecker abziehen, reinigen und Verbindung prüfen sowie NTC durchmessen und Werte (in kOhm) durchgeben. (Messgerät, bzw. Multimeter erforderlich)

ACHTUNG !
Bei allen Arbeiten am geöffneten Gerät immer den Gerätenetzstecker ziehen,
sowie Vorschriften gemäß VDE 0701/0702 beachten.

Gruß flumer
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Den Temperatursensor haben wir ausgebaut gereinigt und wieder eingebaut ohne Erfolg. Die Messung mit dem Voltmeter erfolgt nächste Woche durch einen Bekannten.
Ich gebe auf jedenfall Rückmeldung.
Gruß Tim.
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo Flumer,
die Messungen mit dem Voltmeter liegen vor.

Wiederstandmessung in KOhm:
103,6

Ich hoffe der Wert ist Aussagekräftig.
Gruß Tim
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

Gehe noch mal ins Prüfprogram:

Einweichen und Wasser Plus gleichzeitig drücken und Gerät dabei einschalten.
Bestätigung: Vorwäsche blinkt.
Mit dem Wählschalter kann man jetzt
Fein40 Grad:Heizung Trockner1 und Gebläse bis 130 Grad
und
Fein30 Grad:Heizung Trockner 1+2 +Gebläse bis 130 Grad
prüfen

Wenn hierbei nicht geheizt wird, mal die Trocknerheizung, prüfen und durchmessen (Werte in Ohm angeben) bzw. Sicherheitsthermostate prüfen.

Gruß flumer
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo ich schon wieder also das mit der 40 und 30 grad prüfung hab ich durchgeführt und das gerät wurde NICHT warm.

Leider bin ich nicht so im Bilde was ich Messen muss, hab aus diesem Grund mal ein Bild von dem Bereich eingefügt vieleicht kann ja jemand da mit pfeilen markieren was ich prüfen muss und wie das geht :roll:

Um so detalierter um so weniger komm ich ins schwitzen
:wink: ]
[img]:x04IyfFr]]

Mfg Tim
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

ziehe mal bei der Heizung (1.Bild) die Steckerchen (einer mit 2 blauen und einer mit schwarzem Draht) ab und gib die Messwerte in Ohm durch.
Müssten ca. 20 - 30 Ohm sein. Bei Widerstand "unendlich hoch" (keine messbaren Werte) ist die Heizung defekt, bzw. durchgebrannt.

Dann bei dem schwarzen Bauteil daneben (1.Bild) das gleiche (Steckerchen ab und durchmessen). Evt. erkenne ich bei diesem schwarzen Bauteil einen roten Betätigungsknopf den man auch mal versuchen sollte reinzudrücken (Temperatursicherung).


Gruß flumer
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo flumer ich wollte mich sehr sehr herzlich bei dir bedanken.
Der Wäschetrockner geht wieder und Trocknet wie früher. Hab alle Kabel abgezogen und geprüft auf den roten Knopf gedrückt und danach mal getestet wie in deiner Anleitung und plötzlich kam warme Luft raus aus der Heizung.

Nochmals einen herzlichen großen Dank an dich.
Gruß Tim
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

danke für die Rückmeldung, da haben wir das ja doch noch geschafft.

Reinige bei der Gelegenheit auch gleich mal die Luftwege im Gerät !


Gruß flumer
 
M

mihi1

Neuling
Registriert
13.02.2006
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Luftwegereinigung

Das kann ich bestätigen mit den Luftwegereinigung.
 
T

TimTom

Benutzer
Registriert
06.02.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Stimmt ich auch ;-)
Hab es nach dem flumer das geschrieben hat meinen Bruder gebeten das mal zu Kontrolieren. Er sagte mir auch das da einiges zu reinigen war.
Die Maschine läuft jetzt einwandfrei!
 
T

Tobiklein

Benutzer
Registriert
18.04.2004
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Luftwegereinigung

Hallo,

komme gerade von einem Nachteinsatz bei einer Bekannten zurück bei dieser Maschine mit dem gleichen Fehler.
Ein Miele Monteur (Werkskundendienst) war schon vor mir da zeigte den Besitzern die Baugruppe mit dem Lüfterrad drinnen und meinte das sei eine Konstruktionsschwäche des Gerätes. Ein Austausch würde ca. 550 EUR Kosten.
Er zeigte ihnen auch die Temperatursicherung und sagte durch drücken könne man die Maschine kurzzeitig noch benutzen.
Die Temperatursicherung löste aber nach kurzer Zeit auch immer wieder aus.

Leider ist die Lüfterbaugruppe so eingebaut, das man mangels einer abnehmbaren Rückwand diese anscheinend nicht öffnen oder demontieren kann ohne die ganze Maschine zu zerlegen.

Ich habe das gesamte Gußteil oben mit den Heizstäben und der Temperatursicherung drin ausgebaut. Vorn und hinten zwei Sechskantschrauben. Vorne Balganschluß (Schlauchklemme) noch entfernen.
Beim Versuch dieses Gußteil aufzuschrauben ließ sich nur eine Torx Schraube lösen, drei weitere der Torxschrauben sind gleich abgeschert. Kann man sich also sparen.
Dann habe ich die Temperatursicherung rausgeschraubt um mal zu sehen wie es da drin aussieht.
Heizspiralen waren blank, war alles nicht sonderlich verdreckt.
Allerdings fassten danach die Schrauben nicht mehr richtig um die Temperatursicherung wieder festzubekommen. Offenbar hält das Gewinde im Guß nur einmal. Habe sie dann mit anderen Schrauben wieder fest bekommen.

Wird da normalerweise Loclite oder so was verwendet ?

Also auch von diesen Schrauben lieber Finger weg.

Hinten durch das Loch konnte man nun das Lüfterrad erkennen.
Es war völlig voller Flusen. Kein Wunder das damit die Luft kaum noch bewegt werden konnte, an der Heizung die Temperatur zu hoch wird und die Sicherung fliegt.
Mit Staubsauger, Flaschenbürsten, langen Schraubenzieher und Schaschlikspießen habe ich jede einzelne Schaufel in mühseliger Kleinarbeit von der kleinen Öffnung aus gereinigt.

Alles wieder zusammengebaut und die Maschine lief wieder bestens.

Trotzdem habe ich an die Experten hier aus Interesse und zur Sicherheit noch ein paar Fragen. Hatte um die Zeit keine Lust mehr das noch zu ergründen. Mit einem Waschtrockner hatte ich zuvor noch nicht das Vergnügen.

Hat die Maschine eine Extra Heizung für das Wasser unten ?
Läuft durch das Gußteil mit der Temperatursicherung und am Lüfterrad vorbei auch irgendwann Wasser oder sind das reine Luftkanäle ?
Mich wunderte das alles sehr sorgfältig abgedichtet ist. Ist das nur wegen der Luft ?

Was meintet ihr mit Luftwegereinigung ?
Das was ich gemacht habe oder gibt es da noch andere Luftwege zu reinigen ?
Gibt es einen anderen Trick das Lüfterradgehäuse zu öffnen um es zu reinigen ?


Danke und Gruß

Tobi
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo Tobiklein,

kopiere bitte dein Anliegen und öffne dann damit einen neuen Beitrag, sonst verliert man die Übersicht !

Dieser Beitrag wird deswegen abgeschlossen

Danke


Gruß flumer
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Miele WT945 Waschtrockner

Ähnliche Themen

Miele WT945 Trockner funktioniert nicht

Miele WT945 (Waschtrockner, ca. 1997) Maschine brummt, NEUE Laugenpumpe läuft nicht an

Miele WT 945 Zulauf/ablauf blinkt

Miele WT 945 Trockner läuft viel zu lang

Miele WT 945 Überladen

Oben