Miele W435 plus, Weichspüler wird selten eingespült

Diskutiere Miele W435 plus, Weichspüler wird selten eingespült im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Miele Typenbezeichnung: Waschmaschine W435 plus WPS E-Nummer: 00/67786619 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Weichspüler wird...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
RosaBeha

RosaBeha

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Miele

Typenbezeichnung: Waschmaschine W435 plus WPS

E-Nummer: 00/67786619

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Weichspüler wird selten korrekt eingespült

Meine Messgeräte::
Augen, Finger, Nase

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Ich habe eine Miele W435 plus WPS, gekauft 02.04.2004
Type W435-E, W435 plus WPS, HW07-2, E-Nummer 00/67786619

Erst seit einigen Monaten ist mir aufgefallen, daß der Weichspüler nur noch
selten korrekt eingespült wird.

Die Schublade hat drei parallel liegende Fächer, von links Weichspüler,
Mitte Hauptfach, rechts Vorwäsche. Es ist nicht die Schublade, wo das WS-Fach
vorne quer angeordnet ist.

Es wird relativ wenig Weichspüler in das Fach eingefüllt, (nur ca. 30% dessen,
was auf der Flasche steht, da die Wirkung mehr als ausreichend ist)
und dann geschieht meistens immer das gleiche:

Das Weichspülerfach wird während des Spülgangs zwar mit Wasser befüllt,
aber diese Mischung fliesst dann nicht durch das Auslaufröhrchen ab.

Die Mischung bleibt im Behälter zurück, das Fach ist damit bis oben voll,
erst beim meist leicht ruckartigen Öffnen des Einspülfaches entleert sich
das WS-Fach dann korrekt, aber leider zu einem völlig falschen Zeitpunkt.

Das Fach für die Einspülschublade wird nach Bedarf etwa alle 6 Monate gereinigt,
mit einer Spülbürste und bei einlaufendem Wasser, damit die abgelösten Reste
möglichst nicht rückwärts durch die Bohrungen in die Wasserweiche gelangen.
Die Schublade kommt dann ohne Frontblende mit unter die Dusche, Heberöhrchen
und Abdeckung wird mit Q-Tips gereinigt, alles sieht dann aus wie neu.
Wasserdruck ist laut Druckminderer 3 bar, Zulaufsieb wurde auch gereinigt.

Beim ersten Waschgang sind die Fächer leer, Waschmittel und WS einfüllen.
Beim Waschgang wird das WS-Fach nur mit Wasser aufgefüllt, es läuft nicht aus,
und es ist dann die Mischung aus Wasser und verdünntem WS darin.

Für jeden zweiten Waschgang muss ich das Einspülfach gaaanz vorsichtig öffnen,
da sonst die Hebewirkung einsetzt und die Mischung nutzlos in die Trommel läuft.

Wenn die Maschine nun mit vollem WS-Fach wäscht, so ist danach das WS-Fach leer.

Ich habe schon die Maschine, entgegen der Aufstellanleitung, ein wenig
nach hinten gekippt aufgestellt, in der Hoffnung, daß dieses etwas hilft.
Leider falsch gedacht.

Das Heberöhrchen endet auf einer Höhe wie die Überlaufkante der Schublade,
es könnte sein, daß das Wasser dort nur überläuft, ohne daß der Heber startet.

Ich bin schon drauf und dran, das Heberöhrchen soweit zu kürzen, daß seine
Oberkante etwa 2 Millimeter unter der Überlaufkante der Schublade endet.
Ich befürchte nur, mir damit die Schublade zu versauen und teuren Neukauf.

Für eine zündende Idee wäre ich dankbar ...
 
RosaBeha

RosaBeha

Benutzer
Registriert
20.01.2010
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Update, Fehler ist gefunden !

Zum einen warem zwei der drei Einspülöffnungen zu der Weichspülerkammer durch festen Glibber (ich sage es einfach mal so) verschlossen, obwohl ich bereits mehrfach mit einer feuchten Spülbürste im Inneren der Einspülkammer zugange war.
Also musste die Ursache woanders liegen. Ich hatte zu geringen Einspüldruck wegen fehlerhaftem Einlassventil vermutet, aber nach einem eher zufälligen Gespräch mit einem Techniker, er riet mir, die Wasserweiche zu reinigen, kam mir der Gedanke auch absurd vor.
Bei der Wasserweiche wird Wasser u.a. in die Weichspülerkammer gelenkt, aber nur ein kleiner Teil läuft da durch die drei Öffnungen über der Einspülkammer dann direkt ein. Der meiste Teil fliesst vorher über eine grosse Öffnung in die Sammelöffnung der Einpülkammer, die direkt in die Trommel mündet.
Nun wird die Wasserweiche bei der Herstellung aus zwei Hälften (oben und unten) verschweisst, dazwischen läft das Wasser zu den Bohrungen über den Einspülkammern. Bein Zusammenschweissen hat das weiche zusammengedrückte Material die Öffnung, durch die das Wasser direkt zu den drei Bohrungen über der Weichspülerkammer läuft, gut zur Hälfte verschlossen und damit den Wasserzufluss blockiert. Diese Öffnung habe ich nun wieder (eine ziemliche Fummelarbeit, da man nicht direkt herankommt) von dem überschüssigen Material befreit und gleichzeitig ein wenig mehr geöffnet. Das Wasser kommt nun offenbar genügend in der Spülkammer an, sie ist nun nach jedem Waschgang leer und sauber.

Ich hatte am 07.09.2009 eine Fehlerbeschreibung und Bilder mit viel zurückgebliebenem Waschmittel in den Einspülkammern direkt an Miele gemailt. Am 06.03.2010 war ich in einem grossen Technikmarkt und habe bei einigen neueren Modellen von einem "AutoClean-Einspülkasten" gelesen. Der Trick ist einfach: Bei jedem Waschgang wird der Einspülkasten (durch Spülintervalle) automatisch gereinigt. Die Oberfläche ist so gestaltet, dass Rückstände nicht haften bleiben.
Die Einspülkammern, sie waren bei mir teilweise sehr rauh, habe ich Anfang Februar mit 400er Schleifpapier unter leicht fliessendem Wasser schon recht glatt geschliffen, fast so gut wie die neuen Einspülkammern sind. Dann habe ich mit Heisskleber ein Drittel der Einspülbohrungen verschlossen, immer im Wechsel links/rechts, damit in der Kammer kleine Wasserwirbel entstehen. Voila! Seitdem ist in der Vorwäschekammer (meine Dame wäscht gerne mit Vorwäsche, ich weiß zwar nicht, was da soooo dreckig sein soll...) nix mehr liegengeblieben, und das, was noch in der Hauptkammer liegt, passt locker auf einen Fingernagel.
.
Ich habe zwar bisher keine direkte Rückmeldung von Miele erhalten, aber wenn es tatsächlich ein Denkanstoss gewesen sein sollte, freut es mich natürlich umso mehr.
.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Miele W435 plus, Weichspüler wird selten eingespült

Ähnliche Themen

BOSCH WIM64 Kein Zufluss des Weichspülers

SIEMENS WNM64 iDOS Funktion Weichspüler defekt

Siemens. Siwamat plus 574. Waschmittelschale undicht.

Miele W 3741 WPS HW09-2 Miele W 3741 WPS geht nicht an

Miele G1420 SCI F 14 nach wenigen Minuten, Wasser läuft nur stoßweise ein

Oben