Miele Novotronic W914 Spülen 1-2 blinkt

Diskutiere Miele Novotronic W914 Spülen 1-2 blinkt im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Miele Typenbezeichnung: Novotronic W914 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Spülen 1-2 blinkt Meine Messgeräte:: kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hersteller: Miele

Typenbezeichnung: Novotronic W914

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Spülen 1-2 blinkt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, in Papierform


Hallo,
Nach 25 Jahren einwandfreier Funktion meiner W914 habe ich jetzt ein Problem.
Ich wasche im Schnitt nur 2 Trommeln po Woche, daher ist das Gerät noch gut erhalten.
Und natürlich wird diese Qualität heute nicht mehr hergestellt, daher will ich um sie kämpfen.

Symptom:
Spülen 1-2 blinkt, sobald die Trommel langsam drehen soll.
Ich habe es zum ersten Mal bemerkt, weil die Wäsche nach dem Komplettgang mit 1400 U/min Schleudern noch klitschnass war. Habe nochmal auf Schleudern geschaltet, und da erkannte ich, dass
das langsame Anlaufen des Motors nicht richtig funktioniert, wenn Wäsche in der Trommel ist.
Es ruckelt und summt unregelmäßig, Trommel bewegt sich etwas, kommt aber nicht auf Drehzahl, Spülen 1-2 blinkt.
Mit leerer Trommel geht es einwandfrei, und auch hohe Drehzahl wird erreicht.

Maßnahmen:
Kohlen überprüft, scheinen einwandfrei, genug Federspiel
Verkabelung Motor-Leistungselektronik durchgemessen: einwandfrei
Steuer-Elektronik ausgebaut, drei Elkos ausgetauscht, Lötstellen überprüft: ok

Nach Zusammenbau: dasselbe Ergebnis.
Ich habe das Gefühl, dass die niedrigen Drehzahlen nicht richtig gesteuert / geregelt werden.
Woran kann das noch liegen?

Vielen Dank schonmal für eine Hilfe.
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Ist bei dir eine EL101 oder eine EL110 verbaut?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin midi-muenchen

Willkommen im Forum
Überprüfe den Tachogenerator (TG), ob er en Widerstand hat. Auch die TG-Leitung zur Elektronik unter Bewegung durchmessen. Dann Messgerät am TG anschließen, Trommel händisch drehen und messen,
ob er Spannung (AC ca.5V) liefert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hallo Chris,

eine EL101-A ist drin.

Gruß
Michael
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Schiffhexler schrieb:
Moin midi-muenchen

Willkommen im Forum
Überprüfe den Tachogenerator (TG), ob er en Widerstand hat. Auch die TG-Leitung zur Elektronik unter Bewegung durchmessen. Dann Messgerät am TG anschließen, Trommel händisch drehen und messen,
ob er Spannung (AC ca.5V) liefert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Komme leider erst am Freitag wieder zum basteln.
Aber Frage: für was genau ist dieser Generator eigentlich gut? Wenn über den die Drehzahlregelung gemacht wird, müsste er grundsätzlich funktionieren, weil ich die Schleuderdrehzahl einstellen kann. Und wenn die Trommel nicht nur eine halbe Umdrehung macht, läuft sie auch ganz normal an.
Es ist dieser Kleinleistungsbereich, der anscheinend nicht geht.
Zusatzinfo: Ohne Beladung fährt die Schleuderdrehzahl nicht über 1000U/min hoch. Da kann ich schalten was ich will. Ob's vielleicht doch die Kohlen sind?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
  • Kohlen überprüft, scheinen einwandfrei, genug Federspiel
Wir können und nur darauf verlassen, was du schreibst.
Du hast nicht geschrieben, wie viel mm die Kohlen aus der Halterung rausstehen, die Auflageflächen der
Kohlen müssen auch metallisch blank sein, aber nicht rußig schwarz, bzw. dürfen auch nicht rauh aussehen.
Ein klares Bild vom Motormodul hochzuladen, wäre auch angebracht gewesen.

Was ich geschrieben habe ist die Fehlermeldung von Spülen 1 + 2
Aber dann müsste der Motor nur kurz hochdrehen und dann abschalten. Habe noch mal das hier durchgelesen Da würde der Fehler doch mehr in Richtung Kohlen gehen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
überflüssiges Fullquote entfernt

Also, die Kohlen sehen wirklich so aus wie Kohlen eben aussehen müssen. Vorne gleichmäßig blank und rund angekrümmt, ausgefedert ca 3-4cm lang.
Ich habe das Modul komplett sauber gemacht, da war natürlich schon einiges an Kohlestaub drauf.
Wenn ich die Kiste nochmal zerlege, mache ich Fotos von allem.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenn die Bürstenkohlen 3 cm haben ist das in Ordnung, dann liegt sehr wahrscheinlich
der Fehler in der Elektroniksteuerung, dass die TG - Spannung nicht richtig verarbeitet wird.
Dazu kann Kollege Christ dir mehr sagen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Ich gehe stark davon aus, dass der Fehler vond er Elektronik kommt!

Welche Kondensatoren hast du gewechselt?
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hallo Chris,
habe den 1000u/40V und die beiden kleinen (C1/C?) 47u gewechselt.
Hatte leider keine 470uF mit der richtigen Spannung (50V) vorrätig,
sonst hätte ich die beiden auch noch getauscht.
Aber das hat leider nichts gebracht.
Ich vermute ein Problem beim Tacho-Verstärker, oder
beim S&H-Schaltkreis (falls das Ding so funktioniert wie sich das ein unbedarfter Ing. ausdenkt)
Hast Du einen Schaltplan von dem Modul?
Gruß
midi
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Ich bin mir recht sicher, dass das Problem von den Elkos auf der Platine kommt.

Irgendwo hatte ich mir auch vermerkt, von welchen, finde die Aufzeichnung aber gerade nicht mehr. Was ich noch weiß, dass der radiale auch mit gewechselt werden muss und das es nicht vile waren (zwei oder drei). Kauf also die Elkos, die noch nicht getauscht wurden und gut ist :)
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Kurzes Feedback
Die Reparatur der Elko's hat leider nichts gebracht.
Der Motor hat beim Anlaufen nicht genügend Kraft, ruckelt nur.
Soweit hat sich nichts geändert.
Den Tachogenerator hab ich am Stecker der Platine gemessen, bingt alles wie erwartet.

Ich bin jetzt doch so weit, die Kohlen zu tauschen und hab mir neue bei Miele bestellt.
Vielleicht sind sie ja doch an der Verschleißgrenze, sie sprechen nicht mit mir.
Was mir im Nachhinein aufällt: Die Führung der Kohlen ist ziemlich wackelig.
Die haben an den Enden (ausgefedert) locker 3mm Spiel.
Vielleicht ist das ja auch eine Verschleißsache, wer weiß?

Eine Frage an die Spezialisten:
kommt ein echter Motordefekt (Wicklungsschluss) auch mal vor,
oder ist das eher unwahrscheinlich?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin midi-muenchen

Wenn die Bürstenkohlen 3 - 4 cm ausgefedert sind, dann ist ja keine Führung vorhanden.
Die bekommen nur Halt, wenn sie durch den Kollektor in der Führung stecken.
Ein Masseschluss kann vorkommen, aber das ist relativ bei Miele selten.
Wenn du ein hochohmiges Messgerät >50 MΩ hat, kannst du ja überprüfen, besser ist ein Iso-Messer.
Schau dir genau die Lammellen vom Kollektor an, ob die irgendwo Verfärbungen haben.
Bei einem feinen Schluss, hat auch schon ausblasen mit Druckluft geholfen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Nach einer weiteren Runde Schrauben hier mal wieder ein Zwischenstand.

Zunächst habe ich alle (!) Elkos auf der Platine nochmal getauscht. Ich musste die radialen
Typen einbauen, da die Original-Bauform nicht mehr zu kriegen war. Hatte dadurch ein bisschen Platzprobleme, aber es ging gerade so.
Mit dem gleichen Ergebnis, nichts hat sich verbessert dadurch.

Dann kamen von Miele die Ersatzkohlebürsten.

Der Austausch der (eigentlich noch guten) Kohlen hat leider auch nichts gebracht.
Dabei habe ich auch den Kollektor gereinigt (war in den Zwischenräumen der Kontaktflächen ziemlich verkohlestaubt, ansonsten aber blitzblank).
Ich habe zwar das Gefühl, dass der Motor jetzt ein bisschen mehr Umdrehungen macht beim Schleudern,
aber das ursprüngliche Problem beim langsamen Drehen bleibt nach wie vor bestehen:
Sobald nasse Wäsche drin ist, läuft die Trommel nicht an.
Es ruckelt und brummt, geht ein bisschen vor, dann wieder zurück, dann blinkt "Spülen 1+2".
Pause. Nächster Versuch. Manchmal schafft er es, ein paar Umdrehungen anzulaufen, aber im
Endeffekt bringt das nichts.
Sowohl beim normalen Waschgang als auch beim "nur" Schleudern.
Ist die Trommel leer und kein Wasser drin, läuft er ganz normal an.
Fazit: entweder der Motor ist zu schwach bei niedrigen Drehzahlen, oder die Steuerung ist defekt.

Hat noch jemand einen guten Tip, was man hier messen kann? Motorwicklungen? Oszi usw. vorhanden.
Wo bekomme ich einen Schaltplan der Steuerung? Habe keine Lust auf reverse Engineering.

Noch ein Gedanke: auf dem Kohle-Modul sind diverse Entstör-Kondensatoren untergebracht.
Was passiert, wenn einer davon defekt ist? Ohne Schaltplan bin ich hier aber verloren.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin midi-muenchen

Schalt- bzw. Bestückungspläne ha noch nicht einmal der WKD.
Ein Kundendienstler wechselt nur Teile aus, da kniet sich keine, alleine aus Zeit- und Garantiegründen rein.
  • Kohle-Modul sind diverse Entstör-Kondensatoren…
Wenn verdacht auf Defekt besteht, wir es ausgetauscht, evtl. auch nur zum Testen.

Schau nach, ob bei deiner WA unter der Manschette auf dem Boden eine Netzrückwirk-Drossel sitzt.
Was für einen Einfluss die haben, kann ich nicht mitteilen, ich bin auch kein Elektroniker.

Es blinkt die LED Spülen 1-2:
Kurzschluss oder Unterbrechung Tacholeitung. Motor dreht nicht, Kohlebürsten Modul ist eventuell abgenutzt, Unterbrechung Motor Kabelbaum, Unterbrechung in der Netzrückwirk-Drossel

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
>Schau nach, ob bei deiner WA unter der Manschette auf dem Boden eine Netzrückwirk-Drossel sitzt.

WA=Waschmaschine?
Unter welcher Manschette?
Hast Du evtl ein Bild davon?

Falls die Tacholeitungen auch entstört sind, kann ich mir ganz gut vorstellen, dass ein defekter
Entstör-Kondensator zu dem Effekt führt. Aber dazu müsste ich erst mal nachsehen, wie der Tacho
überhaupt beschaltet ist.
Kein Schaltplan, na gut. Das errinnert mich an meine Zeiten als HW-Entwickler, als ich Konkurrenzprodukte
analysieren musste...

Ich hab jetzt erst mal eine Ersatzplatine der Motorsteuerung bestellt. Wenn's damit dann nicht klappt, sehen wir weiter...
 
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Kompatibel?

Hallo Chris,
jetzt habe ich ein Problem.
Die neue Platine ist zwar eine EL101, aber doch ein wenig unterschiedlich zu meiner (mutmaßlich defekten) EL101-A. Die neue hat an der oberen Flachsteckerleiste zwei pins weniger, das ist dort,
wo der vierpol. Brückenstecker sitzt.
Ich habe das durchgemessen, und es scheint, dass der ursprüngliche ST2 eingespart wurde und das Layout direkt einen Durchgang zwischen ST1/4 und ST5/2 macht. Dafür ist ST3 jetzt verschoben worden.
Ich würde jetzt einfach den Brückenstecker weglassen (der passt nicht mehr ins Steckergehäuse) und die beiden ST3-Kontakte mit Kabelbrücke verbinden.
Frage:
Kannst Du mir was zu der Kompatibilität der beiden Platinen sagen? ich möchte ja nicht die WAMA abrauchen.
Im Anhang Fotos der beiden Platinen. Du siehst meine "neuen" Kondensatoren die ich draufgebastelt hatte.
 

Anhänge

  • 20151114_155241a.jpg
    20151114_155241a.jpg
    344 KB · Aufrufe: 1.182
  • 20151114_155249a.jpg
    20151114_155249a.jpg
    328,3 KB · Aufrufe: 1.209
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Hier der inkompatible Stecker

Hier zur Verdeutlichung nochmal die Ausschnitte des unterschiedlichen Steckers.
Der originale trägt die beiden Brücken.
 

Anhänge

  • 20151114_154251a.jpg
    20151114_154251a.jpg
    207,6 KB · Aufrufe: 1.088
  • 20151114_154258a.jpg
    20151114_154258a.jpg
    189,8 KB · Aufrufe: 1.279
M

midi-muenchen

Benutzer
Registriert
19.10.2015
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Nachtrag

Anscheinend wurde die Entstörung der Leistungseinheit geändert.
Die Versorgung der Platine wird jetzt über eine Drossel geleitet (sieht man gut auf dem Foto).
Auf der ursprünglichen EL-101A war da nur ein fetter Folienkondensator.

Ich bin mir fast sicher, dass die beiden Platinen kompatibel sind, aber ich warte mal noch auf Deinen Wissensstand, bevor ich den Netzstecker in die Hand nehme.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.338
Punkte Reaktionen
3.313
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin midi-muenchen

Die ELs habe ich so vor 25 Jahren gewechselt, da war von Miele immer ein Umschaltplan dabei.
Wahrscheinlich hast du die von Ebay odgl. besorgt. In der Ecke habe noch eine Kiste mit Unterlagen stehen,
da schaue ich mal nach, ob da noch was vorhanden ist.

Post 16
  • 1. WA=Waschmaschine?
    2.Unter welcher Manschette?
    3. Hast Du evtl ein Bild davon?
1. Genau
2. Wenn die Netzrückwirk-Drossel vorhanden ist, dann sitze die, wenn die Front auf ist,
** rechts von der Pumpe auf den Rahmen.
3. Nein

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Miele Novotronic W914 Spülen 1-2 blinkt

Ähnliche Themen

Miele Novotronic W921 Spülen 1+2 blinkt

Miele Waschmaschine Novotronic W527 Fehlercode: Kurz nach dem einschalten Spülen blinkt, Maschine Zeitdisplay schaltet auf --- dan steht die Maschine

Miele W507 Spülen blinkt

Miele W443s Spülen blinkt, Trommel dreht sich nicht

Miele NOVOTRONIK W918 "Spülen 1-2 blinkt"

Oben