Miele H261E Einbauherd wie anschließen??

Diskutiere Miele H261E Einbauherd wie anschließen?? im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Miele Einbauherd Typenbezeichnung: H261E E-Nummer: 15/27522965 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): wie anschließen?? Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Miele Einbauherd

Typenbezeichnung: H261E

E-Nummer: 15/27522965

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): wie anschließen??

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Leute,

nach dem letzten Erfolgserlebnis durch euch, brauh ich unbedingt noch eins.
Hab den o.a Einbauherd günstig gekauft- nun wollte ich den anschließen und hatte mich schon seelisch auf Starkstrom eingestellt. Scheint aber nicht so zu sein Kann es sein, das der Herd nur mit 220 V "läuft" Backofen und Glaskeramik-Kochfeld, das wär mir seltsam

Gruß
Kalli

schick noch paar Bildchen nach
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bilder

Hier das Bild des Anschlusses, wie ich ihn abgeholt hab und oben auf dem Blech die eigentliche Anschlussbelegung, die dem eigentlichen Anschluss ja wegen der Brücken widerspricht !
 

Anhänge

  • DSC01247.JPG
    DSC01247.JPG
    250,9 KB · Aufrufe: 4.928
  • DSC01244.JPG
    DSC01244.JPG
    235,7 KB · Aufrufe: 14.956
Zuletzt bearbeitet:
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo

das ist ein handelsüblicher Herd mit 380 V Starkstromanschluss, den man üblicherweise
bei maximaler Belastung mit 3 Außenleitern (220V) anschließen sollte / müsste !
Sonst kann es bei maximaler Belastung zu Schmorstellen / erhöhte Berührunggspannung
oder im ungünstigsten Fall zu einem Kabelbrand führen
Zum Verständnis: Die Spannung zwischen den Außenleitern L1, L2 und L3 beträgt immer 380V

Auf dem Bild sehe ich außerdem mindestens 3 Fehler
1)
Die Farben sind vertauscht (eigentlich gehört der Blaue Draht mit dem Braunen getauscht
(vorrausgesetzt das Kabel ist am Herdanschluss an der Wanddose Regelkonform angeschlossen)
2)
Wenn man den Herd schon fahrlässig an nur einer 220V Leitung anschließt, sollte man nicht einfach die Adern
händisch verdrillen, sondern unbedingt spezielle Aderendhülsen, Kabelschuhe, bzw. Quetschverbinder verwenden
3)
Der Leitungsquerschnitt der Leitung sollte unbedingt 2,5mm² betragen und zwar auch der Leitungsquerschnitt
der Zuleitung an der Herddose
Wenn du eine "normale" Steckdose verwendest ist meistens nur eine 1,5mm² Leitung gezogen
Was hier zudem ein weiteres Risiko darstellt

Um dies zu prüfen, bewerten und korrekt anzuschließen sind elektrotechnische Kenntnisse, und ein Messgerät erforderlich.


Ich würde dir daher ohne elektrotechnische Kenntnisse, ohne Messgerät, auch im Interesse der eigenen
sowie der Sicherheit anderer Personen etc. unbedingt zum KD oder Fachmann aus deinem Bekanntenkreis, bzw. einem regionalen Reparaturdienst raten !

Bitte diese Tipps unbedingt ernst nehmen


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
Ich kann mich @flumer in allen Punkten nur anschliessen. Da du 0 Ahnung von Elektrik hast, lass die Finger vom Strom.
Selbst der teuerste Elektriker ist 1000x billiger als eine Beerdigung.
 
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also erstmal ganz vielen Dank für die intensive und kompetente Antwort.
Den Herd hab ich so übernommen, also ICH hab den nicht so angeschlossen und würde es auch so nicht tun.
Zum anderen arbeite ich schon seit längerem in einem Repaircafe und hab diverse stromführende Teile- wie ich denke- auch fachgerecht repariert-also 0 Ahnung ist ein bisschen weit hergeholt.
Trotzdem werde ich mich nochmals genau schlau machen und eure Tipps beachten- aber vielleicht auch wirklich
einen Fachmann hinzuziehen.
Es müsste als laut Schaltbild die erste Version seit- oder ?
@Havelmatte: hatte doch die Steuerung von der Spülmaschine repariert- auch wenn nachher ein Fachmann vorbei kam und sie gegen eine neue austauschte !!
 

Anhänge

  • DSC01253.jpg
    DSC01253.jpg
    60 KB · Aufrufe: 4.452
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Kalli

Da müssten wir noch was klarstellen, CERAN ist die eingetragene Marke von der Schott AG.
Siehe Wikipedia®
Solltest du ein Glaskeramik-Kochfeld haben, könnte es teuer werden,
das gibt es direkt eine Abmahnung. Das ändere ich Sicherheitshalber.

Mit dem E-Herd Anschluss, schließe ich mich an den Kollegen an.
Da würde ich vorschlagen, dass du evtl. einen Elektriker aus deinem Bekanntenkreis um Hilfe bittest.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
odysee30 schrieb:
@Havelmatte: hatte doch die Steuerung von der Spülmaschine repariert- auch wenn nachher ein Fachmann vorbei kam und sie gegen eine neue austauschte !!

Daran kannst du doch sehen, dass Sicherheit bei verantwortungsvollen Menschen, höchste Priorität hat.

odysee30 schrieb:
Zum anderen arbeite ich schon seit längerem in einem Repaircafe und hab diverse stromführende Teile- wie ich denke- auch fachgerecht repariert-also 0 Ahnung ist ein bisschen weit hergeholt.

Sei mir nicht böse, aber wer den Anschlussplan an dem Gerät nicht 100%ig lesen kann, sollte 100%ig die Finger von Geräten lassen, die mit mehr als 48V laufen.

Wie prüft ihr denn die reparierten Gerät in eurem Repaircafe auf elektrische Sicherheit?
 
Zuletzt bearbeitet:
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Leut,

Herd wurde ohne Probleme in 10 Minuten angeschlossen. Alles klappt einwandfrei, auch Ceranfeld -Platte !
War ja einer von Miele..und die nutzen tatsächlich ausschließlich Ceranplatten und keine Glaskeramikplatten.

Nochmals danke für die Tipps !!

Kalli
 
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
bzgl. Repaircafe:

Überprüfung erfolgt keine, Leute unterschreiben eben einen Haftungsausschluss: lediglich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit tritt Haftung ein. Bei komplizierten Geräten schauen alle drüber, ist auch ein Elektromeister dabei.

Gruß
 
X

xelkrm

Benutzer
Registriert
13.12.2012
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
7
Wissensstand
Elektriker
odysee30 schrieb:
bzgl. Repaircafe:

Überprüfung erfolgt keine, Leute unterschreiben eben einen Haftungsausschluss: lediglich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit tritt Haftung ein. Bei komplizierten Geräten schauen alle drüber, ist auch ein Elektromeister dabei.

Gruß

Ich weiß nicht wer auf die Idee mit dem Haftungsausschluss gekommen ist, aber darauf würde ich mich jetzt bei einer Verhandlung, weil einer nen tödlichen Schlag bekommen hat nicht verlassen... Zudem würde ich mir von dem "Elektromeister" mal den Meisterbrief zeigen lassen. Ich bezweifle, dass er überhaupt nen Gesellenbrief hat, denn mit "mal drüber schauen" ist es bei Fachleuten nicht getan, schon gar nicht wenn mal was passiert. Im Zweifelsfall steht dann auch noch die Fachkraft die das abgenickt hat in der Verantwortung. Als gute Elektrofachkraft verlässt du dich, wenn du mal ein paar Jahre Berufserfahrung hast, nicht mal mehr auf Kollegen. Es gibt einfach zuviele Pfuscher die nen gesellenbrief haben. Und einmal auf Korrektheit verlassen die nicht vorliegt kann in diesem Beruf das letzte Mal gewesen sein.
 
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,
dass mit dem Haftungsausschluss machen aber sämtliche RC bundesweit. Ohne solche Vereinbarungen bräuchte man RC's gar nicht erst zu eröffnen.
 
X

xelkrm

Benutzer
Registriert
13.12.2012
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
7
Wissensstand
Elektriker
Ja, aber wie weit dich das dann persönlich absichert kann man dann erst sagen wenn die kacke am dampfen ist. Könnt ich genauso gut Bremsanlagen an Autos reparieren, lasse jeden nen Haftungsausschluss unterschreiben und gut ist. Natürlich geht auch immer viel auf eigenes Risiko, aber es gibt Leute die wollen sich teure Reparaturen sparen, lassen es sich von Leuten machen die sich "auskennen" und am Ende is dann irgendwas anderes dadurch kaputt gegangen und dann würden sie dich gerne doch dafür haftbar machen, und das wird meineswissens immernoch pro Einzelfall entschieden ob man dann haftbar ist oder nicht, Haftungsausschluss hin oder her. Man kann sich die Rechtsprechung halt auslegen wie man sie braucht, aber am Ende wird dann doch ein Richter darüber entscheiden und nicht ein Absatz in irgend nem Buch.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
Beide Beiträge von @xelkrm unterschreibe ich zu 100%. Daran erkennt man auch einen Fachmann.

Dagegen ist das "Kleinreden" von Sicherheit durch den TO doch schon sehr bedenklich.

Daher mal alle sogenannten "Bastler mit Rep.Erfahrung" aufgepasst:

Wir sind hier kein Reparatur-Forum für Kinderspielzeug, sondern für elektrische Geräte, in denen auch Spannungen von mehreren 1000V auftreten können.

Im Berufsleben mussten wir ständig Sicherheitsschulungen absolvieren, denn niemand hätte uns aus der Verantwortung gelassen, falls einem Kunden was passiert wäre.

Hier ein Beispiel und es hat sich tatsächlich genauso zugetragen:

KD ersetzte seinen Gasherd durch einen E-Herd. Natürlich keinerlei elektotechnischen Kenntnisse.
Also normales Anschlußkabel (3x 1,5mm²) mit Schukostecker, an den Herd mit Kochmulde, angeschlossen und in die Steckdose gesteckt, welche auf einer Profilholzwand saß.
Ab- und zu flog natürlich die Sicherung raus, welches der Kunde auf einen Gerätefehler schob. Mit geschwollener Brust empfing er mich und meckerte über das "Scheißgerät", welches er erworben hat.
Ich habe dann den Herd abgeklemmt, natürlich kostenpflichtig.
Dann kam die Belehrung und seine Mundwinkel gingen nach unten. Er wusste nicht, dass ein E-Herd genehmigungspflichtig ist, er sich erst die Genehmigung vom Versorger erteilen lassen muss, dann den Elektriker für die Leitungsverlegung und Anschluss des Gerätes.

Das war kein Einzelfall. Häufiger waren Falschanschlüsse bei Herden die an 3x 400V angeschlossen waren.
In solchen Fällen gab es oft einen Totalschaden.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

odysee30

Benutzer
Registriert
16.08.2016
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Muss zugeben, dass ich mich so allmählich beginne zu ärgern. Ich denke mal, dass ich in unseren Repaircafes der einzige bin, der sich über Haftungsfragen und VDE-Normen intensiv Gedanken macht-weil ich eben weiß (schon aus Berufsgründen), dass diese Fragen letztendlich entscheidend sind, wenn es wirklich zu einem Schaden kommt. Deshalb finde es schon mehr als seltsam, wenn mir irgendwie vorgeworfen wird, dass ich die Sicherheit in diesen Sachen kleinreden möchte- es ist genau das Gegenteil !!
Es wäre aber wirklich mal interessant von den Fachleuten hier zu wissen, wie die Hunderte von RepairCafes überhaupt bestehen können, wenn haarklein die VDE-Normen eingehalten werden müssen. Das hat nichts mit lascher Ansicht von Sicherheit zu tun. Trotzdem ist es ein Unterschied, ob ein Fachmann, der in einem Unternehmen arbeitet, fehlerhaft handelt oder der Reparateur in einem RC, der eben kein Meister ist und auch keine 10.000 Euro teuren Geräte, zum Überprüfen hat. Das sprengt den Rahmen es jeden RC und ist mit Sicherheit so nicht gewollt.

Gruß
Kalli
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
Nun fass das nicht persönlich auf. Keiner will dich hier niedermachen. Wenn man aber liest, die Leute müssen Haftungsausschlüsse unterschreiben, dann bekommt jeder verantwortungsvolle Fachmann eine Gänsehaut.
Einige, auch ich, kommen aus dem Zeitalter, als es noch keine FI-Schalter gab. Damals war ein falsch angeschlossenes Gerät der Schutzklasse1, äußerst lebensgefährlich. Heute wird diese Gefahr durch den FI stark gemildert.
Ich will auch keine RC´s schlecht machen, sondern finde es positiv wenn den Leuten geholfen wird, die Hilfe suchen. Im Forum machen wir das hier auch, nur eben per Ratschlag.
 
X

xelkrm

Benutzer
Registriert
13.12.2012
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
7
Wissensstand
Elektriker
Ja, fass es nicht als persönlichen Angriff auf. Will hier auch die Kompetenz von niemandem in frage stellen. Mit "drüber schauen" kann aber auch ein Meister oder Ingeneur nicht sagen wie hoch der Ableitstrom, Rsl etc. ist. Ich finds auch gut, dass man der wegwerfgesellschaft mit sowas entgegenwirkt. Oft sind es auch nur Kleinigkeiten und es rentiert sich bei den meisten Geräten auch da keine Reparatur vom Fachmann. Aber warum nicht? Ganz einfach, er kann sich fachlich und rechtlich in Deutschland keine Bastelei oder so erlauben. Warum tauscht der Kundendienstmonteur das ganze Kombidosiergerät für nen Haufen Geld obwohl nur ne Spule kaputt ist? Er hat Gewährleistung. Warum repariert er das Gerät nicht weil das Gehäuse beschädigt ist? Es ist ein offensichtlicher Defekt der das Gerät durch die Geräteprüfung fallen lässt - immer. So und wenn du das jetzt machst, sei es Fachmann Laie oder sonstwer, dann ist das obwohl nur ne Lötstelle kalt war, einfach ein Problem. Nur ein Beispiel! Selbst wenn alles okay ist - geht der nach Hause und am nächsten Tag ist seine Bude ausgebrannt, wird ihm nicht als erstes einfallen, dass er die Kerze im Wohnzimmer angelassen hat, sondern, dass er gestern ein repariertes gerät abgeholt hat. Und dann bist du dabei, Haftungsausschluss hin oder her. Ob dann was raus kommt oder nicht ist dann erstmal auch egal. Dann wirst du erstmal an dir zweifeln.
Oder wenn wirklich Personenschaden entsteht. Dann sagt dir einer, der schutzleiterwiderstand ist 5 ohm, war der nach der Reparatur okay? Dürfen sie sowas überhaupt reparieren? Wer gibt ihnen das Recht dazu? Ach ein Fachmann hat sich das angesehen? Wer ist das? Name, Anschrift. Und dann schaut erstmal jeder dass er den Kopf aus der Schlinge bekommt. Wenn man selbst mal unverschuldet in so eine Situation kommt, zweifelst du. Warst du zu routiniert, leichtsinnsfehler etc.
wie gesagt, ich will keinen was madig machen, aber behaltet im Hinterkopf, dass es evtl auch nur zur Gewissensberuhigung ist. Der LKW Fahrer wird auch selber für die Lenkzeitüberschreitung bestraft und sein Chef bekommt höchstens ne Geldstrafe. Egal b der Fahrer das selber wollte oder vom Chef genötigt wird. Und wenn er halt in ein Stauende rauscht und die Scheibe ist nicht korrekt hat er ein Problem.
Natürlich müssen wir hier jetzt kein Sicherheitsfass aufmachen. Aber wie gesagt, wir leben halt in Deutschland und wie d Geschichten immer so ausgehen ist tagtäglich in den Zeitungen zu lesen.
 
J

Jan Schneider

Neuling
Registriert
23.01.2017
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das problem hatte ich selber schon bei meinem Backofen. Hab ihn zwar selber angeschlossen, jedoch kenne ich mich in diesem Fall relativ gut aus.. Ich habe hier eine nützliche Anleitung gefunden: Elektroherd anschließen Anleitung

Wenn du dir aber nicht zu 100 % sicher bist, dann würde ich die Arbeit in professionelle Hände legen!

Hoffe ich konnte dir helfen! :))
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.679
Punkte Reaktionen
3.392
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Jan Schneider

Du bist kein Elektriker, den Link kannst du fachlich gesehen, in die Pfanne klopfen.
Kein Fachmann wird einen Herd auf Farben anschießen, ohne vorher zu messen!
Wenn der Herd eine Elektronik hat und der N auf gr liegt, freut sich direkt der Blödmarkt & Co. :'(
Erzähle mit nichts anderes, das ist noch harmlos, gegenüber was ist erlebt habe.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
@Schifferhex - Dann lösch doch den link bitte, ehe sich einer um Kopf, Kragen und Haus bringt mit solch einem "brandgefährlichen" Thema!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
Habe mir gerade den Link angesehen und mit dem Kopf geschüttelt.

Da drehen die noch ein Video wie man einen Einbaubackofen einbaut und weisen darauf hin, dass für den elektrischen Anschluss ein Fachmann hinzugezogen werden sollte.
Leider haben die Vollpfosten nichts darüber gesagt, dass
Einbaubacköfen immer einen Schukostecker haben
.
War im Video auch klar erkennbar.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Miele H261E Einbauherd wie anschließen??
Oben