Miele G575 zu wenig Wasser

Diskutiere Miele G575 zu wenig Wasser im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Miele Typenbezeichnung: G575 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): zu wenig Wasser Meine Messgeräte:: kein Messgerät...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

eicher

Benutzer
Registriert
20.11.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Miele

Typenbezeichnung: G575

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): zu wenig Wasser

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Geschirrspüler Miele G575 zieht zu wenig Wasser

Hallo!

Ich habe bei meinem privaten Geschirrspüler folgendes Störungsbild :
- Während des Programmschritts "Reinigung" wird das Wasser nicht mehr warm. Der untere Propeller dreht sich und es spritzt auch Wasser raus. (Erkennbar bei schnellem Türöffnen). Das Wasser bleibt allerdings kalt.

- Es besteht zudem der dringende Verdacht, dass die ausreichende Wasserzufuhr nicht mehr gewährleistet ist.

Was bisher geschah bzw. als Störungsursache ausgeschlossen werden kann

1. Die Heizschleife ist nicht defekt, da ich bei einem späteren Prgrammschritt (Trockung) gesehen habe, dass die Heizschleife an einer Stelle sogar rot geglüht (!) hat. D.h. sie war wohl nicht ausreichend mit Wasser bedeckt (?). (siehe auch Punkt 6.)

2. Die Wasserauslaufsiebe sind sauber

3. Der Wasserhahn liefert ausreichend Wasser ("Eimertest" bestanden: ca. 12 Liter pro Minute)

4. Das (elektrisch gesteuerte) Zulaufventil (gemeint ist das in Wasserhahnnähe) scheint ebenfalls grundsätzlich zu funktionieren. Beim Einschalten ist das typische Brummen zu hören und Wasser läuft auch durch. (..aber letzlich läuft eben trotzdem zu wenig Wasser in die Maschine)

5. Der wasserhahnseitige Filter am Zulaufventil ist ebenfalls sauber

6. Der (sogenannte?) Druckschalter funktioniert ebenfalls. Ich habe das überprüft indem ich ca. 1,5 Minuten nach dem Einschalten des Geschirrspülers die Tür geöffnet habe und ca. 2,5 Liter Wasser manuell nachgeschüttet habe. Dies hat dazu geführt, dass das Wasser wieder warm wurde und der Spülvogang regulär weiterlief. Mit anderen Worten: Der Druckschalter erkennt, dass die Wassermenge ausreichend ist und schaltet die Wasserheizung ordnungsgemäß ein.

Nun stellt sich die Frage:
Was sollte man als nächstes ckecken?
Wäre schön wenn jemand eine zielführende Idee hat.
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
dann ist dein Aquastop Ventil defekt, denn es öffnet nicht mehr richtig und läßt in der Minute Einlaufzeit zu wenig Wasser in die Maschine. Daher wird kein richtiger Druck aufgebaut und der Druckschalter an der Pumpe schaltet nicht und deshalb wird auch der Heizungsschritt übersprungen, das Geschirr bleibt kalt
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.678
Punkte Reaktionen
3.391
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin eicher

Willkommen im Forum
Eimertest mit 12 lt. ist schon grenzwertig, beim GS könnte es noch reichen.
Im Aquastop wird der Wasserzulauf auch noch gedrosselt.
Es kann vorkommen, wenn man den Hahn ganz aufdreht, dass sich der Wasserdruck wieder verringert,
darauf auch achten.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
E

eicher

Benutzer
Registriert
20.11.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Newbee90 und Schiffhexler,

herzlichen Dank für die schnellen und fundierten Antworten!

Der Hinweis, das "ca. 12 l/Minute" ev. zu knapp sind lässt mich in Verbindung mit einem einschlägigen Artikel bei "teamhack" zu dem Ergebnis kommen, dass ich wohl zunächst das Eckventil unter Verdacht stellen sollte.

Zitat: Hi Leute,
es war das Geräteanschlussventil - vermutlich auch bereits bei dem gleichen Problem vor 2 Jahren...
Neues Ventil angebaut, Wasser marsch. Alles gut, die Aquastop Umbauerei hätte ich mir sparen können!
Aus diesem Grund: Eimertest zuerst immer direkt am Ventil.


Mir fiel auch auf, dass der Wasserdruck des Spüle-Wasserhahns gefühlt in den letzten Wochen etwas nachgelassen hat.

Als nächstes werde ich nun den Geschirrspüler in den Keller tragen und an den Waschmaschinenanschluss anschließen.

Ich werde wieder berichten

Vielen Dank
Gerhard (eicher)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Haste keinen Gartenschlauch?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.678
Punkte Reaktionen
3.391
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Gerhard

... Spüle-Wasserhahns gefühlt in den letzten Wochen..

Teste das auch im Bad. Es ist auch möglich, das der Haupthahn der Woh. im Dreieck spring.
Drehe den zu und anschließend wieder auf.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
E

eicher

Benutzer
Registriert
20.11.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo zusammen

und danke für die hilfreichen Tipps!

Wie versprochen folgt hier der weitere Bericht.

Also: Ich habe im Keller einen Wasserhahn, der lt. Eimertest 18 l/ Minute bringt. An diesem Wasserhahn funktionierte der Spüler einwandfrei. Damit ist der Spüler incl. Aquastop freigesprochen.

Eben habe ich den nächsten Verdächtigen - nämlich das Geräteanschlussverntil in der Küche ausgewechselt und den Spüler dort wieder angeschlossen - leider ohne positives Ergebnis.

Der nächste Verdächtige ist wohl der Absperrhahn für den Küchenwasserstrang (Schiffhexler: Danke für den Tipp) in der Hauswasserverteilung.

Ich werde in einigen Tagen wieder berichten.

Bis dann!
 
E

eicher

Benutzer
Registriert
20.11.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

hier der Bericht der weiteren Vorgehensweise:

Also: Der Spüler funktioniert nun auch an dem anderen Wasserhahn nicht mehr (gleiche Ursache: zu wenig Wasser)

Nun habe ich den Aquastopp ausgebaut und mit fliegender 230 V Verdrahtung 3-mal getestet. Ergebnisse: 1. Messung 35 l/Minute, 2. Messung 3,7 l/ Minute, 3. Messung 3,2 l/Minute. Das ist zwar nicht "viel zu wenig" aber der Spüler braucht eben 4, 75 l. (4,75 l deswegen, weil der verbaute Aquastopp 4,75 l/Min bringen soll (lt. Typenschild) und jeweils exakt eine Minute geöffnet bleibt).

Als nächstes habe ich versucht das Originalersatzteil zu bekommen (Miele-TNr. 3603640), aber da findet man nur eine Handvoll uralte.

Dann Anruf bei der Miele-Ersatzteil-Hotline: Ergebnis: Das passende Teil hat nun die Nr. 10499862. Man könne mir das für 115.-€ gerne zusenden. Das ist mir für den 20 Jahre alten Spüler zu viel und ich lehnte dankend ab - auch in der Hoffnung mit der neuen Teilenummer im Internet leichter einen Ersatz zu finden. Aber auch diese Suche gestaltet sich schwierig. Entweder man bekommt das Originalteil zum ähnlichen Preis angeboten oder man wird auf Seiten im Ausland verwiesen. Soweit so schlecht.

Ich erlaube mir daher Euch noch folgende Fragen zu stellen:

1. Spricht etwas dagegen einen Aquastop mit 4,9 l/Minute einzubauen (das ist ja gerade mal ein Rotweinglas mehr als 4,75 l/Minute)

2. Stimmt es dass praktisch alle Aquastopps mit 230 V geschaltet werden?

Schon mal im voraus herzlichen Dank für Eure Geduld diesen Roman durchzulesen.
 
E

eicher

Benutzer
Registriert
20.11.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nachtrag Tippfehler: In der 5. Zeile muss es natürlich nicht 35 l/Minute sonder 3,5 l/Minute heißen.
 
Daniel34

Daniel34

Benutzer
Registriert
09.02.2016
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
4
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,
deine Beschreibung erscheint so, als würdest du dich selbst in die Zwickmühle manövrieren. Die Aquastops mit der original Nummer sind dir zu alt und die mit der neuen Nummer zu teuer. Wo soll da die Lösung sein ? Einen anderen als den der für die Maschine im Teileprogramm vorhanden war/ist, würde ich nicht nehmen. Ich habe auch mal für einen Spüler einen gebrauchten, alten Schlauch nehmen müssen. Der Spüler ging zwar in den Bekanntenkreis, aber das ist jetzt schon ca. 3 Jahre her und er Arbeitet bis heute noch Fehlerfrei. Wenn du also einen "alten" nimmst, wovon der Händler sagt, er sei geprüft und funktioniere Einwandfrei, kannst du ja eigentlich nichts verkehrt machen. Ich würde es so machen.

Gruß
Daniel34
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.678
Punkte Reaktionen
3.391
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Gerhard

Willkommen im Forum
Es gibt auch Schläuche, die werden in Reihe geschaltet du haben dann 110 V.
Wenn du ca. 65 Taler investieren Möchtest, da habe ich was ausgegraben → Link

Scrollen bis - z.B. passend für folgende Geräte / Hinweis: im Fenster kann "gescrollt" werden

Da ist die G575 dabei. Du kannst da auch eine Mail schicken, oder anrufen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Die ganze Formatierung läuft leider hier wieder aus dem Ruder :alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Das Ventil braucht 220V, das steht auch ausen drauf, die 110V Variante findet man meist bei Miele Waschmaschinen, ob 4,75 oder 4,9List meiner Meinung nicht so wichtig, das bringt den Spüler nicht zum Überlaufen, du kannst aber auch die Drosselscheibe unter der Dichtung mit umbauen
gibt es in der Buch aber auch gebraucht für 30€
 
Zuletzt bearbeitet:
E

eicher

Benutzer
Registriert
20.11.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Newbee90,

Deine erste Diagnose war doch richtig! Nochmals vielen Dank dafür. Ich habe heute einen gebrauchten 4,9 l/Minute- Aquastop eingebaut ( 29.- €).

Vor dem Einbau habe ich mit "Bananenstecker-230 V-Verdrahtung" einen 1 Minuten-EimerTest durchgeführt. Zu meiner Überraschung liefen in dieser Minute (mit Stopuhr gemessen) sage und schreibe 12 l durch!! Erwartet hatte ich natürlich nur die 4,9 l.

Ich habe das Teil trotzdem mal probehalber in die Maschine eingebaut und einen Probelauf gemacht und während des Füllvorgangs immer wieder mal die Tür geöffnet und zu schauen, ob was überläuft. Aber das war nicht der Fall. Die Maschine stoppte den Wasserzulauf schon vor Ablauf der Minute beim wohl richtigen Wasserstand und lief dann störungsfrei durch.

Erlaube mir noch eine Frage zu Deinem letzten Hinweis: Diesen Satz...

gibt es in der Buch aber auch gebraucht für 30

...verstehe ich nicht.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
er meint in der Bucht, was ebay bedeuten soll...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Miele G575 zu wenig Wasser

Ähnliche Themen

Siemens SL15G1S Spülmaschine startet nicht / zieht kein Wasser.

Miele G1420 SCI F 14 nach wenigen Minuten, Wasser läuft nur stoßweise ein

Miele DE LUXE G 542 Geräusche bis ausreichender Wasserstand im Geschirrspüler eingelaufen ist. Hört sich an wie eine Pumpe die mit zunehmenden Wasser

Neff S4R2F Zieht zu wenig Wasser

Miele G 4220 SCi Fehlercode F14

Oben