LM381 im Gitarrenverstärker

Diskutiere LM381 im Gitarrenverstärker im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Typenbezeichnung: Chassi: Vorhandene...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

gn-electric

Benutzer
Registriert
18.11.2003
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
Hersteller:
Typenbezeichnung:
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo zusammen,

will gerade einen Gitarrenverstärer eines Bekannten reparieren. War schnell gefunden der Übeltäter ein IC (OP) ist hinüber wieso auch immer. Naja waren zwei drin kurz getauscht schon geht die rumpel wieder aber jetzt halt der Verzerrer nicht mehr weil ich dem den IC gemopst habe. Tja es ist der oben beschriebene LM381 den es leider werder bei der Apotheke Coni noch bei Reichelt gibt. Git es nen Ersatztypen den man reinstricken kann oder könnte man sogar nen LM723 oder so reinstricken?

Vielen Dank schonmal

Gruss
Björn
 
duts

duts

Benutzer
Registriert
05.05.2004
Beiträge
1.364
Punkte Reaktionen
18
Wissensstand
Informationselektroniker
Hi Björn,
hab grade mal gesucht aber leider finde ich weder einen Vergleichstyp noch eine Bezugsquelle. Sorry.
 
G

gn-electric

Benutzer
Registriert
18.11.2003
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
Danke schonmal.

vielleicht findet ja ein andere was oder kennt das teil vielleicht.

also alle mal anstrengen :-D
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
LM723 ist aber doch ein spannungsregler baustein, wenn ich mich nicht irre!

ich würde spontan an einer 558er OP denken.

ich schau nachher mal nach, ob ich was finde!

Gruß
Bernhard
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
oder den M5220 von mitsubishi.

ich schau nachher nochmal nach!

bernhard
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
so!

jetzt hab ich nochmal geschaut.
den LM381 gibts z.b. im DIP14 gehäuse bei
http://www.strixner-holzinger.de.

ist deiner auch im dip14 gehäuse?
der 558er (z.b. NJM4558 bzw. LM833 bei National) oder der M5220 sind zwar beide auch low noise, aber eben nur im DIP8 Gehäuse!

Gruß
Bernhard
 
G

gn-electric

Benutzer
Registriert
18.11.2003
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
ja der ist auch ein 14poliges IC.

Sorry meinte nicht LM723 sondern LM324 glaub ich heist der mit 4 op's sind aber nicht gut sind eigentlich nur als schalter zu gebrauchen.

Naja werd auch noch etwas stöbern ob ich einen finde!
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
ja, so ist es. der LM324 ist für audio absolut unbrauchbar.
zu langsam, zu stark rauschend...

aber er ist für single supply geeignet. so wie auch der LM381.

Der LM381 ist ein zweifach OP:
mit zusätzlichen kompensationsanschlüssen.

http://cache.national.com/ds/LM/LM381.pdf

also ich würde mal beim holzinger einen bestellen an deiner stelle.
ansonsten würde wirds komplizierter!
dann müßtest du schauen:
- wie ich ist wirklich deine betriebsspannung?
- symmetrisch oder unsymmetrische betriebsspannung?
- sind die kompensationsanschlüsse belegt/benutzt?

Gruß
Bernhard
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: LM381 im Gitarrenverstärker

Ähnliche Themen

Whirlpool AWE 5100 Startet aber kein Wasserzulauf danach Ser

Philips 21PT4204/00 horizontaler weißer Strich

Universum FT 81017 defekt (nicht immer)

Oben