Liebherr 1760 Kühlung korrekt? Auf Stufe 2 1/2 nur ca 12 Gr

Diskutiere Liebherr 1760 Kühlung korrekt? Auf Stufe 2 1/2 nur ca 12 Gr im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Liebherr Typenbezeichnung: 1760 E-Nummer: 22B/0001 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kühlung korrekt? Auf Stufe 2 1/2 nur ca 12...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Liebherr

Typenbezeichnung: 1760

E-Nummer: 22B/0001

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kühlung korrekt? Auf Stufe 2 1/2 nur ca 12 Grad in Mittelfach

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

habe meine Frage zwar hier mit ran gehängt, doch eröffne besser eigenen Thread.
https://forum.iwenzo.de/liebherr-kle-1760-kuehlt-nicht--t64805.html#post9

Hallo,

habe heute, angeblich funktionierenden Kühlschrank gekauft und nun fest gestellt, das der doch nicht richtig kühlt.

KIE 1760 - Index 22B/001 -
Ser-Nr: 9970528-02

Nun, nach min 2 Stunden Standzeit habe ich ihn eingesteckt, dann auf Stufe 2 1/2 (empfohlene Grundeinstellung) gestellt, es war zuerst auch nur ein Strich in der Segmentanzeige zu sehen, bis anscheinend eine gewisse Temperatur innen herrscht, er blieb sehr lange auf 9 Grad, dann 8 auf der Digitalanzeige, dachte, es sei die erreichte Temp, doch wenn ich den Kühlschrank öffnete, fühlte sich das doch relativ warm an und ich legte ein Thermometer rein und habe in der Mitte des Kühlschranks damit gemessen, dieser zeigte ca 12 Grad, aber auf der Digianzeige zeigt er, wie schon erwähnt, 8 Grad an.

Kühlt nur deutlich runter, wenn ich die Supercool Funktion nutze, da ging die Temp innerhalb 20, 30min von 12 auf 5 Grad runter, doch nach ca. 90 min. zeigt die Digitalanzeige immer noch 6 Grad an und im ersten Fach sind es wieder zw. 10 und 11Grad :(
EDIT: Anscheinend geht die Supercool Funktion auch nur nach Lust und Laune, die sollte doch nach einschalten, gnadenlos bis 6 Stunden kühlen und dann schaltet die Elektronik automatisch die Supercoll Funktion ab oder ist das falsch?

Es sollte doch so sein, das im Gemüsefach ca. 8-10 Grad, im ersten Fach ca. 2 Grad, im mittleren Fach 4-5 Grad, im oberen Fach 6-8 Grad und an der Tür 10-15 Grad herrschen sollten, zumindest nach der Empfehlung dieser PDF ---> https://s3.eu-central-1.amazonaws.c...ellen-utopia_kuehlschrankguide-170627-V01.pdf

Doch da komm ich ja nicht mal annähernd hin.

Könnte dass auch das Thermostat sein oder der Temperaturfühler (ist doch einer?) im Lampengehäuse?
Wenn ja, wie misst man das bzw wo sind die Messpunkte (wie man an das Thermostat ran kommt, wurde ja schon beschrieben) und was wären die Sollwerte?


Danke :)

Wäre um möglichst umgehende Antwort dankbar, da ich dem Verkäufer das wohl fundiert beweisen muss, habe auf Vertrauensbasis per Handschlag gekauft, statt mit Kaufvertrag :/
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Bitseeker schrieb:
Es sollte doch so sein, das im Gemüsefach ca. 8-10 Grad, im ersten Fach ca. 2 Grad, im mittleren Fach 4-5 Grad, im oberen Fach 6-8 Grad und an der Tür 10-15 Grad herrschen sollten, zumindest nach der Empfehlung dieser PDF ---> https://s3.eu-central-1.amazonaws.c...ellen-utopia_kuehlschrankguide-170627-V01.pdf

Das PDF-Blatt von Utopia ist völliger Blödsinn. Wie auf dem Blatt erkennbar, handelt es sich um einen Kühlschrank mit Abtauautomatik. Der Einschaltpunkt dieser Kapillarregler liegt ca. 4°C, da sonst die Rückwand nicht abtauen kann.
Die Abschalttemperaturen gehen von ca. -15°C bis ca. -27°C.
Die Temperatur auf der Glasplatte wird kaum unter 4°C gehen. Die Temperaturmessung muss immer so erfolgen: Das Thermoteter oder den Fühler in ein Glas Wasser (min. 200ml) stellen. Frühestens nach 12 Std. hat man einen brauchbaren Wert.
Das dieses Utopiablatt nicht funktionieren kann, sieht man schondaran, dass auf gleicher Höhe wie die 2°C-Zone, im Flaschenfach 10-15°C herschen sollen. das ist physikalisch schon nicht möglich.
Da aber jeder Vollpfosten seinen Blödsinn ins Netz stellen kann, sind das die Ergebnisse.
Da die Lufttemperatur im KS ständig schwankt, ist es nur sinnvoll die Temperatur im Kühlgut zu messen, deshalb das Wasser.

So, wie du das darstellst ist das Gerät i.O.
Falls dich das Thema interessiert, kannst du dir diesen Beitrag ansehen, das ist fachlich fundiert.

https://forum.iwenzo.de/kuehl-und-gefrierkombination-ebd-2700-hystere-normal--t22548.html=
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
havelmatte schrieb:
So, wie du das darstellst ist das Gerät i.O.
Falls dich das Thema interessiert, kannst du dir diesen Beitrag ansehen, das ist fachlich fundiert.

https://forum.iwenzo.de/kuehl-und-gefrierkombination-ebd-2700-hystere-normal--t22548.html=

Hi,

danke für die Info.

Habe heute morgen den Kühlschrank mal auf die höchste Stufe (4) gestellt und siehe da, jetzt habe ich zumindest 5 Grad im ersten Fach (die Glasplatte über dem Gemüsefach), aber so müsste der ja immer mit Vollgas laufen, um diese Temp zu halten :/

Man liest halt immer wieder was zw. 5-7 Grad sollte die mittlere Kühlschranktemperatur haben (wobei in dem Link, wo Du mir geschrieben hast, die mittlere Kühlfachtemparatur in dem einen Kühlschrank 4,4 Grad haben sollte, genau mittig gemessen ?!) und das wie gesagt, gemessen mit Thermometer auf die Glasplatte im mittleren Fach legen und ich als Laie weiß jetzt echt nicht welche Temperatur passt und stimmt, auch an die Temps aus Deinem Link komme ich nicht ran, außer wenn er auf Stufe 4 läuft, dann komm ich da hin, allerdings Luft gemessen, wohl gemerkt.

Klar, das war auch jetzt eine Luftmessung, so wie es auch öfter beschrieben wurde.. auch hier
"https://kuehlschrankberater.de/ratgeber/optimale-kuehlschranktemperatur/ " wieder, da steht auch wieder was von 2 Grad auf der Glasplatte, diesmal aber um 8 Grad an der Tür.

Werde aber jetzt in jedes Fach ein Glas stellen und den Kühlschrank auf 2 1/2 stellen (die empfohlene Einstellung), dann habe ich morgen Abend definitiv 5 Messpunkte mit der Tür und die Werte morgen bekannt geben. Temperatur Sollwerte für den 1760 - Index 22B/0001 finde ich ja leider nirgends :(

Nun, dennoch wäre ich dankbar, wenn ich außerdem noch Sollwerte für Thermostat und den Temperaturfühler (müsste ja das weiße Teil im Lampengehäuse sein) zu messen, mit Nennung der Messpunkte bekäme, wäre klasse :), dann weiß ich definitiv, ob ich einen an der Waffel habe oder der Kühlschrank ;)

DANKE!!
MFG
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
da steht auch wieder was von 2 Grad auf der Glasplatte

aber IMMER in einem "Medium" gemessen! (und mit Geduld)

einen an der Waffel

haben anscheinend diese überteuerten Liebherr-Geräte ziemlich oft... - deren Ruf sinkt genauso schnell wie bei Miele.
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
wombi - ladyplus45 schrieb:
da steht auch wieder was von 2 Grad auf der Glasplatte

aber IMMER in einem "Medium" gemessen! (und mit Geduld)

einen an der Waffel

haben anscheinend diese überteuerten Liebherr-Geräte ziemlich oft... - deren Ruf sinkt genauso schnell wie bei Miele.

Hallo,

:D Obwohl das ja noch ein "altes" Gerät ist, die Premium sind ab 2000 auf den Markt gekommen und das ist einer aus der Zeit, noch kein Nachfolgemodell, habe ja absichtlich ein Älteres Modell deswegen haben wollen, aber anscheinend auch mit dem Pech gehabt :(

Nun, ich habe "Geduld" bewiesen und in einem Medium (Wasserglas) gemessen....

Messbedingungen:
Raumtemp: um 20Grad
Empfohlene Einstellung Stufe 2 1/2 (von 4), Kühlschrank steht noch Frei an der Wand.
Digitalanzeige zeigte bei Messung 8 Grad an.

Gemessene Wassertemparaturen (nach gut 14 Stunden):

Oben: 11 Grad
Mitte: 11 Grad (stimme also schon fast mit meiner Luftmessung über ein, 1 Grad mehr macht die Kuh nicht fett)
Unten: 10 Grad
Gemüsefach: 13-14 Grad
Tür-Flaschenständer: 12-13 Grad.

Ist der jetzt hinüber (bzw. was ist hinüber, Thermostat oder Temperaturfühler)? Denke schon.
Ich finde die Temperaturen eindeutig zu hoch, die müssten in etwa 4 Grad tiefer sein, oder nicht?

EDIT:
Türdichtung ist Top und der Kühlschrank springt auch wenig an, vielleicht 1 Mal in der Stunde für 2-5min (hab das jetzt nicht exakt beobachtet), ist auch schön leise, nur manchmal gluckert er nach der Kühlphase

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
finde die Werte nicht soo falsch, zumindest im Verhältnis zueinander, vllt. ist der Thermostat bissel träge geworden - aber ich kenne mich mit sowas auch nicht so gut aus...

warte mal den havelmeister ab!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Wenn du noch einen Kapillarregler hast (Thermostat mit dünnem Röhrchen) dann ist der i.O. Bei diesen Reglern ist es wie mit einer Glühbirne - i.O. oder defekt.

Du kannst das Gerät auf höchste Stufe stellen, dann geht auch die Temperatur runter. Ein normales Verhältnis für diese Geräte waren ca. bei mittlerer Einstellung 50% ein 50% aus.
Genaue Werte wird es bei Kühlgeräten nie geben, da es sehr von den Nutzungsbedingungen abhängt.
Bei einer großen Familie wird die Tür öfter aufgemacht als in einem Singlehaushalt.

Stell von der Rückwand im Innenraum ein Foto ein, dann kann man evtl. je nach Lage der Fühlerspitze einen Trick anwenden.
https://forum.iwenzo.de/endlich-wieder-bilder-hochladen--t10894.html#real252286
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
wombi - ladyplus45 schrieb:
finde die Werte nicht soo falsch, zumindest im Verhältnis zueinander, vllt. ist der Thermostat bissel träge geworden - aber ich kenne mich mit sowas auch nicht so gut aus...

warte mal den havelmeister ab!

Ja, finde zwar auch, das die Werte zueinander passen können, aber 11 Grad und nur bei höchster Stufe komme ich auf 5 Grad, ist schon etwas heftig, oder??

Nun ja, ich warte dann gerne auf Havelmeister, er scheint ja der Mann zu sein :)

Habe jetzt noch zusätzlich Liebherr um Hilfe gebeten, hoffe, deren Hilfe sieht nicht so aus, das die mir jetzt nicht einfach einen neuen Kühlschrank andrehen wollen :(

MFG
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
der hat doch schon geantwortet, gerade eben - post#7
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
wombi - ladyplus45 schrieb:
der hat doch schon geantwortet, gerade eben - post#7

Ja, sorry, habs zu spät gesehen, bin grade dran am Antworten ;)
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
havelmatte schrieb:
Wenn du noch einen Kapillarregler hast (Thermostat mit dünnem Röhrchen) dann ist der i.O. Bei diesen Reglern ist es wie mit einer Glühbirne - i.O. oder defekt.

Du kannst das Gerät auf höchste Stufe stellen, dann geht auch die Temperatur runter. Ein normales Verhältnis für diese Geräte waren ca. bei mittlerer Einstellung 50% ein 50% aus.
Genaue Werte wird es bei Kühlgeräten nie geben, da es sehr von den Nutzungsbedingungen abhängt.
Bei einer großen Familie wird die Tür öfter aufgemacht als in einem Singlehaushalt.

Stell von der Rückwand im Innenraum ein Foto ein, dann kann man evtl. je nach Lage der Fühlerspitze einen Trick anwenden.
https://forum.iwenzo.de/endlich-wieder-bilder-hochladen--t10894.html#real252286

Upps, grade erst gesehen, danke..

Ich denke mal, das es ein Thermostat mit Kapillarregler ist, denn man findet als E-Teil nix Anderes, soll 1750mm lang sein und wie gesagt, der Temperaturfühler sitzt im Gehäuse der Lampe..

Beim Großbild der Lampe, habe ich den Sitzt des Temperaturfühlers rot eingerahmt ;)

Man sieht, der Fühler ist recht nah an der Rückwand (die ja gut kalt ist), wenn der Trick darin bestehen sollte, den Fühler, weiter weg der Wand zu bekomme, wird das nicht funktionieren, ich hab den Fühler nämlich mit ach und Krach wieder an dieselbe Stelle bekommen, nach Ausbau des Lampengehäuses zur Reinigung, das Kabel ist seeehr knapp bemessen.

Neue sollten 10KOhm (zumindest werden die E-teile mit 10K Ohm an gegeben) haben, könnte höchstens den mal ausmessen... aber erst heute Abend :(
 

Anhänge

  • IMG_20170822_102136.jpg
    IMG_20170822_102136.jpg
    536,1 KB · Aufrufe: 624
  • IMG_20170822_102151.jpg
    IMG_20170822_102151.jpg
    536,6 KB · Aufrufe: 468
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Wenn es sich wirklich um einen Kapillarregler handelt dann sitzt der Thermostat hinter der Bedienblende, an der Stelle wo du per Münze einstellen kannst. da es sich um einen abtauautomatischen Schrank handelt, kann der Fühler nur direkt hinter der Verdampferfläche der Rückwand dran sein.

Schick doch einen Link mit der Ersatzteilseite von dem Gerät, dann kann ich dir sagen ob es ein Kapillarregler ist.
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
havelmatte schrieb:
Wenn es sich wirklich um einen Kapillarregler handelt dann sitzt der Thermostat hinter der Bedienblende, an der Stelle wo du per Münze einstellen kannst. da es sich um einen abtauautomatischen Schrank handelt, kann der Fühler nur direkt hinter der Verdampferfläche der Rückwand dran sein.

Schick doch einen Link mit der Ersatzteilseite von dem Gerät, dann kann ich dir sagen ob es ein Kapillarregler ist.

Will jetzt nicht unhöflich klingen, bin technisch jetzt nicht ganz Banane ;) :D , natürlich ist es ein Kapillarregler und wo er sitzt weiß ich auch... mir gings eben einfach um die Soll- Istwerte O-)

Und ja, mir ist auch gekommen, dass das Thermostat entweder funktioniert oder nicht, denn wenn das Kapillarröhren verletzt ist, war es das.... ist mir leider entfallen, sorry, bin da etwas eingerostet.

Siehe Bilder... das weiße Teil ist ja der Temperaturfühler (sog. NTC Sensor), der im Lampengehäuse sitzt..

Nun, einzig der Temperaturfühler könnte falsch messen, dann passt das auch nicht mehr, aber die korrekten Werte finde ich nicht zum Messen, einmal findet man 10K Ohm und jetzt eben hab ich 4,7KOhm gefunden, was ist jetzt richtig?

Was ist Erfahrungsgemäß die richtige Temperatur im Kühlschrank (am besten Werksangaben genau für diesen Typ) ?? Mir fiel eben einfach auf, das der gefühlt zu warm ist.. :(

Danke :)
 

Anhänge

  • s-l1600.jpg
    s-l1600.jpg
    68,2 KB · Aufrufe: 560
  • $_58.JPG
    $_58.JPG
    33,2 KB · Aufrufe: 532
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Bitseeker schrieb:
Will jetzt nicht unhöflich klingen, bin technisch jetzt nicht ganz Banane ;) :D , natürlich ist es ein Kapillarregler und wo er sitzt weiß ich auch... mir gings eben einfach um die Soll- Istwerte O-)

So richtig hast du die Funktionsweise deines Kühlschrank noch nicht begriffen.
Der Temperaturregler und der NTC-Sensor haben absolut nichts miteinander zu tun.
Der T-Regler regelt (Verdichter an, Verdichter aus) die ihm vorgegebenen Temperaturwerte. Diese werden oben in der Blende eingestellt, aber nur in Leistungsstufen und nicht in °C. Das hat seine Gründe, das machen alle Hersteller.
Der NTC-Fühler misst ständig die Temperatur im Innenraum und hat keinen Einfluss auf die Temperaturregelung.
Die Widerstandswerte des NTC-Fühler sind bei jeder Temperatur anders. Je niedriger die Temperatur, desto höher der Wert in Ohm. Deswegen heisst das Ding NegativerTemperaturCoeffizient-Widerstand.
Beim T-Regler sind die Werte oft auf dem Gehäuse aufgedruckt oder eingraviert. Das sind aber nur Einschalt- und Abschaltpunkte.
ein Hersteller wird genaue Werte angeben können, nur grobe Richtwerte

Bitseeker schrieb:
Mir fiel eben einfach auf, das der gefühlt zu warm ist.. :(
Dann stell ihn einfach höher ein 8-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der Temperaturregler und der NTC-Sensor

haben mich auch vor eine Frage gestellt:

Wofür ist der NTC in diesem Gerät denn eigentlich zuständig???


Die Temperaturregelung wird doch durch den klassischen Regler wunderbar erledigt seit Menschengedenken...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
wombi - ladyplus45 schrieb:
Wofür ist der NTC in diesem Gerät denn eigentlich zuständig???

Nur für die Anzeige.
 

Anhänge

  • Anzeige.jpg
    Anzeige.jpg
    67,3 KB · Aufrufe: 538
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
na toll!

und dann auch noch evtl. irreführend...
 
B

Bitseeker

Benutzer
Registriert
09.09.2014
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
havelmatte schrieb:
wombi - ladyplus45 schrieb:
Wofür ist der NTC in diesem Gerät denn eigentlich zuständig???

Nur für die Anzeige.

Hallo,

nun, ich hatte heute mittag ein nettes und ausführliches Gespräch mit einem Servicemitarbeiter von Liebherr.

Also der NTC Sensor ist NICHT nur für diese Anzeige gedacht, sondern der ist auch für die Supercool Funktion zustängig, laut Aussage des Servicetechnikers.

Er hat mir netterweise auch mal die Messwerte des NTC gemailt.

Anbei die messtechnischen Sollwerte des NTC Sensors beim Kle 1760 - 22B/001:
kOhm bei °C

32,5 0
25,3 +5
19,9 +10
15,7 +15
12,5 +20

Er meinte allerdings, statt Messungen zu machen, würde ein Supercool Funktionstest über die volle Länge
auch genügen, den bin ich grade am machen, wird die Temp 6 Stunden lang auf 2 Grad gehalten, ist der NTC definitiv i.O. Bis jetzt (ca seit ner Stunde) hält er 2 Grad, noch 5 Stunden so, dann ist zumindest der OK. :)

In der Supercool Funktion wird der Kapillarregler überbrückt und nur der NCT Sensor steuert in dem Moment die Ein- und Auschaltung des Verdichters, solange die SC Funktion aktiv ist, so wurde mir das erklärt.

Die "normale" Kühlung läuft über den Kapillarregler und der hat einen weg, denn laut Aussage des Servicetechnikers SOLLTE der Kühlschrank ca. 5 Grad (max. 7 Grad) im mittleren Fach bei der Einstellung auf Stufe 2 1/2 haben und da weicht er massiv ab, also heißt das Thermostat mit Kapillarregler wechseln, da der wohl doch zu sehr ab weicht.

Somit ist das schon eine, gelinde ausgedrückt, unglückliche Aussage, das ich den Kühlschrank einfach höher einstellen soll, wenn er mir gefühlt zu warm erschien, zumal er nur Stufe 1 - 4 hat :-/

Hmm, also werde ich dem Verkäufer das jetzt mal stecken und mein Geld zurück verlangen, habe aber ganz dunkel das Gefühl, das ich eh zum Anwalt muss mit der Sache, so wie er sich bis jetzt verhalten hat, bestimmt sogar, ein vernünftiges Gespräch war schon nicht mehr möglich :/

Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die Hilfe :)
MFG
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.038
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Bitseeker schrieb:
Somit ist das schon eine, gelinde ausgedrückt, unglückliche Aussage, das ich den Kühlschrank einfach höher einstellen soll, wenn er mir gefühlt zu warm erschien, zumal er nur Stufe 1 - 4 hat :-/
Ich habe dir versucht, die normale Regelfunktion zu erklären. Ich bin kein Liebherr-Techniker.

Bitseeker schrieb:
habe aber ganz dunkel das Gefühl, das ich eh zum Anwalt muss mit der Sache, so wie er sich bis jetzt verhalten hat, bestimmt sogar, ein vernünftiges Gespräch war schon nicht mehr möglich :/
Dann mach mal :lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Liebherr 1760 Kühlung korrekt? Auf Stufe 2 1/2 nur ca 12 Gr

Ähnliche Themen

Miele Kühlschrank K9752 id-1 Relais (?) klickt häufig

Bosch KGV33390/01 Kühl-Gefrier-Kombi Gerät kühlt nicht richtig (Kühlung nur alle 12h)

Liebherr CBNPes3756 Index 20F / 0001 Kühlt nicht mehr richt

AEG Santo S75628KG3 Kühlschrank zu warm, Eisschrank Ok

Liebherr KUw1411-26A Kühlschrank kühlt zu stark

Oben