LG 55EG9A7V Gerät startet klickt dabei (relay), zeigt 2 Sekunden ein Bild, klickt erneut und schaltet ab

Diskutiere LG 55EG9A7V Gerät startet klickt dabei (relay), zeigt 2 Sekunden ein Bild, klickt erneut und schaltet ab im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Moin zusammen, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Mein LG Oled Fernseher, ließ sich vor einer Woche einfach nicht mehr einschalten. Man hat...
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller
LG
Typenbezeichnung
55EG9A7V
Kurze Fehlerbeschreibung
Gerät startet klickt dabei (relay), zeigt 2 Sekunden ein Bild, klickt erneut und schaltet ab
Meine Messgeräte
  1. Analog/Digital Voltmeter
Schaltbild vorhanden?
Nein
Moin zusammen, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
Mein LG Oled Fernseher, ließ sich vor einer Woche einfach nicht mehr einschalten. Man hat ihn eingeschaltet es hat geklickt eine Sekunde später klickt es erneut und er war aus. Ich habe anschließend nahezu alle Kondensatoren getauscht(es gab keine visuellen oder messbaren Schäden), jetzt gibt es folgendes Fehlerbild: Der TV schaltet ein es klickt, rote LED blinkt, es kommt ein Bild mit LG logo und anschließend kein Signal(insgesamt 2-3 Sekunden), TV klickt erneut und schaltet aus. Wenn ich lediglich das Mainboard mit Strom versorge (12V + 20V), fährt der TV vollständig hoch und man hört sogar den Ton einer HDMI Quelle, sobald man nun das TCON mit Strom versorgt (24V), wird das Bild für rund 10 Sekunden sichtbar, dann kommt wieder das klicken.
Ich würde daher tippen, dass bei der Stromversorgen des Tcons etwas nicht okay ist, aber keine Idee, was es sein könnte.
Vielen Dank im Vorraus

Grüße Moritz IMG_20220809_130738.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20220811_142856.jpg
    IMG_20220811_142856.jpg
    298,9 KB · Aufrufe: 41
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
680
Punkte Reaktionen
38
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Gute Fehleranalyse und -beschreibung 👍
Dein Austausch der Kondis auf dem NT hatte wohl einen Einfluß, er bleibt 10s anstelle 1s an, bevor die Schutzschaltung anschlägt. Nur welche und warum? Hast du mal die 24V Spannung verfolgt, ob sie sich bei Anstecken des TCON ändert sprich verringert?
TCONs haben meist eine Sicherung verbaut, als Schutz gegen zu hohe Stromaufnahme. Deshalb vermute ich den Fehler weiterhin eher im NT.
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke für die rasche Antwort. Bei dem TCON liegt permanent 23,8v an, bis zur Selbstabschaltung mit dem Relay, ich habe selbst mit Zeitlupe, nicht sehen können, dass diese bis zum "Klick" abfällt.
Habe einmal manuell, der pwr_on mit 12v verbunden, wodurch das Relay permanent an ist. Aber trotzdem liegt hierbei, im Standby 0v am TCOn an, erst beim Einschalten liegen 23,8V an. Bei Mainboard gibt es auch keine Spannungsschwankungen im Betrieb.
Mir ist eben aufgefallen, dass das Panel seit dem Tausch der Cap links deutlich Dunkler ist als Rechts, kann das auch an falschen Spannung oderso liegen? Habe alle Sicherungen(2 Stück) am TCOn kontrolliert alle noch okay. Auch alle größeren Kondensatoren haben auf dem TCON noch einen "höheren Widerstand" also wahrscheinlich kein Kurzschluss.
Grüße
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.569
Punkte Reaktionen
115
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei OLEDs sind's oft die Panels, welche zu viel Strom ziehen. Dass bei einem OLED schon die Kondensatoren platt sind, wäre eine Überraschung. Ich würde der Reihe nach die 4 Verbindungen zum Panel zupfen und schauen ob er irgendwann an bleibt.
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei OLEDs sind's oft die Panels, welche zu viel Strom ziehen. Dass bei einem OLED schon die Kondensatoren platt sind, wäre eine Überraschung. Ich würde der Reihe nach die 4 Verbindungen zum Panel zupfen und schauen ob er irgendwann an bleibt.
Direkt Mal ausprobiert, egal welches der Panel ich entferne, der TV starte nicht rotes Licht blinkt einmal und Relay geht schnell an aus, scheint wohl zu prüfen ob alle drinnen sind
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, ganz merkwürdige Sache. Habe einfach mal aus Spaß alle Kondensatoren wieder mit den "alten" bestückt. Es ist einfach immer noch der gleiche Fehler, also scheint die Veränderung, dass jetzt der Bildschirm ganz kurz geht, wirklich nur "Zufall" gewesen zu sein. Also kann es wohl jetzt nur noch das TCON Board? Grüße
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.569
Punkte Reaktionen
115
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hm, doof. Eine Bildhälfte dunkler klingt so gar nicht nach TCON. Ich tippe immer noch aufs Panel. Allein das Rumhantieren am Gerät könnte da drin eine kleine Veränderung bewirkt haben, sodass er jetzt einen Tick länger läuft. Eine eindeutige Testmöglichkeit kenne ich halt nicht.
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
so, habe jetz einmal stück für stück die Flachband Kabel zum Panel abgegklebt. Und habe ca. 15 verdächtige Pins gefunden, wenn ich diese Abklebe, dann startet das Gerät ganz normal aber natürlich mit einem Bildfehler.
Kann es also doch das TCOn sein, oder ist das jetzt wirklich ein Panelschaden?

IMG_20220812_133942.jpgIMG_20220812_133935.jpg


Kleine Ergänzung, scheinbar ist es nur dieser Chip, der die Probleme verursacht:

IMG_20220812_135329.jpg
ist ein Buffer/Driver LC541A
https://www.ti.com/lit/ds/symlink/sn74lvc541a.pdf?ts=1660259132134
 
Zuletzt bearbeitet:
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.569
Punkte Reaktionen
115
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Na, du weißt dir zu helfen, das ist cool. Jetzt ist klar, dass es ein Panelschaden ist. Diese wolkigen, nicht geraden Ränder bei Streifen kann nur das Panel machen. Beim TCON ist jeder Fehler eckig.
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Na, du weißt dir zu helfen, das ist cool. Jetzt ist klar, dass es ein Panelschaden ist. Diese wolkigen, nicht geraden Ränder bei Streifen kann nur das Panel machen. Beim TCON ist jeder Fehler eckig.
guck dir gerne mal die ergänzung beim letzten BEitrag an, kannst du dazu noch was sagen? Kann es das nicht sein :)
Gibt es einen Trick das Panel zu richten, ich vermute mal, dass ich es dann wohl verbockt habe beim Transport oder bei der Reperatur?
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.569
Punkte Reaktionen
115
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich habe ein wenig gebraucht, um zu verstehen, was ich da sehe, besonders den roten Punkt-Zeiger. Das Panel hat in der rechten Hälfte zum Rand hin einen Schaden, der die Wolke verursacht und die Linien, und das zieht sich nach links durch. Ich gehe davon aus, dass das schon immer der Fehler war und deine Aktionen nichts daran verschlechtert haben. Zum Reparieren gibt's da nix.

Du wärst aber nicht der Erste, der aus Verzweiflung oder Beharrungsvermögen sich ein TCON besorgt, um es genau zu wissen. :-D

Ups, habe noch deine Ergänzung gelesen. Es ist nicht der Chip, der den Ärger verursacht, sondern das Panel, das den Chip ärgert. Ich würde da glatt mal den gestörten Chip auslöten und schauen was passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
680
Punkte Reaktionen
38
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kleine Ergänzung, scheinbar ist es nur dieser Chip, der die Probleme verursacht:


ist ein Buffer/Driver LC541A
https://www.ti.com/lit/ds/symlink/sn74lvc541a.pdf?ts=1660259132134
Für mich deutet das eher hin auf erhöhte Stromaufnahme des Panels, als fehlerhafter Bufferchip.

Seltsam bleibt für mich die selbständige Abschaltung. Irgendein überwachter Parameter muss ja außerhalb der Norm sein, das kenne ich nur für Spannungen, nicht Ströme. Soviel Zeit dass man ein richtiges Testbild einspielen kann, bleibt nicht, oder?
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Für mich deutet das eher hin auf erhöhte Stromaufnahme des Panels, als fehlerhafter Bufferchip.

Seltsam bleibt für mich die selbständige Abschaltung. Irgendein überwachter Parameter muss ja außerhalb der Norm sein, das kenne ich nur für Spannungen, nicht Ströme. Soviel Zeit dass man ein richtiges Testbild einspielen kann, bleibt nicht, oder?
der bleibt jetzt unbegrenzt an, aber eben so, wie im Video zu sehen.
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich habe ein wenig gebraucht, um zu verstehen, was ich da sehe, besonders den roten Punkt-Zeiger. Das Panel hat in der rechten Hälfte zum Rand hin einen Schaden, der die Wolke verursacht und die Linien, und das zieht sich nach links durch. Ich gehe davon aus, dass das schon immer der Fehler war und deine Aktionen nichts daran verschlechtert haben. Zum Reparieren gibt's da nix.

Du wärst aber nicht der Erste, der aus Verzweiflung oder Beharrungsvermögen sich ein TCON besorgt, um es genau zu wissen. :-D

Ups, habe noch deine Ergänzung gelesen. Es ist nicht der Chip, der den Ärger verursacht, sondern das Panel, das den Chip ärgert. Ich würde da glatt mal den gestörten Chip auslöten und schauen was passiert.
hmmm, ich hatte den schonmal am Anfang meines Reperaturversuches soweit, dass ich ein Einwandfreies Bild bekommen habe für 2-3 Sekunden (davor hatte ich bei dem Panel noch nie die Wolken gesehen), das kann trotz des Panelschadens passiert sein, wenn man davon ausgeht, dass der dort schon existiert hat?
Also kann ich den TV quasi entsorgen oder ausschlachten? Denn Panel Reparieren ohne kompletten Tausch geht nicht?
 
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
841
Punkte Reaktionen
32
Panel kannst nicht reparieren. Eventuell aus selbem Gerät mit anderem Fehler Panel wechseln.
mfg. Micha
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.569
Punkte Reaktionen
115
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Allein das Rumhantieren und Verbiegen kann im Panel irgendwas verändert haben in den mikroskopischen Strukturen. Irgendwo ist ein Kriechstrom, der mal mehr und mal weniger stark ausfällt. Ich gehe davon aus, dass es nur einen Fehler gibt.
 
P

Pewidot

Benutzer
Registriert
11.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke euch für die Hilfe, dann versuche ich mal die Ersatzteile zu verkaufen :/
 
Thema: LG 55EG9A7V Gerät startet klickt dabei (relay), zeigt 2 Sekunden ein Bild, klickt erneut und schaltet ab
Oben