Kenwood KA 4040 R. Einschaltprobleme.

Diskutiere Kenwood KA 4040 R. Einschaltprobleme. im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo Forum, ich bitte um Hilfe. Das Gerät lässt sich nur nach mehrfachen versuchen Einschalten. Standby Diode blinkt. (Überlast ...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

lunatyk

Benutzer
Registriert
10.02.2004
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Hallo Forum, ich bitte um Hilfe.

Das Gerät lässt sich nur nach mehrfachen versuchen Einschalten.

Standby Diode blinkt. (Überlast ? Schutzschaltung ?)

Bauteile und Platine ohne optische Auffälligkeiten.

Vermutlich hat es was mit der Spannungsversorgung zu tun>> Elkos etc.


Habe keinen Schaltplan /Manual/Abgleichanleitung für das Gerät.

Ohne den wird es wohl schwer sein die Pfade zu verfolgen.


Lediglich ortbar die Bauteilposition (Aufdrucke) auf der Platine.

Kann mir jemand helfen ?

Gruß. lunatyk
 
G

Gast_1

Benutzer
Registriert
30.04.2003
Beiträge
3.831
Punkte Reaktionen
57
Wissensstand
Informationselektroniker
ICh sehe das genau so, Elkos tauschen und fertig...
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
mal das gerät heißföhnen. dann müßte es sauber anlaufen (falls es elkos sind).
mit kältespray kannst du dann den übeltäter einkreisen.

Bernhard
 
T

Tubes&More

Benutzer
Registriert
27.11.2005
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
STOP, sooo einfach ist das meistens nicht! Elkos tauschen und gut . . .

Wenn die beiden Elkos C57 und C58 (ELNA 100µ/16V) ausgelaufen sind, dann hat deren Elektrolyt zumindestens dafür gesorgt, dass ein DC-Offset an den Ausgängen ansteht (LS-Relais zieht nicht an, Gerät ist im Protect-Mode). Also Platine waschen und Elkos erneuern. Für den Waschvorgang gibts die abenteuerlichsten Anleitungen, z.B. das kpl. Gerät mit Essiglösung 'fluten'?!?!?! Ich weiß ja nicht so recht.

Wenn man das Einschalten dann noch allzu oft versucht hat, dann hats IC1 / IC2 und die dazugehörigen Endstufentransitoren auch noch erwischt. Das IC µPC1298V ist nur bei Kenwood erhältlich, die Transistoren 2SD1717 und 2SB1162 kann man auch woanders bekommen.
Ich habe die Reparatur ziemlich bald aufgegeben, ist ein Fass ohne Boden!

Bei eBay gibts jede Woche die Verstärker KA4040R und KA5040R mit genau diesem Fehler . . . wer Lust hat, kann sich ja mal daran wagen.

Tubes&More
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
hallo Tubes & more,

das klingt so, als ob du das gerät gut kennst! :-)

dem bleibt nur hinzuzufügen: wenn da immer diegleichen Elkos auslaufen, dann sind das echte "billig-schrott-elkos", oder werden völlig falsch eingesetzt!
oder seh ich das falsch?

Bernhard
 
T

Tubes&More

Benutzer
Registriert
27.11.2005
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Hallo Bernhard,

ich hatte vor 15 Jahren ein kleines Lautsprecher- und HiFi-Geschäft. Meine Mainline war eben KENWOOD Home & Car. Ich habe 'damals' jede Menge Komponenten der Marke abgesetzt. Die Sachen waren ihr Geld wert und funktionierten gut. Leider häufen sich seit einiger Zeit sich die Reparaturen, vor allem an Verstärkern und CD-Playern aus genau dieser Zeit. Also Geräte mit den Endnummern -30 und -40 sowie Mini- und Midi-Anlagen (z.B. UD-x0, UD-x00, UD-x01).

Ursache, und jetzt kommts, sind fast immer die ELNA Elkos, meist die mit 100µ/16V, welche an neuralgischen Punkten eingesetzt wurden. Sie sind in einer braunen Schrumpffolie mit goldenem Aufdruck. Also leicht zu erkennen. Die Verwendung dieser 'High-End-Teile' wurde in der Werbung sogar immer als positives Merkmal dargestellt! Tja, weit gefehlt, denn die Standard-Elkos in der schwarzen Schrumpffolie funktionieren immer noch, während die ELNAs auslaufen!

Ein tauber Elko ist ein kleines Problem, ein ausgelaufener richtet aber richtig Schaden an!

Weiterhin viel Erfolg beim Reparieren!

Lothar
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Kenwood KA 4040 R. Einschaltprobleme.

Ähnliche Themen

LG 47LK950S Gerät startet nicht mehr

Kenwood KA-990V power LED blinkt

Kenwood KA-880SD Schutzschaltung aktiv, Power LED blinkt, La

Blaupunkt Köln Stereo Autoradio 1975 UKW kein Empfang, Sende

FAQ HAUSGERÄTE

Oben