Iverter durch Standartinverter ersetzten ?

Diskutiere Iverter durch Standartinverter ersetzten ? im Forum Reparatur Monitor und TFT im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Fujitsu-Siemens Typenbezeichnung: Scaleoview C15-2 Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Fujitsu-Siemens
Typenbezeichnung: Scaleoview C15-2
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Begriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Meine Frage ist ganz simpel.
Habe beim meinem TFT festgestellt, dass der Inverterboard futsch ist.
Kann man nun diesen durch einen Standartinverter ersetzten ?
Gibt es Nachteile ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Nachteile: Keine Möglichkeit die Beleuchtung zu dimmen und du brauchst noch eine Schaltung um den Inverter einzuschalten. PW_ON Signal ist meistens 3,3 oder 5V. Brauchst also z.b. ein LLFet. ;)
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Was ist denn ein LLFet ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
logic level fet. Fast wie ein normales FET, nur reicht dem schon eine Spannung von ca. 4-5V um komplett durchzuschalten. Also optimal falls du eine PW_ON Spannung von 5V hast. Bei 3,3V könnte es schwieriger werden. Aber ein versuch ist es wert. ;) Pollin hat z.b. welche: http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg ... IyOTY4OTk=
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Hab mich ein bißchen schlau bei wiki gemacht, aber kann mir jemand erklären was für Funktionen die Anschlüsse haben ?

Es gibt ja Drain,Gate, Source und Bulk.

was bewirken die ?
kann man den FET auch mit 12V füttern ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Bulk? Den Anschluss gibts nicht... es gibt nur GDS.

Gate ist wie die Basis des Transistors. Damit schaltest du das FET durch.
Gate kommt mit einem hochohmigen Widerstand wie 10kOhm an die 5V Schaltspannung.

Source ist die quelle, welche an Masse angeschlossen wird! (Du willst bzw. musst hier Masse schalten!)

Drain ist der Ausgang, den du an die Masse vom Inverter anschließt.


Die 12V Versorgungsspannung des Inverters kommt direkt vom Netzteil. Da zwischen machst du nichts.


Und was meinst du mit 12V füttern? Meinst du die Schaltspannung am Gate? Falls ja, dann ist meine Antwort "ja". ;)


Gruß
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
wie soll Gate eigentlich die 5 V Spannung bekommen ?

Hab mal einen Sachaltplan gemacht.
Hoffe es ist einigermaßen korrekt.

Achso und vielmals Danke

]

Um die Helligkeit zu regeln kann man doch ein poti anschließen,oder (zwischen FET und Inverter) ?
Gibt es eigenlich Standartinverter mit 3 Ausgängen ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Nicht ganz, wie in deiner Schaltung... bzw. garnicht so. ;)

Hab mal ne neue gezeichnet. (Bewusst kein schaltplan!)

]


Das mit den 5V vom TFT meine ich halt die Schaltspannung mit! ;) Da kommt dann noch der Widerstand dran.

Und mit dem Dimmen mach dir erstmal kein Kopf. Meistens ist das eh egal! ;)
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Und jetzt könnte man doch den Powerschalter des TFT's mit der Leitung mit 5V verbinden. So könnte man doch den TFT durch einen Tastendruck die Hintergrundbeleuchtung und den TFT einschalten ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Ja sicherlich. Der TFT muss dann aber nur einen Schalter zum einschalten haben, und keinen taster! Aber wozu? Mit der passenden PW_ON leitung ist es doch viel besser, da die Beleuchtung dann auch ausgeht wenn der tft in den standby modus geht!
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Wie ich es vertanden hab muss das FET eine konstante Spannung für die umschaltung haben oder irre ich mich da ?

Die 5V des TFT muss doch einen stromkreislauf bilden. Wo ist der zweite Kabel ?


Danke für deine schnelle antworten
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Nein, das mit der Leitung vom Powertaster geht nicht! Der Inverter währe dann nur an, solange man den gedrückt hält. ;)

Power On leitung vom Mainboard des TFTs kommt an den Anschluss den ich mit 5V bezeichnet habe.
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Wie ich es vertanden hab muss das FET eine konstante Spannung für die umschaltung haben oder irre ich mich da ?

Die 5V des TFT muss doch einen stromkreislauf bilden. Wo ist der zweite Kabel ?



Muss man dann den An/Aus Taster durch einen schalter ersetzen ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Du kannst den taster nicht ersetzen!

Die konstante Spannung bekommt das FET ja vom Mainboard. Das Kabel PW_ON ist einfach nur +5V. Masse hat das FET ja schon da Source an Masse angeschlossen ist! Die 12V für die Beleuchtung und die 5V haben die gleiche Masse. ;)
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Ok, habe soweit alles verstanden. Nur noch eine Frage. Bei meinem TFT hat das Mainboard bei ausgeschaltetem Zustand 5V. (nur mit der Steckdose verbunden).

Habe ich vielleicht an der falschen stelle gemessen ? Es führen 6 Leitungen zum Inverter.einigen mit 12V und andere mit 5V.
 
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Juhu.

habe bei dem Motherboard des TFT's eine günstige stelle gefunden.

Bei ausgeschaltetem Zustand beträgt die Spannung 0V.
Bei eingeschaltetem Zustand beträgt die Spannung 10V.

Mit den 10V kann man doch auch durchschalten (Gate anschluss),oder ?
(hast es ja vorher geschrieben)
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
D

Dangio

Benutzer
Registriert
25.12.2006
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Muss ich dann trotzdem einen Widerstand bei den 10V einbauen ?

Für was dient er ?
 
Megabug

Megabug

Benutzer
Registriert
14.05.2006
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
0
Ja, widerstand sollte dran. Ob man den nun braucht kann ich nicht 100% sagen. Es ist ja aber so: Ein transistor braucht einen Basisstrom um durchzuschalten, da berechnet man den passenden Widerstand. Ein FET braucht aber eine Basisspannung! Also kann der Widerstand sehr hoch sein. Nimm einfach irgendwas ab 1kOhm. ;) Das sollte passen.
 
R

rostefix

Benutzer
Registriert
30.10.2006
Beiträge
103
Punkte Reaktionen
0
Hi

Geht auch einfacher, hab ich schon bei nem Mitsubishi TFT gemacht.

Bei Pollin gibts Inverter von TDK, die brauchen soweit ichs noch weiss 12V Ubetrieb und 1-15V Ustart. Helligkeit ging entweder auf Masse oder Ub, die hatten auch ein Schaltbild für das Ding.

So brauchst du vom Original-Inverter nur die Ub, Us und GND Leitung rausmessen, andrahten, einschalten. Fertig

Gruss Rostefix
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Iverter durch Standartinverter ersetzten ?

Ähnliche Themen

IGNIS ADL 350 Heizt nicht

siemens SE55592/13 zieht kein Wasser, display keine Anzeige

Sony STR-DE345 Knacken Stille Protect

Fujitsu Siemens TFT mit verschobenen Bild und Rotstich

Fujitsu Siemens - Scaleoview S19-1

Oben