Indisit WITL 1051 Motor dreht sehr schnell hoch??

Diskutiere Indisit WITL 1051 Motor dreht sehr schnell hoch?? im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Indisit Typenbezeichnung: WITL 1051 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Motor dreht sehr schnell hoch?? Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

MartinFFM

Benutzer
Registriert
12.02.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Indisit

Typenbezeichnung: WITL 1051

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Motor dreht sehr schnell hoch??

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Guten Abend alle zusammen :)

Ich habe da ein Problem und hoffe Ihr kennt mir helfen...

So also folgendes meine Waschmaschine Indisit WITL2051 Toplader hatte nicht mehr geschleudert
Bei einem normalen Waschvorgang hat die Ma, die Kontrollleuchten "On" (rot) sowie "Extra Spülen" (grün) blinkten im raschen Abstand.

Nachdem ich alles, was in der Bedienungsanleitung geschrieben ist, gemacht hat, blinken zwar keine Kontrollleuchten mehr, die Waschmaschine bringt aber kein Programm zu Ende. Sie nimmt Wasser aus der Leitung (manchmal schaltet sie während der Wasseraufnahme für einen Zeitraum von 2-3 Sek. das Schleudern ein) und hängt sich auf. Wenn ich das Schleudern-Programm auswähle, pumpt sie Wasser in den Ausguss schleudert/dreht aber nicht.

Mittlerweile weis ich das es sich um folgenden Fehler handelt,
Der Fehlercode lautet:
F01: Triac Kurzschluss Motor (durch Stundenlanges lesen und googlen)

1. Dann habe ich die Motorkohlen überprüft (wie neu)
2. Den Tachogenerator überprüft ,der hat 63Ohm Wert springt beim drehen der Welle (befinde ich für okay)
3. Platine ausgebaut vorher alle Kabel markiert und Fotografiert, den original Triac BTB10 800BW ausgelötet und gegen ein BTB16 800BW ersetzt (bin da kein Fachmann ob es okay ist zwecks BTB10/BTB16??)

Sooo gesagt getan, alles wieder zusammengebaut und gespannt gewartet nunja jetzt dreht sich die Trommel zwar und schleudern tut sie auch aber aufgepasst :(

Die Maschine pumpt erstmal ab holt dann Wasser erste/zweite Kammer aber anstatt Sie wie man es kennt anfängt zu waschen dreht Sie 1-2 mal voll hoch ,dreht dann mal normal und hört wieder auf :( man hört das die Heizung arbeitet nach der kurzen Zeit?? (Geräusch wie beim Wasserkocher) mit Multimeter überprüft 230V Heizung arbeitet) sonst passiert nix mehr....

Schleuderprogramm:
Sie pumpt ewig lange ab dreht dann hoch und bleibt auf maximal Drezahl was ja auch nicht okay ist.

Jetzt Frage ich mich kann das an dem unterschied zwischen BTB10 zu BTB16 liegen??? Kann ich mir nicht vorstellen :(

Oder hat die komplette Elektronik einen wegbekommen?! Will ich nicht wahr haben aber vermute es so langsam.

Motor habe ich mal versucht zu messen:
6 Pins

5-6 Tachogenerator
3-4 Wicklung (Stator/Rotor) ?? 0,01 Ohm
1-2 Wicklung (Stator/Rotor) ?? 0,01 Ohm


(Muss ja Niederohmig sein bei Universalmotor falls ich mich nicht irre??)
Heizung und NTC habe ich direkt mit überprüft :D
Heizung: 32 Ohm bei 10°C das passt
NTC: 32Ohm bei ca 10°C - Temp. steigt Widerstand fällt passt auch bzw

Hmm also ich bin am Ende mit meinem Wissen :( vielleicht könnt Ihr mir ja helfen?


Liebe Grüße aus FFM und schönes Wochenende schon mal

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Mess mal vom Tachogenerator eine Spannung oben am Stecker zu messen ist, wenn der Motor hoch dreht.
 
M

MartinFFM

Benutzer
Registriert
12.02.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Chris02 schrieb:
Mess mal vom Tachogenerator eine Spannung oben am Stecker zu messen ist, wenn der Motor hoch dreht.

Guten Morgen,

Laut Multimeter baut sich eine Spannung beim drehen des Motors auf (per Hand)
Habe den Tachogenerator auch mit einem Durchgangsprüfer überprüft der hört sich ebenfalls beim drehen zwitschernd an piepiepiepiepie.

Ich könnte ja mal ein 12V DC Netzteil nehmen, mir nen Schaltplan raussuchen und den Motor mal anschließen und schauen ob er läuft?? Aber ich denke nicht das der Motor defekt ist oder soll ich mal den Kollektor überprüfen?? Könnte das sein das die Drehzahl daher so springt? Ich meine Wenn er hochgedreht hat und wieder abfällt, dreht er im Waschgang 1-2 mal normal dann hängt es wieder und nur die Heizung arbeitet.

Habe auch mal versucht den Niveuschalter zu überprüfen, wenn ich den Schlauch abziehe und rein puste hört man den Membran arbeiten aber Messtechnisch lässt sich nichts ermitteln weder ein Widerstand noch Durchgang. Was ich irgendwie verdächtig finde?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Martin

Willkommen im Forum
Bei deiner Widerstandsmessung am Motor, stell das Messgerät bei den Wicklungen auf einen
niedrigen Ω Wert, z. B. 100 Ω ein, bei den Tachogenerator (TG) ca. auf 1 KΩ (1000 Ω).
Aber beim Messer, den Motorstecker vorher abziehen.

Es kann auch eine Leitungsunterbrechung vom TG zur der Elektronik sein. Dazu an der Elektronik
den Stecker abziehen und von da aus die Leitung durchmessen. Dabei die Leitung am Motor etwas
bewegen (wackeln), vor allem an den Befestigungspunkten (Kabelbinder).
Am TG sitzt in der Mitte ein kleiner Magnetanker, schau nach ob der evtl. lose, bzw. rausgefallen ist,
dann liefert er keine plausiblen Werte.

Das hat nichts mit den Fehler, bzw. mit dem Motor zu tun, mit deinem
NTC: 32 Ohm bei ca 10°C - Temp. steigt Widerstand fällt passt auch

Der Ω Wert scheint mit etwas niedrig, die liegen meistens in KΩ Bereich,
aber ich habe für die WA keine genauen Vorlagen.

Die Motordrehgeschwindigkeit wird nur durch die Elektronik, über die erzeugte Spannung vom TG geregelt.
Wenn In der WA ein kleiner Niveauschalter sitzt, ist das ein analoger Druckwächter,
den kannst du beim Reinpusten zerstören. Der hat keine Schaltkontakte.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

MartinFFM

Benutzer
Registriert
12.02.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schiffhexler schrieb:
Moin Martin

Willkommen im Forum

Muss mich korrigieren der Wert des NTC liegt bei 44,5 KOhm was ich auch etwas hoch finde...
TG zeigt 63 Ohm , die Leitungen habe ich überprüft da ist alles okay.

So wenn ich das Messgerät an den TG halte und den Motor drehe verändert sich der Wert beim Durchgangsprüfer ertönt ein pipipip (zwitschern) was ja eigentlich gut ist.

Multimeter auf 20V AC gestellt und die Trommel so schnell es geht in einem Schwung gedreht zeigt Werte zwischen 0-3,8V springt total hin und her.

Habe die Maschine im kurzen Waschprogramm gestartet folgendes.
1. Maschine pumpt bestimmt 1-2 Minuten ab.
2. Holt Wasser 1,2 Kammer, dann hört man das die Heizung anfängt zu arbeiten.
3. Maschine fängt an zu drehen und dreht hoch dann wieder runter (fast normal) und wieder volles Rohr so das selbst das Wasser aus dem Deckel oben links und rechts rausgedrückt wird ^^

klingt ja irgendwie nach einem Drezahlproblem?!
Macht es Sinn, die Relais mal auszulöten und zu überprüfen ob die ordnungsgemäß arbeiten?!
Ich glaube muss mich damit abfinden das Gerät zu verschrotten :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hast du den Magnetanker vom TG überprüft. ob er fest sitzt? Verlasse dich nicht darauf,
dass er händisch Spannung liefert. Der Motor hat ein anderes Anzugsmoment, das schaffst du nicht.
Die NTC gehen je nach Gerätetyp bis 60 KΩ, meisten liegen die in den 10 KΩ Bereich.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

MartinFFM

Benutzer
Registriert
12.02.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schiffhexler schrieb:
Hast du den Magnetanker vom TG überprüft.

Guten Abend und vielen Dank erstmal für die vielen Tipps :-)

Da hatte ich auch schon geschaut, die zwei Schrauben raus und den Deckel abgezogen.
Innen geschaut und ausgewischt waren keine Risse oder Beschädigungen zu sehen.
Der Magnet auf der Welle war auch okay :/
Die zwei Adern vom TG zum Motorstecker habe ich überprüft, was du vorgeschlagen hast mit den Leitungen überprüfen und wackeln auch (Motorstecker zur Elektronik) , war ebenfalls alles okay.

Dann wäre es wahrhaftig mal interessant zu wissen ob der TG überhaupt irgendwas konstantes übermittelt während der Motor läuft oder ob die Spannung permanent zusammenbricht? Und falls der TG einwandfrei arbeitet würde ich jetzt mal sagen, das der Motor irgendein defekt hat? O-)

Vllt. beim einbauen geschludert und den Triac direkt getötet? Hmm aber dann würde die Maschine doch entweder nur noch schleudern oder gar nicht?!

Ich würde es wirklich gerne verstehen :-|

wünsche allerseits noch ein schönes Wochenende
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MartinFFM

Benutzer
Registriert
12.02.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
kann geschlossen werden :)

Vielen Dank an alle die sich beteiligt haben :) habe das Gerät entsorgt.

Gruß Martin
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Martin

Dann lag es wahrscheinlich doch an der Elektronik, das kommt selten vor.
Bei einer neuen WA, hast du wieder Garantie drauf.

Danke für die, wenn auch negative Rückmeldung, wollen wir hoffen,
dass dein neues Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

(beer)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Indisit WITL 1051 Motor dreht sehr schnell hoch??

Ähnliche Themen

Siemens SIWAMAT XLM 127F Trommel dreht nicht

Siemens WLM40WM14E446 Motor dreht nicht

BOSCH SGV4303/13 Reinigungsvorgang startet nicht - Umwälzpumpe defekt ?

Bosch M3563B0OO Motor / Trommel dreht kurz hoch

Bosch MAXX6 Motor dreht nicht

Oben