Hotpoint 9936 Motorlauf ungleich, ruckhaft

Diskutiere Hotpoint 9936 Motorlauf ungleich, ruckhaft im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Hotpoint Typenbezeichnung: 9936 E-Nummer: 016/3933/12 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Motorlauf ungleich, ruckhaft Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Basty

Benutzer
Registriert
08.11.2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Hotpoint

Typenbezeichnung: 9936

E-Nummer: 016/3933/12

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Motorlauf ungleich, ruckhaft

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Iwenzo Forum,
ich bin Bastian 32 jahre alt aus Thüringen.

Wir wollten mal im Keller aufräumen, da standen noch ein paar Alte Waschmaschinen in den Ecken, die sich so angesammelt (Umzüge, Wohnung ausgeräumt ect.) hatten die letzten Jahre, eine vermeintlich Defekte Siemens Joker WM5060/1 hat sich nach dem Aufsetzen des daneben liegenden Riemens schonmal als nicht Defekt erwiesen, fing dann aber nach 30min Testlauf an hinten raus immer mal wieder leicht zu Blitzen an, also die Kohlen angesehen, diese waren ganz schön Runter, also die 10€ investiert und sie von "Sperrmüll" in eine wieder brauchbare Waschmaschine verwandelt, zumindest hat sie schon wieder bald 10 wäschen runter, und läuft bisher sehr gut.

Nun steht als einzigstes noch da ein Hotpoint "Waschtrockner" ja der ist bestimmt 20 jahre alt, aber eben "Waschtrockner" angeschlossen an Strom, und auf Schleudern gestellt lief sie schon mal an, aber irgendwie kam die nicht so richtig auf Touren lief recht ruckhaft, also noch Wasser hinzugeholt, damit man auch einfach mal "Trocknen" (-->Langsamere Drehzahl) anwerfen kann, aber selbst da läuft sie ungleichmäßig, geblitzt hat zwar nichts, aber die Kohlen dann doch mal rausgebaut (Toll ohne Motorausbau kann man bei der Maschine beide Tauschen!) aber ein tausch ist absolut nicht notwendig, die sind noch richtig lang.
Bei der Siemens waren teilweise nur 5-10mm noch, da geschätzt über 20mm und die waren von haus aus auch nicht so lang wie die Siemens Kohlen, also würde ich diese mal ausschließen.

Frage ist nun, wie stellt man fest was es ist.

Symtom ist eigentlich, das sie teilweise kräftig Loslegt, dann wieder langsamer wird, dann ruckhaft weiter macht. Wie eigentlich eine Art Kontaktproblem, als ob ihr immer wieder der "saft" ausgeht, hab dann auch erstmal jegliche art der Testerei abgebrochen, da ich als Laie keine idee dazu hatte, Multimeter ist wie geschrieben vorhanden, grobe Elektrik kenntnisse auch, aber wenn ich etwas Messen soll, gerne immer erklären was und wie, lieber einmal mehr erklärt wie dann falsche messergebnisse.

War eben nochmal nach dem Typenschild suchen, ist auf der Abgeschraubten rückseite gewesen:

Also da hab ich gefunden "016/3933/12"
Ansonsten Steht vorne auf der Blende
Hotpoint 1200 Washer Dryer 9936

Dann nochmal die groben Fakten, also Investieren würde ich in die Uralt maschine ungerne noch unsummen, aber evtl ist es ja nur ne Kleinigkeit dann bekommt sie nochmal ne Gnadenfrist. Seh es erstmal so, fragen kostet nichts.

Gruß Bastian

P.s. anleitung ist auch noch vorhanden, ob da schaltpläne dabei sind, weiss ich allerdings nicht, hatte mein vater nur geholt um das Trocknen einzustellen.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Bastian

Willkommen im Forum
Motorgenerator prüfen.
Hinten am Motor befindet sich ein kleiner Generator (G) der die Umdrehung an die Elektronik weiter gibt.
In der Mitte davon ist ein kleiner Anker, schau nach ob der lose bzw. rausgefallen ist.
Es besteht auch die Möglichkeit, dass die kleine. Generatorspule kein Durchgang hat (kommt seltener vor)
Der G kann auch unter einer Kappe sitzen. Schließe ein Messgerät am Motorstecker, wo die Leitung vom Generator drauf geht und drehe den Motor händisch, ob am G eine Spannung erzeugt wird (bis ca. 5 V-AC).
Sollte das in Ordnung sein, dann die Generatorleitung bis zur Elektronik auf Durchgang messen,
dabei die Leitung beim Messen bewegen, es ist möglich das ein Bruch vorliegt.
Der befindet sich meistens an den Befestigungspunkten (Kabelbinder) vom Kabelbaum.

Nach meiner Ansicht, ist en WA/TR nicht de richtige Wahl, die ziehen zum Abkühlen Wasser, also müssen richtig angeschlossen sein. Außerdem machen die Kisten auch viel Ärger. Steck da nach zu viel rein.
Besorge dir lieber einen preisgünstigen Siemens Trockner.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

Basty

Benutzer
Registriert
08.11.2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
hab vorhin mal versucht das zu messen, scheiter aber bisher an der richtigen Messtechnik, AC sollte ja wechselstrom sein, hab ich auch eingestellt.

Motor hat eine 6 Polige leiste, weiss nicht an welchen kontakten ich da ansetzen soll.


Zur Investition wirds nicht wirklich kommen, außer es ist ne Kleinigkeit, wird auch nicht so oft laufen, hab von meiner Schwester noch nen Kondenstrockner rumstehen, der bisher kaum läuft nach dem er an einer anderen Stelle die Steckdose überlastet hatte, im Keller sind teilweise noch alte Leitungen verlegt.
Aber bevor der Sperrmüll nicht sagt er holt sie ab, kann man es ja nochmal versuchen.

Hab mal ein bild der Leiste und des
 

Anhänge

  • IMG_20171108_172558.jpg
    IMG_20171108_172558.jpg
    252 KB · Aufrufe: 625
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
das markierte ist der Tachogenerator, und es wird wohl das gelbe Kabel sein...
 

Anhänge

  • tg.jpg
    tg.jpg
    263,6 KB · Aufrufe: 621
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Bastian

Messe die Anschlüsse durch, immer zwei.
Der Anker (Kohlen) hat ca. 2 Ω, die Feldwicklung auch um die 2 Ω,
der Tachogenerator (TG) hat einen bedeuten höheren Widerstand (genau ist mir unbekannt)
der liegt zwischen 50 – 600 Ω

Wo in der Mitte die Schraube sitzt, das ist der Magnetanker vom TG, der muss fest auf der Ankerwelle sitzen. Wenn du den Anker drehst, musste der fest sein → überprüfen.
Die gelbe und schwarze Leitung werden wahrscheinlich die Strippen von den Kohlen sein.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
B

Basty

Benutzer
Registriert
08.11.2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Forum,
war unterwegs daher heute erst die Rückmeldung.

Also hab das ganze so gemacht wie vorgeschlagen, die ersten 4 von links, waren 35ohm, und die letzten über 200.
Billig Multimeter vom Aldi und über Klemmen gemessen, also nicht soviel wert drauf legen.

Also da angeschlossen, und gedreht komm auf etwas über 1 Volt. Aber auf 5v keineswegs.

Das ganze vorne am TG ist fest. Da wackelt nix.

Durchmessen muss ich mir nun Mal ansehen.

Gruß Bastian
 
R

roter george

Neuling
Registriert
26.01.2018
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo Basty,

bist Du noch an der WM oder hast Du es aufgegeben?
Ich hätte da eine Lösung.

Gruß vom roten Georgre
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Hotpoint 9936 Motorlauf ungleich, ruckhaft

Ähnliche Themen

Siemens Wash & Dry 6143 dreht nicht mehr nach rechts, stoppt Waschvorgang

SIEMENS (BSH) KG39EAI40/96 iQ500 Freistehende Kühl-Gefrier-Kombination KG39EAI40/96 2 mal geknallt, Stecker verschmort

AEG Öko Lavamat 7450 UPDATE (L7450) Fehler E54 nach Geräus

Bauknecht Lingerie 1400 Motor setzt aus

Siemens Wash & Dry 6143 Motor läuft nicht rechts rum

Oben